Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Großen Monitor oder Dual Monitoring?

+A -A
Autor
Beitrag
Kiecker
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Aug 2007, 09:08
Hallo liebe Leute!
Folgende Frage stellt sich mir:

sollte man besser mit einem 27'' bzw. 30´´ Monitor arbeiten oder besser mit zwei 22'' Monitoren im Dual-Betrieb.
Da stellt sich für den Dual-Betrieb noch folgende Frage:

1. Laptop hat VGA und DVI Ausgang - also kein Problem (hätte aber lieber für beider Monitore gleiche Qualität - wegen den Augen)

2. Laptop (Sony Vaio 13'') hat nur einen VGA Ausgang - wie funktioniert hier die Sache? Gibts VGA-Verteiler von 1 auf 2? Geht das überhaupt? Die Grafikkarte ünterstützt auf jeden Fall Dual Monitoring.

Für eure Meinungen und Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße aus Berlin!
chilman
Inventar
#2 erstellt: 02. Aug 2007, 11:33
naja wenn du nur einen bzw. mehrere laptops hast, wird sich die dual-monitor fähigkeit der grafikkarte darauf beziehen, dass der 1. monitor das tft am notebook ist und der 2. ein extern angeschlossener.
über vga kann man eigentlich nur einen monitor anbinden, es gibt da höchstens eine lösung von matrox.
und bei dem 1. laptop würde ich mal vermuten, dass auf vga und dvi das gleiche signal ausgeben wird, d.h. dass du da wahrscheinlich auch keine 2 externen monitore anshcliessen kannst.
ich würde in deinem falle aber eher zu einem grossen anstatt zu 2 kleinen monitoren tendieren, weil die notebooks wohl besser nur einen externen ansteuern können und du dir die störenden übergänge zwischen den monitoren sparst.
wenn du dann einen grossen hast, kannst du ja immer noch das notebook als 2. monitor nehmen, für zb. nicht so häufig benutzte dinge...
Kiecker
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Aug 2007, 16:57
Hey Chilman,

danke für die Hilfe. Ich finde die Lösung von Matrox doch sehr praktisch, da die 30" meist fast nur über dvi angesteuert werden können. Hat der kleine Sony Vaio ja leider nicht...

Also, danke für deine Hilfe!
Wookie
Stammgast
#4 erstellt: 04. Aug 2007, 09:58

chilman schrieb:
und bei dem 1. laptop würde ich mal vermuten, dass auf vga und dvi das gleiche signal ausgeben wird, d.h. dass du da wahrscheinlich auch keine 2 externen monitore anshcliessen kannst.
Nein, nicht zwangsläufig. Bei meinem Notebook befinden sich an der Dockingstation auch DVI und VGA, und man kann beide Ausgänge für den Dual-Monitorbetrieb nutzen. Allerdings kann die Grafikkarte (Intel GMA 965) bei mir maximal zwei Monitore ansteuern, d.h. dass das interne Display dunkel bleibt.


chilman schrieb:
ich würde in deinem falle aber eher zu einem grossen anstatt zu 2 kleinen monitoren tendieren, weil die notebooks wohl besser nur einen externen ansteuern können und du dir die störenden übergänge zwischen den monitoren sparst.
Theoretisch stimmt das, Problematisch könnte aber die maximale Auflösung werden. Viele Notebooks unterstützen selbst mit potenten Grafikkarten maxmial 1600x1200 (bzw. 1650x1080), und können damit keinen Monitor >22" vernünftig ansteuern. Das solltest du unbedingt vorher mal prüfen (Handbuch, Testgerät).
gr1zzly
Inventar
#5 erstellt: 05. Aug 2007, 11:07
@Kiecker: Wenn du einen großen Monitor anschließen willst, dann achte unbedingt darauf, dass deine Notebookgrafikkarte DualLink DVI unterstützt, sonst sind nämlich nur maximale Auflösungen von 1600 × 1200 Pixel bzw. 1920 × 1200 drin, und ein 27" oder sogar 30" hat klar höhere Auflösungen.
Mehr zum Thema DVI gibts hier.

MfG Chris
Poison_Nuke
Inventar
#6 erstellt: 05. Aug 2007, 12:42
da ich mittlerweile seit 7 Jahren mit Dual- und Triplemonitoring arbeite, kann ich klar dieses empfehlen gegenüber einem großen.
Denn: das Fensterhandling ist deutlich einfacher mit mehrere Monis. So kann man einfach zwei Fenster jeweils auf Vollbild schalten und dennoch mit ihnen parallel arbeiten.
Noch besser ist es, wenn man eine Fullscreenanwendung (Spiel, Video....) hat, dann kann man auf dem einen Monitor diese Anwendung in ihrere Auflösung laufen lassen und kann dennoch parallel dazu auf dem anderen Monitor arbeiten. So kann man halt entweder TV auf dem einen schauen, oder ein Spiel im Hintergrund laufen lassen, welches nicht dauernd kontrolliert werden muss.


IMHO sind mehrere MOnitore einfach weitaus flexibler einsetzbar wie nur ein großer...und da ich schon mit sehr vielen Desktopkonfigurationen gearbeitetet habe in den letzten 7 Jahren, kann ich das also mit großer Erfahrung sagen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ATI Dual Monitor + HDMI Sound
mprehn am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  2 Beiträge
DVD-Player am PC-Monitor?
Mick am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  10 Beiträge
PC Monitor oder Fernseher
Micha08 am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  4 Beiträge
Neuer Monitor - Sound knistert!
tapestatic am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  6 Beiträge
Informationen zu Iiyama Monitor
stukkl am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  8 Beiträge
CRT Monitor defekt?
Digitalnoob am 18.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  15 Beiträge
Brüllwürfel vs Monitor
maekes1 am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  7 Beiträge
PC Monitor als Fernseher?
Helfari am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  4 Beiträge
2.1 oder monitor/Pc-Speaker Fragen
XCM-Irish am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  14 Beiträge
DVI oder DLNA?
ragna2k am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Boston Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedtimohzbs
  • Gesamtzahl an Themen1.345.611
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.585