Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unterschied 32kbit vs Loseless

+A -A
Autor
Beitrag
Seby007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Feb 2014, 07:40
Guten Morgen,

ich habe vor, nach und nach meine CD-Sammlung an Musik und Hörspielen zu digitalisieren. Nur bin ich mir über die kb-Rate unseins! Lange Rede, kurzer Sinn:

Es gibt zwei Hörbeispiele (einmal Musik, einmal Hörspiel), jeweils als ~12s Schnippsel in jeweils 4 Qualitätsstufen:

- 32kbit
- 64kbit
- 192kbit
- Loseless

Jetzt die Frage: Hört ihr irgendwelche Unterschiede raus bzw. ob eine besser oder schlechter ist? Um die wahre Bit-Rate zu verschleiern, wurde die Stücke nach der Konvertierung, wieder ins verlustfreie WAV umgewandelt.
Bin mal gespannt, ob jemand die Unterschiede hören kann... Theoretisch sollte ja jeder in der Lage sein, zumindest zwischen 32kbit und Loseless ohne Weiteres zu unterscheiden...

Link (16 MB)
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2014, 09:29

Seby007 (Beitrag #1) schrieb:
ich habe vor, nach und nach meine CD-Sammlung an Musik und Hörspielen zu digitalisieren.

Wie? CDs sind doch schon digital, die braucht man bloß noch rippen...

Seby007 (Beitrag #1) schrieb:
Nur bin ich mir über die kb-Rate unseins!

Das ist heute am Rechner i.d.R. keine Frage mehr - FLAC (oder ALAC), und damit hat sich's. Kann man bei Bedarf (Mobilplayer) immer nach Gusto umkodieren.

Bei datenreduzierten Formaten ist übrigens VBR angesagt, konstante Datenraten sind antiquiert.

Ich werfe nachher mal ein Ohr auf die Hörspeibiele, wenn denn Nein-ich-möchte-jetzt-keinen-Premium-Account Gnade walten läßt. (Wer einen gescheiten Hoster hat, ist klar im Vorteil.)
EDIT: Ein Wunder, ich habe die Datei anstandslos herunterladen können.

EDITh die zweite:
Die 32 kbit hört man bei Musik leicht raus, da mono und mit deutlich fehlenden Höhen (16 kHz Abtastrate). 64 ist schon schwieriger, im direkten Vergleich ist der Unterschied bei den Hi-Hats aber immer noch gut wahrnehmbar (22,05 kHz). Die für die Unterscheidung von 192 kHz und unkomprimiert nötigen Luchsohren (oder eher den dafür nötigen Hörschaden) habe ich genausowenig wie ein Großteil der Bevölkerung. Dafür gibt's mindestens eine Stelle mit hörbarem Clipping in dem Sample.

Wenn du mal gemein sein willst, nimmst du -V 6.

Ich habe übrigens null Ahnung, wie gut der Resampler von LAME ist.


[Beitrag von audiophilanthrop am 27. Feb 2014, 10:00 bearbeitet]
nenkars
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Feb 2014, 11:09
Nimm FLAC!

Für Hörspiele und Hörbücher wäre Opus noch eine gute Möglichkeit, wenn du gute Qualität bei extrem beschränktem Speicherplatz möchtest. Wenn Speicher aber nicht die ausschlaggebende Rolle spielt, hast du praktisch keine Gründe, deine CDs nicht erst mal in einem verlustfreien Format zu speichern.

Dein Hörtest Beispiel ist sicherlich gut gemeint, aber völlig sinnlos. Erstens kannst nur du für dich selbst herausfinden, wo bei dir die Grenze zur Transparenz liegt - das kannst du z.B. mit einem ABX Test relativ simpel bewerkstelligen. Zweitens wurden die Fragen nach allgemein empfehlenswerten Bitraten bzw. VBR Presets für MP3 schon vor über 10 Jahren diskutiert und beantwortet. Kein Grund das nochmal neu aufzurollen. Richte dich nach den Empfehlungen der LAME Entwickler, damit kannst du nichts falsch machen. Wenn du es ganz genau wissen willst, teste selbst.


P.S.: Auf CDs befinden sich ausschließlich digitale Formate, da muss man nichts mehr digitalisieren.
Seby007
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Feb 2014, 18:58
Hallo,

danke euch beiden für eure Antworten und ziemlich guten Hinweisen!

Ich hatte den Thread auch in einem stinknormalen Computer-Forum (und die Lösung) reingestellt, weil ich annahm, dass da keiner auf die richtige Lösung kommt... und tatsächlich haben es gleich mehrere geknackt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Qualitativer Unterschied - Graka HDMI vs Soundkarte?
Chris2014mc am 01.06.2014  –  Letzte Antwort am 03.06.2014  –  13 Beiträge
Win 7 Unterbrechungen bei 32kbit/s-mp3s?
Razzmatazz0r am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  2 Beiträge
CD vs. 256 Kbit Spotify-Aufnahme - großer Unterschied?
onlineesel am 02.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  26 Beiträge
Wiederaufnahme Audio - Unterschied 48KHz vs 192KHz u 16 vs 24 Bit
Scax am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2013  –  8 Beiträge
Xonar DS vs. Essence STX vs. Juli@ vs.
TotalEclipse am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  2 Beiträge
onboard vs. Soundkarte
fr33bird am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  17 Beiträge
Teufel E400 vs. Z5500
L3g3nDoFw4r am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  3 Beiträge
Rippen: iTunes vs. XLD
talknet am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  3 Beiträge
Klangqualität VLC vs ITunes
declaration am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  32 Beiträge
Lossless Formate vs. mp3 - 320kbps
Cinematics am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.04.2016  –  143 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitglied*Civer*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.198