Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Flac und ReplayGain

+A -A
Autor
Beitrag
scirocco790
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jul 2012, 17:50
Eine Frage an die Wissenden hier:
Ich rippe gerade meine CD´s neu nach FLAC. Aus Platzgründen hab ich vor (vielen) Jahren hierzu MP3 mit teilweise 192 KBit benutzt. Das möchte ich nun durch FLAC ersetzten, da Speicherplatz nun kein Problem mehr ist.
Im Prinzip ist soweit alles klar. Aber:
Wie ists mit ReplayGain?
Setzen oder nicht? Nach meine Verständnis verändert er ja nichts an den Dateien, sondern wird nur als Wert in die Tags geschrieben, und von entsprechender Software, die ReplayGain kann, ausgelesen und verwendet.
Lieg ich da richtig?


[Beitrag von scirocco790 am 09. Jul 2012, 17:51 bearbeitet]
Svensonc2010
Gesperrt
#2 erstellt: 09. Jul 2012, 18:20
JA, setzen!

Geht mit foobar2000 ohne Probleme. Und NEIN, er fasst die Datei selber nicht an, sondern speichert diese Infos NUR in den Tags, wo auch die andere Infos wie Albumname etc. gespeichert werden. Das heißt im Umkehrschluss auch, der Player muss ReplayGain können, also dann genau diese Tags wieder auslesen können.




btw. Nimm die Standardeinstellung. Das dürften 89dB sein. So hast Du noch genug Spielraum, wenn Du EQ etc. einsetzen möchtest.


[Beitrag von Svensonc2010 am 09. Jul 2012, 18:23 bearbeitet]
scirocco790
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jul 2012, 18:22
Gut das mal bestätigt zu haben. Ich war mir jetzt echt nicht ganz sicher wie sich das mit ReplayGain verhält.
Danke.
Svensonc2010
Gesperrt
#4 erstellt: 09. Jul 2012, 18:25
MP3Gain hatte das Problem, daß es in einer alten Version die Datei selber angefasst hat. Mittlerweile gibt es ja entsprechende Programme für MP3 und FLAC und entsprechende Player die die Tags auslesen.
Ich musste bei meinem alten mobilen MP3-Player MP3Gain nutzen, da der Player die Tags nicht auslesen konnte. Aber auch hier gibt es nun Alternativen...
scirocco790
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jul 2012, 19:23
Replaygain eher Trackweise oder per Album?
Jahresprogramm
Inventar
#6 erstellt: 10. Jul 2012, 06:16
Hi,


scirocco790 schrieb:
Replaygain eher Trackweise oder per Album?

Beides verwenden bzw, beim Scannen beides auswählen. Dann kannst Du beim Abspielen wählen zwischen Track- oder Album-Gain.

Tipp: Automatisch zwischen Album/Track-ReplayGain umschalten kann z.B. Foobar2000 mit dem ReplayGain Override

Grüße
Alexander


[Beitrag von Jahresprogramm am 10. Jul 2012, 06:20 bearbeitet]
Kumbbl
Inventar
#7 erstellt: 10. Jul 2012, 07:13

Jahresprogramm schrieb:

Tipp: Automatisch zwischen Album/Track-ReplayGain umschalten kann z.B. Foobar2000 mit dem ReplayGain Override



viel besser ist das Plugin Playlist Attributes...


[Beitrag von Kumbbl am 10. Jul 2012, 07:14 bearbeitet]
scirocco790
Stammgast
#8 erstellt: 10. Jul 2012, 07:16
Ich sollte noch dazu sagen, daß ich NICHT mit Foobar arbeite. Das Programm ist super, aber leider eben komplett Englisch.
Ich verwende Musicbee, was aber 95% der Funktionen von Foobar auch kann.
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Jul 2012, 07:30

Svensonc2010 schrieb:
MP3Gain hatte das Problem, daß es in einer alten Version die Datei selber angefasst hat.

Das ist kein "Problem", sondern eine Problemlösung. Mit dem Modifizieren der "global gain"-Werte in den MP3-Dateien kamen auch die Besitzer nicht replay-gain-fähiger Player in den Genuß von lautheitsgerechter Aussteuerung bei der Shuffle-Wiedergabe. Die Änderungen sind, wenn man den Wert im Tag dokumentieren läßt, wieder "rückstandslos" entfernbar. Man verliert also keine Qualität, zumindest rein formal nicht.

Natürlich sollte, wer immer darauf verzichten kann, darauf auch wirklich verzichten und nur die echten replay gain-Tags verwenden, die nur im Player zur Pegelanpassung führen. Bei FLAC gehts ohnehin nur so. Bei MP3s kann man durchaus in Erwägung ziehen, auf die direkt in die Datei eingearbeitete Anpassung zu setzen und so 100%ige Kompatibilität mit allen Playern zu erreichen. Fürs Auto gewiß sehr ratsam. Nimmt da überhaupt ein Player Rücksicht auf "echtes" Replay Gain?
Jahresprogramm
Inventar
#10 erstellt: 11. Jul 2012, 07:05
Hi!

Kumbbl schrieb:
viel besser ist das Plugin Playlist Attributes...


Sorry, aber eine automatische Umschaltung so wie beim ReplayGain-Override habe ich in Playlist-Attributes nicht gefunden.

So sieht es im Override aus:
Unbenannt

Grüße
Alexander

PS: Kumbbl, Du hast hier, was von "automatsicher Lyrics- und Biographie-Anzeige" geschrieben. Kannst Du das bitte etwas näher beschreiben. Ich will auch sowas haben Vielleicht ist es angebrachter zum Thema hier weiter zu machen.


[Beitrag von Jahresprogramm am 11. Jul 2012, 07:36 bearbeitet]
Kumbbl
Inventar
#11 erstellt: 12. Jul 2012, 15:04

Jahresprogramm schrieb:


Kumbbl schrieb:
viel besser ist das Plugin Playlist Attributes...


Sorry, aber eine automatische Umschaltung so wie beim ReplayGain-Override habe ich in Playlist-Attributes nicht gefunden.


hat man die Component Playlist Attributes installiert, dann gibt es im Menü Edit einen Eintrag Playlist Attributes und hier dann unter ReplayGain-Settings die Wahl zwischen "Global" (d.h. die Playlist verwendet die globalen Einstellungen von ReplayGain) oder Edit - bei letzterem kann man dann für GENAU die gerade aktive Playlist spezielle RG-Settings angeben, nicht nur den Mode sondern auch die Volume... dieses Setting gilt dann für genau diese Playlist.

Standardmäßig verwendet jede Playlist die globalen Einstellungen.

Aktiviert ma später wieder eine Playlist, für die man spezielle RG-Settings genommen hat, dann werden genau diese dann (unabhängig davon, welche gerade global eingestellt sind) beim abspielen dieser Playlist gesetzt...

Das gleiche spiel gilt übrigens für DSP-Einstellungen...

IMHO viel flexibler als die paar abspielmodus-basierten Einstellugnen von RG-Override -
maho69
Inventar
#12 erstellt: 10. Feb 2014, 11:17

Jahresprogramm (Beitrag #6) schrieb:
Hi,


scirocco790 schrieb:
Replaygain eher Trackweise oder per Album?

Beides verwenden bzw, beim Scannen beides auswählen. Dann kannst Du beim Abspielen wählen zwischen Track- oder Album-Gain.

Tipp: Automatisch zwischen Album/Track-ReplayGain umschalten kann z.B. Foobar2000 mit dem ReplayGain Override

Grüße
Alexander



Ich weiß, alter Thread, aber ich denke, meine Frage sollte passen. Ich habe einen Hauptordner, darin die Unterordner für Interpreten und wiederum darin die Unterordner für die verschiedenen Alben.
Wenn ich jetzt den Hauptordner mit dem "Album-Gain" anpasse(also alle Dateien), kann ich dann alle Unterordner mit gleicher Lautstärke abspielen?
Und wirkt die Lautstärkenanpassung nur, wenn random-mäßig abgespielt wird?
Sprich, wenn ich ein einzelnes Album abspiele > höre ich es dann in Originallautstärke?

mfg
maho
audiophilanthrop
Inventar
#13 erstellt: 10. Feb 2014, 17:15

maho69 (Beitrag #12) schrieb:
Ich weiß, alter Thread, aber ich denke, meine Frage sollte passen. Ich habe einen Hauptordner, darin die Unterordner für Interpreten und wiederum darin die Unterordner für die verschiedenen Alben.
Wenn ich jetzt den Hauptordner mit dem "Album-Gain" anpasse(also alle Dateien), kann ich dann alle Unterordner mit gleicher Lautstärke abspielen?

Wenn du den ganzen Kladderadatsch in eine Playlist ziehst und mit Kontextmenü --> "ReplayGain" --> "Scan selection as albums (by tags)" arbeitest, sollte das so funktionieren, wie du dir das vorstellst.

maho69 (Beitrag #12) schrieb:
Und wirkt die Lautstärkenanpassung nur, wenn random-mäßig abgespielt wird?

Nein.

maho69 (Beitrag #12) schrieb:
Sprich, wenn ich ein einzelnes Album abspiele > höre ich es dann in Originallautstärke?

Nein. Entscheidend ist der unter Preferences --> Playback eingestellte "Source mode" (mit Fallback von Album-Gain auf Track-Gain, wenn ersterer fehlt). Wobei sich das mit dem hier erwähnten "ReplayGain Override" noch feiner abstufen läßt.
KJ3334
Stammgast
#14 erstellt: 06. Mrz 2015, 16:20
Hallo
ich würde gerne eine Frage zu diesem altem Thema stellen.

Zum Anfang: Ich nutze Foobar.

Ist die Nutzung des Replay Gain sinnvoll, wenn die Musikdateien im Original kein Clipping aufweisen?
Im Prinzip ist mir es eigendlich egal ob das nächste Album etwas lauter oder leiser gespielt wird.

Falls es doch einmal zum clipping kommt sollte doch der Advanced Limiter ausreichen.
Ab wann greift die Advanced Limiter funktion ein?
Fängt sie schon vor dem eigentlichem clipping an zu regeln oder wird erst geregelt, wenn es wirklich auftreten würde.
Heutige CDS sind ja alle schon sehr nah am Limit und ich möchte hier aber noch nicht eingreifen. Erst wenn wirklich clipping auftritt.
Ist dies dann die richtige Wahl oder muss ich das Problem anderster angehen?

Gruß Kevin


[Beitrag von KJ3334 am 06. Mrz 2015, 16:42 bearbeitet]
*Nightwolf*
Inventar
#15 erstellt: 06. Mrz 2015, 18:38
Replaygain und Clipping haben erstmal nichts miteinander zu tun. Replaygain gleicht nur Lautstärken an. Was einmal übersteuert war, wird nach der Anpassung nicht wieder besser. Und korrekt genutzt, erzeugt Replaygain auch kein Clipping. Es wird auf einen recht leisen Wert normiert (die meisten aktuellen CDs werden im Pegel abgesenkt) und sollte doch mal verstärkt werden müssen, dann wird nur so weit hochgeregelt, dass der lauteste Wert bei -0 dB liegt.

Also eigentlich erhöht Replaygain nur den Komfort, nicht nach jedem Lied zum Lautstärkeregler greifen zu müssen.


[Beitrag von *Nightwolf* am 06. Mrz 2015, 18:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Foobar Lautstärkeschwankungen ReplayGain
collector* am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  21 Beiträge
Nach Replaygain kein Ton mehr :-(
Ohrfutter am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  5 Beiträge
Fragen zu Replaygain
bionicaudio am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  3 Beiträge
Fragen zum Thema Clipping und ReplayGain
MIMHHS am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  2 Beiträge
ReplayGain in Foobar?
xlupex am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  7 Beiträge
flac to flac Konverter
singel am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  15 Beiträge
flac rauscht mp3 nicht
sicknote am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  7 Beiträge
Foobar: ReplayGain nicht veränderbar.
xlupex am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  8 Beiträge
lame - replaygain DEaktivieren
fjmi am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  4 Beiträge
FLAC mit ID3-Tags?
sakhmet am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.273
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.318