Audigy 2 ZS (oder Teufel CEM): Knistern?

+A -A
Autor
Beitrag
IgG
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Apr 2005, 13:39
ich hatte früher mal gelegentliches Knistern in den Satelliten. Das war weg, als ich die Lautstärke der Onboardsoundkarte reduzierte. Gestern baute ich die Audigy 2 ZS ein und es wurde etwas deutlich. Es sit fast nur der Fall bei klaren Tönen, wie z.B. bei der Creative Audio-DVD oder einigen MP3s. Bei Film-DVDs ist es mir bisher nicht aufgefallen. Eine Veränderung der Lautstärke und Stummschaltung der Eingänge hat nichts geändert.

Weiß jemand, woher das kommen könnte? Windows XP SP2, Asus K8V Deluxe Mainboard.
psy-acoustics
Neuling
#2 erstellt: 18. Apr 2005, 23:20
falls das Problem noch besteht:

Es könnte vielleicht daran liegen das der PCI Bus überlastet ist und dadurch ein Knistern verursacht. Ich hatte ähnliche Probleme (6 Festplatten, wobei 4 davon über den PCI Bus betrieben werden) und konnte das Problem schliesslich durch das verschieben der Audigy auf einen anderen PCI Slot lösen.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Gruss psy
IgG
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Apr 2005, 07:20
Danke, das werde ich mal versuchen. Wobei ich bereits 1 Slot Abstand zur nächsten Karte gehalten habe (weiß grad gar nicht was das ist). Allerdings hat mein Board (Asus K8V) ohnehin ein paar Macken, es quietscht gelegentlich. Irgendwann im Sommer werd ichs Asus mal schicken...

Am besten ich hol mir irgendwo mal ein DVD Player mit integriertem 5.1 Decoder zum testen. Gibts da Empfehlungen?
All_ex
Stammgast
#4 erstellt: 19. Apr 2005, 12:28
Hallo,

Du kannst auch einmal versuchen im Bios die PCI Latency um einen Wert höher zu stellen. Außerdem reicht es, wenn du die Ausgabe der Audigy 2 ZS auf 48 Khz beschränkst. Die Unterschiede sind in der Regel nicht hörbar ( außer weniger knacken und knistern... ist aber von Rechner zu Rechner unterschiedlich )
Mit beiden eben genannten Mitteln KANN man das Problem beheben, wenns nicht mit der Stromversorgung zusammenhängt. Am besten einfach ausprobieren.

Mfg Alex
IgG
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Apr 2005, 15:01

All_ex schrieb:
Hallo,

Du kannst auch einmal versuchen im Bios die PCI Latency um einen Wert höher zu stellen. Außerdem reicht es, wenn du die Ausgabe der Audigy 2 ZS auf 48 Khz beschränkst. Die Unterschiede sind in der Regel nicht hörbar ( außer weniger knacken und knistern... ist aber von Rechner zu Rechner unterschiedlich )
Mit beiden eben genannten Mitteln KANN man das Problem beheben, wenns nicht mit der Stromversorgung zusammenhängt. Am besten einfach ausprobieren.

Mfg Alex


danke, da habe ich noch ein paar Fragen:
- PCI Latency verändern, hat das nicht unter Umständen Nebenwirkungen?
- Wo kann ich die Ausgabe der Audigy 2 ZS auf 48 Khz beschränken?
All_ex
Stammgast
#6 erstellt: 19. Apr 2005, 16:52
Hallo,



PCI Latency verändern, hat das nicht unter Umständen Nebenwirkungen?


Mir wären noch keine Probleme aufgefallen ( beim Erhöhen des Wertes )
Ein zu niedriger Wert führt zu Systeminstabilität, Tonfehler wie Knacken knister, evtl. Endlosschleifen etc...
Wenn es nichts bringt, kann man den Wert problemlos zurücksetzen...



Wo kann ich die Ausgabe der Audigy 2 ZS auf 48 Khz beschränken?


Gehe in deinem Creative Verzeichniss auf:
Creative Audio HQ-->Gerätesteuerung-->Abtastrate

alternativ:
Thx-Einrichtungskonsole-->Abtastrate

Mfg Alex
IgG
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Apr 2005, 21:02
hm über die Abstastfrequenz am Digitalausgang (die beui mir schon auf 48 ist) steuere ich doch nur den Digitalausgang? Das Teufel CEM ist aber analog angeschlossen.

Die PCI Latency ist bei mir auf 64 eingestellt. Ich hab gehört, 32 soll schneller/besser sien, wenn man keine ISA Karten hat. Was sollte ich da nehmen?


[Beitrag von IgG am 19. Apr 2005, 21:29 bearbeitet]
All_ex
Stammgast
#8 erstellt: 20. Apr 2005, 12:21
Hallo,

Intern rechnet die Augigy wegen EAX immer mit 48 khz. Signale mit weniger werden für den DSP hochgerechnet, Signale mit mehr ( 96 kz ) werden runtergerechnet...
KA ob DVD-A irgendwie durchgeschleift wird. Möglich wäre es.
Wenn man also die "Kartenfreundlichste" Abtastrate nimmt, macht man auf jeden Fall mal nichts falsch...

64 ist normalerweise die Standarteinstellung. Du kannst damit ein wenig experimentieren: Wenn es mit 128 (oder nächst höherer Wert ) besser ist, kannst du es so lassen. Wenn keine Besserung eintritt kannst den Wert einfach zurückstellen.
32 würde ich nicht empfehlen, aber wenn das dein System problemlos mitmacht.. warum nicht ?
Hier geht probieren über studieren.

Dein Problem könnte aber auch eine viel einfachere Lösung haben: Hast du schon überprüft, ob alle Verbindungen richtig fest und ganz "drinnen" sitzen ( da kann es bei Augigy mit geschirmten Kabeln schon einmal Probleme geben, weil die Buchsen sehr eng nebeneinander sind... )?

Knistern kann aber auch von schlechten Lautstärkereglern kommen... verändern sich( oder verschwinden )die Knistergeräusche, wenn du die Lautstärke nur an deinem Soundsystem veränderst bzw. tritt das Knistern nur bei best. Lautstärken auf ?
IgG
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 20. Apr 2005, 12:45
also erstmal:
- ich habe jetzt die VIA K8T800 Chipsatztreiber und das Bios upgedatet.
- aber: Bei sehr hohen Tönen fangen die Sateliten jetzt dafür an richtig zu kratzen/knistern. Chrrrrrrrrr. So hört sichs jetzt an. Die PCI Latency ist auf 96.

Das Knacken ist jetzt dafür weg.

Zu meine Anschlüssen: Da ich relativ nah an der Wand bin, überkreuzen sich sämtliche Kabel. Die Stecker sind allerdings alle sehr fest drin.

Zur Lautstärke: Desto leiser, desto weniger Knistern. Hm, habe jetzt gerade mal die Lautstärke in der Mastersteuerung auf 73% gemacht (-8.1db) und dann scheint es nicht mehr zu kommen, bzw. nur noch sehr schwach. So richtig "klar" sind die Töne aber noch nicht.


[Beitrag von IgG am 20. Apr 2005, 12:54 bearbeitet]
All_ex
Stammgast
#10 erstellt: 20. Apr 2005, 14:51


- aber: Bei sehr hohen Tönen fangen die Sateliten jetzt dafür an richtig zu kratzen/knistern. Chrrrrrrrrr. So hört sichs jetzt an. Die PCI Latency ist auf 96.

versuche es noch einen Wert höher... wenn das nichts bringt lass es auf 96.

Ganz spontan vermute ich das die Ursache für die das Knistern die Kabel zwischen PC und CEM-Sys entweder sind die Kabel nicht richtig geschirmt, oder ( und ) zu nahe am Rechner verlegt sind.

Versuche in diesem Fall die Kabel möglichst weit vom Netzteil und vom Seitenfenster ( sofern du eines hast ) entfernt zu "verlegen".



oder aber es hängt mit dem CEM zusammen:



Zur Lautstärke: Desto leiser, desto weniger Knistern. Hm, habe jetzt gerade mal die Lautstärke in der Mastersteuerung auf 73% gemacht (-8.1db) und dann scheint es nicht mehr zu kommen, bzw. nur noch sehr schwach. So richtig "klar" sind die Töne aber noch nicht.


Habe ich das richtig verstanden ? Wenn du an deinem CEM die Lautstärke verringerst, wird das Knistern deutlich leiser ( im Verhältniss ? oder deutlich besser -> ein wenig leiser, deutlich weniger Knistern ? )Lautstärke die vom Pc kommt ist dabei immer die gleiche ?

Du könnest auch versuchsweise, die Verbindungen zum Pc trennen (am CEM ) und schauen, ob das Knistern auch ohne Quelle auftritt.
Ist das nicht der Fall, solltest du es mit einer anderen Quelle testen. Schließe einfach einmal einen alten Walkman oder besser einen CD-Player an das System an. Tritt das Knacken und Knistern auch in diesem Fall auf, liegt das Problem am CEM. Funktioniert das auch tadellos, kann es nur der Rechner sein.
IgG
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Apr 2005, 15:19


Habe ich das richtig verstanden ? Wenn du an deinem CEM die Lautstärke verringerst, wird das Knistern deutlich leiser ( im Verhältniss ? oder deutlich besser -> ein wenig leiser, deutlich weniger Knistern ? )Lautstärke die vom Pc kommt ist dabei immer die gleiche ?


a) Nein, ich meinte die Master-Steuerung in der Creative Software. Wenn ich dort den Pegel runtermache und dann das CEM lauter, ist es eigentlich weg, aber richtig rein ist der Klang noch nicht. Für eine ganz exakte Analyse fehlte mir aber etwas die Zeit, ich schau heute Abend nochmal.

b) Wenn ich nur das CEM leiser mache (dabei die Creative Master-Steuerung auf 100%), ist es auch weg, aber vermutlich, weil es dann einfach zu leise ist. Vermutlich nimmt es exponentiell mit der Lautstärke des CEM zu

c) Das mit dem Discman habe ich mal versucht, dummerweise habe ich die AudioDVD bei der das auftritt eben nur als AudioDVD, die von Creative, die bei der Karte dabei war. Die kann ich nicht in den Discman einlegen. Ich werd mal CDs suchen, bei denen das auch passiert. Heute Abend.

Update
Also ich hab jetzt nochmal rumprobiert. Wenn der Pegel in der Creative-Software auf 80% ist, ist es weg, egal wie laut ich das CEM mache. Bei anderen Audioquellen (MP3s, AudioCDs) trat es nie auf, nur bei einem Lied auf der AudioDVD von Creative.
Es kommt gelegentlich noch zu kleinen Unreinheiten, die kann man jedoch überhören... sie sind in keiner Weise so deutlich wie das Knacken oder Knistern zuvor.

P.S.: Vielleicht sollte man diese Thread irgendwie markieren? Schließlich enthält er die Lösung aller Probleme, die man so mit Audigy 2ZS und CEM haben kann (ausser das mit der Bassumleitung: Auf 120 und beim CEM die Übergangsfrquenz voll aufdrehen.)


[Beitrag von IgG am 20. Apr 2005, 16:38 bearbeitet]
All_ex
Stammgast
#12 erstellt: 20. Apr 2005, 18:06
Ich nehme an, du hast einfach die Ausgabe übersteuert. Das kann mit Audigy Karten leicht passieren, vor allem wenn zusätzlich EAX aktiviert ist.

Stelle einfach den Wave Regler ein wenig runter ( so auf ca. 70-85% ) und den Master auch nicht über 90% dann sollten diese Probleme nicht mehr auftreten. Das selbe beim Abspielprogramm. Viele ( vor allem neuere ) Musikdateien sind schon ohne Klangregelung leicht übersteuert...
EAX würde ich ganz auslassen, das nimmt der Musik die letzte "Wärme".

Ich hoffe es funktioniert jetzt alles wie gewünscht

Mfg Alex
irchel
Inventar
#13 erstellt: 20. Apr 2005, 22:41

All_ex schrieb:
Ich nehme an, du hast einfach die Ausgabe übersteuert. Das kann mit Audigy Karten leicht passieren, vor allem wenn zusätzlich EAX aktiviert ist.

Stelle einfach den Wave Regler ein wenig runter ( so auf ca. 70-85% ) und den Master auch nicht über 90% dann sollten diese Probleme nicht mehr auftreten. Das selbe beim Abspielprogramm. Viele ( vor allem neuere ) Musikdateien sind schon ohne Klangregelung leicht übersteuert...
EAX würde ich ganz auslassen, das nimmt der Musik die letzte "Wärme".


Kann EAX nicht. Denn PCM lässt davon schon gar nichts mehr übrig.

Laut Insider-Infos (wow... ) soll demnächst eine

*trommmmelwirbel*

D S D- fähige Karte von Creative rauskommen!!!!



na wenn das mal nicht gooil ist monn...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audigy 2 ZS und Teufel CEM Klangqualität
IgG am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  2 Beiträge
Audigy 2 ZS und CEM Probleme!
HaXan am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  2 Beiträge
Teufel Concept / Audigy 2 ZS
work242 am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  2 Beiträge
Digitalausgang Audigy 2 ZS
SchAPPi_tHe_BMW am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  9 Beiträge
Creative Audigy 2 ZS + Teufel CEM Power Edition 5.1
Computer-Profi am 10.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  5 Beiträge
Audigy 2 ZS mit KX treiber
Computer-Profi am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  35 Beiträge
Audigy 2 NX oder Audigy 2 ZS?, Decodierung über Software/Hardware
Stuttgart71 am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2006  –  11 Beiträge
Probleme + Schlechter Sound: Teufel CEM + Audigy 2ZS
pbh am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  10 Beiträge
Audigy 2 ZS + Digitalausgangkabel??
con am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 21.12.2003  –  14 Beiträge
Anschlussfrage Audigy 2 ZS - 5.1 + Kopfhörer
commodus89 am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 149 )
  • Neuestes Mitgliedjanytor
  • Gesamtzahl an Themen1.389.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.758