Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer selbstbau

+A -A
Autor
Beitrag
Zweistein_a_littel_bit
Neuling
#1 erstellt: 20. Jun 2006, 18:05
Also als erstes möchte ich mich krz vorstellen bin Azubi und möchte meine eigene Wohnung ein wenig musikalisch verbessern
von einem freund habe ich den Raveland 1515 bekommen und möchte denn gern an den Pc anschliessen was brauch ich dafür etc. oder hat jemand so etwas schon mal gemacht erfahrungen usw.gehäuse habe ich schon gebaut geld habe ich leider im moment nur noch 50€ damit wird hoffentlich das nötigste gehen wenn ihr noch infos braucht schreibt ich gebe was ich habe
danke für alle Beiträge im vorraus
bin gespannt auf eure antworten
Metal_Man
Inventar
#2 erstellt: 20. Jun 2006, 18:14
Abend und willkommen im Forum

Mit 50 Euro wirst du nicht weit kommen.
Hast du schon irgendwelche Komponenten?
Grüße
Markus
Zweistein_a_littel_bit
Neuling
#3 erstellt: 20. Jun 2006, 18:42
das mit den 50€ habe ich mir jetzt bei durch schaun im netzt auch überlegt aber naja einen monat hälfte essen dann sollte es passen oder ich habe zu mindest eine grund idee
komponetenn nicht wirklich den subwoofer habe ich halt bekommen mach mal daraus was bis jetzt hatte ich nur eine Z4 anlage von Logitech ob davon was gebrauchen kann weiss ich nicht
es ist mein erster bau deswegen die ratlosigkeit was brauche ich den alles ????
zu dem Z4 2x lautsprecher 40watt und ein subwoofer 80 watt mit modul


neben seitige frage brauche ich eine frequenzweich unbedingt oder ein subwoofermodul ????
danke für alle antworten und auch metal_man
Metal_Man
Inventar
#4 erstellt: 20. Jun 2006, 18:47
Am besten ist ein Aktivmodul, das du an einen Verstärker anschließt - dazu brauchst du aber erst einen Verstärker.
Danach bräuchtest du auch noch neue Lautsprecher für die hohen Töne, die Logitech werden da nicht ausreichen.
Also wird es auf jeden Fall teurer als 50 Euro.
Grüße
Markus
Zweistein_a_littel_bit
Neuling
#5 erstellt: 20. Jun 2006, 19:18
naja wenn ich mir aktivmodule so ansehe muss ein jahr ohne essen auskommen aber welche leistung muss das den haben und was würde den passieren wenn ich das modul von dem Z4 als übergangslösung nehme würde das kaputt gehen oder die ganze schose überhauptlaufen weil ich habe verschiedene freunde gefragt der eine brennt durch der andre geht nicht usw. was ist den nun los
die laussprecher sind naja mir nicht alzu wichtig der der mir es geschenkt hat wills rummsen hören bekommts aber selber nicht
Metal_Man
Inventar
#6 erstellt: 20. Jun 2006, 20:55
Prinzipiell geht das auch mit dem Modul von deinem Logitech-System, solange das auch 4 Ohm-stabil ist. Wenn es das nicht ist, könnte es dem Modul nicht gut bekommen, wenn du mal ein bisschen lauter machst.
Zudem ist das Logitech-Modul leistungsmäßig recht schnell am Limit. Du wirst also die nicht die ganze Leistung des AXX abrufen können, es werden höchstwahrscheinlich hörbare Verzerrungen auftreten und rummsen wird da nicht viel.
Vor allen Dingen bräuchtest du noch ein berechnetes Gehäuse für den AXX.


[Beitrag von Metal_Man am 20. Jun 2006, 20:57 bearbeitet]
Zweistein_a_littel_bit
Neuling
#7 erstellt: 21. Jun 2006, 10:45
also es hat laut den technischen daten 4 ohm bei 100hz reicht das????
Naja zum testen ob der axx funktioniert reicht es doch oder ????
bist du dir sicher das das modul das durchhält ich schmeisse ungern 100€ aus dem fenster das gehäuse habe ich ja genau berechnet ich habe mich beraten lassen bei einem elektrofachhandel und das gehäuse was sie mir angeboten haben baue ich einfach nach das geht schon denke ich.
Zweistein_a_littel_bit
Neuling
#8 erstellt: 21. Jun 2006, 18:02
Würde das reichen oder brauche ich die 300Wrms leistung meines axx????
NeO_Soundserver
Stammgast
#9 erstellt: 21. Jun 2006, 19:08
hmm ok du willst den sub von der logitech mit deinem selbstbausub verbinden sodas der logitech den selbstbausb mitbetreibt!!??





also meine meinung ist



kauf dir ne anstendige entstufe für nen raveland richen sogra relative billige da ich von dem sound der dinger net so begeistert bin vll


kuckst de mla bei Thomann-musikhaus da findest de zb ne 800 watt entstufe für 150 ink. versand



und das ding drückt richtig und der sound passt auhc ist zwar Pa abteilung aber man muss es den halt mit sinn und vertand gebrauchen aber die dinger bekommt nan wenigstens net tot

und du bist für alles gewapnet..

ne vll noch ne frquenzweche wen deine soundkarte net zwischen sub und sateliten unterscheidet..




hmm aantworte erstmla würde ich sagen
Zweistein_a_littel_bit
Neuling
#10 erstellt: 21. Jun 2006, 19:36
hmm naja so ähnlich ich will als übergangslösung das modul von dem Logitechnehemn und quasie nur den Teller btw. subwoofer austauschen ob das modl das aushält ist halt die frage und ob es funzt das mit der endstufe schau ich mir gleich mal an danke für den tipp
Zweistein_a_littel_bit
Neuling
#11 erstellt: 21. Jun 2006, 19:45
THE T.AMP E800

Stereo-Endstufe

mit geringer Einbautiefe von nur 342mm

Leistung: 2x440W an 4 Ohm, 2x240W an 8 Ohm (@1kHz, THD<=0,1%)

Frequenzgang: 10Hz - 20kHz

Eingänge: XLR und Klinke (symmetrisch)

Ausgänge: Speakon

Schutzschaltungen: DC, Kurzschlusssicherung, Übertemperaturschutz, Limiter, Softstart

Netzspannung: 230V, 50Hz

Abmessungen BTH: 482 (19”) x 341,5 x 88mm (2HE)

Gewicht 12,2 kg

3 Jahre Thomann-Garantie

30 Tage Money Back Garantie
du meinst sicherlich diese hier und wie schliesse ich da meinen nun ohne modul noch einzellnen teller an brauch ich das bei dem verstärker nicht das sehe ich nämlich nicht bild von vorn und beschrieben ist es auch nicht bei meinem letzten verstärker gesegnet sei er bbrauchte ich das modul nämlich zum anschliessen!? oder was heißt Xlr ???keine ahnung


[Beitrag von Zweistein_a_littel_bit am 21. Jun 2006, 19:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
was könnte ich anschliessen?
the.rock am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  5 Beiträge
Was benötige ich noch?
LSatan am 17.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  3 Beiträge
Fotos und eigene Infos auf Webspace
GandRalf am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  10 Beiträge
Subwoofer an PC anschliessen
ayin am 15.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  3 Beiträge
Brummen im LS (habe Forum schon durchsucht...)
EricB am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.07.2004  –  10 Beiträge
Boxen an PC anschliessen
crazyHirsch am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  5 Beiträge
Was soll ich nehmen.
Dienamik am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 20.03.2009  –  7 Beiträge
Ich möchte was hochwertigeres
dmx86 am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  5 Beiträge
PC an Verstärker anschliessen
zalmay21 am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  9 Beiträge
TEUFEL+PC was brauch man?
sten.rauch am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 17.07.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Behringer
  • JBL
  • Klipsch
  • Labtec

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.530 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedKadokEn
  • Gesamtzahl an Themen1.352.265
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.783.260