Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Flacs splitten

+A -A
Autor
Beitrag
mathias1000
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jan 2013, 18:59
Ich habe eine Blu-ray Audio mit eacto2.exe in Flac gerippt.
Die Flac ist 24Bit/192KHz in 6 Kanälen und ca. 6GB gross.

Wen ich die Datei mit "flac.exe source.flac -t" teste ist sie Ok.

Nun will ich sie Splitten, welche bis und mit test12.flac einwandfrei funktioniert.
Ab dem 13. Track kommt FLAC_STREAM_DECODER_SEEK_ERROR.

Was mache ich falsch ?

Mit foobar habe ich auch ab ca. 40min Probleme.

2. Problem zwischen jedem Track kommt ein kurzer Knackser.

Wen ich es so schreibe ""c:\Program Files (x86)\FLAC\flac.exe" --skip=1:00 --until=1:59.99 -o test02.flac "source.flac"" nützt es auch nichts.

flac.exe --skip=0:00 --until=1:00 -o test01.flac source.flac
flac.exe --skip=1:00 --until=2:00 -o test02.flac source.flac
flac.exe --skip=2:00 --until=3:00 -o test03.flac source.flac
flac.exe --skip=3:00 --until=4:00 -o test04.flac source.flac
flac.exe --skip=4:00 --until=5:00 -o test05.flac source.flac
flac.exe --skip=5:00 --until=6:00 -o test06.flac source.flac
flac.exe --skip=6:00 --until=7:00 -o test07.flac source.flac
flac.exe --skip=7:00 --until=8:00 -o test08.flac source.flac
flac.exe --skip=8:00 --until=9:00 -o test09.flac source.flac
flac.exe --skip=9:00 --until=10:00 -o test10.flac source.flac
flac.exe --skip=10:00 --until=20:00 -o test11.flac source.flac
flac.exe --skip=20:00 --until=30:00 -o test12.flac source.flac
flac.exe --skip=30:00 --until=40:00 -o test13.flac source.flac
flac.exe --skip=40:00 --until=50:00 -o test14.flac source.flac
flac.exe --skip=50:00 --until=60:00 -o test15.flac source.flac
flac.exe --skip=60:00 --until=70:00 -o test16.flac source.flac


[Beitrag von mathias1000 am 08. Jan 2013, 19:04 bearbeitet]
parandroid
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Jan 2013, 01:45
eacto2? meinst du eac3to? ich vermute irgendwas stimmt mit deiner datei nicht, wenn libflac und foobar beide probleme beim decoden haben.

probiere mal den stream extractor, ist letztendlich nur ein gui für eac3to, aber sehr gut zu bedienen.
http://forum.doom9.org/showthread.php?t=141829

da kannst du als ziel flac wählen, zusätzlich aber auch kapitel in eine txt exportieren. dann hast du auch gleich die tracks an den richtigen stellen, nicht willkürlich alle paar minuten einen schnitt.

splitten sollte dann schon gehen mit deiner methode. alternativ einen audio editor wie audition oder audacity probieren, weiß aber nicht wie es da mit multichannel fähigkeiten aussieht.
AndreasHelke
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jan 2013, 02:01
Vielleicht hat deine Software Probleme mit 64 Bit Zahlen. 4 GB ist die maximale Dateigröße die mit 32 Bit Zahlen bearbeitet werden kann. Mit Signed Integer sogar nur 2 GB. Früher hatte sehr viele Software mit größeren Dateien Probleme. Wie oft das heute noch vorkommt weiß ich nicht.
HiLogic
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2013, 02:12

mathias1000 schrieb:
Nun will ich sie Splitten, welche bis und mit test12.flac einwandfrei funktioniert.
Ab dem 13. Track kommt FLAC_STREAM_DECODER_SEEK_ERROR.

Vielleicht lässt sich das Problem schon im Ansatz umgehen...
Die Frage ist warum Du die Datei splitten willst?
Lässt sich das nicht bereits beim rippen erledigen, so dass Du von Anfang an getrennte Dateien hast?

Ich hatte mal so eine ähnliche Problematik als ich eine Konzert DVD in einzelne MP3s wandeln wollte...
Da hatte ich dafür gesorgt, dass die ursprünglich zusammenhängende Audio-Spur in einzelne Tracks, dem DVD Kapitel entsprechend gerippt wurde.
Das war einfacher als die Datei am Ende auseinander zu schneiden.


[Beitrag von HiLogic am 12. Jan 2013, 02:13 bearbeitet]
parandroid
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Jan 2013, 03:10
HiLogic, kennst du denn konkret ein programm, mit dem das auch mit blurays geht?
HiLogic
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2013, 03:13
Spontan nicht. Müsste ich mal suchen.
Das Thema interessiert mich selbst, weil ich hier eine Konzert BluRay liegen habe...


[Beitrag von HiLogic am 12. Jan 2013, 03:38 bearbeitet]
mightyhuhn
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2013, 08:07
der vorgang ist garnicht so kompliziert.

unter der annahme das die blu ray nicht verschlüsselt ist!

wenn man einen directshowfilter hat welcher denn benutzen audio codec decoden kann kann man mittels virtualdub diesen stream auch decoden ins wave

einfach ein avisynthscript mit directshowsource und einen trim für denn song fertig ist.

ich persönlich hätte es vermutlich genau so gemacht wie der thread ersteller aber das scheint ja probleme zu machen.

man benötig so
avisynth
virtualdub
directshow decoder (zb. lavfilter)

als extra könnte man megui zum "schneiden" (trim in die avisynth datei einfügen mit gui) benutzen das programm ist aber sonst recht kompleziert.

videos solte man son aber nicht bearbeiten.

geht vielleicht oder sicher leichter aber diese methode hat nur eine bedingung und die ist das der directshowfilter die datei wieder geben kann.
mathias1000
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jan 2013, 10:33

probiere mal den stream extractor, ist letztendlich nur ein gui für eac3to, aber sehr gut zu bedienen.
Habe ich auch schon probiert, aber ohne Erfolg. Extrahiert habe ich mit folgendem Kommando eac3to x:\ music.txt music.flac.


da kannst du als ziel flac wählen, zusätzlich aber auch kapitel in eine txt exportieren. dann hast du auch gleich die tracks an den richtigen stellen, nicht willkürlich alle paar minuten einen schnitt.
Die runden Zahlen sind nur als Versuchszweck.


Vielleicht hat deine Software Probleme mit 64 Bit Zahlen.
Ich vermute dass dies das Problem ist. Wen ich folgende eingebe bricht er genau bei 2GB ab. flac.exe -o test15.flac "source.flac"


Lässt sich das nicht bereits beim rippen erledigen, so dass Du von Anfang an getrennte Dateien hast?
Wen jemand eine Lösung hätte, würde ich es so machen.


[Beitrag von mathias1000 am 12. Jan 2013, 10:34 bearbeitet]
mathias1000
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jan 2013, 18:12
Ein Teil das Problemes konnte ich jetzt lösen.

Ich habe das obige skript unter Linux (32Bit) ausgeführt. Jetzt kann Flac die Dateien problemlos splitten.

Ein kleines Problem ist immer noch, bei den Tracks-Übergängen hat es immer noch ein kleines Knistern.
Das wird sicher ein Parameter Problem sein, Foobar kann es ja auch ohne knistern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
flac to flac Konverter
singel am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  15 Beiträge
Splitten mit Foobar
maho69 am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  7 Beiträge
FLAC Fragen
Klassikliebhaber am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  13 Beiträge
Flac mit Foobar auf PC an Verstärker: Signalkette so ok?
kosmonaut_75 am 21.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  4 Beiträge
Wie 24bit 96khz Flac splitten?
der_golf_ritter am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  18 Beiträge
EAC mit FLAC und was dann?
Bullethead am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  76 Beiträge
flac und mp3 gleichzeitig verwalten
syncronizer am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  7 Beiträge
flac und freedb-genre
razputin am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  3 Beiträge
FLAC Dateien mit foobar erzeugen - aber wie?
pointe am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  8 Beiträge
Von FLAC auf Audio CD
carrera am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Lemon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.562
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.066