Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


XLR-Ausgänge am PC gegen Grundrauschen

+A -A
Autor
Beitrag
ParadoxDelta
Neuling
#1 erstellt: 19. Jan 2015, 13:41
Hallo alle zusammen,
ich habe vor kurzem 2 Yamaha HS80m gebraucht gekauft und bin weitestgehend zufrieden mit ihnen.
Was mich stört ist das hohe Grundrauschen, das gleichmäßig aus beiden Hochtönern dringt. Das habe ich beim Testhören vor dem Kauf nicht vernommen und auch der Verkäufer sagt, er hätte sie immer symmetrisch verbunden gehabt und nie rauschen gehört.

Das Rauschen tritt unverändert auf, wenn gar keine Audiokabel angeschlossen sind, der Verstärkerregler ganz nach unten gedreht ist und alle elektrischen Geräte in der Umgebung abgeschaltet sind. Ich habe die Box durch meine Wohnung getragen und in verschiedenen Räumen ausprobiert. Überall dasselbe.

Im Netz habe ich einen Kommentar gefunden, der besagt, das Rauschen würde verschwinden, sobald der Verfasser sein symmetrisch verbundenes Audiointerface anschließt. Das würde ich gerne probieren, meine Asus Xonar Essence ST hat aber leider nur asymmetrische Cinch-Ausgänge.

Deswegen meine Frage an euch: Wie kann ich meinen PC am besten XLR- oder symmetrisches TRS-fähig machen? Ich würde ungern den guten Sound meiner Asus Karte aufgeben und wenn möglich weniger als 100€ exklusive Kabel bezahlen.

(Da ich noch nicht wirklich verstanden habe, wieso die symmetrische Verkabelung jetzt das Grundrauschen aufheben kann, das sogar komplett ohne Audiokabel auch auftritt, weiß ich nicht so recht, welche Art der Lösung sich für mich am besten eignet.)

Im Netz wurde folgendes empfohlen:
Externe USB-Soundkarte mit XLR-Ausgängen (>300€)
Günstiges USB-Audiointerface (Sowas: http://geizhals.at/d...g-mixer-a848918.html , aber damit verwende ich ja den schlechteren Sound des Interfaces)
Einen aktiven DI-Wandler (sowas: http://www.thomann.de/de/sm_pro_audio_qdi.htm , darüber könnte ich ja meine Asus-Karte verwenden, ich weiß aber nicht, ob die Verbindung ganz bis zur Soundkarte gehen muss, um das Rauschen zu unterbinden)

Vielen Dank für eure Hilfe
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2015, 16:24

ParadoxDelta (Beitrag #1) schrieb:
Das Rauschen tritt unverändert auf, wenn gar keine Audiokabel angeschlossen sind, der Verstärkerregler ganz nach unten gedreht ist und alle elektrischen Geräte in der Umgebung abgeschaltet sind.

Dann, so fürchte ich, ist das "echt", und auch die beste symmetrische Verbindung kann daran nichts ändern. Zaubern kann die nämlich tatsächlich nicht.

Der LEVEL-Steller steht also auf Linksanschlag (was auch die Position mit minimalem Rauschen sein sollte)? Hat der HIGH TRIM einen Einfluß?

In welchem Abstand betreibst du die Yamahas, und wie sieht die Raumakustik aus? Wenn du einen recht halligen Raum hast, der beim Vorbesitzer aber gut bedämpft war, kann das schon einen solchen Unterschied machen - erst recht, wenn der Hörabstand jetzt deutlich kleiner ausfällt.
ParadoxDelta
Neuling
#3 erstellt: 19. Jan 2015, 16:45
Das dachte ich mir auch. Um so erstaunter war ich über die Berichte, dass das Rauschen bei eingeschaltetem Interdace verschwinden würde.

Ich betreibe die Boxen in 1m Entfernung auf Ohrenhöhe. Die Aufstellung ist wegen kleiner Studentenwohnung nicht das wahre, aber ich kann mir momentan nichts besseres holen. Sie stehen auf Schaumstoffpads in 1,2m Abstand zueinander und 20cm Abstand zu den Wänden. Aber auch bei größerem Abstand bleibt das Rauschen gleich. Ich habe die Boxen in einem Raum probegehört, der quasi mit Dämmmatten tapeziert war. Aber kann das wirklich Hochtönerrauschen in 1m Umkreis unterbinden?

Das Rauschen ist im ruhigen Zimmer 1m vor den Boxen störend und 2m vor den Boxen leise zu hören. Die wird minimal lauter, wenn ich die Level-Regler ganz nach Rechts drehe. Aber auf den restlichen 3/4 des Reglerweges bleibt es gleich. Der High-Trim schwächt das Rauschen mit beiden Absenkungen ab, verfälscht mir aber den Klang zu sehr.
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2015, 17:37
1 m Abstand ist natürlich schon ziemlich die Untergrenze für 8-Zöller, da sind Nebengeräusche jeder Art schnell hörbar.

Und ja, die Raumakustik macht schon einiges aus. Man glaubt gar nicht, was in einem normalen unbehandelten Raum so an Diffusschall rumläuft. In einem praktisch schalltoten sind gerade die Höhen mit zunehmender Entfernung ruckzuck weg.

Wieso "auf beiden Absenkungen" beim High-Trim? Hast du da jetzt +2 eingestellt? Die Option ist eigentlich für Umgebungen mit starker Bedämpfung im Höhenbereich und ggf. größerem Hörabstand gedacht, im Nahfeld sollte man keine Höhenanhebung brauchen. Was ist denn deine Referenz für neutrale Wiedergabe? Ich würde mal versuchsweise eher Room Control und Mid EQ jeweils auf -2 stellen. Mußt du ausprobieren.
cr
Moderator
#5 erstellt: 20. Jan 2015, 18:17
Wenn das Rauschen hinterm Poti auftritt, kann eine Änderung beim Anschluss gar nichts bewirken.
Denn dann rauscht eben ganz einfach der Endverstärker (der Aktivbox).
Das sollte heutzutage nicht mehr sein, denn selbst bei meinem alten Verstärker aus 1975 höre ich, wenn ich 1m vor den Boxen mit 12" sitze (90dB/W/m) sitze, kein Rauschen

PS: Bist nicht der einzige, der das Rauschen beanstandet

https://www.google.c...p..9.0.0.SatLnQikHv4


[Beitrag von cr am 20. Jan 2015, 18:23 bearbeitet]
ParadoxDelta
Neuling
#6 erstellt: 26. Jan 2015, 14:13
Sorry wegen der Abwesenheit. Nein, hatte mich verschrieben. Der High-Trim befindet sich auf der mittleren Stufe. Zur Not muss ich warten, bis ich ein größeres Zimmer habe.

Ja, das Thema gibt es häufig. Nur leider keine zuverlässigen Lösungsvorschläge. Viele beschweren sich auch, dass sie ihren PC in den Boxen arbeiten hören. Das kann man aber wie ich einfach mit einem Ground-Loop umgehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC Hilfe gegen Rauschen
petitrouge am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  7 Beiträge
Grundrauschen am EMU 0202 USB
ZeroQ am 29.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  6 Beiträge
xlr(behringer truth) an pc anchließen ?!
Selectric am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  10 Beiträge
Grundrauschen/Störgeräusche mit audio interface und studio LS am pc via FireWire
bibberhug am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  2 Beiträge
Grundrauschen
Ebil am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  2 Beiträge
PC @ XLR oder 6,3mm Klinke
bloodyhawk am 23.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  5 Beiträge
PC>USB Soundkarte> auf XLR ?
hg_thiel am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 29.01.2016  –  3 Beiträge
Hörfunk-Produktion am PC
el_sebo am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  4 Beiträge
Normale Lautsprecher am PC
TheMentor am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  4 Beiträge
Externe Soundkarte am PC
Philemon am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.430