Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unbedingt Hilfe! PC Zusammenbauen: WELCHE SOUNDKARTE?MONITOR-BOXEN?etc.

+A -A
Autor
Beitrag
djbulenzho
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Jun 2008, 17:33
Hi guys,


ich bin neu hier beim hifi forum und wollt mich erkundigen:

mein stand:
ich produziere seit 1Jahr Beats im Bereich: Hip Hop, Rap, RnB manchmal House, Techno etc...also nur elektronische Mukke;)und will jetzt mehr in die richtung etwas professioneller...da ich mein kleingeld damit verdiene indem ich meine beats an rapper / sänger verkaufe national und international

mein equipment:
PC:
Microsoft Windows XP
Home Edition Version 2002
Service Pack 2

Fujitsu Siemens Computers
Pentium (R) D CPU 2,80GHz
2,00 GB Arbeitsspeicher
NVIDIA GeForce 7600 GS mit 265MB Speicher
300GB Festplattenspeicher Intern
500 GB Festplattenspeicher extern
2kleine Logitech Lautsprecher

FL Studio 8 XXL Producer Edition
altes Yamaha MIDI Keyboard zum einspielen meiner Melodien etc.
USB M-Audio 2x2 MIDISPORT
sehr sehr viele VST-PlugIns



meine FRAGE an euch:

welche Soundkarte empfehlt ihr mir?

welche Abhör-Monitorboxen empfehlt ihr mir?

was könnt ihr mir noch empfehlen?

ihr müsst wissen, ich produziere in nem stinknormalen Zimmer...also keine High End Profi dinger für studio oder sowas^^


vielen dank im voraus!
pegasusmc
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2008, 20:39

djbulenzho schrieb:
meine FRAGE an euch:!

Erstmal der PC : Schau mal ob sich der Arbeitsspeicher auf 4GB erhöhen laßt,wenn ja brauchst Du auch XP Pro.


djbulenzho schrieb:
welche Soundkarte empfehlt ihr mir
Wenn Du nur Keyboard anschließt reicht Die oder ist das nur ein MIDI interface ?


djbulenzho schrieb:
welche Abhör-Monitorboxen empfehlt ihr mir?
Z.B. http://www.musik-produktiv.de/m-audio-studiophile-bx8a.aspx die Klasse sollte es haben.


djbulenzho schrieb:
was könnt ihr mir noch empfehlen?

z.B.http://www.yamaha-europe.com/yamaha_europe/germany/20_proaudio/10_mixers/10_no_category/10_analog_mixers/40_mg_series/10_MG102C/index.html


djbulenzho schrieb:
ihr müsst wissen, ich produziere in nem stinknormalen Zimmer...also keine High End Profi dinger für studio oder sowas^^
vielen dank im voraus!

Alles eine Frage des Geldes.
djbulenzho
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Jun 2008, 20:54

djbulenzho schrieb:
welche Soundkarte empfehlt ihr mir
Wenn Du nur Keyboard anschließt reicht Die oder ist das nur ein MIDI interface ?




ich versteh nich deine frage so???hast du n tipp welche soundcard sehr gut is???ich hab n keyboard per USB MIDISPORT 2x2 von M-Audio angeschlossen...
pegasusmc
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2008, 21:02
MIDI Interface ist zum einspielen und keine Soundkarte.
benutzt Du Onboardsound ?
djbulenzho
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Jun 2008, 12:28
ya genau ich hab onboard soundkarte...
pegasusmc
Inventar
#6 erstellt: 12. Jun 2008, 13:04
Wieviel kannst Du ausgeben ?
Wichtig ist das es eine Musiker Soundkarte ist.
z.B M-Audio Deltaphile 2496 ca .90 €
nach oben keine Grenzen.
Bitte keinen Creativ Murks.
Mr-Bob
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jun 2008, 14:04

pegasusmc schrieb:
Erstmal der PC : Schau mal ob sich der Arbeitsspeicher auf 4GB erhöhen laßt,wenn ja brauchst Du auch XP Pro.


Halte ich für wenig sinnvoll. In FL8 könnte eher der CPU eine Schwachstelle sein.

MfG
Duckshark
Inventar
#8 erstellt: 12. Jun 2008, 14:17
Wieso braucht er bei 4GB Arbeitsspeicher XP Pro? XP Pro ist doch zunächst mal auch nur ein 32bit Betriebssystem, oder?

Nach allem was ich weiß können diese Systeme aber nur 3GB Arbeitsspeicher verwalten bzw. nutzen. Er bräuchte also eine 64Bit Version von XP oder Vista.
djbulenzho
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 12. Jun 2008, 15:29
Hi,


tut mir leid hab voll vergessen zu schreiben


dass ich maximal 2.000€ ausgebe für alles
pegasusmc
Inventar
#10 erstellt: 12. Jun 2008, 16:31
Stimmt XP Pro 64 bit.
Accuphase_Lover
Inventar
#11 erstellt: 12. Jun 2008, 18:37

pegasusmc schrieb:
Stimmt XP Pro 64 bit.



Womit dann vedammt viel Software nicht mehr (richtig) funktioniert !
64-bit Programme sind ziemlich selten, auch und gerade im Audio-Bereich.
Relevanz besitzen 64-bit OS mit 8GB eigentlich fast nur im Bereich Datenbanken, Rendering und monströser Grafikbearbeitung.
Oder will hier jemand DIN-A 4 4800 dpi - Scans mit Photoshop bearbeiten ?



Grüße
brookdale
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jun 2008, 21:38
Aus meiner Erfahrung mit eigenen "Wohnraum-Studio" Produktionen kann ich folgendes empfehlen:

Soundkarte: die erwähnte Delta Audiophile wird gerne genannt, ich habe sie allerdings noch nicht getestet. Ich habe mich für eine Juli@ von ESI entschieden. Sie bietet wirklich guten Klang, insbesondere definierte und kontrollierte Bässe sowie sehr gute Treiber mit niedrigen Latenzzeiten (wichtig für das Einspielen von Softsynths etc.)

Lautsprecher: Unbedingt die TR6 oder (besser) die TR 8 von Event anhören. Das sind aktive Studiomonitore, die für das Abhören im Nahfeld, also auch für kleinere Räume geeignet sind und meiner Ansicht nach neutral und dennoch sehr angenehm klingen. Für deine Stilrichtungen könnte der Bass allerdings in dieser Preisklasse etwas zu "dünn" sein. Man kann die Event aber gut noch mit einem Subwoofer ergänzen (z.B. auch von Event). Dabei ist allerdings zu beachten, dass insbesondere kleine Räume häufig raumakustisch bedingt wirklich tiefe Bässe gar nicht zulassen, bzw. stark verfälschen (Wummer, Dröhnen etc.). Abgesehen von den Nchbarn, die sowas auch nicht immer toll finden

Mischpult: Ich weiß, dass die Meinungen da sehr stark auseinander gehen - aber für den Anfang (und auch länger) reicht durchaus ein Behringer-Pult aus. Die gibt es wirklich in allen Größen ... da solltest du dir Gedanken machen, wie viele analoge Eingänge etc. du benötigst. Die Mikrofonverstärker in den Behringers sind gar nicht soo schlecht, wie man angesichts der Preise vermutet. Interessant dazu übrigens in der aktuellen "Sound & Recording" ein Interview eines "alten Hasen", der im Blindtest einem Behringer recht gute Qualität bescheinigte.

Wenn du gar kein Pult benötigst, weil eh alles über VSTs etc. im PC läuft, hilft ein BCF2000 von Behringer als Steuergerät mit Fadern und Knöpfen zum Rumschrauben.

Ich würde außerdem noch einige Akustikmodule in die Kalkulation reinnehmen. Es gibt auf "Basotect" (sehr effizienter Akustikschaumstoff) basierende Platten, die man leicht an die Wände montieren kann. Insbesondere die Wand hinter den Lautsprechern, wenn sie nahe an einer stehen, sollte reflexionsarm ausgeführt werden. Ansonsten einfach mit ein paar Elementen im Raum ausprobieren, bis der Klang gefällt. Auswahl dafür gibts z.B. beim schaumstofflager.de/

Viel Spaß!
pegasusmc
Inventar
#13 erstellt: 13. Jun 2008, 03:16
Die M-audio habe ich genannt da Sie eine sehr gute Einsteigerkarte im Audiobereich ist.Da der Threadopener bis zu 2000 € ausgeben kann,sollte er auch mal hier schauen:
http://homerecording.de/modules/newbb/index.php
ist eine Homerecording Seite mit Forum.
chilman
Inventar
#14 erstellt: 13. Jun 2008, 12:11
zum theme mischpult: solange man nicht mit mikrofonen arbeitet sind die behringer eigentlich okay.
wenn man die mikrofonverstärker benutzt (du wohl eher nicht, schätze ich mal so) rauscht es schon ziemlich..

aber soweit ich das verstanden habe produzierst du ja sowieso hauptsächlich "im computer", da wäre das schon angesprochene behringer BCF2000 praktischer als ein analoges mischpult.

vielleicht wäre auch noch ein midi controller im "mpc-style" was für dich, damit lassen sich drums besser programmieren als mit nem reinen keyboard.
ein beispiel dafür wäre zb. m-audio triggerfinger...

bei der soundkarte brauchst du eigentlich auch nix überaus aufwändiges, die delta audiophile oder die ESI Juli@ dürften da ganz gut passen...

arbeitsspeicher kann eigentlich nie schaden, zumal der ja nicht wikrlich teuer ist, aber eigentlich dürfte 2GB reichen oder hattest du schonmal probleme mit mehreren VSTs?


[Beitrag von chilman am 13. Jun 2008, 12:13 bearbeitet]
djbulenzho
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 13. Jun 2008, 15:07
ya ich habe tierische probleme, sobald ich 3 oder 4 plugins gleichzeitg verwende...oder wenn ich die effekte auf die instrumente ziehe...alles rauscht und hängt dann auf einmal
Mr-Bob
Stammgast
#16 erstellt: 13. Jun 2008, 16:02

djbulenzho schrieb:
ya ich habe tierische probleme, sobald ich 3 oder 4 plugins gleichzeitg verwende...oder wenn ich die effekte auf die instrumente ziehe...alles rauscht und hängt dann auf einmal


Wie hoch ist die CPU Auslastung in einer solchen Situation?
pegasusmc
Inventar
#17 erstellt: 14. Jun 2008, 03:24
Es ist auch fraglich wie der PC genutzt wird.
Nur zum Musik machen oder als Allrounder.
Dann laufen etliche Programme im Hintergrund ( Vierenscanner,Messenger )
usw. und sofort.Das kann deinen Rechner schon aus der Bahn werfen.
djbulenzho
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 14. Jun 2008, 11:33
nein der PC wird nur fürs MUSIK PRODUZIEREN GENUTZT
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundkarte Hilfe?!?!
t-1ooo am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  12 Beiträge
Hilfe! Welche Soundkarte?
Stas241 am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  7 Beiträge
PC - Welche Lautsprecher? Hilfe
-=Anonymus=- am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  2 Beiträge
Mp3 am Pc - Welche Soundkarte / Boxen?
HullaHupp am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  13 Beiträge
Welche Soundkarte?
HifiMeo am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  40 Beiträge
welche soundkarte?
schluk5 am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  5 Beiträge
Welche soundkarte ??
cocktail25 am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  8 Beiträge
welche soundkarte?
Yonathan am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  2 Beiträge
Welche Soundkarte für den PC?
afro11 am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  5 Beiträge
5.1 "zusammenbauen"
tuxix am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Caliber
  • Soundmaster

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.827