Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musik legal aus dem Internet!

+A -A
Autor
Beitrag
Duckshark
Inventar
#1 erstellt: 08. Jul 2007, 22:14
Hallo Miteinander
Ich suche nach Möglichkeiten, Musik legal aus dem Internet herunterzuladen. Es gibt einige Threads zu dem Thema, die allerdings recht unvollständig und wohl nicht mehr aktuell sind.
Ich fände es super, wenn hier eine Art Liste zusammen kommen könnte über die esistierenden Portale und evtl. der Vorzüge, Nachteile, Preise etc.

Was mir bekannt ist:

- Musicload, Titel um 1Euro, mäßige Qualität (WMA 128kbps), DRM

- I-Tunes

- Napster Mitgliedschaft, habe ich aber noch nicht so recht verstanden

Allofmp3 habe ich mal irgendwo gelesen, ich komme allerdings nicht auf die Website. Jemand da eine Ahnung?

Was kennt ihr sonst noch? Was könnt ihr empfehlen? Evtl. auch Nischensachen, z.B. für Elektronisches etc.

Wäre echt super, wenn ihr mir ein bisschen weiterhelfen könntet!

Danke!
facecrusher86
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Jul 2007, 23:22
Ist ja schön, wenn du eine Liste zusammen stellen willst. Aber das Zeug aus dem Netz taugt meiner Meinung nach gar nix-sorry.
In einschlägigen Quellen bekommt man recht gute aber ILLEGALE Qualität!
Lieber etwas mehr Geld investieren und CD kaufen. In ein digitales Format kann man es dann immer noch bringen und hat auch tatsächlich das was man will und auch keine DRM Seuche oder sonst was.
enkidu2
Inventar
#3 erstellt: 09. Jul 2007, 05:46
Bei Wikipedia ist zu lesen:

Seit 25. Juni 2007 ist die Website nicht mehr erreichbar, stattdessen landen Besucher mitunter auf einer Informationsseite, laut der der Server wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet sei. Eingesprungen ist die Website MP3sparks.com, hinter der offenbar der gleiche Betreiber steckt.[4] Seit 05.07.2007 ist auch die die Website MP3sparks.com nicht mehr zu erreichen. Verschiedene Forenbeiträge weisen darauf hin, dass der Zugriff mit der Zugriffssoftware alltunes des Anbieters allofmp3.com noch einen Zugriff erlaubt.


Überhaupt ist Allofmp3 heftig umstritten, mit anderen Worten: die Urheberrechtsvertreter in Deutschland und anderswo im Westen sehen den Erwerb von Musik bei Allofmp3 als illegal an. Weiteres kann man entweder bei Wikipedia oder aber auch beiheise online nachlesen.
Duckshark
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2007, 10:58
Erstmal danke für die Antworten.
Allofmp3 scheint man dann im Moment eher knicken zu können.

Es ging mir auch nicht nur um die Erstellung einer Liste, sondern ich hatte den nicht ganz uneigennützigen Hintergedanken noch einige solcher Möglichkeiten hier genannt zu bekommen.

Für mich privat sehe ich es auch ähnlich, dass es cleverer ist sich die Musik als CD zu kaufen (mache ich auch so). Meine Frage ist aber quasi im Auftrag eines Vereins und da würde ich schon gerne mal einige dieser legalen Angebote angucken und mich informieren um dann sagen zu können, ob es für uns in Frage kommt oder nicht!

Wenn jemand also noch Tipps für solche Angebote hat, oder etwas zu den genannten zu sagen hat, immer her damit!
chilman
Inventar
#5 erstellt: 09. Jul 2007, 13:24
naja meine meinung ist auch, dass man ganz klar cds (möglichst ohne kopierschutz) kaufen sollte.
aber vll. wäre das neue itunes plus mal ein verusch wert, da gibts soweit ich weiss mp3s in höherer qualität (um die 200kbit/s) und ohne kopierschutz aber für, soweit ich weiss, mehr geld.
Duckshark
Inventar
#6 erstellt: 09. Jul 2007, 15:56
Habe ich auch schon gesehen. 1,29 statt 0,99 pro Titel dafür 256kbps, kein DRM. Wie ist denn die normale Qualität bei ITunes, 128kbps?
chilman
Inventar
#7 erstellt: 09. Jul 2007, 16:21
also normalerweise haben itunes bzw. itms songs 128kbit/s, aber nicht in mp3 sondern im format aac, klingt meiner meinung nach geringfügig besser als mp3 bei gleicher bitrate.
aber ich hab auch nur so ein paar songs über die cola-deckel geschnorrt, es geht nix über eine schöne cd oder platte:D
1,29 find ich auch schon ganz schön happig, bei einer cd würde ich eher 1 euro per titel schätzen....
Gantz_Graf
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Jul 2007, 16:30
Ich sehe ein anderes Problem, gerade wenn man Musik hat, die nicht DRM-verseucht ist: Wie will ich eigentlich dem Dorf-Schupo nachweisen, dass ich die Dateien auf meinem PC z.B. von bleep.com heruntergeladen habe? Vor allem wenn wir mal annehmen können, dass a) so dieser Dienst irgendwann evtl. gar nicht mehr existiert und wir es b) mit IT-Laien als Exekutive zu tun haben? (Stichwort "Schäuble", der hat ja herausgefunden, dass das Internet wohl was anderes ist, als eine große Telefonanlage)


[Beitrag von Gantz_Graf am 09. Jul 2007, 17:10 bearbeitet]
chilman
Inventar
#9 erstellt: 09. Jul 2007, 16:44
tja, soweit ist es mittlerweile schon, dass man sich sogar mit eigentlich legalen dingen verdächtigt, traurig
schäuble ist nach seinen letzten äusserungen (kriegsgefangene und todesstrafe) sowieso nicht mehr ernst zu nehmen, obwohl vielleicht gerade besonders..
Duckshark
Inventar
#10 erstellt: 09. Jul 2007, 17:57
Nun ja das von Gantz Graf angesprochende Problem existiert wirklich. Die Gema z.B. akzeptiert ao weit ich weiß keine legal heruntergeladene Musik.

Ansonsten möchte ich hier eigentlich keine politische Diskussion anfangen oder weiterführen, aber die Äußerungen eines Herrn Schäuble halte ich für mehr als bedenklich.
Der Überwachungsstaat, der hier angepeilt wird lässt von einer Demokratie nichts mehr übrig. Die Dinge, die hier angesprochen werden (z.B. quasi präventive Erschießung von Verdächtigen und vieles mehr) gab es auch in der DDR beziehungsweise in ganz Deutschland vor gut 60 Jahren.

So jetzt aber zurück zum Thema.
a'ndY
Inventar
#11 erstellt: 09. Jul 2007, 20:20

Duckshark schrieb:

Was kennt ihr sonst noch? Was könnt ihr empfehlen? Evtl. auch Nischensachen, z.B. für Elektronisches etc.


Da sprichst du genau das richtige an, nämlich die elektronische Musik. Kein anderes Genre ist so stark im Internet vertreten, kein anderes Genre nutzt die Möglichkeiten die das Internet für Networking etc. bietet so sehr, kein anderes Genre verbindet die Fans im Internet.

Je nachdem was du suchst, kann ich dir folgende Seiten ans Herz legen:

BeatPort
WAV, mp3, mp4, ohne DRM, Preise zwischen 1,49 und 2,49 € (wenns WAV sein soll noch jeweils 1 € dazu). Riesige Auswahl an allem das elektronisch ist.

Vonyc
WAV, mp3, ohne DRM (dafür mit Watermark, aber das stört ja nicht), 1,29 € pro Track. Großteils Trance (daher mein Lieblingsshop), aber auch Techno, House, Breaks, Elektro, Tech.

TrackItDown
Quasi ein Beatport light, daher eher unnötig IMO. In etwa gleiche Preise, dabei weniger Auswahl, und mit Watermark (allerdings ohne DRM).

Audiojelly
Benutz ich eigentlich nie, da (fast) keine WAVs angeboten werden... hat aber soweit ich das mitbekommen habe auch eine sehr sehr große Auswahl.

Wegen GEMA: LiesDies
Der Tyke_m_22 ist auch hier im Forum registriert, also wenns noch Fragen gibt, hilft er da sicher gerne weiter.


[Beitrag von a'ndY am 09. Jul 2007, 20:22 bearbeitet]
cr
Moderator
#12 erstellt: 09. Jul 2007, 23:50
Wenns nur ums Anhören geht, zB Last.fm (www.lastfm.de). Heute hat zB Sony das ganze Repertoire für Last.FM geöffnet.
Gantz_Graf
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Jul 2007, 05:39
bleep.com ist der direkte Ableger von Warp Records. Sind aber mittlerweile auch eine Menge andere Labels aus deren Dunstkreis vertreten. Lame MP3@V2 in der Regel.
Duckshark
Inventar
#14 erstellt: 10. Jul 2007, 09:42
Also wieder mal danke für die Tipps!
Super die Tipps von Bonehunter, alleine in dem DJ-Forum habe ich gestern Abend noch knapp 2 Stunden gelesen.
Leider habe ich im Moment nicht so viel Zeit, ich werde mir aber nach und nach die ganzen Sachen mal angucken.
Wer also noch was weiß, immer her damit!
chaosquante
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Jul 2007, 21:42
Also ich bin mit meinem Napster Abo sehr zufrieden.

Für knapp 10 Euro im Monat den ganzen Katalog mit 128 kbps WMA im Streamingmodus direkt anhören oder Titel herunterladen und mit 196 kbps WMA in besserer Qualität genießen.

Für Hintergrundunterhaltung/Party ist der Streamingmodus gut genug. Bei kritischem Material und sehr intensivem Zuhören hört man m.E. auch noch bei 196 kbps WMA einen Unterschied zur CD. Aber das kann auch andere Gründe haben z.B. die Soundkarte.

Sachen die ich unbedingt haben muss und auch langfristig hören will hole ich mir daher immer noch auf CD.
chilman
Inventar
#16 erstellt: 11. Jul 2007, 01:22
das mit der flatrate klingt interessant, könnte sogar mir gefallen.
sind die runtergeladenen wma-dateien denn drm verplombt? kann ich die auf cd brennen? begrenzt privat weitergeben?
was passiert wenn ich einen neuen rechner bekomme oder den kram auf einer externen hdd sichern will?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Youtube Musik legal?
c0rtez am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  21 Beiträge
Videostreams aufnehmen legal?
Tobikai am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2007  –  2 Beiträge
Musik Musik Musik
kleinudini am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  5 Beiträge
Internet- Musik- Überspielungen- WIE ?
Agnieszka am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  2 Beiträge
Musik aus dem Laptop
screenshard am 07.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  21 Beiträge
Stage6 downloads Legal?
XBOX_360_Freak am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  21 Beiträge
5.1 Wiedergabe aus dem Internet (YouTube)
Liberty_Bellé am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  4 Beiträge
Probleme bei Sound aus dem Internet?
tjhooker am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  2 Beiträge
Musik und Film aus dem PC
Joz87 am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  7 Beiträge
Ton probleme im internet
dividi am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.12.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Play on

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitglieddermischke
  • Gesamtzahl an Themen1.345.490
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.453