Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie taggt Ihr Eure Musikstücke?

+A -A
Autor
Beitrag
imebro
Inventar
#1 erstellt: 24. Dez 2014, 10:44
Hallo,

ich nutze seit einiger Zeit eine externe Festplatte, die am USB-Anschluss meines AVR (Yamaha RX-V775) angeschlossen ist.
Das funktioniert sehr gut und wenn ich das TV dazu einschalte, kann ich auch sehr schnell die recht große Musiksammlung durchforsten...

Die einzelnen Musikstücke liegen in Verzeichnissen, die mit "Interpret - Album-Name" bezeichnet sind.
Die Musikstücke selbst sind mit "Interpret - Album - Track-Nr. - Titel" getaggt.

Im Programm "Mp3tag" sieht das dann so aus: %artist% - %album% - $num(%track%,2) - %title%

Nun ist es so, dass dadurch, dass zuerst Interpret und Album getaggt sind, oft der Titel nicht im Display sichtbar ist, sofern er nicht durchläuft.
Auch in der Übersicht am TV sieht man den Titel nur, wenn man länger darauf stehen bleibt und er beginnt zu scrollen...

Daher stelle ich mir gerade die Frage, ob es eine sinnvollere / bessere Möglichkeit gäbe, die Taggs zu formatieren.

Wie macht Ihr das?

Danke, ein schönes Weihnachtsfest und schöne Grüße,
imebro
avh0
Inventar
#2 erstellt: 24. Dez 2014, 11:08
Das hängt i.d.R. nicht vom Tagging ab, sondern vom Player oder auch vom Server, wenn man z.B. UPnP bzw. DLNA nutzt. Sicher ist es keine befriedigende Lösung weniger Tags einzugeben, um einen zu sehen. Bei manchen Player und manchen Server kann die Anzeige konfiguriert werden.
Die Tags haben keine Reihenfolge, denn dies sind Tagfelder, nicht mit dem Dateinamen verwechseln, der ggf. von Deinen Playern angezeigt wird.

Dazu kann noch kommen, dass Du IDv3 Tags mit mp3tags schreibst, Flacfiles nutzt und Dein Player Flac-Tags ausliest.
imebro
Inventar
#3 erstellt: 24. Dez 2014, 11:11
Danke Dir.
Auf der ext. Festplatte sind alle Alben hauptsächlich im FLAC-Format, aber zusätzlich in einem Unterordner auch nochmal als MP3.

Vielleicht hängt das auch mit dem Problem zusammen, welches ich gerade in einem anderen Thread bearbeite... nämlich dass bei den FLAC-Dateien keine Cover am TV angezeigt werden

LG
imebro
avh0
Inventar
#4 erstellt: 24. Dez 2014, 13:07
Auch hier kommt es auf den Player bzw. Server an, ob im Track eingebettete Bilder gelesen werden (können) oder das Coverbild zusätzlich als z.B. Folder.jpg oder Cover.jpg im gleichen Ordner liegen muss.
Ich gehe davon aus, die Cover sind in die Files eingebettet.
Einfach mal mit Mp3tag als jpg in das gleiche Verzeichnis speichern.
imebro
Inventar
#5 erstellt: 24. Dez 2014, 13:34

avh0 (Beitrag #4) schrieb:
Auch hier kommt es auf den Player bzw. Server an, ob im Track eingebettete Bilder gelesen werden (können) oder das Coverbild zusätzlich als z.B. Folder.jpg oder Cover.jpg im gleichen Ordner liegen muss.
Ich gehe davon aus, die Cover sind in die Files eingebettet.
Einfach mal mit Mp3tag als jpg in das gleiche Verzeichnis speichern.


Danke, genau das habe ich schon gemacht.
Im gleichen Verzeichnis gespeichert und die Cover sind eingebettet.
Offenbar / angeblich wird das von meinem AVR bei FLAC-Dateien nicht unterstützt, was ich fast kaum glauben kann

Hier der andere Thread:
http://www.hifi-foru...read=5306&postID=5#5

Hat sonst noch Jemand Ideen fürs Taggen oder macht Ihr das ähnlich wie ich?

Danke und Gruss,
imebro
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 24. Dez 2014, 14:04
Ich verstehe dein System nicht so recht. Es gibt doch fürs Taggen jeweils eigene Felder für Interpret, Album, Titel usw. Da gehört dann einfach die jeweilige Information hinein.

Oder meinst du die Dateibenennung? Die ist aber nicht geeignet und wird von den meisten Playern nur dann verwendet, wenn ordentliche Tags fehlen.
imebro
Inventar
#7 erstellt: 24. Dez 2014, 14:11
Ja, da habe ich mich etwas blöde ausgedrückt

Getaggt sind alle Musikstücke korrekt und ich meine tatsächlich die Benennung - also das, was man sieht, wenn man die einzelnen Verzeichnisse öffnet.

Am TV sieht man dann bei längeren Interpreten- und/oder Alben-Namen nicht mehr den Titel, da die Benennung ja nach diesem System vorgenommen wurde:

Interpret - Album - Track-Nr. - Titel

Daher würde mich interessieren, wie Ihr Eure Musikstücke in einer solchen Sammlung benennt?

Danke für den Hinweis...

LG
imebro
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 24. Dez 2014, 14:26
Und dein TV ist nicht in der Lage, die Tags zu lesen? Das ist natürlich blöd.

Ich habe unterschiedliche Benennungen je nachdem, ob ich ganze Alben habe oder nur einzelne Musikstücke.

Komplette Alben sind in einem Unterordner "Alben" und die Dateien sind nach dem Schema \$left(%artist%,1)\%artist%\%album%\$num(%track%,2) - %title% benannt, also zum Beispiel \L\Leftfield\Leftism\01 - Release the Pressure.mp3. Ich sehe keine Notwendigkeit, Album und Interpret im Dateinamen zu wiederholen, die stehen ja schon im Verzeichnisnamen. Das sollte also auch für dich funktionieren.

Für die gemischten Lieder ist das System etwas anders, ebenso für Sampler mit mehreren Interpreten.


[Beitrag von Dadof3 am 24. Dez 2014, 14:27 bearbeitet]
imebro
Inventar
#9 erstellt: 24. Dez 2014, 14:32
Mein TV kann das schon lesen.
Aber da der Name so lang ist, kann ich bei vielen Musikstücken nur das Album und den Interpreten lesen... der Titel kommt erst, wenn man das Musikstück markiert hat und es dann nach ein paar Sekunden anfängt, von rechts nach links zu laufen

Was ich bei Deiner Benennung nicht verstehe...
Du hast doch auch den Titel nochmal im Dateinamen drin (hinter dem Trennstrich...) oder sehe ich das falsch?

LG
imebro
HiFi_Addicted
Inventar
#10 erstellt: 24. Dez 2014, 14:36
Interpret - Album (Optionaler Kommentar)\Tracknummer Titel.flac

Wenn mehr als eine CD zu einem Album gehört wird trotzdem einfach duchnummeriert.

Medienplayer abseits des Computers verwende ich nicht. Am Handy hats aber den Vorteil dass die Songs auch ohne Playlisten in der richtigen Reihenfolge laufen.
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 24. Dez 2014, 14:38
Was meinst du mit "nochmal"? Im gesamten Dateinamen (inkl. Verzeichnisse) kommt er genau einmal vor.
imebro
Inventar
#12 erstellt: 24. Dez 2014, 14:45
Du hast also nur den Ordner ALBEN und da drin sind dann nur die Musikstücke in der von Dir genannten Benennung?
Und diese Musikstücke nicht nochmal in Unterverzeichnissen mit den jeweiligen Interpreten?

Ich habe zunächst mal Verzeichnisse mit "Interpret - Album" benannt.
Innerhalb dieser Verzeichnisse sind dann die einzelnen Stücke des jeweiligen Albums.
Diese Stücke sind dann benannt mit "Interpret - Album - Track-Nr. - Titel".

Klar könnte ich innerhalb der Verzeichnisse den Zusatz "Interpret - Album" weglassen, da man sich ja eh schon im gewählten Verzeichnis befindet.

Aber genau deshalb frage ich ja hier danach, wie Ihr es macht, um vielleicht eine sinnvollere Lösung zu finden

LG
imebro


[Beitrag von imebro am 24. Dez 2014, 14:46 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 24. Dez 2014, 15:13

imebro (Beitrag #12) schrieb:
Du hast also nur den Ordner ALBEN und da drin sind dann nur die Musikstücke in der von Dir genannten Benennung?
Und diese Musikstücke nicht nochmal in Unterverzeichnissen mit den jeweiligen Interpreten?

Nein, irgendwie hast du mich nicht verstanden. Lies noch mal genau. Sind dir vielleicht die Backslashes entgangen?


Klar könnte ich innerhalb der Verzeichnisse den Zusatz "Interpret - Album" weglassen, da man sich ja eh schon im gewählten Verzeichnis befindet.

Das würde ich auch empfehlen.

Alle Alben in einem Verzeichnis mit einem Ordner je Album wäre mir zu unübersichtlich und die Navigation wäre mir zu umständlich. Das hängt aber auch von der Größe der Musiksammlung ab.
imebro
Inventar
#14 erstellt: 24. Dez 2014, 17:47
OK... Du hast Recht. Ich habe es nicht verstanden... und auch nicht nach nochmaligem Lesen

Beschreibe doch mal anhand einer Aufstellung, wie das bei Dir von ganz oben aus gesehen aussieht.
Wenn Du die Festplatte ansteuerst - erscheint dann zunächst ein Alphabet?
Wenn ja... wie gehts dann innerhalb der einzelnen Buchstaben weiter?

Würde mich echt interessieren

Danke und Gruss,
imebro
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 25. Dez 2014, 09:51
Die erste Ebene sind die Anfangsbuchstaben der Interpreten. Ich empfehle eine Sortierung nach Vornamen, die übliche Sortierung nach Nachnamen hat aus meiner Sicht bei Musik ausschließlich Nachteile.

In der nächsten Ebene sind dann alle Interpreten, die mit dem jeweiligen Buchstaben beginnen, also zum Beispiel für L Led Zeppelin, Leftfield, Lenny Kravitz usw.

Dann wieder eine Ebene darunter alle Alben des jeweiligen Interpreten, also für Leftfield zum Beispiel Leftism, Rhythm and Stealth, Tourism usw.

Und dann kommen die einzelnen Lieder/Dateien.
imebro
Inventar
#16 erstellt: 25. Dez 2014, 10:58
...schon kapiert Danke

Habe es gestern - rein intuitiv - schon ähnlich gemacht.
Nur habe ich die erste Ebene weg gelassen (also das Alphabet).
Wenn meine Musiksammlung mal noch wesentlich wächst, werde ich das aber nachholen.

Leider kann ich auch keine Cover am TV sehen, wenn ich das Cover-Foto direkt ins Alben-Verzeichnis lege.
Egal ob als "folder.jpg" oder als "cover.jpg". Das jeweilige Cover habe ich eh auch schon in die einzelnen Musikstücke eingebettet und wollte gestern einfach nur nochmal testen, ob es vielleicht angezeigt wird, wenn es auch im Verzeichnis nochmal liegt.
Schade, aber sicher verschmerzlich... Dennoch ärgert es mich, dass man mit einem modernen AVR, wie dem "Yamaha RX-V775" nicht mal Cover-Dateien angezeigt bekommt beim abspielen von FLAC-Dateien, wenn diese über eine externe Festplatte am USB-Anschluss abgespielt werden.

Übrigens habe ich gestern auch - eher zufällig - festgestellt, dass ich meine komplette Musiksammlung ins Programm "Mp3Tag" einlesen konnte (also alle Titel von allen Interpreten) über die Funktion "Übergeordnetes Verzeichnis...". Dann habe ich beim Konverter (Tag - Dateiname) einfach den String eingetragen:

%artist%\%album%\$num(%track%,2) - %title%

und dann wurden die entsprechenden Verzeichnisse und Unterverzeichnisse automatisch angelegt und gleich auch die Titel entsprechend abgeändert.
Da spart man sich ja echt stundenlange Arbeit

Dann schöne Grüße an Alle und ein frohes Fest,

imebro


[Beitrag von imebro am 25. Dez 2014, 11:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie rippt, encodiert und taggt ihr eure Mp3s/FLACs
BesserIsses am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  66 Beiträge
Musikstücke auf "gleiche" Lautstärke bringen
Conradis am 11.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.08.2014  –  5 Beiträge
Wie kann ich Musikstücke vom MB(cas.Rec.)auf MP3 convertiere
acyildiz am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  5 Beiträge
Eure Musikverwaltung
-HIFI09- am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  5 Beiträge
Mit was archiviert ihr eure Musik?
Paesc am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  37 Beiträge
Ich brauche eure hilfe!
Deidara_chan am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  2 Beiträge
Logitech Z-3 Pro/Contra eure Erfahrungen
Nibroc am 24.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  6 Beiträge
Rippen - wie schnell ist euer Laufwerk/welche Probleme habt ihr?
Paesc am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  26 Beiträge
Wenn ihr könntet wie ihr wölltet
teuchi am 04.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  4 Beiträge
Eure Meinung ist gefragt!
Burnhead am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedheati
  • Gesamtzahl an Themen1.345.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.594