Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Funk Audio

+A -A
Autor
Beitrag
ghost91!
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Jan 2012, 11:56
Hi Leute,

ich suche ein gutes Audio-Funksystem, mit dem ich Audio-Signale (von Videos, Games, Musik etc.) vonm PC oder Notebook drahtlos bequem per WiFi oder einer anderen störungsfreien Übertragungsart auf meinen AV-Receiver in guter Qualität übertragen kann. USB wäre mir am liebsten. Allerdings nutze ich am PC ein Logitech G930-Gaming-Headset, dass auch per USB angeschlossen ist. Somit würde ich einen parallelen Gebrauch begrüßen. Das System sollte qualitativ hochwertig und nicht billig sein. Dadurch könnte ich auch lange Cinch-Y-3,5-Kabel ersetzen, die im ganzen Zimmer rumhängen. Bluetooth würde ich auch als Übertragungsquelle sehr gut finden, so dass ich vielleicht sogar iPad oder Smartphone gegebenfalls integrieren könnte. Viel teurer als 100€ sollte es nicht sein.

Ich habe einen ONKYO TX-NR 509 AV-Receiver, eine NAS, PC und Notebook. Normale Audiodateien kann ich natürlich per Receiver übers Netzwerk abrufen.
fager
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2012, 21:43
ich bin mir nicht ganz sicher, ob es das ist was du suchst, aber werf mal einen blick auf den
AVM Fritz!WLAN Repeater N/G, der bietet einen audioausgang.
bzw. Logitech schnurloser Musikadapter für Bluetooth Audiogeräte, ist eben blu-tooth.


[Beitrag von fager am 29. Jan 2012, 08:54 bearbeitet]
ghost91!
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Jan 2012, 08:35
Genau sowas interessiert mich,

Bluetooth oder WLAN ist mir als lieber, als andere Funkübertragung am liebsten.
In dem Zusammenhang habe ich mir die Produkte nie angesehen.

Kann ich gkleichzeitig über mein "Logitech G930 Headset" (USB-Funk-Stick)
und "Logitech schnurloser Musikadapter für Bluetooth Audiogeräte" oder den "FritzBox AVM Pepeater" Audiowiedergabe betreiben. Momentan kann ich nur entweder über das Headset oder den 3,5" Line-Out Soundwiedergabe betreiben.

Wenn ich z.B. ein YouTube-Video sehe, mein Headset ausschalte um weiter über meinen AV-Receiver zu hören geht das nicht. Dafür müsste ich extra Firefox beenden und neu öffnen. Genau das gleiche ist es, wenn ich mir einen Film anschaue, Musik höre, zocke etc. Andersherum gibt es wiederherum kein Problem, wenn ich erst über 3,5" Audio abrufe und dann den USB-Stick für mein Headset reinstecke und das Headset einschalte.
fager
Inventar
#4 erstellt: 29. Jan 2012, 09:02
dein headset bekommst du in das system nicht eingebunden. durch den usb-anschluss hat es seine eigene soundkarte.

ich bin mir bei dem avm produkt nicht sicher ob wirklich der komplette sound der am rechner gerhört wird auch übertragen werden kann, oder ob man das anwendungsspezifisch steuern kann/muss.

ob die gewünschte konstellation funktioniert wirst du wohl nur über das selber testen herausfinden können.
ringenesherre
Stammgast
#5 erstellt: 29. Jan 2012, 09:07
Achte in jedem Fall auf die Verzögerung. Bei Bluetooth ist das in der Regel noch ganz ok, aber viele WLAN-Lösungen haben deutlich merkbare Verzögerungen im Sekundenbereich. Ok für Musikhören, aber inakzeptabel für Videos und Games.

Bzgl. des gleichzeitigen Betriebs ist das hardwareseitig kein Problem. Das hängt nur von Deinem Betriebssystem und dessen Konfiguration ab.

Gruss,
Peter
Luke66
Stammgast
#6 erstellt: 02. Feb 2012, 14:24
Der Fritz Repeater kann über den Fritz USB Fernanschluss (ist ein kleines Programm) als Soundtreiber ins System eingebunden werden.
Nachteile:
- man benötigt eine Fritzbox mit USB-Fernanschluss-Option
- versetzt man den Laptop in den Ruhezustand an statt in auszuschalten, macht der Treiber beim Aufwachen Probleme (muss das Tool neu gestartet werden)

Man kann den Fritz Repeater auch als Upnp Renderer ansprechen.

Ich hatte das Teil im Einsatz. Läuft eigentlich ganz gut, mit kleinen Störungen, wenn das W-LAN Netz anderweitig belastet wird.

Mittlerweile nutze ich jedoch Apples Airplay Lösung.
Mittels der Software Airfoil kann man die gesamten Windows-Soundausgaben auf Airplay Geräte streamen.
Das geht dann auch über W-LAN und kommt mir noch ne Ecke stabiler vor als die Fritz Geschichte.
ringenesherre
Stammgast
#7 erstellt: 02. Feb 2012, 20:05

Luke66 schrieb:
Mittlerweile nutze ich jedoch Apples Airplay Lösung.
Mittels der Software Airfoil kann man die gesamten Windows-Soundausgaben auf Airplay Geräte streamen.
Das geht dann auch über W-LAN und kommt mir noch ne Ecke stabiler vor als die Fritz Geschichte.


Airplay ist ganz nett, aber hat nen DICKES Delay: 2-3 Sekunden!!! Fuer Filme oder Gamen voellig inakzeptabel.
Luke66
Stammgast
#8 erstellt: 03. Feb 2012, 08:15
Ja, das stimmt. Das Delay kann ich bestätigen.
Filme und Spiele fallen daher raus.
Für Musik ist's jedoch hervorragend geeignet.
Ich denke, der Puffer von ca. 2 Sekunden hat auch etwas mit der Stabilität der Verbindung zu tun.
freddiegarden
Neuling
#9 erstellt: 06. Feb 2012, 20:12
Ich habe den Bluetooth Adapter von Logitech. Das Gerät funktioniert wunderbar.Die Verbindung klappt einfach und schnell. Das große Manko ist aber eindeutig der Klang, der hörbar blächern und kratziger wird. Ich bin deshalb mit der Meinung über das Gerät gespalten.
Luke66
Stammgast
#10 erstellt: 06. Feb 2012, 22:00
Ein typisches Problem von Bluetooth.
Soviel ich weiß werden die Daten über Bluetooth immer verlustbehaftet komprimiert, wegen der geringen Datenrate.
Bei WLAN sollte das nicht passieren.
ringenesherre
Stammgast
#11 erstellt: 07. Feb 2012, 20:03
Ja, Bluetooth AD2P ist definitiv nicht der Hit. WLAN hat dafuer aber fast immer ein grosses Delay.

Wie gesagt, im Endeffekt ist es bei mir ein 1.5mm langes Toslinkkabel geworden.
freddiegarden
Neuling
#12 erstellt: 08. Feb 2012, 19:12
Ich muss mir zu der Soundqualität leider selber widersprechen. Ich nutze Mac OS X und habe die Bluetooth-Ausgabe nach dieser Anleitung http://apple-gadgets...oausgabe-verbessern/ verändert. Ergebnis: DEUTLICHE Klangverbesserung, nicht mehr blechig. Für mich das Gerät jetzt ein voller Erfolg.
ringenesherre
Stammgast
#13 erstellt: 09. Feb 2012, 00:14

freddiegarden schrieb:
Ich muss mir zu der Soundqualität leider selber widersprechen. Ich nutze Mac OS X und habe die Bluetooth-Ausgabe nach dieser Anleitung http://apple-gadgets...oausgabe-verbessern/ verändert. Ergebnis: DEUTLICHE Klangverbesserung, nicht mehr blechig. Für mich das Gerät jetzt ein voller Erfolg.


Die Anleitung kenne ich. Hat auch zu einer hörbaren Verbesserung geführt. Kabel war aber nochmal hörbar besser als min = 64.


Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schreibtischlampe stört Headset (per USB) am PC ?
Inspired am 14.02.2014  –  Letzte Antwort am 22.02.2014  –  11 Beiträge
Audio-PC
pswadv am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  40 Beiträge
Digitale Audio Funk-Übertragung
Der_Diablo am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  5 Beiträge
Soundsystem per USB an Notebook!
jw2007 am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  4 Beiträge
Audio vom NB per BT übertragen
tiller am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  8 Beiträge
Audio Umschalter mit parallelen 2 In- und 2 Outputs
michi788 am 13.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  3 Beiträge
Soundkarte / USB-Audio-Interface
martinz am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  5 Beiträge
PC-Audio als .wav o. ä. über USB ausgeben?
Duff-Man1991 am 16.07.2013  –  Letzte Antwort am 16.07.2013  –  6 Beiträge
Audio über Bluetooth von PC an Anlage?
TonySunshine am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  6 Beiträge
5.1 oder spdif audio-karte für notebook
oluv am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedStammberger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.107