Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Foobar: ReplayGain nicht veränderbar.

+A -A
Autor
Beitrag
xlupex
Inventar
#1 erstellt: 28. Jul 2006, 15:27
Hallo!
Wenn ich in Foobar ReplayGain durchführe, kommt bei der Datei ein Minus von 8.77dB heraus.

Wenn ich nun die Preamp Werte verändere, z.B. den Preamp auf 96dB oder 85dB stelle, müsste ja eigentlich ein anderer Wert herauskommen. Tut aber nicht. Immer 8.77dB.
Egal ob ich die Regler mit/ohne RG-Info verwende.

Die Anleitung in Audio HQ hat mir nicht geholfen. Wisst ihr was?

Grüsse
Ralf
Hyperlink
Inventar
#2 erstellt: 28. Jul 2006, 18:17

xlupex schrieb:
Hallo!
Wenn ich in Foobar ReplayGain durchführe, kommt bei der Datei ein Minus von 8.77dB heraus.


Jupp, also benutzt Foobar2000 einen RG von -8,77 dB um auf einen Referenzwert von 89db zu kommen.


xlupex schrieb:
Wenn ich nun die Preamp Werte verändere, z.B. den Preamp auf 96dB oder 85dB stelle, müsste ja eigentlich ein anderer Wert herauskommen. Tut aber nicht. Immer 8.77dB.
Egal ob ich die Regler mit/ohne RG-Info verwende.


Logisch, daß sich nichts ändert, denn es bleibt ja auch bei den -8,77 db, also 97,77 db (89 + 8,77) Lautstärke.

Der Preamp selbst verändert nur innerhalb des Players die Vorverstärkung für die Dateien die nicht RG-getaggt sind, das heißt sie werden einfach nur lauter abgespielt ("vorverstärkt"=Preamp).
xlupex
Inventar
#3 erstellt: 28. Jul 2006, 18:28
Ja, aber ist der Referenzwert von 89dB nicht veränderbar??


Edit: Wenn ich von einem Track die Replay-Gain Infos entferne, bekomme ich den Track auch nicht lauter.
Insgesamt sind mir die 89dB nämlich zu leise.
In einer blöden 2 Tage Aktion habe ich aber alles gereplaygaint was mir in die Finger kam. Und jetzt ärger ich mich...

Also, Frage: Wie bekomme ich die Tracks nun lauter?


[Beitrag von xlupex am 28. Jul 2006, 18:33 bearbeitet]
Hyperlink
Inventar
#4 erstellt: 28. Jul 2006, 18:44
Die 89db Referenzwert sind festgelegt.

Damit die Musiktitel in Foobar2000 lauter werden musst Du den Preamp in den +Bereich verschieben und natürlich das Gaining erstmal einschalten.

Unter Replaygain ist aber vorher noch "use Replaygain zu aktivieren"


Replaygain:
Hier kann über das Klappfeld Replaygain Mode die Benutzung der in den Tags eingetragenen Replaygain-Werte an/abgeschaltet werden. Albenhörer werden hier das use album gain wählen. Einzeltrack-Hörer sollten hier use track gain wählen. Spielt man hingegen alternativ eigene Zusammenstellungen oder gesammelte Fundstücke ab, so kann hier use album gain oder use track gain gewählt werden, je nachdem ob man Various Artists einem Albumgain oder einem Trackgain unterzogen hat.


[Beitrag von Hyperlink am 28. Jul 2006, 18:45 bearbeitet]
xlupex
Inventar
#5 erstellt: 28. Jul 2006, 20:37
Klappt irgendwie alles nicht.

Wenn ich einen Track habe, egal ob mit oder ohne Replay-Gain Informationen, dann ändert der Track seine Lautstärke NICHT wenn ich am Preamp +12dB oder -12dB einstelle.
Bleibt immer gleich!!

Ich habe Version 0.9.1

Edit:
Ich nutze als Output einen Asio USB-Treiber, umgehe somit die Soundkarte (oder?). Liegt es vielleicht daran?

Edit2:

use Replaygain zu aktivieren

Einen solchen Eintrag kann ich nirgendwo finden. In meiner DSP Abteilung findet sich auch kein RG-Eintrag. Installationsfehler?


[Beitrag von xlupex am 28. Jul 2006, 20:48 bearbeitet]
xlupex
Inventar
#6 erstellt: 29. Jul 2006, 07:29
Nachdem ich bei Foobar mit der Lautstärkeanpassung nicht vorwärts gekommen bin und mir 89dB zu leise sind, habe ich nun MP3-Gain geladen. Hier ist die Ziellautstärke frei einstellbar. Glücklich macht mich das nicht, ich werde das Programm aber nun ausprobieren. Ist natürlich umständlich, ausserdem werden Flac`s nicht bearbeitet.
Hyperlink
Inventar
#7 erstellt: 29. Jul 2006, 15:18

xlupex schrieb:
Einen solchen Eintrag kann ich nirgendwo finden. In meiner DSP Abteilung findet sich auch kein RG-Eintrag. Installationsfehler?


Mein Fehler, so gings in der 0.8.x

Wenn es Zeit bis Montag abend hat, dann schreibe ich nochmal was dazu.

Ansonsten
http://www.techspot.com/tweaks/foobar/


Replaygain Mode. ReplayGain stores information on track and album gain adjustments, using the drop-down menu you can select which value is to be applied during playback. 3 options are available:

* Use album gain. This selects the album gain adjustment which is recommended to maintain the intended loudness variation between tracks, particularly if playing from a single album.
* Use track gain. This selects the track gain adjustment which is recommended for maintaining a constant volume level between tracks, regardless of any intended loudness variation between tracks. This may function best when playing tracks from a variety of albums.
* Disabled. Select this option to disable applying ReplayGain adjustments in tracks. This isn’t particularly recommended as it can exaggerate volume differences between tracks and increases the chances of clipping.

Use peak info… applying replaygain. This option performs exactly as described and should be selected to further reduce the chance of ReplayGain scanned tracks from clipping. Unselect this option if you’d rather have a DSP provide further clipping protection, or simply don’t feel it necessary.

Preamp - Files with RG info. A preamp is used to boost/reduce signal strength before it is sent to an amplifier. As previously discussed ReplayGain scanned tracks will set to a level whereby clipping issues should have been resolved, or at least minimised. As such, it would be counterproductive to apply a signal boost to such tracks, and you’d be best served leaving this set to 0.0dB or if you must, a negative value.

Preamp - Files without RG info. This functions as per the previous option, albeit applies to tracks which have not been ReplayGain scanned. Given most ReplayGain adjustments will be of a negative value, you should similarly give this a negative value for a more consistent volume level between ReplayGain scanned and un-scanned tracks (& of course as it may reduce clipping issues in those tracks). Personally I’ve set this to -6.0dB, for a more accurate value, try calculating the average Replaygain adjustment of your collection and entering that in.


[Beitrag von Hyperlink am 29. Jul 2006, 15:19 bearbeitet]
Hyperlink
Inventar
#8 erstellt: 31. Jul 2006, 18:03
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ReplayGain in Foobar?
xlupex am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  7 Beiträge
Foobar Lautstärkeschwankungen ReplayGain
collector* am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  21 Beiträge
Replaygain in Foobar - immer wieder eine Überraschung
xlupex am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  2 Beiträge
Replaygain Verständnisfrage
tuttikanone am 11.12.2016  –  Letzte Antwort am 12.12.2016  –  3 Beiträge
Fragen zu Replaygain
bionicaudio am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  3 Beiträge
lame - replaygain DEaktivieren
fjmi am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  4 Beiträge
Flac und ReplayGain
scirocco790 am 09.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  15 Beiträge
Nach Replaygain kein Ton mehr :-(
Ohrfutter am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  5 Beiträge
Fragen zum Thema Clipping und ReplayGain
MIMHHS am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  2 Beiträge
soundblaster hihanium hd - digitales signal veränderbar?
der_Morten am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Behringer
  • JBL
  • Klipsch
  • Labtec

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.436 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedktmexc125
  • Gesamtzahl an Themen1.352.440
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.786.898