Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verbindung von Soundkarte zum Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Exigepower
Stammgast
#1 erstellt: 05. Mai 2009, 16:32
Hallo,

ich suche nach einem digitalen Kabel um meine Creative Audigy mit meinem Vorverstärker mit integr. D/A Wandler zu verbinden.

Mein System:
Soundkarte: Creative Audigy, schon etwas älter
Vorverstärker: Advance Acoustic MPP-505
Endverstärker: Rotel RB 985 MK II
LS: B&W 685

Zu meinen Fragen:
1. Nimmt die Qualität der Soundkarte Einfluss auf den Klang wenn man den digitalen Ausgang der Karte nutzt?

2. Was ist besser, Koaxial oder Optisch?

3. Ich bräuchte 4m. Wie stark wirkt sich die Kabellänge auf die Signalqualität aus?

4. Was muss ich für ein richtig gutes Digitalkabel ausgeben?
(Straightwire, Via Blue, Goldkabel, Kimber, Atlas,... beispielsweise um nur die Preisklasse aufzuzeigen)

5. Wenn ich ein koaxiales Digitalkabel nehme, kann ich dann einfach einen 3,5 mm Klinkenadapter benutzen, weil meine Soundkarte nur einen solchen Anschluss bietet? Oder verfälscht das den Klang? Oder muss ich mir jetzt eine Soundkarte mit Cinch oder so kaufen?

Hier noch Informationen (über Anschlüsse) des Vorverstärkers:

http://images.google...de%26sa%3DN%26um%3D1


Also wie ihr bestimmt schon gemerkt habt will ich möglichst alles rausholen und keine Signalqualität verschenken.

Ich hoffe ihr könnt mir bei meinen Fragen weiterhelfen!

Viele Grüße
Christoph
Accuphase_Lover
Inventar
#2 erstellt: 05. Mai 2009, 17:39
Hallo Exigepower !



Exigepower schrieb:

1. Nimmt die Qualität der Soundkarte Einfluss auf den Klang wenn man den digitalen Ausgang der Karte nutzt?


Wenn die Karte am Digital-Out ein bitgenaues Signal ausgibt, nimmt sie keinen Einfluß auf den Klang. So sollte es zumindest sein. Creative Karten sind aber für Gamer gemacht, nicht für audiophile HiFi-Fans. Ältere Creative-Karten haben gern mal intern alles einem 48 kHz-Sampling unterworfen. Am Digitalausgang müßte das Signal aber unverfälscht anliegen. Ggf. solltest du jemanden fragen, der genau deine Karte hat.


Exigepower schrieb:

2. Was ist besser, Koaxial oder Optisch?


Optische Toslink-Verbindungen unterliegen keiner induktiven Beeinflussung, genießen aber aufgrund möglicher mechanischer und Jitter-Probleme, keinen besonders guten Ruf in der Audiophilenszene. Auch Profis verwenden keine Toslink-Anschlüsse.
Ob und welcher Jitter nun tätsächlich hörbar ist, ist öfter mal Stoff von hitzigen Diskussionen.

In den meisten Fällen ist es zuhause aber klanglich egal ob optisch oder elektrisch mittels S/PDIF verbunden wird.


Exigepower schrieb:

3. Ich bräuchte 4m. Wie stark wirkt sich die Kabellänge auf die Signalqualität aus?


Bei größeren Längen sollte man schon auf ordentliche Kabelqualität achten. Bei 4m würde ich nicht unbedingt das billigste, meist recht dünne optische Kabel verwenden. Wenn du denn optisch verbinden möchtest. Ist das Kabel länger, sollte man echte Glasfaserverbindungen nehmen. Billigplastikkabel können Ärger machen, müssen es aber nicht unbedingt !
Bei Coaxkabeln muß natürlich der Wellenwiderstand stimmen.

Die mechanische Stabilität ist je nach Einsatz wichtig, also ruhig etwas dickere Kabel nehmen.


Exigepower schrieb:

4. Was muss ich für ein richtig gutes Digitalkabel ausgeben?
(Straightwire, Via Blue, Goldkabel, Kimber, Atlas,... beispielsweise um nur die Preisklasse aufzuzeigen)


Diesen typischen HighEnd-Kram kannst du dir sparen !
Schaut zwar toll aus und suggeriert aufgrund des Preises klangliche Überlegenheit, die aber überhaupt nicht gegeben ist.
HighEnd-Kabel sind zu 99% Verarschung, da Kabel nicht klingen und digitale schon gar nicht !


Exigepower schrieb:

5. Wenn ich ein koaxiales Digitalkabel nehme, kann ich dann einfach einen 3,5 mm Klinkenadapter benutzen, weil meine Soundkarte nur einen solchen Anschluss bietet? Oder verfälscht das den Klang? Oder muss ich mir jetzt eine Soundkarte mit Cinch oder so kaufen?


Da du wohl auf Qualität Wert legst und einen hochwertigen Vorverstärker hast, solltest du auch eine "richtige" Audio-Karte, also kein Creative-Teil kaufen !
Adapter müssen nicht schlechter "klingen", sind aber mechanisch immer ein mögliches Problem.






Grüße


[Beitrag von Accuphase_Lover am 05. Mai 2009, 17:41 bearbeitet]
Exigepower
Stammgast
#3 erstellt: 05. Mai 2009, 18:34
Vielen Dank für deine Antwort.

Es wird also ein S/PDIF-Kabel werden und kein optisches.

Hmm ich weiß nur, dass ich eine Audigy habe, aber nicht genau welche. Habe diese geschenkt bekommen ohne Verpackung etc.

Also wegen einer neuen Soundkarte:
Ich sehe es nicht ein viel Geld dafür zu bezahlen, da ich jetzt schon einiges in den Vorverstärker investiert habe und meinen D/A Wandler integriert habe.
Wenn ich mir jetzt eine tolle Soundkarte kaufe bazahle ich 70% vom Preis für den D/A Wandler und analoge Ausgänge und bla. Aber eigentlich brauche ich nur einen digitalen Ausgang.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Gibt es Soundkarten, die nur für Digitalsignale zuständig sind?

Nochwas:
Wegen den High End Kabeln, was muss ich den investieren um ein gutes Signal zu bekommen?

Gruß Christoph
Accuphase_Lover
Inventar
#4 erstellt: 05. Mai 2009, 20:45

Exigepower schrieb:

Lange Rede, kurzer Sinn:
Gibt es Soundkarten, die nur für Digitalsignale zuständig sind?


Die gibt es zwar annähernd, sind aber meistens z.B. für ADAT gedacht. Aber es spricht ja nichts dagegen, eine Karte mit Cinch-S/PDIF und Analoganschlüssen zu nehmen.

Eine immer wieder gute konkrete Empfehlung ist eine M-Audio Delta Audiophile 2496. Sehr gute Werte, sehr guter Klang und stabile Treiber ! Und das für nur 88 €.



Exigepower schrieb:

Wegen den High End Kabeln, was muss ich den investieren um ein gutes Signal zu bekommen?


Am besten du nimmst Kabel die auch im Pro- / Musiker-Bereich Verwendung finden, z.B. von Cordial oder Klotz.
Die liegen so ca. zwischen 20 und 50 € und sind absolut ausreichend. So viel mußt du bei HighEnd-Produkten schon für die Stecker allein berappen.






Grüße
chilman
Inventar
#5 erstellt: 06. Mai 2009, 12:31
also für einen reinen digitalausgang ist imho die m-audio-karte schon fast übertrieben.
eine zeitlang wurde hier im form öfter mal diese karte für solche zwecke empfohlen, die kostet normalerweise so um die 15euro und reicht absolut (soll jetzt keine schleichwerbung sein, hab ich nur auf die schnelle gefunden, es gibt auch sicherlich ähnliche, gleichgute karten)

allerdings hat die m-audio wie schon gesagt bewährte treiber und du hättest immer mal für notfälle/andere aufgaben gute analog-ausgänge und mikro eingänge...

ansonsten stimme ich accuphaselover da absolut zu: mit cordial, klotz und ähnlichen "musiker-kabeln" macht man nichts verkehrt, vor allen dingen sind die mechanisch absolut stabil.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verbindung Soundkarte zum Verstärker
davidgredig am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  13 Beiträge
Kabel von Soundkarte zum Verstärker
Perplexor am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  3 Beiträge
High Definition Bitrate von Soundkarte zum Verstärker
oguz82 am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  22 Beiträge
USB-Cinch-Verbindung
*sphereo* am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  4 Beiträge
USB Soundkarte für optische Verbindung zum AV-Receiver
Bexman am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  28 Beiträge
Analoge Verbindung Soundkarte-Reciver
Midyr am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  2 Beiträge
Verbindung Soundkarte-DVD Player
MAx87 am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  7 Beiträge
Verstärker als externe Soundkarte über USB Verbindung
silver666 am 26.07.2015  –  Letzte Antwort am 28.07.2015  –  11 Beiträge
PC Soundkarte mit Verstärker verbinden
Nachba am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  6 Beiträge
Soundkarte
pip11 am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitglied230140ho
  • Gesamtzahl an Themen1.345.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.218