USB Verbindung per Funk

+A -A
Autor
Beitrag
dcmaster
Inventar
#1 erstellt: 05. Mrz 2021, 18:37
Hallo Leute,

ich weiß nicht, ob es sowas gibt. Mit einer allegemeinen Suche bin ich leider nicht fündig geworden. Deshalb frage ich mal hier in die fachliche Runde.

Folgende Situation: Ich betreibe ein LS Management the t.racks DSP 206. Um den vom PC aus zu steuern werden 3 Anschlüsse angeboten:

1. Seriell
2. Ethernet
3. USB

Was auch immer ich benutzen will, es geht hier kein Weg an irgend einem Kabel vorbei. Aber genau das ist es, was ich nicht will. Ich will keine Kabel rum liegen haben nur weil ich mal was konfigurieren muss oder will. Deshalb bin ich nun auf der Suche nach einer Möglichkeit, den USB Port, der sowohl am PC, als auch am DSP vorliegt zu nutzen, zumal die zugehörige Software nach meinem Verständnis auch nur dafür ausgelegt ist.

Ich würde mir wünschen, dass ich die USB Verbindung über eine Funkstrecke erledigen kann. Diese muss ab zweckmäßig bi-direktional sein, weil die Daten in beiden Richtungen ausgetauscht werden.

Mit USB funktioniert die Software prima, aber das Kabel ist ständig eine gefährliche Stolperfalle und es sieht auch nicht so dolle aus. Könnt Ihr mir dazu was Passendes anbieten oder kennt Ihr eine Lösung zu meinem Problem? Danke Euch auch ganz artig für eine funktionierende Hilfe.

Klausi
KarstenL
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2021, 18:43
WLAN Repeater mit LAN Anschluß?

wie funktioniert denn das Programm über LAN? per Browser?
Barnibert
Stammgast
#3 erstellt: 05. Mrz 2021, 19:28
Es gab von HAMA mal so etwas, was Du suchst. Das Problem (und das ist der Grund warum es sich nicht durchgesetzt hat) ist, dass die Funkstrecke nur kurz ist (so um die 3 Meter) und mit zunehmender Entfernung der Datendurchsatz immer geringer. Da ist Bluetooth deutlich besser, weshalb sich das durchgesetzt hat.

Gruss Bert
dcmaster
Inventar
#4 erstellt: 05. Mrz 2021, 19:37
Hi Karsten,

WLAN habe ich zwar, aber dann wäre ja doch wieder ein LAN Kabel nötig. Genau das wollte ich ja nicht mehr. Der DSP hat selbst kein WLAN. Wie das Programm über LAN funktioniert, weiß ich nicht. Das würde aber auch wieder nur mit Kabel laufen. Davon will ich ja genau weg. Das Programm auf dem PC ist eine gewöhnliche und mitgelieferte Software zum installieren, also kein Browser. Was würde mir auch ein Browser nützen, wenn der DSP selbst keinen PC darstellt?

Wie gesagt ist der DSP per USB für den PC nur ein neues "Device". Deshalb ist ja auch die passende Software samt Treiber dabei. Die läuft übrigens ausschließlich auf Windows.

Ich brauche ja nur eine Lösung, die es mir erlaubt, die USB Strecke per Funk zu nutzen. Nicht und nicht weniger. Dass es USB über Funk gibt, zeigen ja alle Funktastaturen und Mäuse. Die laufen aber alle "eindirektional", also vom Device zum Rechner und nict umgekehrt. Bei mir muss aber bidirektional gehen wegen gegenseitigem Datenaustausch.

Klausi
dcmaster
Inventar
#5 erstellt: 05. Mrz 2021, 19:43
Hi Bert,

3m könnte was knapp werden. Bei mir sind es eher 5 m, die aber in freier und gerader Strecke. Bluetooth hat der DSP gar nicht. Wie soll das dann gehen?

Klausi
KarstenL
Inventar
#6 erstellt: 05. Mrz 2021, 20:41
Ich kenne das Gerät nicht.....aber was ich im Netzt darüber gelesen habe, ist eine Einbindung über das Netzwerk möglich. Um das per WLAN zu machen, musst du einen Repeater kaufen der als Bridge funktioniert und einen LAN Anschluss für dein Gerät besitzt. Der Repeater kommuniziert mit dem Router und der Router mit deinem WLAN fähigen ? PC.
Evtl Mal bei Thomann fragen? In der Anleitung wird nicht groß darauf eingegangen.
Aaaach du stellst über USB nicht ein, sondern nutzt dein PC als Wiedergabe Gerät und die t.racks als USB Soundkarte?
Dann könnte man einen Streamer nutzen den du als Wiedergabe Gerät an den t.racks anschließt. Den Streamer könnte man dann über das WLAN erreichen. zB einen Raspberry....


[Beitrag von KarstenL am 05. Mrz 2021, 21:17 bearbeitet]
Barnibert
Stammgast
#7 erstellt: 05. Mrz 2021, 22:28
Hallo Klausi,

das das Gerät kein Bluetooth hat, hatte ich gelesen. Es war auch nur ein Hinweis, warum sich das mit USB nicht durchgesetzt hat und es heute auch keine (oder nur ältere) Anbieter dieser Lösung gibt.

Gruss Bert
langsaam1
Inventar
#8 erstellt: 06. Mrz 2021, 01:35
da bisher unbekannt ob das Gerät auch bei extern Anschluss Treiber benötigt


nannte sich Wireless USB WUSB
https://www.amazon.de/Hama-53140-Wireless-USB-Starter-Set-Basic/dp/B001QU2WI6

Bastellösung:
https://www.amazon.de/LogiLink-Verlängerungskabel-über-CAT5-Meter/dp/B001TOG6MM/
und dann weiter per WLAN (sofren dies technsich vorgesehen ist)

- sofern möglich ist WLAN zu nutzen beliebigen WLAN USB Hub
- der netgear WNC2001 war das Q and D Gerät aber umständlich in der Erstkonfiguration
Alternativen: einen WLAN Mini Router mit USB
oder Varianten von z.B.
DIGITUS Multifunktion USB Netzwerk Server ; DIGITUS Fast Ethernet USB Netzwerk Server


[Beitrag von langsaam1 am 06. Mrz 2021, 01:40 bearbeitet]
dcmaster
Inventar
#9 erstellt: 06. Mrz 2021, 17:40
Hi Leute,

ich habe mal direkt mit Thomann gesprochen. Deren offenbar lieblose Antwort war kurz und knapp: für den DSP 206 haben wir nichts, was für Ihren Verwendungszweck dienlich ist. Ich hatte den früheren Service dieser Firma in deutlich besserer Erinnerung. Schade.

Da ich jetzt weiter im Trüben fischen muss, bin auf folgendes gestoßen:

https://www.ebay.de/..._CLK%7Cclp%3A2334524

Sorry für den elendigen Link. Könnte das was sein, was für mich geeignet ist? Ich stelle mir einfach mal vor, ich habe da "irgendein" USB Gerät, das nur über USB verfügt, kann aber wegen der Entfernung kein Kabel legen. Wäre so ein Ding das richtige, um damit ein dummes Gerät mit der PC-Welt zu verbinden? Helft mir bitte, da ich der Verzweifelung nahe bin. Es kann doch heute nicht so schwierig sein, wenn die Menscheit schon auf dem Mars gelandet ist

Klausi


[Beitrag von dcmaster am 06. Mrz 2021, 17:42 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#10 erstellt: 06. Mrz 2021, 18:08
Das ist eine WLAN Antenne für den PC.....
Du hast mE weder eine geeignete Buchse für die Antenne noch die Möglichkeit Treiber dafür auf dem t.racks zu installieren.
Für mich ist es immer noch nicht ganz klar was du möchtest....
Einstellungen vornehmen oder Musik darüber abspielen, sprich als USB Soundkarte nutzen?
Desweiteren hast du schon Mal versucht wie das ganze mit LAN funktioniert? Mit einem langen Kabel testen....vor dem Mondflug gab es auch Tests....
Wenn das funktioniert wie du dir vorstellst, dann kann man immer noch einen Repeater zB
https://avm.de/servi...Heimnetz-einrichten/
um die Strecke zu überbrücken.


[Beitrag von KarstenL am 06. Mrz 2021, 18:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
pc +hifi ( Funk ? ) - verbindung
eymensg am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  4 Beiträge
Funk Audio
ghost91! am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  13 Beiträge
USB-Cinch-Verbindung
*sphereo* am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  4 Beiträge
Optisches SPDIF per Funk ?
hifi-oldtimer am 14.08.2003  –  Letzte Antwort am 15.08.2003  –  4 Beiträge
PC -> Receiver. per Funk?
spinke am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  5 Beiträge
musik per funk übertragen
MANI3112 am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  4 Beiträge
USB - Verbindung zur HiFi ???
René23 am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  5 Beiträge
Audiosignal per funk auf PA
Paulchen27 am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  4 Beiträge
Verbindung PC -> Hifi per Ethernet
Ernie1973 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  3 Beiträge
Mac-Amp-Verbindung brummt
ben39 am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.809 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedAnde30
  • Gesamtzahl an Themen1.528.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.090.514

Hersteller in diesem Thread Widget schließen