Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Samplingrate brauche ich für MP3 / WMA

+A -A
Autor
Beitrag
verres
Stammgast
#1 erstellt: 10. Nov 2006, 20:44
Servus,

ich will mir demnächst eine neue externe Soundkarte zulegen. Sie wird ausschließlich im Stereobetrieb laufen und soll meine umfangreiche MP3 und WMA Sammlung wiedergeben.
Zunächst eine sehr grundsätzliche Frage was ist eine Samplingrate? Und die zweite Frage macht es für den Klang einen Unterschied ob mir eine M-Audio Fast Track Pro oder eine Edirol UA-25 mit bis zu 24Bit/96Hz oder eine E-MU 0404 USB oder eine Terratec Phase 24 FW mit 24Bit/192HZ. Zu welche der Karten würdet ihr mir raten. Gibt es bis 200 Euro Alternativen, die besser sind?


[Beitrag von verres am 10. Nov 2006, 20:45 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2006, 20:57
Mehr als 48kHz wird dir bei MP3 nicht unterkommen. Gedanken über einen bessere Soundkarte braust du dri IMHO nicht machen wenn du MP3 und WMA spielst.

MfG Christoph
verres
Stammgast
#3 erstellt: 10. Nov 2006, 21:06
Ich hab schon eine Aureon Firewire und die hat gegenüber meiner Onboard Karte einen erheblichen Unterschied gemacht. Nur ist ärgere mich jetzt seit anderthalben Jahre über die Kart, weil der Rechner sie, trotz Firmwareupdate, nur jedes zweite mal erkennt. Welche der Karten würdest Du denn bevorzugen?
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2006, 21:12
Keine von den gennanten. Ich hab seit 2 Jahren einen ESI Juli@ die bis auf einen kleine Macke inkombination mit ASIO einwandfrei läuft. wenn die Algorithmix Plugins Wavelab in die Knie reissen braucht es einen Neustart vom Windows XP dass ASIO wieder klappt. Keinen Ahnung ob Wavelab oder die Karte dran schuld ist.

MfG Christoph
verres
Stammgast
#5 erstellt: 10. Nov 2006, 22:28
Hört sich nicht schlecht an. Nur muss ich 5 Meter vom Rechner zur Anlage überbrücken und ich bin mir nicht sicher, ob das zu Qualitätseinbußen führt. Deswegen wollte ich eigentlich auch eine externe Karte. Wenn Du mir damit weiterhelfen könntest, würdest Du mir meine Entscheidung sehr erleichtern. Die Karte produziert, wenn ich das richtig verstanden habe analoge Signale. Mein Verstärker hat leider nur analoge Eingänge.
Danke schon mal


[Beitrag von verres am 10. Nov 2006, 22:31 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 10. Nov 2006, 22:43
Ich überbrücke 10 Meter mit der ESI Juli@ allerdings hab ich am anderen Ende der leitng einen externen Wandler hängen. 5 Meter sind mit den Symetrische anschlüssen eigentlich kein Thema.

MfG Christoph
verres
Stammgast
#7 erstellt: 10. Nov 2006, 22:54
Ich hoffe, ich nerve Dich jetzt nicht. Aber wenn ich mich nicht täusche, müsste ich die Karte mit dem Verstärker über die unsymmetrischen Cinch-Anschlüsse verbinden. Wie sieht es denn da mit Qualitätseinbußen aus?

Dank und Gruß

Jens
HiFi_Addicted
Inventar
#8 erstellt: 10. Nov 2006, 23:51
Qualitätseinbussen sollten eigentlich nicht auftreten. Bis auf etwas brum hat es bei mir auch über Antennenkabl auf 10m geklappt. Ich hab es allerdings nur zur überbrückung gemacht.

MfG Christoph
lotharpe
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2006, 01:53
Hallo verres,


Ich hab schon eine Aureon Firewire und die hat gegenüber meiner Onboard Karte einen erheblichen Unterschied gemacht. Nur ist ärgere mich jetzt seit anderthalben Jahre über die Kart, weil der Rechner sie, trotz Firmwareupdate, nur jedes zweite mal erkennt.


Schon einmal daran gedacht, daß der PC inkl. vergurgtes Betriebsystem die Ursache deiner Probleme sein könnte.

Viele Grüsse
Lothar
verres
Stammgast
#10 erstellt: 11. Nov 2006, 06:48
Das kann ich, denke ich ausschließen, weil ich in der Zwischenzeit das System zwei mal komplett neu eingerichtet habe. Das Einzige was mir noch einfällt, ist es mit einer neuen Firewirekarte zu versuchen. Vielleicht liegt es ja am Chipsatz.
Hyperlink
Inventar
#11 erstellt: 11. Nov 2006, 23:01

HiFi_Addicted schrieb:
Mehr als 48kHz wird dir bei MP3 nicht unterkommen.


mp3 mit 48khz sind aber keine MP3, da MPEG 1 Layer auch MP3 genannt zwingend 44,1 vorschreibt.


lotharpe schrieb:
Schon einmal daran gedacht, daß der PC inkl. vergurgtes Betriebsystem die Ursache deiner Probleme sein könnte. ;)


oder praxisferne Einstellungen zu Problemen führen, in nicht wenigen (und verbürgten) Fällen glaubt eine bestimmte Art von Benutzern, daß man eine Karte, die 24 Bit ud irgendwelchen Wunderoptionen auch an allen Stellen im Treiber und in betreibsystemseigenen Dialogen mit irrwitzigen Einstellungen betrieben müsse.

Dies muss nicht immer richtig sein, geschweige denn einwandfrei funktionieren oder gar im Sinne des Erfinders sein.

In gutem Glauben das einzig Richtige zu tun, habe auch ich mir schon einige Male Probleme eingefangen.


[Beitrag von Hyperlink am 11. Nov 2006, 23:06 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#12 erstellt: 11. Nov 2006, 23:07
Komisch dass sich auf MPEG 1 Layer 3 Files mit Lame in 32kHz und 48kHz erstellen lassen. Foobar 2000 kann die sogar abspielen und stellt die Soundkarte auf den Takt ein Na gut 32kHz Zeigt mir zwar die Karte an aber der DAC erkennt das Signal nicht. 48kHz klappt problemlos. Mein Sony Discman verdaut es auch

MfG Christoph
Hyperlink
Inventar
#13 erstellt: 11. Nov 2006, 23:53

HiFi_Addicted schrieb:
Komisch dass sich auf MPEG 1 Layer 3 Files mit Lame in 32kHz und 48kHz erstellen lassen. Foobar 2000 kann die sogar abspielen und stellt die Soundkarte auf den Takt ein Na gut 32kHz Zeigt mir zwar die Karte an aber der DAC erkennt das Signal nicht. 48kHz klappt problemlos. Mein Sony Discman verdaut es auch

MfG Christoph


Du hast völlig Recht.

http://en.wikipedia.org/wiki/MP3#Bit_rate sagt


wikipedia schrieb:
Bit rates available in MPEG-1 Layer 3 are 32, 40, 48, 56, 64, 80, 96, 112, 128, 160, 192, 224, 256 and 320 kbit/s, and the available sampling frequencies are 32, 44.1 and 48 kHz. 44.1 kHz is almost always used (coincides with the sampling rate of compact discs), and 128 kbit/s has become the de facto "good enough" standard, although 192 kbit/s is becoming increasingly popular over peer-to-peer file sharing networks. MPEG-2 and [the non-official] MPEG-2.5 includes some additional bit rates: 8, 16, 24, 32, 40, 48, 56, 64, 80, 96, 112, 128, 144, 160 kbit/s while providing lower sampling frequencies (8, 11.025, 12, 16, 22.05 and 24 kHz).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WMA / mp3
Horus am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  8 Beiträge
Konvertierung mp3 nach WMA
Searge69 am 16.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  17 Beiträge
*.wma ---> *.Mp3 ---> ?
JavaBunch am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  11 Beiträge
.wma .mp3 Wandler
Dark_Gecko am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  7 Beiträge
mp3 zu Wma
Dragon20 am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  22 Beiträge
WMA to MP3 Converter
Da-Hans-Hoid am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  5 Beiträge
WMA in MP3 konvertieren - Verluste?
DamonDiG am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  7 Beiträge
Festplattengerät für MP3, WMA usw. als Standgerät
Jens04275 am 21.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  7 Beiträge
Welche Dezibelanzahl für mp3's ?
Sweetline am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  3 Beiträge
MP3 PC, welche Anlage?
brain-death am 16.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.268