Virtuelle Frequenzweiche, gibts da Software?

+A -A
Autor
Beitrag
Wolodo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mai 2008, 17:52
Gibt es Software, die dafür sorgt, das zum Beispiel auf dem linken Kanal des Stereo-Signal, das aus dem PC kommt, nur zum Beispiel Töne zwischen 20Hz und 200Hz liefert?

Dann könnte ich bei einem Kanal die hochtöner Boxen, und beim andern den Subwoofer anschliesssen...

Hat da einer ne Idee? Oder soll ich was anderes machen?

Mit Goldwave(ein Sound Porgramm) kann man ja bei einer Datei die geladen ist, nur zum Beispiel Töne zwischen 20Hz und 300Hz abspielen lassen, aber gut wäre es, wenn der PC das selbst mit einem der 2 Stereo Kanäle machen würde...
Eine Software die im Hintergrund immer läuft..???
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 14. Mai 2008, 17:53
Hi,

selbstredend gibt es sowas. Darfs was kosten oder muss es Freeware sein?

Harry
Wolodo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Mai 2008, 17:57
das gibts wirklich? wäre ja hammer!!!

Könnte schon was kosten, hab aber auch nicht gegen freeware!
Granuba
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2008, 18:06
Hi,

mit etwas Glück gehts auch gratis recht komfortabel, ich meine, für Creativekarten gibts im KX-Projekt eine derartige Frequenzweiche. Für Foobar gibts einige einfachere PlugIns, eine richtige Box kann man damit aber nicht entwickeln.
Gut und immer noch günstig und deswegen meine Empfehlung, da sehr komfortabel:

http://www.thuneau.com/alloclite.htm

Wichtig ist, daß deine Soundkarte ASIO-Treiber hat. Eine Demo, obs überhaupt klaptt, kann man da runterladen, zudem lohnt es sich, mal etwas zu warten, öfters gibts Angebote.

Harry
Wolodo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Mai 2008, 18:09
Das sieht jetzt alles gerade ein bischen kompliziert aus, Ich werds mal versuchen, una könnte ich mich ansonsten nochmals bei ihnben melden via PC wnn ichs nicht schaffe?
Granuba
Inventar
#6 erstellt: 14. Mai 2008, 18:15

Wolodo schrieb:
Das sieht jetzt alles gerade ein bischen kompliziert aus, Ich werds mal versuchen, una könnte ich mich ansonsten nochmals bei ihnben melden via PC wnn ichs nicht schaffe?


Hi,

einfach im Sinne von sofort loslegen ist keine der Anwendungen. Bei Fragen einfach hier melden.

Harry
Wolodo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Mai 2008, 18:17
Fehlermeldung ko9mmt schon mal beim Start: failed to load ASIO Drivers.
In dem Fall geht wahrscheinlich nicht.
Gibt nicht was simpleres? Bin bei diesem eh nicht fraus gekommen, so viele regler, nichts für mich...
sorry
Granuba
Inventar
#8 erstellt: 14. Mai 2008, 18:23

Wolodo schrieb:
Fehlermeldung ko9mmt schon mal beim Start: failed to load ASIO Drivers.
In dem Fall geht wahrscheinlich nicht.
Gibt nicht was simpleres? Bin bei diesem eh nicht fraus gekommen, so viele regler, nichts für mich...
sorry


Also, du willst jetzt deinen Aktivsubwoofer und deine Haupstlautsprecher anschließen? Welche Geräte hast du genau?

Harry
Wolodo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Mai 2008, 18:27
Bei mir ists so:

Am PC habe Ich die HiFi Anlage Sony CMT GS-10 angeschlossen, mit einem Klinkenstecker (3.5mm).
Nun habe ich die 2 mitgelieferten Boxen, von der Anlage, beide an den linken Kanal der Anlage angeschlossen.
Und zusätzlich habe ich noch den Aktiv Subwoofer an den rechten Kanal der Anlage angeschlossen, der gibt aber auch alle töne wieder. und meine idee war, dass ich die ton signale , die vom pc über dieses 3.5mm kabel kommen, mit einer software, die im hintergrund arbeitet, das auf dem linken kanal, wo der subwoofer ist, nur noch tiefe töne kommen.
Wolodo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Mai 2008, 18:35
hier noch ne zeichnung, das es klarer wird!

Link: http://www.picsup.org/open.php?id=4863schema.JPG
Granuba
Inventar
#11 erstellt: 14. Mai 2008, 18:36
Hi,

was für ein Aktivsubwoofer ist das? Wundert mich, daß der keine eingebaute Frequenzweiche hat. Regelst Du die Lautstärke über den PC? Wenn nicht, teste mal, ob bei angestöpseltem Kopfhörer die Lautsprecher weiterlaufen.

Harry
Wolodo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Mai 2008, 18:44
Da es eine normale anlage ist, gehen die tonsignale bei eingestöpseltem kopfhörer nicht mehr bei den boxen und sub raus, nur noch kopfhörer.

Es ist ein Magnat Power Bull 300, der ist in einem Gehäuse eingebaut, das ich selbst gebaut habe, und als verstärker hab ich einfach einen verstärker, aus alten PC boxen, die recht stark waren, genommen. es ist eigentlich nicht ein richtig aktiver subwoofer, aber er klingt gut und hat auch bässe, doch wenn nun vom pc aus auf dem linken kanal nur noch töne von 20Hz bis etwa 300Hz oder so kämen, wäre das perfekt!

es ist halt alles ein bischen zusammen gewürfelt, im gesamtne klingts gut, hat auch bässe, hohe höhen und so. doch der sub gibt eben auch hohe töne wioeder, was recht dumm ist, und darum könnte doch vom pc aus der linke kanal gefiltert werden oder nicht?
Granuba
Inventar
#13 erstellt: 14. Mai 2008, 18:51
Hi,

die einfachste Methode wäre es, ein Aktivmodul zu kaufen. Neu ab ~70 Euro zu haben:

http://www.speakertr...el=AM%2080%20schwarz

Damit ersetzt du den Verstärker vom Subwoofer, Vorteil ist halt, daß das Teil schon eine Frequenzweiche hat. Alles andere ist leider aufwendiger und nicht wesentlich günstiger, eine reine PC-Lösung wird auch scheitern, wenn du weiterhin die Lautstärke über den sony regeln willst.

Harry
Wolodo
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Mai 2008, 18:54
Wenn ich mal betonen darf, das ich 15 bin und nicht geld aus aller Welt zur verfügung hab....
Gibt es denn gar keine Software, die einfach ganz simpel dafür sorgt, das auf dem linken kanal, des pc audio nur noch töne im tieferen frequenzbereich kommen? das würde all meine sorgen aufheben
Granuba
Inventar
#15 erstellt: 14. Mai 2008, 18:56

Wolodo schrieb:
Wenn ich mal betonen darf, das ich 15 bin und nicht geld aus aller Welt zur verfügung hab....
Gibt es denn gar keine Software, die einfach ganz simpel dafür sorgt, das auf dem linken kanal, des pc audio nur noch töne im tieferen frequenzbereich kommen? das würde all meine sorgen aufheben ;)


Hi,

wenn du den linken Kanl filterst, hast du ja kein Stereo mehr, die Hälfte des Musiksignals fehlt dann ja.

Harry
Wolodo
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Mai 2008, 18:57
halb so schlimm oder?
Granuba
Inventar
#17 erstellt: 14. Mai 2008, 19:00

Wolodo schrieb:
halb so schlimm oder?


Naja. Der Sinn von Stereo ist Dir schon klar, oder? Fehlt ein Kanal, hörst Du nur Mono. Und dein Mono wäre nicht mal ein richtiges Monosignal, die Hälfte der Musikinformation fehlt noch. Es ist äußerst suboptimal.

Harry
Wolodo
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Mai 2008, 19:03
Also komm ich wirklich nicht darum, einen neuen verstärker für den sub zu kaufen, der ne frequenzweiche eingebaut hat?
Da werd ich noch lange warten müssen...
Granuba
Inventar
#19 erstellt: 14. Mai 2008, 19:05

Wolodo schrieb:
Also komm ich wirklich nicht darum, einen neuen verstärker für den sub zu kaufen, der ne frequenzweiche eingebaut hat?
Da werd ich noch lange warten müssen... :(


Hi,

wenn du klanglich was vernünftiges haben willst, kostet das halt Geld! Was darfs maximal(!) kosten?

Harry
Wolodo
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Mai 2008, 19:07
am besten nichts
nene, ich denk mal so 50fr.
aba da werd ich wohl kaum was bekommn...
Wolodo
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Mai 2008, 19:11
Ich hab nen Subwoofer mit 300 Watt RMS und 600 Watt Spitzen Musikleistung, und kein vernünftigen Verstärker, das ist richtig toll
Hirnschmalz
Inventar
#22 erstellt: 15. Mai 2008, 11:48
Moin,

Tu dir selbst den gefallen, und spare auf das Aktivmodul!

Allein schon, das du deine beiden Lautsprecher an dem rechten Kanal gebastelt hast, ist "suboptimal" (Hast du die eigentlich in Reihe oder Parallel geschaltet)

Mit dem Aktivmodul kannst du dann richtig verkabeln.

Übrigens sind Wattzahlen in der Regel unwichtig

Grüße
Wolodo
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Mai 2008, 14:17
Die sind natürlich parallel geschalten!
Hirnschmalz
Inventar
#24 erstellt: 15. Mai 2008, 14:26
Wie lange geht das denn schon gut?

Du Weisst, das du damit die Impedanz der Lautsprecher halbierst? Und das das früher oder später den Verstärker ins jenseits befördern kann? (Gerade bei solch günstigen Geräten wäre ich da sehr vorsichtig)

Du solltest bei deiner Konstellation ernsthaft über eine Veränderung nachdenken! (Das Aktivmodul z.B.)

Grüße
Wolodo
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 15. Mai 2008, 14:29
Bis jetzt hats perfekt geklappt, noch nicht drauf gegangen, die Anlage ist übrigens nicht unbedingt billig, und wenn man den subwoofer direkt anschliesst geht sie gleich aus, damitnichts passiert, und dann nachz 1 minute wieder an!!!

also nichts von wegen den verstärker ins jenseits befördern!
Hirnschmalz
Inventar
#26 erstellt: 15. Mai 2008, 14:42
Hallo!


Wolodo schrieb:
Bis jetzt hats perfekt geklappt, noch nicht drauf gegangen, die Anlage ist übrigens nicht unbedingt billig,


Ist das deine Anlage? http://www.google.de...lient=firefox-a&um=1

Ich wollte auch nicht deine Anlage schlecht machen, als ich das wort "günstig" erwähnte;)


und wenn man den subwoofer direkt anschliesst geht sie gleich aus, damitnichts passiert, und dann nachz 1 minute wieder an!!!

also nichts von wegen den verstärker ins jenseits befördern! :prost


Meinst du, wenn du deinen Sub ohne die anderen LS anschliesst, geht die Anlage aus? Oder bei der jetzigen Verkabelung?

Kleine Randbemerkung: Man sollte dafür sorgen, das eine Schutzschaltung im Verstärker gar nicht erst Reagieren muss. Sich darauf zu verlassen ist nicht umbedingt eine weise Entscheidung.

Grüße
Wolodo
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 15. Mai 2008, 14:45
Nene, wenn man den Subwoofer ohne zwischen verstärker anschliesst, also quasi als lautsprecher, dann geht die anlage aus, is noch gut, denn sonst wäre sie schon lange im eimer!!

So wies jetzt ist, ists gut, einfach das beim Sub auch alle Töne (inklusive die hohen) rauskommen, da keine frequenzweiche in dem verstärker der ehemaligen pc böxchen ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Virtuelle Frequnzweiche
atb9138 am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  2 Beiträge
Parametrischen EQ, LZK, Frequenzweiche als Software???
Soundcento am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  3 Beiträge
"VIRTUELLE/EMULIERTE" Soundkarte
LarsMie am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  3 Beiträge
Software
impact99999 am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  5 Beiträge
SACD Software?
luso am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  21 Beiträge
recording software
smalone am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 17.06.2006  –  3 Beiträge
Suche software !?!
Moddingman am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  2 Beiträge
Laufzeiten software
Kalimera am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  2 Beiträge
5.1 Software
Leolow am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  4 Beiträge
Rekording-Software
cr am 09.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedLars-Ansgar
  • Gesamtzahl an Themen1.389.622
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.685