Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Störgeräusche mit Terratec Aureon 5.1 Sky

+A -A
Autor
Beitrag
Supper's_Ready
Stammgast
#1 erstellt: 30. Aug 2005, 10:20
Halloechen,

nachdem meine Suche erfolglos war, stelle ich jetzt mal eine neue Frage:

Ich besitze die PCI-Soundkarte Terratec Aureon 5.1 sky. Rechnerkonfiguration: AMD XP2400+, Asrock K7-VT6 Mainboard, 512 MB RAM, ATI Radeon 9000 Grafikkarte, 3 interne Festplatten, eine externe Festplatte, einen Plextor CD-Brenner, einen LG DVD-Brenner, LG TFT-Monitor.

Mein Problem:

Sämtliche "internen Arbeiten" des PCs sind in den Lautsprechern hörbar. Das Anlaufen und der Betrieb von Festplatten bzw. CD/DVD-Laufwerk macht sich durch ein Sirren im Lautsprecher bemerkbar, selbst die Bewegung der Maus ist hörbar. Immerhin kann man dadurch im Lautsprecher unterscheiden, ob ich gerade das Scrollrad drehe oder eine der Maustasten betätige .

Anfragen an Terratec ergaben leider immer nur die Antwort, dass evtl. irgendwelche Störstrahlung die Soundkarte beeinflußt. Dies ist zwar durchaus vorstellbar, aber da ich von diesem Problem noch nie irgendwo gelesen habe, möchte ich nicht so ganz dran glauben. Zumal auch der Betrieb der externen Festplatte hörbar ist. Und die steht ca. 1,5m vom PC entfernt.

Eine mögliche Lösung wäre sicherlich eine externe Soundkarte, aber das Geld würde ich mir lieber sparen, zumal ich erst nach dem Kauf wüßte, ob es funktioniert.

Ach ja, die integrierte Sound-Karte ist im BIOS deaktiviert.

Vielleicht kennt jemand von Euch das Problem bzw. eine Lösung.
RealHendrik
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2005, 18:58
Auch wenn es unschön klingt: Das Problem gibt's tatsächlich und ist gar nicht mal so selten. Ich tippe auf eine Strahlungsbeziehung zwischen Southbridge und Soundkarte...

Da aber Terratec-Soundkarten nach meiner Erfahrung durchaus ihre Meriten haben und tendenziell nicht zu übermäßiger Störungsanfälligkeit neigen, solltest Du mal überprüfen, ob nicht überzählige Masseverbindungen innerhalb und außerhalb des Rechners gewisse Ausgleichsströme zur Soundkarte leiten. (Ich hatte mal den Extremfall, dass genau das von Dir beschriebene Symptom (allerdings keine Terratec-Karte, ich glaube es war eine alte Creative) an einem Kundenrechner auftrat. Unglaublicherweise verhalf der Austausch des PC-Netzteils zur Lösung des Problems!)

Mir fiele noch eine Radikalmaßnahme ein: Terratec deinstallieren und ausbauen, Onboardsound im BIOS aktivieren und (die neusten) Treiber dafür installieren. Treten die Geräusche immer noch auf? Dann dürfte eher das Board als Problem zu nennen sein. Falls jetzt Stille herrscht, ist wohl die Soundkarte - eventuell aber auch ihre ungünstige Positionierung im Rechner - Schuld.

Gruss,

Hendrik
castorpollux
Inventar
#3 erstellt: 30. Aug 2005, 21:23
Das Problem hab ich auch, aber anders, nämlich, wenn ich Daten per USB übertrage, hab ich immer witzige Störungen im Bild der WinTV übertragung. naja, was arbeite ich auch mit USB ;-)

Ergo: kannst du die Soundkarte irgendwo weit weg von allem anderen verbauen? Versuch doch mal, alles andere aus dem Rechner raus zu lassen und nur mit dem "nötigsten" den Rechner zu starten und zu betreiben, so kann man Fehlerquellen ausschließen.
Ich hatte dieses Phänomen auch schon oft bei TFT Monitoren, bei denen die Lautsprecher in den Mnitor integriert waren - grauenhaft. Das mit der Störbeziehung zwischen kabeln ist also gar nicht so weit gegriffen, versuch auch mal, das Kabel von allen anderen irgendwie weg zuhalten.

Was das Netzteil angeht: 3 Platten, zwei Brenner? was für ein netzteil befeuert das ganze? Der Athlon und die Graka dürften zar auch nicht grade schonend sein, aber das wär auch ne Möglichkeit... wo wir grade dabei sind: ist ein audiokabel von einem Brenner zur Soundkarte angeschlossen? Wenn ja, probiers mal mit abziehen, hat bei mir auch schon Wunder gewirkt, allerdings noch zu Zeiten, als man die nicht achtlos beiseite geworfen hat...

Grüße,

Alex
castorpollux
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2005, 21:30
Kleine Ergänzung: habs grade selber mal ausprobiert: wenn ich voll aufdrehe kann ich meine Mausbewegungen auch akustisch nachvollziehen - und gott bewahre mich vor einer meldung oder einem windowssound, das würden mir die nachbarn nicht verzeihen. Bei mir liegt das Störsignal ein ganz kleines bischen über dem Rauschen, das man hat, wenn man anz aufdreht, so knapp +1 db, also kaum spürbar.
Supper's_Ready
Stammgast
#5 erstellt: 31. Aug 2005, 08:18
Wie sagte schon Albert Einstein: "Alles Geniale ist einfach".

Audio-Kabel vom Plextor-Brenner zur Soundkarte entfernt und das Problem war gelöst !!! Jetzt höre ich die Geräusche auch nur noch bei mindestens 3/4 aufgedrehtem Lautstärke-Regler und sie liegen in Etwa auf dem Niveau des Rauschpegels.

Aber natürlich bin ich jetzt neugierig geworden:

- Audio-Kabel am LG-Brenner angeschlossen --> Störungen wie vorher
- Audio-Kabel nochmal am Plextor-Brenner angeschlossen --> Störungen wie vorher
- schnell mal in der Sammel-Kiste gekramt und beide Brenner angeschlossen --> Störungen leiser als bei einem angeschlossenen Brenner, aber lauter als ohne Kabel

Das riecht wirklich nach irgendeinem Masse-Problem. Jetzt ist also kein Kabel mehr im Rechner. Ich weiss auch gar nicht, wieso ich das Teil eigentlich verwendet habe. Da hatte ich mich wohl kurzzeitig in die Tage meines 286er-PCs zurückversetzt.

Auf jeden Fall noch VIELEN DANK FÜR EURE SCHNELLEN TIPS!!!

(Das Netzteil ist im Übrigen ein 350W-Modell von "Athenatech". Die Firma gibt es inzwischen in Deutschland nicht mehr.)

Gruss
Norbert
RealHendrik
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2005, 13:21
*grins* Soviel dazu. Das Phänomen klang mir doch zu sehr nach Masseproblem. (Ein Thema, über das hier sehr viel geschrieben wird, meistens aber großartiger Blödsinn. Dabei gehört nur ein klein wenig Fachverständnis dazu, etwaige Probleme dieser Art zu durchschauen...)

Solltest Du dennoch die alten 286er-Zeiten zurückhaben und den Sound der Laufwerke analog zur Karte übertragen wollen, dann gibt es eine ganz simple Maßnahme für Dich: Trenne einfach die Ader(n) der Abschirmung an einem (!) Ende des Audiokabels durch, schon dürfte das Problem gelöst sein.

Dein Netzteil kenne ich im Übrigen nicht, aber das ist sicher nicht weiter tragisch. Es dürften die wenigsten Netzteile sein, die im Massebereich nicht sorgfältig verdrahtet sind...

Gruss,

Hendrik
castorpollux
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2005, 15:40
gerne gerne

Mann sollte ehrlich meinen, das in Zeiten, in denen man sich um den Mikrowelleneffekt der CPU's sorgen macht, solche Masse-Probleme nicht mehr gängig sind... und das Kabel abtrennen kann ja auch nicht unbedingt die Lösung des Problems sein ;-)

Und:


Solltest Du dennoch die alten 286er-Zeiten zurückhaben und den Sound der Laufwerke analog zur Karte übertragen wollen,


...ersteres wäre doch schon ausreichend, oder?

Grüße,

Alex
RealHendrik
Inventar
#8 erstellt: 31. Aug 2005, 15:55

castorpollux schrieb:
Man sollte ehrlich meinen, das in Zeiten, in denen man sich um den Mikrowelleneffekt der CPU's sorgen macht, solche Masse-Probleme nicht mehr gängig sind... und das Kabel abtrennen kann ja auch nicht unbedingt die Lösung des Problems sein ;-)


Nein. Das "Problem" zeugt von einer wenig durchdachten Leitungsführung - die allerdings in einem normalen PC-Gehäuse durchaus nicht ganz einfach ist. Aber das Durchtrennen des Masseleiters ist gängige Praxis (sollte man nur nicht mit einem Schutzleiter machen...) und führt durchaus zum Erfolg!

Gruss,

Hendrik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Terratec AUREON 5.1
Schemsie am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  10 Beiträge
terratec aureon 5.1 pci
labac am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  3 Beiträge
Terratec Aureon 5.1 oder Philips PSC724
mumpf am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  2 Beiträge
Terratec Aureon 5.1 mit CMIDriver
Vorik98 am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  3 Beiträge
Terratec Aureon 7.1 PCI
Steven123 am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  9 Beiträge
Terratec Aureon 5.1 Sky Control Panel funzt unter Win7 nicht.
mordillo666 am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  2 Beiträge
5.1 Digital mit Terratec Aureon 7.1 ?
m0eX am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  5 Beiträge
Terratec Aureon Fun OptOut probleme
Hifi-fetischist am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  3 Beiträge
[Gelöst] Aureon Sky 5.1: KHV-Relais unter Linux
RhahkJin am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  5 Beiträge
Mic-Verstärker in Terratec Aureon 5.1 Fun?
iriefv am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.087