Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche SK zum Dekodieren eines externen AC3/DD Signals?

+A -A
Autor
Beitrag
nolht
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Jan 2006, 20:53
Hallo,

nachdem ich bereits einen relativ langen Mailverkehr mit Creative Mitarbeitern hatte, ohne zu einem zufriedenstellenden Ergebnis zu kommen, kam mir der Gedanke mal ein "unabhängiges" Forum zu fragen

Zunächst zum Hintergrund:

Ich besitze einen digitalen SAT-Receiver, welcher natürlich auch digitale Audio-Ausgänge besitzt (Koaxial und Toslink).
Da mein PC fast direkt neben dem Fernseher steht, hatte ich vor mein Creative Soundblaster 5.1 digital, (Modell-Nr. SB0220 -> angeblich eine OEM Version, welche ich jedoch ganz normal im Laden kaufte) in Verbindung mit meinem analogen Creative Inspire 6.1 Soundsystem für die Ton Wiedergabe zu nutzen.
Also digitales Signal -> Dekodierung in der Soundkarte -> analoges 6.1 bzw. 5.1 System.
Mein Equipment dafür:
Ein koaxiales Audiokabel (so ein billiges Chinch Kabel, nicht abgeschirmt) und eine nachträglich gekaufte Slotblende mit SPDIF Ein/Ausgang.
Die Slotblende ist nicht von Creative.

Diese verband ich dann mithilfe dieser SPDIF CD-Rom Kabel mit dem Spdif I/O meiner Soundkarte, welcher sich direkt auf der Platine befindet
Bild der Soundkarte
Im obigen Bild der 5-polige auf der rechten Seite.
Dabei ging ich von folgender Anschlussbelegung aus:


1 - SPDIF out TTL level (pin 1 is at the PCI connection side)
1 - SPDIF out TTL level (pin 1 is at the PCI connection side)
2 - Ground
3 - SPDIF IN
4 - Ground
5 - +5V

Das ganze hab ich von hier
Da gehts zwar um optische Ein/Ausgänge, aber für mich wichtig war ja nur die Anschluss Belegung.

Nunja nach dem ersten Probelauf funktionierte garnichts.
(Im Treiber war alles aktiviert, was mit dem SPDIF Eingang zu tun hatte)
Dann hab ich den "CD SPDIF" getestet und im Treiber natürlich "CD Digital" aufgedreht.
Hier funktionierte es dann, bloß wenn ich im SAT Receiver die Audiospur auf 5.1 wechsel ist nichts mehr zu hören.
Der AC3/ Dolby Digital Dekoder im Treiber war jedoch aktiviert.
Also ewig rumgesucht und mich an Creative gewandt, wobei raus kam, dass die Dekodierung eines externen AC3 Signals erst ab einer Audigy 2 Platinum oder höher wertigen Soundkarte möglich sei und das alle drunter eben nur "von Windows kommende" Signale dekodieren könnten.

Erstmal ganz schön verärgert gewesen, wegen dieser "Hardware AC3 Dekodierung" welche überall groß angeprießen wird und dann letztendlich so gut wie wertlos ist.

Der Creative Mitarbeiter sagte mir dann, dass mein Vorhaben allgemein nur mit diesem Livedrive (dem Gerät fürn CD Rom Schacht), möglich sei, selbst wenn die Karte einen digitalen Ein/Ausgang besitzt.


Nun stellt sich mir die Frage, ob die mich verkohlen wollen, da mir gleichzeitig ein Rabatt über 15% in deren sündhaft überteuerten Onlineshop geboten wurde, oder ob dieses LiveDrive Frontpanel tatsächlich mehr macht, als die Signale nur weiterleitet.
Ich möchte auf jeden Fall vermeiden ein permanent angeschlossenes Kabel in ein "optisch nicht attraktives" Gerät auf der FRONTseite meines PCs anzuschließen, da möchte ich doch lieber alles hinten am Slotblech haben wie immer.
Also ist dieses Livedrive unbedingt erforderlich, bereit es die Signale noch irgendwie auf/bearbeitet sie, oder schickt das Ding sie einfach nur durch und stellt eine komfortable Anschlusserweiterung dar?
Dass für die optischen Eingange eine elektronische Schaltung erforderlich ist, ist mir klar, es geht mit jedoch nur um die Koasialen SPDIF Anschlüsse

Wenn nicht könnte ich das digitale Signal ja einfach über meine, schon vorhandene, Slotblende in den PC leiten und dann mit Hilfe eines Belegungsplan des Anschlusses, wo normalerweise das Frontpanel an der Soundkarte angeschlossen wird, in die Soundkarte speisen, indem ich eben wie gehabt den "SPDIF IN" und den "GROUND" also den Massepol selbst an ihre richtige Position anstecke?!
Dazu wäre natürlich noch eine neue Soundkarte nötig, wo ich hier eine Audigy4 bulk genommen hätte, oder besitzt diese den LiveDrive Anschluss auf der Platinn nciht?

Falls ich doch eine Pro Version mit LiveDrive benötige frag ich mich welche Terratec Karte meinen Ansprüchen entsprechen würde und ob diese evl. billiger wäre.
Hier hab ich mir die Aureon 5.1 PCI angesehen, welche optische Ein und Ausgänge besitzt, sowie die Aureon 7.1 Space, welche zusätzlich noch "Dolby Digital live" fähig ist.
Hab aber keine Ahnung was das genau bedeuten soll und weiss leider bei beiden Karten nicht, ob die einen SPDIF Eingang direkt auf der Platine haben, um meine Slotblende anstecken zu können.
Vom Austausch des koaxialen gegen ein optisches Kabel bin ich nicht so begeistert, da die relativ teuer sind.

So langer Thread und viele Fragen, aber ich hoffe trotzdem mir kann hier geholfen werden.

Gruß
nolht
irchel
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2006, 21:09
Kauf doch einfach den Creative DDTS-100 und schliess den SAT und die Live dort an. Tonqualität wird eh besser.

Sonst: 5.1 an CD-Digital kann ja nicht funzen! Warum? CD-Audio hat nur Stereo! (sry)

Das Livedrive: Ja, der wollte dich ver****

Sonst holst dir halt die dämliche Audigy 4.

Oder die Live 24bit mit Breakoutbox. Billiger, viel einfacher einzurichten (kein gefummel amPCB) und tönt nicht schlechter.
nolht
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Jan 2006, 22:09
Danke für die Antwort.

Was soll einem der CD SPDIF denn sonst bringen?
Für Stereoton könnte ich ja auch die ganz normalen CD Rom Eingänge nutzen.
In der Creative Hilfe wird er als digitaler Eingang für digitale Signale u.a von DVD Laufwerken.

Der Sinn sei mal dahin gestellt, da das ganze ja sowieso über den IDE Bus erledigt werden kann.


Mit dem externen Dekoder wird das ganze nicht wirklcih funktionieren denke ich.
Weiss zwar nicht genau wie der angeschlossen wird, aber wäre er zw. dem Receiver und der Soundkarte müsste meine Soundkarte analoge 5.1 Eingänge besitzen damit das dekodierte Signal ankommen und schließlich über die Boxen ausgegeben werden kann.
Säße er zw. Boxen und der Soundkarte bräuchte diese zwingend Spdif Passthrough, was ich mittlerweile stark bezweifel, da es im Treiber davon, im Gegensatz zu den Audigys, keine Spur gibt und sowas mit keinem Wort erwähnt wird.

Die Lösung mit der Live 24 Bit und dieser Breakoutbox hört sich schon besser an, wobei ich im Zusammenhang mit Breakoutbox nicht wirklcih fündig geworden bin.

Was genau macht das Ding? Ist es direkt von Creative oder irgendein Universal Gerät, hab nur im Zusammenhang mit ein paar anderen Soundkarten sowas gefunden?!

Bist du SICHER dass es mit der Audigy 4 ohne LiveDrive geht?
Weil dass es mit meiner jetzigen "ja sowieso geht" hab ich auch oft genug gehört, was ja leider ganz und garnicht richtig ist...
http://images.europe...6_RGB/audigy_4_c.jpg
Wäre der LiveDrive Anschluss, bzw eben der wo ich mein Signal rein leiten muss, dann dieser weiße auf der Platine nehm ich an?

Sorry dass ich etwas misstrauisch bin, aber nach dem was ich jetzt von Creative erlebt hab will ich nicht riskieren dass es dann wieder nicht klappt
irchel
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2006, 22:31

nolht schrieb:
Danke für die Antwort.

Was soll einem der CD SPDIF denn sonst bringen?
Für Stereoton könnte ich ja auch die ganz normalen CD Rom Eingänge nutzen.
In der Creative Hilfe wird er als digitaler Eingang für digitale Signale u.a von DVD Laufwerken.

Der Sinn sei mal dahin gestellt, da das ganze ja sowieso über den IDE Bus erledigt werden kann.


Mit dem externen Dekoder wird das ganze nicht wirklcih funktionieren denke ich.
Weiss zwar nicht genau wie der angeschlossen wird, aber wäre er zw. dem Receiver und der Soundkarte müsste meine Soundkarte analoge 5.1 Eingänge besitzen damit das dekodierte Signal ankommen und schließlich über die Boxen ausgegeben werden kann.
Säße er zw. Boxen und der Soundkarte bräuchte diese zwingend Spdif Passthrough, was ich mittlerweile stark bezweifel, da es im Treiber davon, im Gegensatz zu den Audigys, keine Spur gibt und sowas mit keinem Wort erwähnt wird.

Die Lösung mit der Live 24 Bit und dieser Breakoutbox hört sich schon besser an, wobei ich im Zusammenhang mit Breakoutbox nicht wirklcih fündig geworden bin.

Was genau macht das Ding? Ist es direkt von Creative oder irgendein Universal Gerät, hab nur im Zusammenhang mit ein paar anderen Soundkarten sowas gefunden?!

Bist du SICHER dass es mit der Audigy 4 ohne LiveDrive geht?
Weil dass es mit meiner jetzigen "ja sowieso geht" hab ich auch oft genug gehört, was ja leider ganz und garnicht richtig ist...
http://images.europe...6_RGB/audigy_4_c.jpg
Wäre der LiveDrive Anschluss, bzw eben der wo ich mein Signal rein leiten muss, dann dieser weiße auf der Platine nehm ich an?


uahuah keine Ahnung sry... weiss nicht mal obs mit der A4 bulk wirklich geht. Live 24bit geht, aber eben die scheiss Breakoutbox, kp woher du die bekommst, ABER es gibt sie!!

mit der Audigy 2 würds wohl auch funzen, aber eben...
nolht
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Jan 2006, 15:28
Kann mir sonst keiner helfen?

Irgendwer wird doch diese Methode schonmal realisiert haben?

Muss ja nur wissen mit welcher Soundkarte es 100%ig ohne Zusatzhardware wie einem Livedrive klappt.
irchel
Inventar
#6 erstellt: 11. Jan 2006, 15:32
Audigy 2.
Bratzer
Neuling
#7 erstellt: 14. Feb 2006, 20:59
Hallo,

stehe vor dem gleichen Problem und finde keine Lösung. Ich möchte einen DVB-C Receiver mit digitalem Koax-Ausgang an den optischen SPDIF-Eingang meines HTPCs anschließen (Wandler/Konverter hab ich noch nicht). Habe den AC97 onboard Soundchip und das Teufel Concept E Magnum.
Ich teste zur Zeit mit meinem Notebook mit optischem SPDIF-Out in den SPDIF-In in den HTPC. Auf dem Notebook (7.1 Sound onboard) spiele ich eine DVD in PowerDVD, stelle ich bei Powerdvd auf SPDIF kommt nix an, stelle ich auf 2,4,6, etc. Lautsprecher, dann höre ich was aus den beiden vorderen Lautsprechern am HTPC.
Was bedeutet, dass das Signal wohl nicht dekodiert werden kann. Ich habe auch schon alles mögliche mit AC3 Filter, etc. ausprobiert, es geht nix. Ich recherchiere jetzt schon seit einigen Tagen im Web und finde nix, aus dem hervorgeht, wie man das hinbekommen kann.
Ich möchte nämlich die Anschaffung eines AV-Receivers vermeiden.

Danke für Infos.

--------------
Man kann nicht alles Wissen, man muss nur wissen wo es steht.
Zaurus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Feb 2006, 13:14
@nolht

Bevor du dir eine creative DDTS-100 (für über 100€) kaufst, hast du da schon mal daran gedacht, gleich eine DVB-S-PCI-Karte einzustecken?

Die bekommst du schon für 49,90 € (Technisat Skystar 2 PCI) und die Probleme mit dem Sound-Input hast du dann nicht mehr.
Dann könntest Du auch gleich im TS-format aufnehmen. Dabei werden die Rohdaten unbearbeitet aus dem Transport-Stream abgespeichert incl. aller Tonspuren und Untertitel. Die Rohdaten ermöglichen dann bei der Nachbearbeitung sogar noch die Behebung bei eventuellen Übertragungsfehlern (z. B. Bild-Ton-Asynchronität).

vgl. auch

http://www.beitinger.de/sat/dvd_brennen.html

@ Bratzer

Ich würde zunächst mal die Fehlerquelle näher eingrenzen (Notebook oder HTPC) und das NB vielleicht mal bei einem Bekannten an einen AV-Receiver anschliessen und testen. Wenn der AV-Receiver "PCM" anzeigt, liegt es am NB. Meistens unterstützen Soundkarten den SPDIF-Ausgang nur, wenn die Lautsprecherkonfiguration auf Stereo bzw. Kopfhörer eingestellt ist und als Quelle Wave gewählt wird. Noch besser wäre es, du würdest deinen Test mit einem Stand-Allone-DVD-Player mit optischen SPDIF testen, die funktionieren i.d.R. zuverlässig, vieleicht kannst du Dir so ein Gerät mal ausleihen.

Bratzer schrieb:


..., dann höre ich was aus den beiden vorderen Lautsprechern am HTPC.
Was bedeutet, dass das Signal wohl nicht dekodiert werden kann.


Nein, das bedeutet es nicht. Ich hatte z.B. auch Probleme AC3 vom PC zum AV-Receiver zu übertragen und am Receiver kam immer nur Stereo an. Der Grund war, das Betriebssystem hatte als DirectX-Modul den falschen Audiorenderer gewählt, so dass nicht ein AC3-Signal ausgegeben wurde, sondern nur ein digitaler PCM-Stereo-Stream. Mein Receiver zeigte dann auch nur PCM an. Die Lösung war, ich musste als Audio-Renderer "Wave out" oder "Default Wave Device", anstatt "DirectSound-Device" einstellen. Die Probleme hatte ich jedoch auch nur mit DVB-T-Software und PowerDVD. WinDVD funktionierte auf anhieb.
Bratzer
Neuling
#9 erstellt: 16. Feb 2006, 12:29
@Zaurus

Danke für die Antwort.
Fehlerquelle ist definitv der HTPC, denn Notebook an nem 5.1 Soundsystem mit integriertem Receiver von Sony, per optischem Kabel, funktioniert einwandfrei. PowerDVD dabei auf SPDIF gestellt.
Der HTPC kann das Signal aus dem otpischen Kabel nicht verwerten, bei SPDIF Einstellung im PowerDVD.
Aber der Tipp mit dem DVD-Player ist gut, dass habe ich noch nicht ausprobiert. Ich befürchte allerdings, dass es hierbei zum selben Ergebnis kommt
Bratzer
Neuling
#10 erstellt: 16. Feb 2006, 14:55
so, jetzt konnte ich es mit einem DVD-Player mit optischem Ausgang testen. Es ist wie ich erwartet habe, kein Ton. Das Problem ist die Soundkarte/Onboardchip.
Das angelieferte optische Signal wird nicht verwertet, sondern kann wohl nur durchgeschleift werden, zum SPDIF out (passthrough).

Hat den keiner eine Idee, mit welcher Soundkarte man das lösen kann?
Zaurus
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Feb 2006, 16:35
Hallo Bratzer,
funktioniert denn bei Dir DD 5.1 von einer DVD, wenn Du sie direkt vom Rechner spielst? Dort ist das Signal ja auch in AC3 abgespeichert. Wenn das funktioniert, dann müsste es auch funktionieren wenn das Signal über SPIF kommt, denn das ist ja schließlich das gleiche Datenformat. Du musst natürlich in den "Rec"-Einstellungen der Soundkarte SPDIF und als Quelle vermutlich Wave wählen.
Gruß
Zaurus


[Beitrag von Zaurus am 17. Feb 2006, 16:39 bearbeitet]
Bratzer
Neuling
#12 erstellt: 18. Feb 2006, 12:48
Hallo Zaurus,

auf dem HTPC funktioniert alles perfekt. DVDs in 5.1 abspielen, DIVX mit AC3 klappt auch, das geht alles. Das Problem ist definitiv das digitale 5.1 Signal was über den SPDIF Eingang eingespeist wird.
Nach meinen Recherchen scheinen sämtliche Soundkarten so eine Funktion nicht anzubieten, allerdings bin ich über was gestolpert und eventuell einer Lösung auf der Spur.
Es gibt nen alternativen Soundtreiber, der in Verbindung mit bestimmten Soundkarten, diese Funktion freischaltet.
Den Treiber findet man hier: http://kxproject.lugosoft.com
Leider ist das wohl nur mit älteren Soundkarten möglich. Das Projekt wird anscheinend auch nicht mehr weiterentwickelt.
Wenn jemand ne kompatible Soundkarte hat, kann er es ja mal ausprobieren. Würde mich freuen, dann zu hören, dass es funktioniert
Ich versuche erstmal im Bekanntenkreis rauszufinden, ob jemand ne passende Karte hat und den zum Testen überreden


Gruß
Bratzer
Bratzer
Neuling
#13 erstellt: 03. Mrz 2006, 09:42
So, jetzt bin ich etwas weiter. Ich habe mir eine Creative Audigy 2 Platinum ex organisiert. Die Karte hat eine externe Box mit sämtlichen Ein- und Ausgängen. Den KX-Treiber installiert und getestet. Den onboard Soundchip habe ich im BIOS deaktiviert.

1.
DVD in Notebook und über optischen Eingang an HTPC. Powerdvd auf SPDIF und sieh da, es klappt

2.
MP3 auf Notebook abgespielt und über optischen Eingang an HTPC nix
Muß da noch ein bißchen rumprobieren, denn das hatte bei dem onboard-Soundchip funktioniert.

3.
Digitaler Kabelreceiver an Koax in der Box angeschlossen. Es kommt Ton, aber...
- ARD und ZDF mit geringer Verzögerung (Nicht Lippensynchron)
- SAT1 und PRO7 passt
- allerdings nur aus vorne links und Center
ich warte jetzt mal bis ein Film in Dolby Digital kommt, ob es dann passt.


So das wars erstmal, werde demnächst weiter testen.



So nebenbei: Hatte erst arge Schwierigkeiten mit der Karte und den Originaltreibern. Erst gab es immer Aussetzer beim Ton, egal von welcher Quelle, dann Treiber upgedatet und Windows ist eingefroren. Dann den KX Treiber probiert und siehe da, keine Probleme, alles läuft.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue SK - aber welche? .
bearmann am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 17.06.2006  –  3 Beiträge
PC an Receiver mit AC3-Eingang
EricB am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  4 Beiträge
sat receiver - pc = AC3 ?
xnightwatchx am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  3 Beiträge
Suche Sk mit DD / Dts über S/pdif optical
Xerves am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  12 Beiträge
Hilfe zum flac in AC3 oder DTS umwandeln gesucht
fire24 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  3 Beiträge
Verknüpfung zum Umschalten des Audio Signals
Fabolosta11 am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  2 Beiträge
Soundkarte die DD "durchschleift"?
Asderan am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  3 Beiträge
Welche SoundKarte mit DD Live
blade04 am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2007  –  6 Beiträge
Externe SK mit gutem KH-Ausgang
mehmo am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  4 Beiträge
Audigy2 DivX/AC3 ?
Günzelsen am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedlensdu
  • Gesamtzahl an Themen1.344.895
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.697