Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


soundkarte unter linux mit opt-out

+A -A
Autor
Beitrag
zor
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Aug 2007, 19:20
hi leute!

suche eine soundkarte mit optischem ausgang, welche unter linux läuft. übertragen werden sollen meine lieder, welche ich mühsam über EAC gerippt habe! der optische ausgang alleine reicht, da die analogen sowieso nicht zum einsatz kommen. das ganze soll in sehr guter qualität übertragen werden. bitte um tipps! ;-)
FloGatt
Inventar
#2 erstellt: 10. Aug 2007, 10:25
Hi,

ob eine Soundkarte jetzt funktioniert oder nicht, liegt daran, ob die Soundkarte 'ne gute Treiberunterstützung unter Linux hat. Am besten mal eine günstige (!) kaufen, ausprobieren und wenns nicht klappt zurückschicken.

Die günstigen Soundkarten haben zwar nicht die besten D/A-Wandler verbaut, die brauch man aber sowieso nicht, wenn man das Signal digital weiterleitet.

Allgemeine Infos findest du hier: http://wiki.ubuntuusers.de/Soundkarten

Gruß,
Florian

PS: X-Fi fällt mangels offen gelegtem Quellcode seitens Creative aus!
zor
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Aug 2007, 17:05
@flogatt

hatte eine bereits funktionierende, welche jedoch den geist aufgegeben hat

also die kette ist rein digital, jedoch habe ich in einem tread hier im forum gelesen, dass es digital auch unterschiede gibt. anscheinend ist der stecker zum optischen eingang wichtig, dass der gut sitzt (was bei einer billigen soundkarte vielleicht nicht der fall ist) und des weiteren hab ich gelesen, dass der chip die daten vielleicht nicht sauber weitergibt >> daher eher qualitätsprodukt

wollte zu einer maya greifen, welcher aber offenbar kein linux supportet..

gibt es wo eine auflistung von (qualitäts-)soundkarten, welche linux unterstützen? dein link hilft "nur" bei der einrichtung..

wer produziert denn aller soundkarten mit guter qualität?

gruss zor
zor
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Aug 2007, 22:00
hm..also als qualitätsprodukt hätte ich mir bisher die rme-audio hammerfall gefunden, welche von linux supportet wird. die kostet aber 499.- das finde ich ein bisschen viel nur dafür, dass ich sie für die ausgabe nutze...

wenn ich in betracht ziehe mir einen neuen pc zuzulegen, welcher dann vielleicht kein PCI mehr unterstützt, dann tendiere ich ein wenig zu externen lösungen (usb, firewire). hat da wer erfahrungen?

gruss zor
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USB Soundkarte (für Linux)
renek am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  21 Beiträge
Frequenzgang unter Linux
netAction am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  2 Beiträge
Hifi Soundkarte für Linux
norc am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  4 Beiträge
bestmögliche klangqualität unter linux
demoalder am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  10 Beiträge
welche Soundkarte ruckelt unter Linux nicht?
pip2000 am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  9 Beiträge
Externe Soundkarte unter Linux
Raptor am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  2 Beiträge
DAC oder Soundkarte unter Linux?
FloGatt am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 16.06.2007  –  13 Beiträge
Onkyo SE-90 / Audiotrak Prodigy HD2 unter Linux?
hummer2000 am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  2 Beiträge
Soundkarte für Linux!?
schnubbilein am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  3 Beiträge
Günstige USB-Soundkarte Stereo unter Linux
MBurock am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.036