Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musik vom Notebook via WLAN auf DTS Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
keo83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jan 2008, 10:24
Hallo Zusammen,
habe schon tausend Möglichkeiten gefunden, wie ich über WLAN auf Inhalte im LAN zugreifen und diese auf meine Anlage ausegeben kann.
Jedoch funktioniert der Weg des Zugriffs immer gleich.....
Über einen Streaming-Client oder ähnliches....

Jetzt hab ich mal ne Frage.
Gibt es irgendeine Möglichkeit mit der ich bei doppelklick auf ein MP3-File auf meinem Läppi die Daten/Musik per Wlan an meine Anlage schicke? (Natürlich über ein Zwischengerät, aber was für eins?)

Quasi so, als wäre meine Anlage über ein Kabel mit meinem Notebook verbunden?


[Beitrag von keo83 am 15. Jan 2008, 10:25 bearbeitet]
bothfelder
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2008, 11:15
Hi!

Schau mal bei Multimediaplayern rein.
Das gibt es einige Vorschläge bzw. ähnliche Situationen.

Andre
keo83
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jan 2008, 08:26
irgendwie mag mir da niemand helfen....
zakdoekjer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Jan 2008, 21:39
keo83: genau sowas suche ich auch, aber so wie ich die Lage sehe, gibt es soetwas nicht. Über Bluetooth existieren einige Lösungen, diese funktionieren aber nicht 100%ig.

Über WLAN sind eifnache Lösungen nicht verfügbar. Entweder man hat als Klienten einen kompletten PC stehen, oder ist an eine herstellerabhängige Software gebunden.


[Beitrag von zakdoekjer am 27. Jan 2008, 21:42 bearbeitet]
Wookie
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jan 2008, 01:00
Für WLAN gibt es Lösungen, z.B. die Sondigo Sirocco Wireless Audio Bridge (mit Dolby Digital Live) oder die Linksys WMB54G Wireless-G Music Bridge.

Sind beides Soundkarten, die per WLAN mit dem PC/Notebook verbunden werden.
zakdoekjer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Jan 2008, 11:04
Ja geile Teile Wookie, zumal ich Linksys sowieso mag. Allerdings kann ich leider keinen europäischen Vertrieb für die Geräte finden, hast Du einen!?

Einzige Quelle die ich finde ist in ebay aus den USA bestellen...
Wookie
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jan 2008, 11:25

zakdoekjer schrieb:
Ja geile Teile Wookie, zumal ich Linksys sowieso mag. Allerdings kann ich leider keinen europäischen Vertrieb für die Geräte finden, hast Du einen!?

Einzige Quelle die ich finde ist in ebay aus den USA bestellen...

Ja, ich hab auch nur Linksys bei eBay gefunden. Hätte ich einen für die Sondigo, hätt ich sicher schon so gut wie bestellt - wobei nicht klar ist, ob die mit Vista kooperieren.

edit: Die Sondigo geht mit Vista, Linksys hatte schon für Juni Treiber angekündigt, aber noch nix veröffentlicht. Scheint aber wohl per Bastelei auch mit den Treibern von Sondigo bzw. deren Firmware zu funktionieren.


[Beitrag von Wookie am 28. Jan 2008, 12:11 bearbeitet]
zakdoekjer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Jan 2008, 19:42
Äh okay, und wo bestellst Du das Sondigo!? Haste da was gefunden?
Wookie
Stammgast
#9 erstellt: 29. Jan 2008, 21:44

zakdoekjer schrieb:
Äh okay, und wo bestellst Du das Sondigo!? Haste da was gefunden?
Einige der Händler auf der Sondigowebseite verschicken auch nach Deutschland. Allerdings ist da Porto auf Anfrage (dafür hab bei einem die Karte nur ~110$ gekostet).

So schön das ganze auch ist, im Moment wird das wohl aber noch nix
zakdoekjer
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Jan 2008, 23:45
nö, hier auch negativ, die finanzen lassen das nicht zu - immer wenn ich kurz vorm kauf bin, denk ich "okay, kannst das kabel auch noch paar monate anstöbbseln".

abgesehn davon überlege ich, ob ich das hier mal ausprobiere...

Gigabyte BT06T

Abgesehn von dem Nachteil der Kompromierung auf dem Übertragungswege (von dem ich keine praktischen Fazits kenne) habe ich noch nichts von Verzögerungen wie sie bei WLAN lösungen wohl vorhanden sein sollen gehört.
Wookie
Stammgast
#11 erstellt: 30. Jan 2008, 10:30
Also bei AD2P per BT sind auf alle Fälle Verzögerungen im Bereich >500ms dabei. Die Qualität von BT2.0 ist... sagen wir mal erstaunlich (wenn man BT1.2 kennt), aber so richtige Hifi-Freuden kommen damit nicht zwangsläufig auf. Es klingt zwar nicht schlecht, aber im direkten Klangvergleich zu einer optischen Verbindung war es nicht ganz überzeugend. Allerdings hatte ich das Siemens HHB-750.

Bei WLAN kann man die Verzögerung wenigstens direkt beeinflussen.
zakdoekjer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Jan 2008, 20:36
Okay, bin überzeugt. Finger weg von Bluetooth...

Aber ich weiss nicht. Richtig überzeugt bin ich von dem WLAN-Kramz irgendwie doch nicht. Für den Preis bekommt man ja schon fast ein gebrauchtes Notebook bei Ebay, was man einsetzen könnte und bei Bedarf per VNC fernsteuern könnte...
Wookie
Stammgast
#13 erstellt: 01. Feb 2008, 09:44

zakdoekjer schrieb:
Okay, bin überzeugt. Finger weg von Bluetooth...

Aber ich weiss nicht. Richtig überzeugt bin ich von dem WLAN-Kramz irgendwie doch nicht. Für den Preis bekommt man ja schon fast ein gebrauchtes Notebook bei Ebay, was man einsetzen könnte und bei Bedarf per VNC fernsteuern könnte...
Ich hab einfach 10m optisches Kabel: da weiß ich was ich hab
Aber reizen tut es mich schon - zumal das Linksys-Gerät Firmware- und Treiberkompatibel zu sein scheint, und man ist da mit ~50€ dabei. 5.1 analog brauch ich nicht, wenn man den Sondigotreiber irgendwie damit verwenden kann, damit man an DD-live bekommt.

Aber für solche Spielereien ist momentan leider keine Zeit
HiFi_Addicted
Inventar
#14 erstellt: 01. Feb 2008, 12:33
Was spricht gegen eine EtherSound basierende Lösung + WLAN Bridges?

MfG Christoph
Wookie
Stammgast
#15 erstellt: 01. Feb 2008, 16:12

HiFi_Addicted schrieb:
Was spricht gegen eine EtherSound basierende Lösung + WLAN Bridges?
Das Problem ist, das:

1. TCP/IP-basierende Netzwerke in hohem Maße Jitter erzeugen (keine garantierte Echtzeitübertragung, Paketreihenfolge ist zufällig, Pakete werden u.U. verworfen falls Puffer zu klein ist)
2. ein Delay von mehreren Millisekunden auftritt (kann bei den Lösungen zwischen 50ms und 1000ms eingestellt werden - je nach Puffergröße)
3. Die Qualität der Tonausgabe durch 1. und 2. in sehr hohem Maße von den Optimierungsalgorithmen in der Sound-Brigde abhängig sind (um solche Probleme muss man sich bei normalen Karten nicht kümmern, sondern "nur" und die Tonausgabe)

Insgesamt ist also ein wesentlich höherer Aufwand nötig, bzw. mehr Faktoren die das Wiedergabeerlebnis trüben können.

Allerdings bin ich trotzdem von der Lösung angetan, auf dem Sofa mit dem Notebook sitzend beim Internetsurfen in voller Qualität meine Musiksammlung ohne ein Kabel hören zu können.
rudi1978
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Feb 2009, 12:31
Hallo,
ich suche auch seid langen ein Lösung wie ich meine Musik und Sound von Filmen in DST Qualität Kabellos zu meiner Anlage bekomme. Da bin ich beim Sirocco von sondigo hängengeblieben.
Die Frage zu diesem Gerät ist, kann ich DTS und Dolby Digital Sounds per W-Lan und am Ende per Optischen Kabel an meine Anlage übertragen?
eL_Pecado
Stammgast
#17 erstellt: 24. Jan 2010, 21:22
Hallo miteinander,

will den Threat mal wieder hoch holen und fragen ob eventuell jemand was in der Richtung getan hat und ob die Musikqualität mit der normalen Kabelvariante vergleichbar ist.

Gruß
lakerz
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Jan 2010, 23:58
Das würde mich auch interessieren, nachdem ich mal einen BlueWalker BW-HF02 ausprobiert hab und es einfach nur grauenhaft klang... geschweige denn Entfernungen von über 1m kaum zuverlässig funktioniert hatten.
eL_Pecado
Stammgast
#19 erstellt: 25. Jan 2010, 19:33
Bluetooth scheint wohl nicht das gelbe vom Ei zu sein. Hab Anfangs an sowas gedacht:
http://www.lintech.d...er/bluelino_home.htm

Besser geeigent ist wohl WLan, also sowas:
http://www.etest-har...ce.Test-Details.html

Hier mal noch den Link zur Diskussion über oben genanntes Gerät: http://www.hifi-forum.de/viewthread-54-6682.html

Aber irgendwie vertrau ich der Qualität nicht so ganz, würd es aber schon gut finden wenn ich meine Musik über das Notebook bequem vom Sofa aus steuern könnte.

Mal sehen, vielleicht bestell ichs einfach mal und probiers aus.

Gruß


[Beitrag von eL_Pecado am 25. Jan 2010, 20:29 bearbeitet]
eL_Pecado
Stammgast
#20 erstellt: 25. Jan 2010, 21:11
Hier auch noch einen Threat mit gleichem Thema:
http://www.hifi-foru...5759&back=&sort=&z=4
Fotofritze
Stammgast
#21 erstellt: 13. Feb 2010, 23:07
Moin,

Wie wäre es mit dem Teil?

Apple Airport Express

Will auch mit dem Iphone die Musik per WLAN zur Anlage senden, da passt das Teil genau in den Kram.


Grüße
Marsupilami72
Inventar
#22 erstellt: 13. Feb 2010, 23:38
Hat schon mal jemand den AVM Fritz WLAN-Repeater ausprobiert? Da ist so nebenbei noch ein Audioausgang dran (Digital/analog):

http://www.avm.de/de...N_Repeater/index.php
eL_Pecado
Stammgast
#23 erstellt: 14. Feb 2010, 09:47
Die Übertragung funktioniert aber über einen FM Transmitter wenn ich das richtig verstanden habe. Das bedeutet du musst bei der Anlage einen Sendefrequenz einstellen.

So ein FM Transmitter gibts auch schon günstiger, allerdings hört man da nicht wirkliches positives. Auch hier im Forum hab ich schon ein paar Threats gefunden, dort wird eigentlich einstimmig davon abgeratet wegen der schlechten Qualität!

Gruß
lakerz
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 14. Feb 2010, 11:21
Nun, es steht auch Analag/Digital Ausgang da - der FM-Transmitter scheint eine Option zu sein.

Was dabei aber wohl nicht so sein wird, und das schöne an den Bluetooth Lösungen ist, dass diese als ganz normale Soundkarte funktionieren und man auf Klick umschalten kann - sodass es unabhängig vom Programm funktioniert - ich weis nicht wie das beim Fritz Repeater läuft.

Edit: Optischer S/P-Dif Ausgang sowie 3,5mm Klinken line out.


[Beitrag von lakerz am 14. Feb 2010, 11:24 bearbeitet]
eL_Pecado
Stammgast
#25 erstellt: 14. Feb 2010, 15:53
Das schon, aber die kabellose Übertragung funktioniert nur über den FM Transmitter, nicht über Wlan, so hab ich das zumindest verstanden!?
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 14. Feb 2010, 17:47
Doch, die Übertragung vom PC zum Repeater erfolgt über WLAN, das Teil ist ja eigentlich auch ein WLAN Repeater und die Audioübertragung nur ein "Bonusfeature". Und vom Repeater kann man dann entweder über Kabel oder über den FM Transmitter zur Anlage.
eL_Pecado
Stammgast
#27 erstellt: 14. Feb 2010, 17:54
Ah ok, dann ist es auf jedenfall auch eine Lösung! Muss das Ding halt in die Steckdose nähe dem Receiver aber das dürfte ja kein Problem sein!

Weißt du zufällig wie die Steuerung dann funktioniert? Lassen sich die Lieder vom PC aus vollständig (Play, Pause, Vorspulen, etc.) mit einem beliebigen MediaPlayer steuern?

Jetzt stellt sich halt noch die Frage wie das Gerät mit Wlan Router von einer anderen Marke zusammenarbeitet.


[Beitrag von eL_Pecado am 14. Feb 2010, 17:58 bearbeitet]
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 14. Feb 2010, 18:03

Weißt du zufällig wie die Steuerung dann funktioniert? Lassen sich die Lieder vom PC aus vollständig (Play, Pause, Vorspulen, etc.) mit einem beliebigen MediaPlayer steuern?


Soweit ich weiß, wird auf dem PC eine virtuelle Soundkarte installiert. Das heißt, du kannst jedes beliebige Programm so einrichten, dass es über diese virtuelle und nicht deine echte Soundkarte ausgeben soll. Damit ist die Steuerung vom PC aus genau so wie bei einer normalen Soundkarte.
eL_Pecado
Stammgast
#29 erstellt: 14. Feb 2010, 18:53
Das wäre ja genau das was ich suche!

Auf der Homepage steht was von Nutzung mit dem WMP 11. Wäre nicht so schön wenn das nur in Verbindung mit dem gehen würde. Die schlechten Rezessionen bei Amazon schrecken mich auch noch etwas ab. Würd es ausschließlich zur Audioübertragung gebrauchen und da wäre ständiger Verbindungsaufbau nicht von Vorteil.

Persönliche Erfahrungen hast du wahrscheinlich auch nicht?
Oder vielleicht mit einem ähnlichen Gerät?
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 14. Feb 2010, 20:38
Nein, habe keine persönlichen Erfahrungen mit solchen Geräten. Aber es gibt doch sicherlich einige Tests von dem AVM Teil im Internet, ist schließlich schon über zwei Jahre auf dem Markt.
Fotofritze
Stammgast
#31 erstellt: 16. Feb 2010, 21:59
Moin,

ich hatte mir gestern das Teil von AVM geholt und heut morgen gleich wieder zurückgebracht

Um es kurz zu machen ich hatte geschlagene 3 >Stunden gebraucht um es auf EINEM Rechner zum laufen zu bekommen,
auf meinem 2.Rechner , älters IBM X31 Modell, hatte ich nur kurz das Vergnügen Verbindung mit dem AVM aufzunehmen.
Als Router hatte ich einen von Logitech.
Vielleicht funktionierts mit ner Fritzbox besser....

Als es dann lief war die Freude nicht groß, es stockte doch schon teilweise und das bei vollem Empfang, Luftweg 4 Meter mit einer Wand dazwischen......naja und nach ein paar Minuten kackte mir ständig der Winampplayer ab.Musste wohl mit der >Software zusammenhängen die man noch brauchte um die Musik zum Repeater zu senden.
Habe das Teil schnell wieder zusammengepackt bevor das Teil noch aus Versehn an die Wand flog.


Dann besorgte ich das Teil von Apple Airport Express,
das lief immerhin nach 15 Minuten, aber halt nur mit Itunes, was mir mich nicht ganz so dramatisch ist.
Das lief aber auch nicht so ganz rund mit meinem LigiLink Router, fuhr halt nochnmal fort und kaufte vor lauter Frust noch die Apple Airport Basisstation dazu, tauschte den Router aus und ich muss sagen jetzt läufts rund

Komischerweise scheint die Basisstaion nur WPA2 zu haben, da lief mein IBM nicht mehr, da die Karte anscheinend das nicht beherrscht.....Wird sowieso gegen ein Netbook ausgetauscht also bleibt da ganze jetzt mal.

Wollte zwar nicht ganz soviel ausgeben, aber jetzt läufts mal.Teste die nächsten Tage noch länger und genauer.

Bei Fragen einfach melden ;-)

Grüße
Paffkatze
Stammgast
#32 erstellt: 21. Apr 2010, 10:54
Ich hätte mir ja längst die Sonigo Scirocco besorgt, ABER:
Ich bräuchte genau so etwas auch für Bildmaterial, also Filme.
Gibts das auch? Also quasi zusätzlich zum optischen Ausgang noch nen HDMI-Ausgang.
lakerz
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Apr 2010, 00:12
Video über Funk (bzw. WLAN) gibt es - allerdings nur mit Kompromissen (erst recht bei HDMI). Wo genau es da Geräte gab habe ich leider vergessen, schon eine weile her das ich mich damals mit beschäftigt hatte, es ging aber darum in einer großen Halle das Bild über weite Strecken zu transportieren, da stellte sich Ethernet als sinnvoller heraus.
kosmoklößchen
Neuling
#34 erstellt: 30. Nov 2010, 22:02
Moin Leute,

ich suche eher ne Kompaktanlage, die mir erlaubt Internetradio zu hören, die Vorteile der CD/MP3-CD-Wiedergabe zu nutzen und gleichzeitig über WiFi den Film aufm Laptop oder den EgoShooter über die Anlage zu hören. Gibt es sowas?

Ist dies, was ich suche: http://www.amazon.de...SK/ref=cm_cr_pr_pb_t

oder

http://www.amazon.de...id=1291150845&sr=1-7

oder der (ok dann ohne CD Wiedergabe)

http://www.amazon.de...d=1291150845&sr=1-22


Für n Tipp/Einschätzung/Abratung bin ich dankbar!

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musik via WLAN vom Notebook zum AVR
*1080p* am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  4 Beiträge
Musik vom Laptop via WLAN zum Verstärker der Audioanlage
zlayer am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  5 Beiträge
Musik vom Laptop zur Hifi-Anlage via WLan?
puschi20 am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  6 Beiträge
MP3 per WLAN auf Notebook
luwo am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  3 Beiträge
Musik vom PC auf Anlage (Wlan?)
Magnum1005 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  5 Beiträge
Wireless Musik vom Laptop auf die Anlage
DaFrank am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  3 Beiträge
FLAC-Dateien vom Notebook an die HiFi-Anlage
Bilker95 am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.04.2014  –  21 Beiträge
PC mit Stereoanlage via WLAN verbinden
Noepes am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  3 Beiträge
pc und anlage via wlan verbinden?
bluepowder am 12.06.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  8 Beiträge
Notebook via SPDIF zum Heimkinoreceiver
Kake11 am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 102 )
  • Neuestes MitgliedBen_de_Vries
  • Gesamtzahl an Themen1.345.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.053