Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teufel Concept G "tunen"

+A -A
Autor
Beitrag
sh_lukas
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Sep 2007, 10:51
Hi,

ich bin stolzer Besitzer eines Teufel Concept G.

Ich habe mich gefragt ob man das System durch zwei kleine Maßnahmen nicht noch etwas verbessern könnte.

Wie wäre es z.B. die mitgelieferten Kabel gegen solches mit 2 x 2,5 qmm zu tauschen?

Dann hatte ich überlegt den Subwoofer mit Spikes noch auf eine schwere Platte zu stellen.

Eigentlich wollte ich auch alles noch mit Steckern versehen aber bei Teufel wurde mir gesagt das bei dem Concept G keine Stecker passen würden und man die Kabel immer klemmen muss.

Was haltet ihr davon?
Würde das eine merkliche Verbesserung bringen?
Oder sollte ichs lassen weil es sowieso keine wirkliche Verbesserung bringt?!


Vielen Dank & Gruß
Memph1s
Stammgast
#2 erstellt: 13. Sep 2007, 11:26
hi, ich kann mir nicht vorstellen, dass der kabeltausch in deinem fall einen hörbaren unterschied macht. und fuer den subwoofer wuerd ich mir im baumarkt 4 gummiunterlags/antirutschdämpfer für waschmaschinen holen, kostenpunkt: 4€ mir reichen die dinger voll und ganz^^
AHtEk
Inventar
#3 erstellt: 13. Sep 2007, 14:09
jooo... die meiste klangliche verbesserung erzeugt man durch einen AVR (mit neuen Ls)
sh_lukas
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Sep 2007, 15:14
Aber ob ich mir Spikes, eine Steinplatte und ein bisschen Kabel für ein paar Euro kaufe oder einen Receiver für ein paar hundert Euro kaufe ist doch schon ein Unterschied.

Ich habe wohl schonmal gehört das sich der Klang mit einem Receiver verbessert, aber mir geht es mehr um so ein paar kleine Tuning-Maßnahmen die schnell zu machen sind aber schon einen gewissen Effekt haben.
Memph1s
Stammgast
#5 erstellt: 13. Sep 2007, 15:17
unterschätz nicht die wirkung von den waschmaschinen antirutsch teilen^^
(das war übrgens keinwitz)

was hast du eigentlich für probleme, die du durch die kabel beheben willst?
ich denk ma es dreht sich drum dass du beim musikhoeren die mitten etwas vermisst


[Beitrag von Memph1s am 13. Sep 2007, 15:20 bearbeitet]
Med0r
Stammgast
#6 erstellt: 13. Sep 2007, 15:28

sh_lukas schrieb:
Aber ob ich mir Spikes, eine Steinplatte und ein bisschen Kabel für ein paar Euro kaufe oder einen Receiver für ein paar hundert Euro kaufe ist doch schon ein Unterschied.

Frag mal deinen Steinmetz um die Ecke was eine kleine, schön geschliffene Marmorplatte kostet.

Nein, im Ernst: bei niederpreisigen Systemen wirst du mit solchen "Klangverbesserungsmaßnahmen" keinen Klangvorteil ausschöpfen können.
...und zum Thema Kabelklang gehen ja die Meinungen stark auseinander (das liebe V.-Forum ).
Das einzige was u.U. was bringt sind vier kleine Gummiabsorber aus dem Baumarkt, damit dein Sub einen festen Bodenkontakt hat und nicht herumklappert.

MfG Med0r
sh_lukas
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Sep 2007, 15:35
Danke für den Tipp mit den waschmaschinen antirutsch teilen, aber die Spikes die ich bei ebay gesehen habe sind auch nicht viel teurer und machen noch ein bisschen was her

Was ich mit dem dickeren Kabel erreichen will?
Die Satelliten von Teufel sind zwar nicht schlecht gehen aber natürlich immer noch so ein bisschen in Richtung Brüllwürfel (merkt vorallem wenn man mal die Bassumleitung deaktiviert), da fehlt unten schon einiges und vielleicht kann man da mit besserem Kabel noch eine verbesserung erreichen... schön wärs

Außerdem hole ich halt gern das beste aus meinem Equipment raus, wer kennt das nicht diesen Wunsch nach Perfektionismus *g*
Memph1s
Stammgast
#8 erstellt: 13. Sep 2007, 15:41

sh_lukas schrieb:
Danke für den Tipp mit den waschmaschinen antirutsch teilen, aber die Spikes die ich bei ebay gesehen habe sind auch nicht viel teurer und machen noch ein bisschen was her

Was ich mit dem dickeren Kabel erreichen will?
Die Satelliten von Teufel sind zwar nicht schlecht gehen aber natürlich immer noch so ein bisschen in Richtung Brüllwürfel (merkt vorallem wenn man mal die Bassumleitung deaktiviert), da fehlt unten schon einiges und vielleicht kann man da mit besserem Kabel noch eine verbesserung erreichen... schön wärs

Außerdem hole ich halt gern das beste aus meinem Equipment raus, wer kennt das nicht diesen Wunsch nach Perfektionismus *g*



ich glaub am meisten kannste rausholen wenn du dir vorne n paar größere lautsprecher dranhaengst, sprich regallautsprecher, und die dann an deinen aktiv sub haengst
http://www.hirschill...gallautsprecher.html

bitte erschlagt mich nicht fuer den vorschlag, aber das ist relativ preiswert^^
musst halt die impedanzen berücksichtige etc
sh_lukas
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Sep 2007, 19:34

Med0r schrieb:

Frag mal deinen Steinmetz um die Ecke was eine kleine, schön geschliffene Marmorplatte kostet. ;)


Wer hat denn was von Marmor gesagt?
Das wäre zwar nett, aber ich denke eine Zementplatte aus dem Baumarkt wirds auch tuen.

Die wickel ich dann noch mit etwas schwarzem Stoff ein und dann sieht das gar nicht so schlimm aus


Med0r schrieb:
Nein, im Ernst: bei niederpreisigen Systemen wirst du mit solchen "Klangverbesserungsmaßnahmen" keinen Klangvorteil ausschöpfen können.
...und zum Thema Kabelklang gehen ja die Meinungen stark auseinander (das liebe V.-Forum ).
Das einzige was u.U. was bringt sind vier kleine Gummiabsorber aus dem Baumarkt, damit dein Sub einen festen Bodenkontakt hat und nicht herumklappert.

MfG Med0r


Das Lautsprecherkabel werde ich dann wohl nicht tauschen.
Hätte ja sein können das Teufel aus Kostengründen nur so popeliges Kabel mit liefert und man da noch was rausholen kann, aber schön das ich es nicht testen muss sondern auf eure Erfahrungen zurück greifen kann.



ich glaub am meisten kannste rausholen wenn du dir vorne n paar größere lautsprecher dranhaengst, sprich regallautsprecher, und die dann an deinen aktiv sub haengst
http://www.hirschill...gallautsprecher.html

bitte erschlagt mich nicht fuer den vorschlag, aber das ist relativ preiswert^^
musst halt die impedanzen berücksichtige etc


Ich habe noch zwei hier von: http://www.uibel.net/bauvor/ct218br/ct218br.html

Müsste ich endlich mal fertig stellen...
Könnte ich die dann vorne als LS für Stereo nutzen??


Gruß & danke für die Tipps
Memph1s
Stammgast
#10 erstellt: 14. Sep 2007, 06:49


Könnte ich die dann vorne als LS für Stereo nutzen??


da du das system wohl an deinem pc nutzt haengt das von den einstellungenund der software ab, also bei der creative software kann man das so einstellen, dass du im prinzip aus nem 7.1 system zum musik hoeren ein 2.1 system machen kannst. ich denk ma das hast du mit stereo gemeint. denn die regallautsprecher allein werden wohl nicht so satt klingen, ich wuerd den sub trotzdem mitlaufen lassen
sh_lukas
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Sep 2007, 06:59

Partypilot schrieb:


Könnte ich die dann vorne als LS für Stereo nutzen??


da du das system wohl an deinem pc nutzt haengt das von den einstellungenund der software ab, also bei der creative software kann man das so einstellen, dass du im prinzip aus nem 7.1 system zum musik hoeren ein 2.1 system machen kannst. ich denk ma das hast du mit stereo gemeint. denn die regallautsprecher allein werden wohl nicht so satt klingen, ich wuerd den sub trotzdem mitlaufen lassen :D


Genauso will ichs machen
Nobelknobel
Stammgast
#12 erstellt: 07. Okt 2007, 09:36
Hi,

Also ich hab auch das Teufel Concept G und ne Creative X-Fi Xtreme Music Soundkarte.

Ja und wie gesagt gibts da ja das kleine Frequenzloch im tiefen Mitteltonbereich oder so.

Ok.. Jetzt meine Frage: Bringt das was wenn ich nur den Center-Lautsprecher gegen einen größeren austausche?

Und welche Lautsprecher könnt ihr mir da empfehlen?


Danke schomal.
AHtEk
Inventar
#13 erstellt: 07. Okt 2007, 09:45
wenn, dann macht es eher sinn, die beiden fronts auszutauschen und den center wegzulassen oder gleich center,fronts austauschen...



und als empfehlung Focal Center Utopia Be

*scherz* ohne... preisangabe...
Nobelknobel
Stammgast
#14 erstellt: 07. Okt 2007, 10:08
Naja ich hab das System als B-Ware für 200€ gekauft.

Also sollte der Lautsprecher net mehr als 50€ kosten...

Und nur den Center auszutauschen wär da sicherlich billiger.


Edit: Ich nutze die Lautsprecher auch zum zocken (So EAX HD Spiele wie Battlefield 2142 sind geil mit den Dingern ) deswegen sollten die vorderen Lautsprecher immer noch gleich klingen wie die hinteren. Den Centerlautsprecher kann man im Spielemodus ja leiser drehen wenn er nicht dazu passt.

Und dieser JBL Control One Lautsprecher gefällt mir preislich und von der Optik ganz gut. Taugt der was? oder gibts da alternativen dazu?


[Beitrag von Nobelknobel am 07. Okt 2007, 10:47 bearbeitet]
chrixxz
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Okt 2007, 17:51

Nobelknobel schrieb:
Naja ich hab das System als B-Ware für 200€ gekauft.

Also sollte der Lautsprecher net mehr als 50€ kosten...

Und nur den Center auszutauschen wär da sicherlich billiger.


Edit: Ich nutze die Lautsprecher auch zum zocken (So EAX HD Spiele wie Battlefield 2142 sind geil mit den Dingern ) deswegen sollten die vorderen Lautsprecher immer noch gleich klingen wie die hinteren. Den Centerlautsprecher kann man im Spielemodus ja leiser drehen wenn er nicht dazu passt.

Und dieser JBL Control One Lautsprecher gefällt mir preislich und von der Optik ganz gut. Taugt der was? oder gibts da alternativen dazu?


nein das macht keinen sinn den center auszutauschen.. das klingt dann nicht mehr homogen und bei musik hat der center ja eine gar nicht so große rolle also nur den center austauschen is quatsch.

grüße
Nobelknobel
Stammgast
#16 erstellt: 07. Okt 2007, 18:06
Naja es is halt nur so...

Bei meiner Subwoofer Trennfrequenz stell ich zur Zeit je nach Geschmack zwischen 80 und 120Hz rum.

Bei 120 Hz hab ich irgend wie nicht so richtig den Bassdrum sound den ich will und außerdem fängt der Subwoofer bei den "hohen" Tönen so um die 100Hz ziemlich das brummen an.
Außerdem ist er ja bei 120 leichter ortbar.

Bei 80Hz (ist laut Soundkarte THX-Norm oder sowas) hab ich die oben genannten Probleme nicht dafür gibts halt da ein Frequenzloch von 80-120Hz wahrscheinlich sogar bis 150Hz oder mehr.

Ja und da hab ich mir halt gedacht da könnte man als Center einfach nur nen Mitteltöner nehmen oder so... Gibts die überhaupt einzeln? So als kleinen Subwoofer oder sowas...

Beim Musikhören ist der Center bei mir übrigens genauso laut wie die beiden Frontlautsprecher (Seite und hinten sind bisschen leiser). Kann man alles in der Soundkarte einstellen.

Hm.. isses immer noch sinnlos?
chrixxz
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 07. Okt 2007, 18:10
meiner meinung nach schon^^ das klingt dann einfach nicht mehr.. ja gut wenn du es ausprobieren willst nur zu aber wirst enttäuscht sein...

ist auch klar wie soll denn aus so kleinen "böxchen" guter mittelton rauskommen?

meiner meinung nach komplett austauschen oder nur die front.

grüße
Nobelknobel
Stammgast
#18 erstellt: 07. Okt 2007, 18:22
Nene is zu teuer.

Also ich muss sagen so schlecht sind die Böxchen ja nichtmal.

Und für den Preis ist das Gesamtsystem einfach perfekt. Vorallem in Verbindung mit der Soundkarte.
Das System kann bestimmt mit einigen Heimkinoanlagen mithalten die teuerer sind und bei denen der Receiver noch nicht mal dabei ist.
Ich hör schon den ganzen Tag am PC Musik und freu mich jedes mal neu wenn ich die Boxen hör
Dazu kommmt natürlich noch der geniale Surround Sound beim Spielen den man bei keiner noch so teueren Wohnzimmeranlage hat

Naja für den perfekten Klang werd ich dann halt noch paar Jährchen sparen oder so und mir dann ein richtig gutes 5.1 System mit Receiver und allem drum und dran zulegen.

Das Concept G jetzt teuer aufzurüstung lohnt sich glaub ich nicht.


OK hat sich erledigt
chrixxz
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 07. Okt 2007, 18:27
ich hatte vorher auch das tcem, war genial von der preis leistung her..
nun aber gegen mein jetziges system.. naja das sind welten xD
auch was vom pegel her angeht.

jo so is richtig spar lieber erstmal noch was zusammen und hol dir dann was ordentlicheres.

wenn ich überlege das mein center speaker mehr gekostet hat als das ganze tcem..
AHtEk
Inventar
#20 erstellt: 07. Okt 2007, 18:28
najha, wenn du so davon begeisterst bist, kannst du ja nur nahe taub sein


weil musik geht wirklich nicht mit solchen systemen.. und mit guten kompakt system mit sub hält das sicherlich nicht mit!

per analog anschluss, spielesound ist sicherlich gut..


[Beitrag von AHtEk am 07. Okt 2007, 18:28 bearbeitet]
Nobelknobel
Stammgast
#21 erstellt: 07. Okt 2007, 21:22

AHtEk schrieb:
najha, wenn du so davon begeisterst bist, kannst du ja nur nahe taub sein


weil musik geht wirklich nicht mit solchen systemen.. und mit guten kompakt system mit sub hält das sicherlich nicht mit!

per analog anschluss, spielesound ist sicherlich gut..



Naja das mit dem nahe taub sein hab ich jetzt mal überhört...


Und falls du es vergessen hast: Man kann auch mit Billigboxen die 1 Watt RMS-Leistung haben Musik hören

Naja die Lautsprecher klingen selbstverständlich besser als Billigboxen, Kopfhörer vom Mp3-player (die garnet mal schlecht sind), Headsets oder was man sonst zu hören bekommt wenn man keine 10000€ für eine Anlage im Wohnzimmer ausgibt.

Außerdem war ich neulich mal in der Disco und der Bass von meinem Subwoofer hat mir wesentlich besser gefallen als das was da aus den Lautsprechern kam^^ war nicht so matschig oder sowas.

Vom Pegel her wird es auch "laut genug" sein. Ich habs zwar noch nie voll aufgedreht (warum auch? für laute Zimmerlautstärke reichts locker aus) aber ich hab mit meinem alten System (Logitech Z-2300) mal ne Geburtstagsparty beschallt
Ok bei extremer Lautstärke haben die Satelliten dann doch ziemlich geklirrt aber es war wenigstens laut genug und es waren eh alle besoffen... lol

Übrigens hab ich hier im Zimmer auch keinen Platz für "gute Kompakt-Systeme".
Und ich hör sowieso meistens nur Musik im mp3 Format da kann ich oft die stärken des Systems netma ganz ausnutzen.
Obwohl man bei 256kbit/s sowieso fast keinen Unterschied mehr zu CD-Qualität merkt.

Ich hab aber auch noch diese eine Musik-DVD von den Beatles die sie neulich rausgebracht ham... Ja klingt schon ein Stück geiler. Vorallem weil sie das ja irgendwie auf 5.1 gebracht ham und ab und zu auch mal ein Ton von hinten kommmt

Ja was ich eigentlich damit sagen wollte:

Klar kann man damit Musik hören.
Wer das Geld hat sich etwas besseres zu holen darf das gerne machen. Für mich reicht das Concept G auf jeden Fall erstma

Auf jeden Fall sollte man das ganze mal als PC-Lautsprecher sehen. Und da ist das System bestimmt eines der besten.
So in der Kategorie von Logitech Z-5500 oder Creative Gigaworks S750.
Ich hab mich damals für das Teufel System entschieden da es einfach ein paar hunderter billiger war als die beiden anderen.

So tschüss.


[Beitrag von Nobelknobel am 07. Okt 2007, 21:25 bearbeitet]
Nobelknobel
Stammgast
#22 erstellt: 05. Jan 2008, 03:14
So gut ich habs mir anders überlegt: Ich brauch 2 neue Frontlautsprecher

Preis so bis 100€ gerne auch gebraucht (Ebay).

So nochma zusammengefasst für die die nicht alles durchlesen wollen:

-Teufel Concept G
-kein Verstärker
-Creative X-Fi

Also ich wäre dankbar wenn ihr einfach mal paar brauchbare Regalboxen in der Preiskategorie aufzählt. Ich kenn mich leider nicht aus.
asdqwe
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Jan 2008, 23:45

Partypilot schrieb:

sh_lukas schrieb:
Danke für den Tipp mit den waschmaschinen antirutsch teilen, aber die Spikes die ich bei ebay gesehen habe sind auch nicht viel teurer und machen noch ein bisschen was her

Was ich mit dem dickeren Kabel erreichen will?
Die Satelliten von Teufel sind zwar nicht schlecht gehen aber natürlich immer noch so ein bisschen in Richtung Brüllwürfel (merkt vorallem wenn man mal die Bassumleitung deaktiviert), da fehlt unten schon einiges und vielleicht kann man da mit besserem Kabel noch eine verbesserung erreichen... schön wärs

Außerdem hole ich halt gern das beste aus meinem Equipment raus, wer kennt das nicht diesen Wunsch nach Perfektionismus *g*



ich glaub am meisten kannste rausholen wenn du dir vorne n paar größere lautsprecher dranhaengst, sprich regallautsprecher, und die dann an deinen aktiv sub haengst
http://www.hirschill...gallautsprecher.html

bitte erschlagt mich nicht fuer den vorschlag, aber das ist relativ preiswert^^
musst halt die impedanzen berücksichtige etc
Nobelknobel
Stammgast
#24 erstellt: 06. Jan 2008, 00:08
Ja danke schomal. Sind halt relativ wenige im Preisbereich..

Eigentlich nur die Heco Victa 200. Die 300er sind schon fast wieder zu groß (und zu teuer).

Ich hab aber nochma auf die JBL HP geschaut und noch 2 gefunden.

Also wenn man die jetzt mal vergleicht:

-Heco Victa 200
-JBL Balboa 10
-JBL Northridge E20

welche würdet ihr da empfehlen?


...sonstige Vorschläge werden natürlich gern genommen!


[Beitrag von Nobelknobel am 06. Jan 2008, 00:09 bearbeitet]
Nobelknobel
Stammgast
#25 erstellt: 06. Jan 2008, 01:13
So noch paar genauere Angaben:

Also die Lautsprecher stehen auf dem Fensterbrett das 23cm breit ist. Ob das jetzt irgendwelchen raumakkustischen Nachteile hat weiß ich nicht... Auf jeden Fall werden die Lautsprecher noch leicht gedreht und können auch etwas übers Fensterbrett hinausschauen sollten aber trotzdem nicht tiefer als 26cm sein.
Der Raum ist übrigens 25m² groß und die Frontlautsprecher sind 1,6m von mir entfernt.

Also ich brauch ja nen "gescheiten" Mitteltöner.. also so ein 14-16cm Treiber wäre ganz gut. Gut klingen soll er natürlich auch noch...

Da muss es doch was geben das meinen Ansprüchen entspricht und gebraucht unter 100€ bleibt (Paarpreis versteht sich).


Ich denk die 40 Watt Verstärkerleistung die vom Subwoofer kommen sollten für gehobene Zimmerlautstärke ausreichen.
Gut dann noch ne Frage zum Schluss:
Ich kann bei meiner Soundkarte ja die Lautstärke von jedem Lautsprecher einzeln einstellen und außerdem kann man da einstellen, dass die Musik auch aus den seitlichen und hinteren Boxen kommt (Einstellung 0-100%, 0% nur vorne, 100% nur hinten, 50% aus allen gleich).
Ich stell das meistens so auf 30%-40% ein. Gefällt mir einfach besser und der ganze Raum wird beschallt.

Ja jetzt die Frage: Hört sich das dann seltsam an wenn ich das weiterhin so mach oder ergänzen sich die Lautsprecher dann einigermaßen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
teufel concept g thx 7.1
graf-chris am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  9 Beiträge
Teufel Concept G und Universalferbedienung?
waschnikki am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  2 Beiträge
Teufel Concept E Magnum oder Concept G
Django_Phat am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  10 Beiträge
Teufel CEM vs. Teufel Concept G
Mr.Nase am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  9 Beiträge
Teufel Concept F vs Teufel Concept G THX
Beeni am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  4 Beiträge
concept g probleme!
eels1 am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  2 Beiträge
teufel concept g oder gigaworks s750
xxandl am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  15 Beiträge
creative gigaworks s750 vs. teufel concept g
u_will_Cry am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  3 Beiträge
Teufel Concept G 7.1 THX Anschlussproblem?
commander_25 am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  2 Beiträge
Teufel Concept EM oder G THX?
cryptochrome am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 06.08.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliedBrainleecher
  • Gesamtzahl an Themen1.345.596
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.406