Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kernel Streaming vs. WASAPI (ev. Voodoo?)

+A -A
Autor
Beitrag
Dennis50300
Stammgast
#1 erstellt: 21. Apr 2014, 18:59
Die bitgenau Übertragung...
Erfahrungen mit Kernel-Streaming, WASAPI-Mode und Direct Sound – ein Test

WASAPI tut's bei mir soweit schon ganz gut, wenn die Quelle 44,1 hat bekommt meine Yamaha auch 44,1 und dasselbe mit 48kHz, soweit so gut.

Kernel Streaming findet man zwar PlugIn's für FooBar sowie auch Winamp, wobei winamp mit WASAPI leider schon total instabil wird.
Maiko hatte ich denk ich zuletzt wo dieses rote Symbol dann neben der Uhr unten rechts im Windows auftaucht...

Ich hab dann einfach mal FooBar ausprobiert und mir das mittlerweile so schick gemacht wie ich es brauche um damit klarzukommen (als einer der bislang immer mit Winamp unterwegs war am Rechner, mindestens ein Jahrzent )

Das Kernel Streaming PlugIn für Winamp sowie auch das für FooBar bringen aber irgendwie so leider rein garnix...
Es ist einfach nichts klickbar als Device so wie hier in der Anleitung -> KERNEL STREAMING FOR WINAMP 5

Zu Auswahl stehen als Soundkarte und Lichtwellenleiterausgang folgende Sounddevices:

Creative X-Fi Titanium bulk
Realtek HD (ALC887)

Beide haben wohl ASIO support sogar, der Realtek erst seit kurzem dank Realtek High Definition Audio (HDA) R2.74 (7203) WHQL + Asio (R2.74)
Nur funktionieren tut es dummerweise nicht, mit dem Realtek wird einfach nix abgespielt (winamp) und bei FooBar ist es zwar auch auswählbar verschwindet dann aber nach dem 1. Versuch etwas abzuspielen.

Von der Creative wollen wir erst garnicht anfangen, das funktioniert genauso wenig, Winamp lässt sogar den ganzen Rechner einfrieren wenn ich mit ASIO versuchen will die Creative dafür zu benutzen.

Aktuell tut es FooBar ganz gut mit WASAPI, das Kernel Streaming scheint ja aber die Eierlegende Wollmilchsau zu sein ?

Jemand eventuell ne' Idee wie man es mal zu laufen bekommen könnte ?

Betriebsystem ist aktuell Windows 8.1 (mit Update 1 natürlich), kurz davor noch Windows 7 als x64, das macht da leider auch keinen Unterschied funktioniert mit beidem nicht. (Treiber auf dem Stand der Dinge, eventuell doch ausnahmsweise mal ein Fehler ?)

Asio mit diesem Asio4all kann man ja irgendwie auch knicken mit Winamp, das ist auch nicht wirklich stabil leider, hab auch hier schon desöfteren durch Google was darüber gefunden das das eher schlecht als Recht ist weil es nur ein "Software-Adapter" darstellt der eh mehr schlecht als Recht funktioniert.


gruss Dennis50300


[Beitrag von Dennis50300 am 21. Apr 2014, 19:01 bearbeitet]
nenkars
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Apr 2014, 19:25
Versehe nicht, was dein Problem ist.

KernelStreaming ist obsolet, seitdem es Windows Vista gibt. Benutze doch eindach WASAPI und fertig. Oder was genau hast du damit für Probleme?
j!more
Inventar
#3 erstellt: 23. Apr 2014, 08:12
Was spricht gegen WASAPI? Doch nicht etwa der verlinkte Artikel? Verblindet wird der Autor keine reproduzierbaren Unterschiede zwischen den drei Ausgabemodi hören. Sowohl mit WASAPI als auch mit Kernel-Streaming liegt man auf der sicheren Seite, was die bitgenaue Ausgabe angeht. WASAPI ist der neuere Standard, warum also nicht den nutzen?

Ach ja: Ganz bestimmt Voodoo. Der Betreiber des Blogs fasst seine Erkenntnisse zu wav, flac und aac so zusammen: Musik-CDs in WAV wandeln, die downgeloadeten i-Tunes-Songs auch von iTunes in WAV wandeln lassen (vorher bei den iTunes-Einstellungen den WAV-Codierer bei den Importeinstellungen auf automatisch schalten). Noch Fragen?


[Beitrag von j!more am 23. Apr 2014, 09:50 bearbeitet]
Dennis50300
Stammgast
#4 erstellt: 25. Apr 2014, 16:32
Ah na denn ist ja alles gut

Habe das auch nur grob Überflogen.


Gruss Dennis50300
Dennis50300
Stammgast
#5 erstellt: 25. Apr 2014, 18:40
Wobei mich natürlich total abnervt das WASAPI nicht vernünftig mit Winamp läuft, ich hab schon einiges an Zeit in FooBar2000 reingesteckt aber es ist und bleibt von der Bedienung einfach extrem bescheiden leider


Gruss Dennis50300
cr
Moderator
#6 erstellt: 25. Apr 2014, 21:31
Mein Interface liefert einen eigenen ASIO-Treiber mit, und damit läuft Foobar über ASIO, problemlos, es verschwindet auch nichts. Der Treiber wurde sogar immer pünktlch auf w8 und dann w8.1 nachgerüstet, obwohl das Gerät nun bald 10 Jahre alt ist. So stelle ich mir professionellen Support vor.
Wasapi funktioniert genauso gut, bringt mir aber auch nicht mehr als ASIO.
Keine Ahnung, wozu man WINAMP braucht, wenn FOOBAR sowieso alles kann.


[Beitrag von cr am 25. Apr 2014, 21:33 bearbeitet]
contadinus
Inventar
#7 erstellt: 26. Apr 2014, 10:48

Dennis50300 (Beitrag #5) schrieb:
..... ich hab schon einiges an Zeit in FooBar2000 reingesteckt aber es ist und bleibt von der Bedienung einfach extrem bescheiden leider


Ansichtssache....
Dennis50300
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mai 2014, 16:33
Naja Gewöhnungssache halt, wenn man sich an die Medienbiblio von winamp der letzten Version so arg daran gewöhnt hat, da kann man soviel basteln wie man will am FooBar, es kommt da einfach nicht dran leider.

Installiert es einfach mal und benutzt es eine Weile, mit dem maiko wasapi plugin ist die Qualli ja auch Bitgenau, ist halt nur doof wenn dann mal Dateien abgespielt werden sollten die in 22100khz daherkommen... (Ich bin nicht der Deletant )
Dann verreckt das Konstrukt leider, stürzt halt gerne ab.
Ich mein ich bin da eh kräftigst am Löschen von diesen MP3-Player "Backups" aber manchmal gefällt einem ja doch mal was davon und denn ist das nunmal nen Sample bis man seine Audiosammlung darum erweitert hat und das in anständiger Qualli gekauft hat.

Bei FooBar kommt nur nen kleines Fenster aber es stürzt halt nicht ab sondern spielt dann einfach das nächste ab.

Das komplette verhalten von Biblio und Playlist ist bei Winamp einfach viel besser.

Edit:
Eventuell lässt sich das maiko ja doch noch besser einstellen das der auch sowas abspielen kann ?




Es ist halt einfach Genial wie er "Disk" vernünftig die Alben in Reihenfolge anzeigt, und genauso einfach ist es per Doppelklick auch in der richtigen Reihenfolge in der Playlist.
Desweiteren kann ich mein Xperia Ray mit Winamp easy bespielen u.s.w.

Edit2:
Anwendungsszenario Winamp
Mike Oldfield, Crises gesucht

Klick auf Track1, Playlist = passt


Edit3:
Anwendungsszenario FooBar
Alte Suche gelöscht, erster Würgeereiz

Bei "Track" und "Album" in den Fenster von rechts nach links erstmal nach oben auf "all" gehen... (zweiter Würgereiz)

So denn haben wir gesucht und gefunden, klick auf Track 1, der dann schon dritte Würgereiz:


Edit4:
Und noch ein Würgereiz bei FooBar, wie man sieht hab ich die Suche oben gelöscht....


Die Pegelvisualisierung ist allerdings nice von FooBar wie man an meinen Videos sehen kann:
https://www.youtube.com/user/Dennis50300

gruss Dennis50300


[Beitrag von Dennis50300 am 04. Mai 2014, 17:07 bearbeitet]
nenkars
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Mai 2014, 12:29
Ich verstehe nicht, was du uns mitteilen möchtest. Was genau ist denn dein Problem, außer spontanen Würgereizen?


Es ist halt einfach Genial wie er "Disk" vernünftig die Alben in Reihenfolge anzeigt, und genauso einfach ist es per Doppelklick auch in der richtigen Reihenfolge in der Playlist.

Was ist denn daran so "genial"? Wenn foobar die discnumber irgendwo anzeigen soll, dann stelle es doch einfach so ein. Nur weil das in Winamp zufällig die Standardkonfiguration ist und in foobar nicht, heißt das nicht, dass foobar es nicht kann, sondern dass du es nicht so eingestellt hast.
Dennis50300
Stammgast
#10 erstellt: 05. Mai 2014, 13:53

nenkars (Beitrag #9) schrieb:
Ich verstehe nicht, was du uns mitteilen möchtest. Was genau ist denn dein Problem, außer spontanen Würgereizen?


Es ist halt einfach Genial wie er "Disk" vernünftig die Alben in Reihenfolge anzeigt, und genauso einfach ist es per Doppelklick auch in der richtigen Reihenfolge in der Playlist.

Was ist denn daran so "genial"? Wenn foobar die discnumber irgendwo anzeigen soll, dann stelle es doch einfach so ein. Nur weil das in Winamp zufällig die Standardkonfiguration ist und in foobar nicht, heißt das nicht, dass foobar es nicht kann, sondern dass du es nicht so eingestellt hast.


Wenn du weisst wie und es verrätst danke ich dir dafür sehr

Ist halt schwierig eine Konfiguration quasi nachzubauen in einem anderen Programm was dann auch noch komplett auf Englisch ist.

Es wäre natürlich extremst geilomat wenn sich die Biblio exakt so verhalten würde wie sie das in Winamp standardmässig tut, im groben und gnazen hab ich es optisch zumindest ja schonmal ähnlich hinbekommen.
Ich mein gut die Fenster sitzen anders, aber selbst das wäre noch anpassbar, wenn sie sich so verhalten würde hätte ich da auch nochmal motivation nochmal daran herumzubasteln wo was sitzt.


Gruss Dennis50300
cr
Moderator
#11 erstellt: 05. Mai 2014, 14:41
Foobar kann praktisch alles und ist extrem flexibel, aber genau das macht es auch für den Laien extrem schwierig...........

Vielleicht gibt es irgendwo wählbare Standardkonfigurationen zum Herunterladen (keine Ahnung), wäre zumindest hilfreich.
audiophilanthrop
Inventar
#12 erstellt: 05. Mai 2014, 19:22
Deswegen benutze ich Foobar im "Portable Mode", dann kann ich im Zweifelsfall das Verzeichnis kopieren und die Konfig mitnehmen...

So als Idee:
Einstellungen -->Media Library --> Library viewer selection playlist: "Enabled" und "Activate when changed" anhaken, falls nicht schon geschehen.
Dann habe ich mir unter "Album List" --> "Views" noch eine eigene Ansicht hinzugefügt.
"by album artist" mit Wert "%<album artist>%|['['$cut(%date%,4)']' ]%album%|[[%discnumber%.]%tracknumber%. ][%track artist% - ]%title%"
Das liefert mir eine schöne Baumansicht nach Künstlern mit aufklappbaren, nach Jahren sortierten Alben. Hilfe zur Syntax siehe Help --> Title formatting help. Man muß sich nur angewöhnen, in der Albenliste das Album auszuwählen und dann in die dynamische Playlist rüberzugehen, um die Wiedergabe zu starten.
(Foobar geht automatisch von "Album Artist" auf "Artist", wenn das erste nicht existiert. Ist es nur leer - das macht EAC gern -, kann man die problematischen Alben markieren, Eigenschaften aufrufen, auf "Album Artist"-Feld gehen und explizit <Entf> drücken.)

Um Englisch kommt man übrigens heutzutage schwer herum, das ist halt die lingua franca du jour.
0gopogo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Mai 2014, 20:51
Nach einigem Rumärgern mit Foobar (und ASIO, KS), habe ich JRiver MC gekauft, WASAPI und ein paar andere Sachen eingestellt, und alles ward gut.
nenkars
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Mai 2014, 20:54
Das ist echt schön für dich. Nur was hat das mit dem Thema zu tun?
j!more
Inventar
#15 erstellt: 09. Mai 2014, 04:52
Da hat halt wieder mal jemand rausgefunden, dass jriver ohne Frickelei nutzbar macht was foobar kann.

Hat mit dem Thema schon zu tun, weil eine Alternative zu winamp gesucht war, die foobar nicht geboten hat. Alles gut also.
Dennis50300
Stammgast
#16 erstellt: 12. Mai 2014, 16:22

0gopogo (Beitrag #13) schrieb:
Nach einigem Rumärgern mit Foobar (und ASIO, KS), habe ich JRiver MC gekauft, WASAPI und ein paar andere Sachen eingestellt, und alles ward gut.


Nicht uninteressant, kann man das auch testen so trialmässig für 30 Tage oder so ?


Gruss Dennis50300
0gopogo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Mai 2014, 17:53
Ja, 30 Tage: http://www.jriver.com/de/

Eine Mac Version gibt es auch, aber ich habe den Link gerade nicht parat.
Dennis50300
Stammgast
#18 erstellt: 13. Mai 2014, 16:41
Ah ok, dnn werd ich das mal testen demnächst.


Gruss Dennis50300
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Asio, Kernel-Streaming, Wasapi: Nix geht
michl8888 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  7 Beiträge
Netzwerk-Player vs PC Streaming
wilson05 am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  3 Beiträge
Audacity-Aufnahmen mit ASIO und Kernel Streaming
Paesc am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  9 Beiträge
Kernel Streaming und ASIO bei der M-Audio Revo 5.1?
schnawwl am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  2 Beiträge
Hilfe Wasapi in foobar
AtratusNex am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 07.07.2013  –  10 Beiträge
Foobar2k mit WASAPI Bittiefe
dsdommi am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  9 Beiträge
Apple vs. Microsoft Erfahrungen
donutman am 26.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  4 Beiträge
Rippen: iTunes vs. XLD
talknet am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  3 Beiträge
CD vs. HiRes-Downloads
Paesc am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  163 Beiträge
Directsound, WASAPI, WASAPI Event & Push und Fragen zur Bithöhe
bobi007 am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 19.09.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 80 )
  • Neuestes Mitgliedbantam2726
  • Gesamtzahl an Themen1.345.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.159