Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schallplatten digitalisieren

+A -A
Autor
Beitrag
buju
Neuling
#1 erstellt: 26. Sep 2006, 16:56
Hallo Zusammen
Ich wollte wissen welches Programm ihr empfehlen könnt um meine Platten auf meinen Computer zu überspielen (und somit zu digitalisieren). Wavelab, qbase,freeware... ???
Hyperlink
Inventar
#2 erstellt: 26. Sep 2006, 17:38


[Beitrag von Hyperlink am 26. Sep 2006, 17:39 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 26. Sep 2006, 22:49
Im prinzip kannst du jedes Programm nehmen dass mit direct X Plugins zurecht kommt. Pluginmässig sind die Lösungen von Waves und Algorithmix zu empfehlen als notlösung geht auch Wevepurity.

MfG Christoph


[Beitrag von HiFi_Addicted am 26. Sep 2006, 22:50 bearbeitet]
Werner_W
Stammgast
#4 erstellt: 27. Sep 2006, 06:42
Hi

Meine Schallplatten digitalisiere ich mit einem DAT-Recorder als A/D Wandler und leite die Daten via Digital Kabel zu einer Harddisk Recording Karte . Zum Aufnehmen nehme ich die Software Wavelab lite.


Ansonsten gäbe es noch zb. Von Steinberg das Programm Clean, das wurde speziell für Schallplatten gemacht.
(leider kommt das mit meinem DAT-Recorder nicht zurecht, weil es kein 48Khz samplerate unterstützt , sondern nur das gänige 44,1Khz


Gruß
Werner
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 27. Sep 2006, 17:11
Hi,

also wenn Du nur aufnehmen willst: Wavelab lite.

Für die Nachbearbeitung (Entknistern, entrauschen, Lautstärke maximieren) empfehle ich Wavepurity. Kostet etwa so viel wie Clean und erzielt nach meiner reichhaltigen Erfahrung gute Ergebnisse.

Wichtig: Gute Hardware (Dreher, A/D-Wandler), Platten nicht zu doll abgenudelt, sonst ist es eine echte Herausforderung.

Und Du brauchst auf jeden Fall viel Zeit. Ist eigentlich was für Rentner, die sich langweilen

Gruß Silberfux
Werner_W
Stammgast
#6 erstellt: 28. Sep 2006, 14:13
Ps. bei ganz alten Platten ist ein SPL Stereo Vitalizer Gold Wert . (Darauf möchte ich nicht mehr verzichten ) Selbst total flach klingende Scheiben machen Damit wieder Spass


Die Homepage von SPL :
http://www.soundperformancelab.com/
buju
Neuling
#7 erstellt: 30. Sep 2006, 10:01
Wow Danke für die ganzen Beiträge. Diese Forum scheint eine gute Orientirungshilfe im Hi-FI Dschungel zu sein.

Hatte das Glück, dass ich mir nun günstig einen CD recorder (Philips 880) ersteigern konnte. So hätte ich die Musik schon einmal auf cd. Sie nun auf den Computer zu laden (und so zu digitalisieren) ist ja ein Kinderspiel. (Was für ein Format brennen eigentlichen diese Recorder; Wave, mp3,...?) Was mich intressieren würde wäre wie (-mit welchem Programm-) man nun diese Dateien weiter bearbeiten kann.Sprich den Sound etwas "aufpolieren" und vor allem gewisse Stücke zusammenschneiden? Ist Wavelab hier immer noch eine gute Variante? Wo könnte man das allfällige Programm günstig erstehen.

Vielen Dank schon im voraus
HiFi_Addicted
Inventar
#8 erstellt: 30. Sep 2006, 11:58
Ein CD Recorder ist die schlechteste mögliche Variante da er nur mit 16 Bit aufnimmt. Darunter leidet dann bei der Nachbearbeitung die Klangqualität. Die Restaurationsplugins arbeiten umso besser je mehr daten sie bekommen daher in 176,4/24 oder 192/24 aufnehmen und dann mit r8brain pro auf 44,1/32 runterrechnen und dann mit UV22 HR auf 16Bit reduzieren. Und aus den Orginaldaten irgendwo aufheben. zB auf einer DVD-Audio

MfG Christoph
silberfux
Inventar
#9 erstellt: 30. Sep 2006, 14:35
Hi, es kommt natürlich auf Anspruch und Kosten an. Und diesbezüglich finde ich das eine recht ordentliche Lösung. Der Recorder brennt das bei Audio-CD´s verwendete Format. Dies lässt sich in den PC als .wav einrippen, z.B. mit Nero, und kann dann weiterbearbeitet werden. Wenn Du eine CD-Audio-RW verwendest, kannst Du diese jedesmal nach dem Einrippen wieder löschen und neu verwenden (=kostengünstig). Für die Naschbearbeitung verwende ich (s.u.) Wavepurity Professional, kostet ca. 50 €. Wenn Du viele Platten nachbearbeiten willst, lohnt sich das schon. Es gibt aber auch Gratis-Software, die ich jedoch nicht kenne.

Gruß Silberfux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schallplatten digitalisieren
wimtom am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  28 Beiträge
Schallplatten digitalisieren
Bongo am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  9 Beiträge
Platten auf Mac digitalisieren
conny3 am 15.07.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2014  –  3 Beiträge
Schallplatten digitalisieren - Klang schlecht
TMaa am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  11 Beiträge
Schallplatten digitalisieren?
mr_caot am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  21 Beiträge
Schallplatten digitalisieren
janky-online am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  14 Beiträge
Platten digitalisieren - Lautstärkeproblem
Tyke_m_22 am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  17 Beiträge
Schallplatten Digitalisieren nachbearbeitung
Roman78 am 13.04.2016  –  Letzte Antwort am 07.05.2016  –  12 Beiträge
CD Sammlung digitalisieren - Wie?
BlackVoodoo am 15.10.2016  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  15 Beiträge
Vinyl digitalisieren
verena.sch am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979