Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie Ton von GPU über TV an AVR? (4k ohne 4k AVR)

+A -A
Autor
Beitrag
Johannes127
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Jul 2016, 08:37
Moin Community!

Ich habe eine Frage bzgl. der Verkabelung von PC/AVR/TV. Und zwar geht momentan per HDMI das Signal vom PC zum AVR und von dort per HDMI weiter zum TV. Im TV-Betrieb wird der TV Ton per optischem Kabel zum AVR gegeben. Das klappt so auch alles wunderbar. Das Problem ist, dass ich vor habe die PC GPU per HDMI direkt an den TV anzuschließen, um 4k ausgeben zu können. So wie ich das sehe geht das nämlich nicht über den AVR - und hier meine erste Frage: sehe ich das richtig? Oder kann der ggf. doch das Signal in 4k durchreichen?

Sofern ich mit meiner Annahme richtig liege, meine eigentliche Frage: Wie bekomme ich in dem Szenario (GPU -HDMI-> TV -optisch-> AVR) das Tonsignal von der GPU zum AVR? Wenn der TV an ist, kann ich mir ja noch vorstellen, dass das per optischem funktioniert (habe ich noch nicht getestet..), aber spätestens, wenn der TV aus ist, sehe ich das nicht mehr passieren. Vermutlich brauche ich eine extra Leitung GPU -> AVR nur für den Ton, oder? Was für Möglichkeiten hätte ich da?

Der TV ist ein Hisense UB50EC591 mit den folgenden technischen Details:

Diagonale: 50″/127cm | Auflösung: 3840×2160 | Panel: LCD, LED (Edge-lit) | Bildwiederholfrequenz: 400Hz (interpoliert) | Reaktionszeit: 9.5ms | Blickwinkel (h/v): 170°/150° | 3D: ohne | Tuner: 1x DVB-T/-T2/-C/-S/-S2 MPEG-4 AVC | Video-Anschlüsse: 2x HDMI 2.0, 2x HDMI 1.4 (MHL), Komponenten (YPbrPr), Composite Video | Audio-Anschlüsse: Digital Audio Out (1x optisch), Stereo Line In (2x RCA) | Weitere Anschlüsse: 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, LAN, 1x CI+ 1.3 | Wireless: WLAN | Prozessor: Quad-Core | Audio-Gesamtleistung: 20W | Besonderheiten: Webbrowser, Webservices, HbbTV, USB-Recorder, Unicable | Energieeffizienzklasse: A | Jahresverbrauch: 124kWh | Leistungsaufnahme: 85W (typisch) | Abmessungen mit Standfuß: 112.4×70.2×24.7cm | Abmessungen ohne Standfuß: 112.4×64.9×8.2cm | Gewicht mit Standfuß: 13.80kg | VESA: 200×200


Mein Receiver ist ein Denon AVR 1910 mit diesen Anschlüssen:

Denon AVR 1910 Rückseite


Vielen Dank schonmal!
Slatibartfass
Inventar
#2 erstellt: 06. Jul 2016, 09:07
Ein AVR, der nicht für 4K ausgelegt ist, kann natürlich auch kein Signal in 4k durchreichen, da hast Du recht. Schließlich hat ihm bei seiner Konstruktion niemand beigebracht, was 4K überhaupt ist und wie man damit umgeht.

Ich würde es mit einem optischen Kabel zwischen PC und AVR versuchen, und den Ton entsprechend über diesen Ausgang leiten.
Dann braucht auch der TV nicht laufen, der in den meisten Fällen auch kein 5.1-Signal für extern angeschlossene Geräte ausgibt, sondern nur 2.0. Eine optische Verbindung kann allerdings grundsätzlich keine HD-Audioformate einer BluRay ausgeben und reduziert hier die Qualität etwas.

Slati
Johannes127
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Jul 2016, 09:19

Slatibartfass (Beitrag #2) schrieb:
Ein AVR, der nicht für 4K ausgelegt ist, kann natürlich auch kein Signal in 4k durchreichen, da hast Du recht. Schließlich hat ihm bei seiner Konstruktion niemand beigebracht, was 4K überhaupt ist und wie man damit umgeht.


Das dachte ich mir schon so. Hätte ja aber sein können, dass es möglich ist das Signal "roh" weiterzugeben. Quasi wie ein passiver HDMI auf HDMI Adapter zu agieren.


Slatibartfass (Beitrag #2) schrieb:

Ich würde es mit einem optischen Kabel zwischen PC und AVR versuchen, und den Ton entsprechend über diesen Ausgang leiten.
Dann braucht auch der TV nicht laufen, der in den meisten Fällen auch kein 5.1-Signal für extern angeschlossene Geräte ausgibt, sondern nur 2.0. Eine optische Verbindung kann allerdings grundsätzlich keine HD-Audioformate einer BluRay ausgeben und reduziert hier die Qualität etwas.


Ich fürchte dazu habe ich keine Möglichkeit. Mein Mainboard ist ein H97 D3H mit folgenden Anschlüssen:


Für eine GPU habe ich mich noch nicht abschließend entschieden, da ich diese Frage vorher klären wollte. Sie wird aber ziemlich sicher nur eine Auswahl an DisplayPort, HDMI und DVI Ausgängen bieten.

Bedeutet das, dass ich noch eine ext. Soundkarte brauche?

Gruß
Slatibartfass
Inventar
#4 erstellt: 06. Jul 2016, 10:06

Johannes127 (Beitrag #3) schrieb:

Das dachte ich mir schon so. Hätte ja aber sein können, dass es möglich ist das Signal "roh" weiterzugeben. Quasi wie ein passiver HDMI auf HDMI Adapter zu agieren.

Es ist immer eine elektronische Verarbeitung zwischen Ein- und ausgang im Spiel. Diese muss mit 4K umgehen können und mit dem Kopierschitz HDCP 2.0 bei geschützten Quellen.

Johannes127 (Beitrag #3) schrieb:

Bedeutet das, dass ich noch eine ext. Soundkarte brauche?

Die billigste Soundkarte mit digitalem Ausgang würde reichen, da sie nur das digitale Signal für die Verarbeitung an den AVR weiterleiten muss.

Slati
Johannes127
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 06. Jul 2016, 10:16

Slatibartfass (Beitrag #4) schrieb:

Die billigste Soundkarte mit digitalem Ausgang würde reichen, da sie nur das digitale Signal für die Verarbeitung an den AVR weiterleiten muss.



Sowas zum Beispiel? Gibt es sonst so gar nichts worauf ich achten sollte? Irgendwelche minimalen Anforderungen oder geht es rein um den Ausgang?

Geht da eventuell auch was mit dem HDMI Anschluss des Mainboards? Kann man darüber Ton bekommen?

EDIT:
Sehe gerade, dass du "mit digitalem Ausgang" geschrieben hast. Sind nicht die 6x 3,5mm Klinke schon digitale Ausgänge? Darüber würde ich allein schon wegen Inteferenzen (10m Kabel...) ungern ausgeben. Was für eine Art von digitalem Ausgang meintest du z.B.? Ich dachte jetzt ich würde auf optisch gehen (siehe Soundkarte im Link).


[Beitrag von Johannes127 am 06. Jul 2016, 10:20 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#6 erstellt: 06. Jul 2016, 11:21
Die verlinkte Karte würde reichen, da tatsächlich nur um den Ausgang geht, Die elektronik zur Verarbeitung, wie Decoder, DAC etc. liegt quasi brach. Das macht bei digitalem Anschluss alles der AVR.
Die 6x 3,5mm Klinke sind analog. Hierüber gibt die Soundkarte das mit der eigenen Technik (Decoder, DAC, Vorverstärker) erzeugte Analogsignal aus. Es ist im Prinzip die Aufgabe einer Soundkarte die digitalen Daten des PC in ein Analog-Signal zu wandeln.

Ich schrieb "mit digitalem Ausgang", da Du neben dem optischen auch einen koaxialen Digital-Ausgang (Cynch-Buche) verwenden könntest, über die auch dein AVR (direkt über den optischen) verfügt . Ich würde aber wegen der elektrischen Trennung der Geräte einen optischen Digital-Ausgang bevorzugen.

Slati
Johannes127
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 06. Jul 2016, 11:29
Ahh, danke für die Klärung.

Dann ist wohl alles gesagt! Ich kann mir also eine beliebige GPU kaufen und für schmalen Taler das Ganze zum laufen bringen - top!

Vielen Dank für die Hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spielen in 4k - Mindestanforderungen!
giu_1992 am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  21 Beiträge
4K Videos Ruckeln über HDMI auf TV
Mallory am 04.08.2016  –  Letzte Antwort am 08.08.2016  –  2 Beiträge
Laptop an TV und AVR
Kebap am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  9 Beiträge
PC an AVR - Kein Ton über Cinch
sibitv am 19.02.2013  –  Letzte Antwort am 20.02.2013  –  8 Beiträge
Laptop -> HDMI -> AVR -> HDMI -> TV
pseudoreal am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  5 Beiträge
von PC Ton und Bild über AVR -> Ausgabe TV und Lautsprecher
Prastok am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  6 Beiträge
Samsung UE48HU7590 Kein Ton bei 4K und 60hz ueber PC
Gsälzbär am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  5 Beiträge
Spotify über Fritzbox an AVR streamen
modeman am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  21 Beiträge
Kein Ton bei Laptop an AVR !
rollauer am 04.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  6 Beiträge
Ton: über GraKa oder SoKa zum AVR?
some1butu am 25.08.2012  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 117 )
  • Neuestes Mitgliedflorian_91
  • Gesamtzahl an Themen1.345.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.167