Soundblaster Z // Onboard ALC 1220

+A -A
Autor
Beitrag
JckLE
Neuling
#1 erstellt: 19. Okt 2020, 23:11
Moin zusammen!

Bisher habe ich immer eine Soundblaster Z Soundkarte im PC genutzt.

Gestern habe ich einen neuen PC zusammengebaut und dachte ich könnte die SBZ nun endlich loswerden (ständige Probleme durch veralteten Treiber) indem ich den Onboard Sound nutze vom
Gigabyte X570 Aorus Ultra AMD X570 mit ALC1220 Soundchip.

Ich habe den Realtek Treiber (Realtek Audio Console) installiert und das Headset vorne am PC angeschlossen. Der Sound klingt sehr klar, ist aber im Verhältnis zur SBZ deutlich leiser, und hat absolut NULL Bass und klingt sehr flach und hat keinen Bumms. Genutzt mit dem Sennheiser GSP600.

In Foren habe ich häufig gelesen, dass viele den ALC1220 Chip sogar der Soundblaster Z Karte vorziehen würden vom Klangbild.

Jetzt bin ich ziemlich verwirrt ob ich etwas falsch gemacht habe bzw. ob mir ein Treiber fehlt, so positiv wie dieser Soundchip gelobt wird, ich aber so ein schlechtes Klangergebnis habe.

Jemand eine Idee wo der Fehler liegen könnte?

Danke vorab!!
hcwuschel
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 22. Okt 2020, 11:02
Ich habe seit ein paar Wochen das Gigabyte Z390 Aorus Pro, ebenfalls mit dem ALC 1220. Im Controlpanel des Realtek-Treibers kann man die Kopfhörerlautstärke in 3 Stufen anpassen. Ich weiß jetzt aber nicht, ob das nur auf den Frontanschluss oder nur den rückwärtigen Anschluss wirkt. Selbst habe ich einen Kopfhörer bisher nicht damit ausprobiert.
JckLE
Neuling
#3 erstellt: 29. Okt 2020, 23:21
Danke für die Antwort!

Diese 3 Stufen Einstellung habe ich auch bei mir stehen, allerdings aber nur wenn ich meine Lautsprecher (Logitech Z906) anschließe.

Sieht fast so aus als würde der Treiber die Kopfhörer nicht richtig erkennen und deswegen auch den Kopfhörerverstärker nicht nutzen...
yumen29
Neuling
#4 erstellt: 07. Jan 2021, 18:28
Moin JckLE,

ich habe ebenfalls den ALC 1220 Soundkartenchip in meinem Gigabyte Aorus AX370-Gaming K7.

Ich kann dir nur sagen, der Sound ist super geil,
ich hatte erst Anfang 2020 die Software für den Creative Soundkartenchip gefunden,
bei mir handelt es sich dabei um den Soundblaster X-FI MB5, welcher verdammt gute Einstellungen bietet und für wirklich hervoragenden Klang sorgte.

Am besten du schaust mal auf der Gigabyte Seite nach deinem Mainboard, dort müsstest du unter Treiber wahrscheinlich auch einen Soundblaster oder ähnlichen Treiber finden.
Mein persönliches Problem ist allerdings, dass ich versehentlich die neusten Realtek Treiber installierte,
was dazu führte, dass ich meinen schönen heiß geliebten Soundblaster nicht mehr nutzen kann,
da der die Geräte nicht mehr richtig erkennt (ich vermute es liegt an den veränderten Signaturen).
Ich hoffe du wirst dieses Problem nicht haben.

Beste Grüße


[Beitrag von yumen29 am 07. Jan 2021, 18:30 bearbeitet]
Ghoster52
Inventar
#5 erstellt: 08. Jan 2021, 14:51

dass ich versehentlich die neusten Realtek Treiber installierte...

Soundkarten-Software deinstallieren, Gerätemanager Soundkarte deaktivieren,
dann Treiber deinstallieren, gewünschte Treiber installieren.
Funktioniert nicht immer, aber manchmal, je nach dem wie MS lustig ist....
Suche:

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.119 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedOmakiller
  • Gesamtzahl an Themen1.500.573
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.535.273

Hersteller in diesem Thread Widget schließen