Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Logitech Z-2300 oder Teufel concept c 2.1

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 30. Jul 2007, 10:35
Hallo,

ich brauche ein neues 2.1-System für meinen PC.

Ich höre sehr viel Musik und spiele ab und an ein bissl.

Filme schaue ich mir normalerweise über meine Home-Cinema-Anlage an, und nur allerseltenst über den PC.

Jetzt habe ich zwei Systeme in die engere Auswahl genommen:

Logitech Z-2300
Teufel concept c 2.1

Preislich liegen ja beide ähnlich.

Welches könnt ihr mir eher empfehlen?

Ich tendiere ja eher zu Teufel, aber das Logitech ist THX-zertifiziert. Hat das was zu sagen? Ist das dann eher zu bevorzugen?

Danke schonmal für eure Tipps!
AHtEk
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2007, 11:24
THX ist schwachsinn =>marketing mehr nicht

und naja schenken tun sich die systeme eher nicht viel.

zumal würd ich sagen, das beide systeme nicht in räumen über 20m² eingesetzt werden sollten.
BeMaXX
Neuling
#3 erstellt: 30. Jul 2007, 11:35
Bevor Du Dir wirklich von Logitech den Plastikkram in die Bude stellst möchte ich Dir folgendes empfehlen:

Speedlink SL-8232 Gravity 2.1 XXL

Da gibt es schon einen anderen Thread zum Thema PC-Lautsprecher, bzw. geeignetes 2.1 System.
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 30. Jul 2007, 12:07
Naja, das Zimmer wo es rein soll, hat ca. 20m².

Von daher passt das schon.

Vor allem soll es größtenteils meine PC-Ecke beschallen.

Aber da ich wie gesagt viel Musik höre, sollte die Klangqualität schon ausreichend sein.

Was gößeres und teureres kommt nicht in Frage, da fehlt 1. Geld und 2. Platz.

Und wenn ich mal richtig fett Mucke hören will, pflanz ich mich eh in meine Karre.
born2drive
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2007, 12:21

AHtEk schrieb:
THX ist schwachsinn =>marketing mehr nicht ;)

Also die "grossen" Versionen von THX (Select und Ultra2) können für Laien sichelich ein Anhaltspunkt sein, dass ein System kein völliger Schrott ist. Aber das THX-Multimedia schreibt nur eine untere Grenzfrequenz von 35Hz bei -3db und irgend ein minimal erreichpbarer Pegel vor - ist also nutzlos :D.

zum Z-2300:
Ich habe mir das System vor rund 2.5 Jahren zugelegt. Damals war ich noch im Stadium "Zischbum im MM" und meine Mudwinkel gingen hoch .
Und zugegebenermassen ist es nicht mal so schlecht um am PC Spiele zu zocken, oder mal eine DVD zu schauen. Aber Musik geniessen kann man mit diesen 2.1 Systemen nicht! Das konstruktionsbedingte fehlen von Mitten lässt das einfach nicht zu.

->
Ich würde dir empfehlen, mal so etwas anzuschauen.
Oder du schaust dich nach einem gebrauchten Stereo-Vollverstärker und ein paar Kompaktboxen um. Das wäre eigentlich die beste (und die variabelste/zukunftssicherste) Lösung.


[Beitrag von born2drive am 30. Jul 2007, 12:25 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 30. Jul 2007, 12:38
Hört sich auch nicht schlecht an, und ist für Musik wahrscheinlich die bessere Wahl, aber das Problem ist der Platz.

Die sind ja doch nen bissl größer und würden auf meinem Schreibtisch keinen Platz finden. Außerdem finde ich das optisch auch nicht sonderlich ansprechend, mir die Teile da raufzupflastern.

Unter dem Tisch ist genug Platz für nen schicken Sub.

Deswegen soll es auf jeden Fall ein 2.1 System sein.

Es muss nicht überragend klingen, aber doch schon recht gut.

Und vor allem besser als mein jetziges Altec Lansing Teil.

Das brummt so krass, wenn man den nur einschaltet, das macht kein Spaß mehr. Außerdem ist der KLinkeneingang im Eimer, so dass da ständig der linke Sattelit ausfällt.

Alles Schrott!
AHtEk
Inventar
#7 erstellt: 30. Jul 2007, 12:53
also ein sub sollte nicht untern tisch stehen, sondern frei!

sonst entstehen extreme raummoden..dröhnen hats zu folge
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 30. Jul 2007, 12:59

AHtEk schrieb:
also ein sub sollte nicht untern tisch stehen, sondern frei!

sonst entstehen extreme raummoden..dröhnen hats zu folge



Das ist mir klar. Aber dazu musst du meinen Schreibtisch kennen.

Das ist nämlich an sich nur eine Arbeitsplatte, die rechts an der Wand angeschraubt ist und links auf zwei Chromüßen steht.

Der Sub steht in der Ecke des Zimmers quasi unter dem Schreibtisch, der aber nach den andren zwei Seiten hin offen ist.

Oder sollte der auch nicht in einer Ecke stehen? Sondern lieber nur mit dem Rücken zur Wand und sonst nach allen andren drei Seiten hin offen?
AHtEk
Inventar
#9 erstellt: 30. Jul 2007, 13:03
normal hat der subwoofer platz nach allen 4! seiten und die rückwand braucht unbedingt platz, weil dort die kühlrippen stehen und bei direkt an der wand schon richtig heiss wird und sich dann gegebenfalls abschaltet
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 30. Jul 2007, 13:11

AHtEk schrieb:
normal hat der subwoofer platz nach allen 4! seiten und die rückwand braucht unbedingt platz, weil dort die kühlrippen stehen und bei direkt an der wand schon richtig heiss wird und sich dann gegebenfalls abschaltet



Ahja, nur das mein momentaner Sub (Altec Lansing Schrott) gar keine Kühlrippen hat.

Aber ich entnehme daraus, dass es klangtechnisch vorteilhafter wäre, den Sub nicht in eine Ecke zu stellen...

Dann muss ich mir - besonders in Bezug auf meinen Cinema-Anlage das nochmal anschauen. Der Sub da hat nämlich Kühlrippen hinten und steht zwischen Schrankwand und Zimmerecke. Nach hinten hat er allerdings ein bissl Platz (ca. 10 cm nach allen Seiten an sich).

Das man sowas nicht komplett an die Wand stellt ist schon klar.

Aber frei im Zimmer aufstellen wird wohl schwierig, bzw. selbst nur mit dem Rücken an eine Wand (natürlich nicht direkt) ist schon schwierig. Aber vlt. fällt mir da noch was ein.

Am PC isses einfacher, da kommt der dann einfach auf die linke Seite und schon steht er nicht mehr in der Ecke. Dröhnen tut es nämlich schon ganz schön. Werde ich mal antesten.

Jetzt bleibt halt immer noch die Frage, welches System der Vorrang zu geben wäre.

Tendenz immer noch ganz klar ---> Teufel
D4rkangel
Stammgast
#11 erstellt: 30. Jul 2007, 15:57
Also es gibt hier eig. wenig über das System zu lesen aber ich würd dir 100% das hier empfehlen -> Full Metal 2.1 System SL-8236


Das is Super ! Klang & Verarbeitung

Aber Teufel concept c 2.1 is auch nicht schlecht besser als dein Logitech vorschlag

mfg


[Beitrag von D4rkangel am 30. Jul 2007, 15:58 bearbeitet]
AHtEk
Inventar
#12 erstellt: 30. Jul 2007, 16:01
also 70Hz als unterste grenze... das hat ja kein format..
born2drive
Inventar
#13 erstellt: 30. Jul 2007, 16:10

AHtEk schrieb:
also 70Hz als unterste grenze... das hat ja kein format..

Da fällt mir die Signatur eines Forenmitgliedes (Name ist mir entfallen) ein:
"Zwei Brüllwürfel, und ein akiv gequälter Mitteltöner."



Edit:
mein 444ster Beitrag...


[Beitrag von born2drive am 30. Jul 2007, 16:11 bearbeitet]
djmuzi
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Jul 2007, 18:00
Also ich würde doch lieber die 2.1 Lösung empfehlen. Kompaktboxen klingen so blutleer. Man könnte sagen, sie bestehen nur aus Hoch-und Mitteltöner. Wenn man schon einen Sub gehört hat, dann will man ihn nie wieder missen.
hoki
Stammgast
#15 erstellt: 03. Aug 2007, 08:34
....also gerade basstechnisch macht dem logitech so schnell kein pc-system was vor...

ein vollwertige hifi-box klingt natürlich im mittel-hochton-bereich noch klarer....

aber empfehlen kann ich es trotzdem...

übrigens verkaufe ich gerade zufällig ein logitech z2300 in praktisch neuwertigem zustand:

Logitech Z-2300

(und nein, ich verkaufe es NICHT aus klanglichen gründen)

mfg,

hoki
djmuzi
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Aug 2007, 10:06
Also ich habe mal das Logitech gehört. Und es lief mal ein anderes mal auf einer Party. So überzeugt hat es mich nicht. Ich habe zwar ein Teufel CEM und kein C 2.1, die aber ähnlich klingen dürften, so dass ich zu 99 % das Teufel empfehlen würde. Die Mitten und Höhen klingen IMHO viel besser. Der Bass dürfte ähnlich voluminös sein, nur vielleicht straffer.
born2drive
Inventar
#17 erstellt: 03. Aug 2007, 14:36

djmuzi schrieb:
Also ich habe mal das Logitech gehört. Und es lief mal ein anderes mal auf einer Party. So überzeugt hat es mich nicht. Ich habe zwar ein Teufel CEM und kein C 2.1, die aber ähnlich klingen dürften, so dass ich zu 99 % das Teufel empfehlen würde. Die Mitten und Höhen klingen IMHO viel besser. Der Bass dürfte ähnlich voluminös sein, nur vielleicht straffer. :prost

lol...
das CEM hat einen 10" TT - das CC einen 8".
das CEM hat 20mm Kalotten - das Cc 11er.
Edit:
auch das Volumen der Satelliten beim CEM ist grösser.

gerade mal der MT (80mm) ist der Selbe.

Ich habe zwar nur das CC mal gehört, denke abe rnicht, dass man es mit einem CEM das vergleichen kann.


[Beitrag von born2drive am 03. Aug 2007, 14:36 bearbeitet]
djmuzi
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 04. Aug 2007, 09:52
be mir ist das Wort ÄHNLICH gefallen, ich weiss, dass die sich in der Größe unterscheiden
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Concept C 2.1 oder Logitech Z 2300
Bullz am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  8 Beiträge
Teufel Concept C vs. Logitech Z-2300
CTieben am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  15 Beiträge
Logitech Z-2300 vs. Teufel Concept C USB
koncentrate am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  19 Beiträge
Logitech Z-2300 vs Teufel Concept C 2.1 USB
Papa_von_Jannik am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  2 Beiträge
Teufel Concept C USB vs. Logitech Z-2300
nmh am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  5 Beiträge
Was besseres als Z-2300 und TEUFEL C 2.1 ?
Rob_Darken am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  4 Beiträge
Logitech® Z-2300 oder Teufel Concept E Magnum?
nooblord am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  2 Beiträge
Logitech Z 2300
ich0halt am 28.07.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2009  –  5 Beiträge
Logitech Z-2300 oder Logitech Z-5500 ?
lance123 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  9 Beiträge
2.1 fürn Pc Logitech, bose, Teufel
Darkal am 16.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  88 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Logitech
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.978