Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen zur Verbindung von Soundkarte und AV-Receiver.

+A -A
Autor
Beitrag
Veyron
Stammgast
#1 erstellt: 23. Dez 2006, 18:11
Zunächst einmal habe ich den Thread zu dem Thema im Hifi Wissen bereich schon gelesen, jedoch keine Antworten auf meine Fragen gefunden.

Ich lege mir in naher Zukunft eine neue Soundkarte (Creative X-Fi Xtreme Music) und eine Surround Anlage (Teufel Concept M und AV-R Kenwood KRF-V5100D) zu.
Da ich meinen PC digital mit dem Receiver verbinden will habe ich folgende Fragen:

1. Gibt es bei den digitalen Klinke auf Chinch Kabeln große qualitative Unterschiede bezüglich des Klangs? Muss es ein Oehlbach sein oder reicht auch das billige No-Name Produkt?

2. Ich betreibe auch noch ein 4.1 System am Rechner und würde dieses auch weiterhin gerne betreiben. Es hat einen grünen und einen schwarzen Soundkartenanschluss (Klinke). Das Kabel zum AV-R nimmt aber dann ja auch einen Ausgang in Beschlag. Kann man beide Systeme problemlos zeitgleich an der Soundkarte betreiben oder gibt es da Probleme?

3. An welchen der vier Klinke-Ausgänge der Karte muss ich das digitale Kabel zum AV-R anschließen? Auf der Creative Seite stand irgendwas von einem FlexiJack Ausgang oder so.

Danke erstmal
chilman
Inventar
#2 erstellt: 23. Dez 2006, 18:26
1.das ist bei digitaler übertragung wurscht, auch wenn einige schlaumeier was anderes behaupten, 0 ist 0 und 1 ist 1, da ändert ein kabel nix dran, ausser es hat die falsche impedanz (abweichend von75ohm) oder kontaktiert nicht sicher, aber das würde sich nicht in schlechtem klang sondern heftigen aussetzern äussern, also ist es egal was fürn kabel du nimmst..
zu 2. und 3. weiss ich nix genaues, ich glaube der digitale ausgang ist mit line in bei der x-fi kombiniert, also könntest du die systeme parallel nutzen, aber das weiss ich nicht genau
ich frage mich nur, warum du unbedingt ne x-fi brauchst, wenn du sowieso nur den digitalen ausgang nutzt? digital ausgeben kann onbaord sound genauso gut, ich würd abwägen ob sich die x-fi für das 4.1 set lohnt, die lautsprecher sind immer das schwächste glied in der kette...


[Beitrag von chilman am 23. Dez 2006, 18:27 bearbeitet]
Formatthias
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Dez 2006, 18:34
Dein 4.1 Boxenset wie gehabt über die vorhandenen Stereoklinken. Das SPDIF Kabel über den Flexijack (umschaltbar zwischen Line in und SPDIF out). Alles kein Problem.
Falls Du einen Line in brauchst, der nicht den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden muß, z.B. Line in von TV Karte, dann kannst Du einfach den internen Aux Anschluß nehmen. Habe ich auch so gemacht. Klinkenkabel der TV Karte abgeschnitten, Stecker eines CD Laufwerk Audiokabels dran, fertig. SPDIF out und die analogen Ausgänge funzen sogar im Stereobetrieb parallel.
Veyron
Stammgast
#4 erstellt: 23. Dez 2006, 19:58
Heisst das, dass es bei digitaler Soundausgabe keinen hörbaren Unterschied zwischen Onboard sound und der X-Fi gibt? Das wäre natürlich super! Ich weiss allerdings nicht ob mein Abit AN8 einen digital out Anschluss hat...
Veyron
Stammgast
#5 erstellt: 23. Dez 2006, 23:29
Habe nochmal an meinem Mainboard nachgesehen. Es hat sogar einen optischen Digitalausgang Gibt es bei optischen Kabeln qualitative Unterschiede oder ist es egal ob billig oder teuer wie bei coaxial?
chilman
Inventar
#6 erstellt: 24. Dez 2006, 01:43
bei digitalen verbindungen ist das kabel so gut wie egal, entweder es kommt allles oder garnix an, bei optischen kabeln würd ich trotzdem nicht das allerbillisgte nehmen, weil die oft mechanisch nicht so stabil sind, trotzdem würd ich da nicht übertreiben..
und ja, es gibt wenn überhaupt nur einen äusserst geringen unterschied x-fi->onboard, wenn der onboard sound nur 48kHz kann, wenn das der fall ist, würd ich in windows-systemsteuerung-sounds&multimedia-audio-wiedergabe-erweitert-systemleistung den regler konvertierungsquali.d er abtastrate auf 100% setzen, dann ist da kein klangnachteil zu erwarten, ne x-fi wäre eindeutig unsinnig...
Veyron
Stammgast
#7 erstellt: 24. Dez 2006, 15:20
Danke. Da bin ich ja beruhigt, das ich mir nicht noch extra ne neue X-Fi kaufen muss. Bei DCS-Kabel sind optische Kabel von Clicktronic recht günstig. Sind die qualitativ in Ordnung oder sollte ich lieber ein Oehlbach Red Opto nehmen (ich brauche 3m und muss es mehrmals in Ecken verlegen)?
pipapu
Stammgast
#8 erstellt: 24. Dez 2006, 15:38
hmm .. ich habe ähnliches vor wie veyron
(TCEM PE, Receiver, x-fi)

daher wundert es mich auch das du chilman, schreibst das die onboard karten genauso gut seinen wie die x-fi
würde mich interessieren wie du darauf kommst
hätte nichts dagegen mir die 100€ zu sparen aber wirklich glauben kann ich das nicht, gerade da ich bisher immer anderes gelesen habe
egal ob in foren oder in tests namhafter hardware seiten
oder liegt es daran das er/wir die soundkarte digital an den reiceiver anschließen wollen ?
würden dabei besondeheiten der x-fi karte wegfallen ?
ne aufklärung wär hier gut


und hätte noch jemand nen link wo ich ein digitalen Klinke auf Chinch/koax Kabeln bestellen kann (benötigte länge 6m besser 7m oder 8m)

thx

mfg pipapu


[Beitrag von pipapu am 24. Dez 2006, 15:50 bearbeitet]
Veyron
Stammgast
#9 erstellt: 24. Dez 2006, 18:43
Er meint wohl, dass es bei digitaler Übertragung egal ist ob Onboard-sound oder X-Fi. Entweder kommt das Signal an oder nicht. Kann mir nicht vorstellen, dass die X-Fi ein Digitales Tonsignal irgendwie aufbessern kann oder so. Aber chilman wird sicher mehr sagen können als ich Laie

Das Kabel kriegst du unter anderem hier:
http://www.dcskabel....41fcc8cfcdee07d9b395

Da kriegst du alle Kabel die man sich wünschen kann
chilman
Inventar
#10 erstellt: 25. Dez 2006, 00:07
naja laie bin ich auch;)
aber digital ist digital, der einzige unterscheid kann bei 44/48khz wandlung entstehen, der ist aber nicht gravierend wenn er denn überhaupt auftritt, ich würd dafür keine 100euor ausgeben...
manche leute empfinden es als vorteil der x-fi dass man dieses cmms programm einschalten kann, in meinen augen ist das aber klangverfälschung und bei vernünftigen boxen bringt das nix, im gegenteil..
der einzige vorteil der x-fi ist die gute spieletauglichkeit also die enorme rechenleistung, aber über den digitalne ausgang bekommt man sowieso nur stereo spiele sound, nur surround von dvds geht über den digitalen ausgang
und von der klangqualität gibts auch besseres als die x-fi, auch wenn die sicherlich nicht schlecht ist und von allen leuten immer stereotyp auf die x-fi als über-soundkarte hingewiesen wird, meines erachtens beruht das auch darauf dass viele leute sich auf tests in spiele zeitschriften berufen, musiker oder hifi-zeitschriften (die sriösen, wenns da überhaupt welche gibt) kommen sicher auf andere ergebnisse...
pipapu
Stammgast
#11 erstellt: 25. Dez 2006, 15:28
bezieht sich das nur auf bereitsvorhandenen mehrkanal sound oder profitiern auch zb mp3's nicht von einer x-fi

gerade dieses wäre nämlich interessant für mich da ich außer hin und wieder mal ein spielchen hauptsächlich mp3s am pc höre

thg, computerbase ... behaupten zumindest das sich mp3s deutlich besser anhören würden

http://hardware.thgw..._im_test/page24.html

thx für den link


mfg pipapu
chilman
Inventar
#12 erstellt: 25. Dez 2006, 18:51
das wird wohl am angesprochenen cmms bzw. crystalizer-modus liegen, der ein wenig am klang rumdreht...
naja ich persönlich würd sagen, es verbessert sich nix, eher im gegenteil, ich kenn die x-fi aber auch nur vonnem kumpel...
ich würdes sagen es kommt auch auf die mp3s an, also ob die aufnahme gut ist oder nicht, ich vergleich das immer mit hall im pa-bereich, wenn wer nicht singen kann ist es für den zuschauer angenehmer wenn noch ordentlich hall dazugemsicht wird, dann klingts subjektiv besser, aber ob das so sinn der sache ist finde ich immer zweifelhaft..
das ganze ist halt subjektiv, es gibt auch leute die kaufen sich brüllwürfel und stellen den total überzogenen subwoofer in die ecke und freuen sich dann über den wummernden bass, bitt, sollen sie mit glücklich werden..ich persönlich bevorzuge das original, obwohl ich ehrlich gesagt auch mal am klangregler drehe um ne flache aufnahme ein wenig aufzupeppen...


[Beitrag von chilman am 25. Dez 2006, 18:52 bearbeitet]
Veyron
Stammgast
#13 erstellt: 25. Dez 2006, 19:21
@ chilman

Du hast geschrieben: "nur surround von DVD geht über den digitalen Ausgang". Heisst das, dass z.B. HDTV Filme mit AC3 bzw. DTS Sound (abgespielt mit Media Player Classic, deswegen will ich den PC hauptsächlich mit dem AV-R verbinden) nicht mehrkanalig übertragen werden können oder habe ich dich nur falsch verstanden? Das wäre nämlich sehr schlecht
chilman
Inventar
#14 erstellt: 25. Dez 2006, 19:29
nene, das müsste auch funktionieren, vorrausgesetzt, dein receiver kann das tonformat dekodieren (was zu erwarten ist)
das problem ist, dass nur komprimierter surround (also AC3 oder dts )über spdif übertragbar ist, für surround in voller auflösung reicht die bandbreite nicht aus...und es gibt, abgesehen vom soundstorm onboard-chip, den es mittlerweile nicht mehr gibt, keine soundlösung die surround in voller auflösung live in dts oder ac3 wandeln kann, darum kann surroundton, der in spielen generiert wird nicht über spdif übertragen werden.


[Beitrag von chilman am 25. Dez 2006, 19:30 bearbeitet]
Veyron
Stammgast
#15 erstellt: 25. Dez 2006, 20:05
Da bin ich ja beruhigt Spielen tue ich sowieso nicht (mehr), daher ist mir das egal. Kann auch der Stereo Sound von normalen Avis (mp3 oder ähnliches, kein PCM) über SPDIF übertragen werden werden? Habe nämlich auch viele Standard Avis, die ich gerne über die Anlage (zumindest Stereo) laufen lassen würde.

Noch ne andere Frage: Kann mir einer ein gutes und nicht zu teures optisches Kabel (länge muss 3m sein) empfehlen? Bei DCS-Kabel gibts ein recht günstiges von Clicktronic. Reicht das oder sollte es ein Oehlbach Red Opto sein?
pipapu
Stammgast
#16 erstellt: 25. Dez 2006, 20:36
na dann werd ich mir wohl den
Kenwood KRF-V6100D (~170€)
das Teufel CEM PE (~210€ inkl. ständer)
noch ein paar meter 2,5qmm kupferkabel holen

fehlt dann nur noch subwoofer kabel und ein kabel soundkarte zu receiver

http://www.dcskabel....41fcc8cfcdee07d9b395
http://cgi.ebay.de/H...tem#ebayphotohosting

an meiner soundkarte (DFI LANparty UT nF4 SLI-D / ALC850) sind hinten zwei buchsen einer rot mit spdif und ein gelber mit in/out
da müsste dieses kabel doch passen oder ?
http://www.dcskabel....41fcc8cfcdee07d9b395

was meint ihr .. sind die kabel in ordnung ?

thx

mfg pipapu


[Beitrag von pipapu am 25. Dez 2006, 20:38 bearbeitet]
Veyron
Stammgast
#17 erstellt: 25. Dez 2006, 21:49
Was von dem Subwoofer- und Lautsprecherkabel zu halten ist kann ich dir nicht sagen. Denke das Coaxiale Digitalkabel ist gut. Nach deiner Beschreibung hört sich das auch wie eine coaxiale Buchse an. Müsste also passen

Gibt es, ganz allgemein, bei Subwooferkabeln große Klangliche Unterschiede oder reicht ein Grabbeltisch Billigteil?
pipapu
Stammgast
#18 erstellt: 28. Dez 2006, 13:42

Veyron schrieb:

Gibt es, ganz allgemein, bei Subwooferkabeln große Klangliche Unterschiede oder reicht ein Grabbeltisch Billigteil?


hmm .. gute frage
ich denke es ist ähnlich wie bei autos ... wenn man nen Ferrari (3000€ boxen) fährt dann holt man auch dem entsprechendes öl ... wenn es jedoch nur ein golf (TCEM) ist dann kommt man auch gut und gerne mit erschwiglichen kabeln zurecht

wenn sich keiner mehr negativ zu den obigen kabeln äußert werd ich in ein paar tagen ordern

mfg pipapu
Veyron
Stammgast
#19 erstellt: 28. Dez 2006, 17:26
Ich meine ob bei einem Subwooferkabel für 30€ (z.B. von Oehlbach) gegenbüber dem Kabel im Concept M Lieferumfang (unabhängig von der Preisklasse der Boxen etc.) eine wirklich hörbare Verbesserung auftritt? Bei Scart Kabeln ist nämlich ein höherwertiges Kabel auch deutlich besser! Vielleicht kann mal einer von den Experten hierzu etwas sagen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
FRAGEN zur externen Soundkarte
AndyInTheMix am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  2 Beiträge
Verbindung Computer > Receiver
Cubaser am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  3 Beiträge
5.1 Soundkarte -->AV Receiver
darki87 am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  2 Beiträge
Verbindung Soundkarte/Receiver
MDman am 02.07.2003  –  Letzte Antwort am 03.07.2003  –  11 Beiträge
Verbindung Soundkarte/Receiver
marsel_martin am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  2 Beiträge
USB Soundkarte für optische Verbindung zum AV-Receiver
Bexman am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  28 Beiträge
AV Receiver an Soundkarte anschließen
Ahorn29 am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.10.2009  –  7 Beiträge
digitale verbindung zwischen PC und RECEIVER
havoc am 01.09.2003  –  Letzte Antwort am 03.09.2003  –  15 Beiträge
Allgemeine Fragen zur Soundkarte
ThePromilekiler am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  4 Beiträge
HDMI Verbindung PC mit Av-Receiver
robinho101 am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedErik_Trees
  • Gesamtzahl an Themen1.345.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.902