Ist das technisch gesehen möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
Boardfreak
Stammgast
#1 erstellt: 12. Mai 2004, 18:32
Hallo,

habe mal eine Frage und zwar betreibe ich einen Onkyo TX-SR600E Surroundreceiver mit 4 Standlautsprechern (+ Center und Subwoofer).
Da ich hauptsächlich Musik höre, ist mir der Surround vor dem TV nicht so wichtig. Deswegen habe ich auch die 1. und die 4.1 Box nicht links vom Sofa/TV augestellt, sondern so weit entfernt, da ich beim Musik hören meist am Schreibtisch sitze. Wenn ich TV schaue wird die Lautstärke der 1 und 4.1 Box natürlich lauter gedreht, damit die Entfernung zum Sofa wieder gutgemacht wird.



Zimmer ist ungefähr 8m lang und 3,5m breit, dummerweise wird es in der Mitte von einem Kamin halb getrennt.
Nun überlege ich, wie ich die Boxen aufstellen soll. Eigentlich wollte ich sie folgendermaßen aufstellen:

1, 2, 3, 4.1
Alternativ wäre
1, 2, 3, 4.2 (hört sich dann aber am Schreibtisch nicht so gut an)

Und nun meine technische Frage. Da meine hinteren Standboxen nicht so teuer sind habe ich mir überlegt, ob es nicht möglich wäre, drei Boxen hinten aufzustellen (bei 3, 4.1, 4.2) und dann immer wenn ich vor dem TV sitze BOX 4.2, wenn ich am Schreibtisch sitze 4.1 anschalte. Bräuchte ich halt so ein Art Schaltpult, um die beiden Boxen immer hin und her zuschalten. Lautsprecherkabel immer umstecken ist mir zu kompliziert.
Wisst ihr wie/ob das möglich ist? Oder habt ihr vielleicht eine andere gute Idee bezüglich der Aufstellung der Boxen in meinem Zimmer?
Boardfreak
Stammgast
#2 erstellt: 14. Mai 2004, 20:42
Was'n los? Keine Antworten?

Ich pack mal noch eine Frage drauf:
Würde gerne den Center auf den Schreibtisch (bzw. den dahinter befindlichen Fenstersims legen).
Problem ist nur, dass da zimmlich extrem die Sonne drauf scheint (davor ist ein riesiges Fenster (3m breit) und der Center ist auch noch schwarz. Wie würdet ihr das machen? Irgendwie eine Schutzbox (aus Holz) drüberstellen oder was meint ihr?
eox
Inventar
#3 erstellt: 14. Mai 2004, 21:11
also hm... der kamin macht die sache etws schwierig
die optimale position um überall im raum guten klang zu haben gibt es fast nie, von so einem schaltpult würde ich abraten, weil die dinger nicht gerade quallitativ so toll sind.

vielleicht schwenkst du auf 5.1 um und entfernst die 4.1 stellst die 1 neben den tv und packst den center unter den tv, das wäre optimal.
McUsher
Stammgast
#4 erstellt: 14. Mai 2004, 21:18
Ich glaube die Idee mit dem Umschalter ist gar nicht
soo doof. Wenn einfach die beiden Positionen des linken
Rears besser klingen, warum nicht.
LS kabel nach hinten legen, Doppel Umschalter dran
und von dem umschalter an die 2 boxen...
Der Umschalter muss ja nur 2 leitungen hin- und herschalten.
Je nach Leistung muss der Umschalter halt für die richtige
Ampere Zahl ausgelegt sein, und gegen korrosion eventuell
vergoldet sein, ich guck gleich mal, was sich da so anbietet.

Zum Wärmeproblem:
Da ein normales Fenster eine Menge der Sonnenwärmestrahlung
abhält (man wird auch nicht braun hinter einer Glasscheibe)
Wird die Box wahrscheinlich sehr warm, sollte aber Klanglich
nicht viel ausmachen.
Je nach verarbeitung kann aber das Gehäuse, bzw. die Aufhängung
der Chassis unter der Ausdehnung/Zusammenziehung leiden.
Schau erstmal wie warm die Box wird, ich glaube es stellt
kein grösseres Problem dar.
McUsher
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mai 2004, 21:28
So,
ich hab nur einen Schalter gefunden, der 'im Prinzip'
richtig ist:
Such mal auf www.conrad.de nach
Artikel Nummer: 708178 - 14

Das ist ein 2fach Umschalter, so etwas brauchst du im Grunde
genommen. Er sollte das doppelte an Leistung abkönnen, was
an deinen Boxen anliegt und idealerweise Goldkontakte
haben (Sauberers Löten mal vorrausgesetzt )

Nur solltest du beachten, dass das Umschalten eventuellen
funkenflug hervorruft, welches in extremfällen zu lautem
Knacken und zerstörung von box/receiver führen kann.
Besser wäre es bei ausgeschaltetem Verstärker umzuschalten.
Bei einem gutem Schalter sollte man aber auch im laufendem
Betrieb umschalten können...
Frag da lieber nochmal nen Fachmann

[edit]
@eox:
Es geht ja nur um 5.1,
4.1 und 4.2 sind _oder_ Positionen...
oder ich hab dich nun falsch verstanden...


[Beitrag von McUsher am 14. Mai 2004, 21:32 bearbeitet]
Boardfreak
Stammgast
#6 erstellt: 14. Mai 2004, 21:32
Dann mal vielen Dank für eure Antworten, ging ja nun ganz flott. So wie du (eox) beschrieben habe ich es mir natürlich auch überlegt, allerdings höre ich hauptsächlich Musik, wenn ich am Schreibtisch sitze und da hört es sich dann relativ schlecht an, da ich ja dann links von der ganzen Auftsellung sitze. Das wäre zumindest die optimale Filmsurroundlösung.

Deswegen kam ich auf die Idee mit dem Umschalter. Kenne mich da nur leider überhaupt nicht aus und bin voll und ganz auf eure Hilfe angewiesen! Wieso sollte die Box dadurch schlechter klingen?

Wärmeproblem: Meint ihr echt das macht der Box nichts aus? Wird schon relativ warm im Sommer, scheint halt den ganzen Tag die Sommer drauf. Habt ihr da Erfahrungen mit?

EDIT:

Vielen dank für deine Bemühen, aber bist du sicher, dass dies der Schalter ist, den ich benötige. Ich habe gedacht, ich schließe an den Receiver ein Lautsprecherkabel an, das in einen Schalter geht, aus dem dann 2 Lautsprechkabel rauskommen und der einen Schalter hat, durch den ich immer hin und herschalten kann, welche Box gerade aktiv sein soll?
Receiver-->Lautsprecherkabel-->Adapter-->2x Lautsprecherkabel-->in zwei verschiedene Lautsprecher

und


@eox:
Es geht ja nur um 5.1,
4.1 und 4.2 sind _oder_ Positionen...
oder ich hab dich nun falsch verstanden...

ja, da hast du recht, so wars gemeint!


[Beitrag von Boardfreak am 14. Mai 2004, 21:42 bearbeitet]
McUsher
Stammgast
#7 erstellt: 14. Mai 2004, 23:56
Ich glaube Eox meinte eine andere Lösung, die dann
schlechte klingt...

Mein vorschlag wäre halt ein simpler 2fach umschalter...

das LS kabel aus dem receiver wird halt umgeschaltet
auf entweder LS 4.1 oder 4.2, jeweils +/- gleichzeitig.
Wahrscheinlich nicht exact der, den ich geposted habe,
fehlt halt die schaltstromangabe bei dem...
Wo halt bei dir in der Kette 'Adapter' steht, da halt den
simplen 2fach Umschalter rein... Du musst ja nur
2 Adern umschalten...
Aber auch nur, wenn sichs vom Klang her wirklich lohnt...

Wie gesacht der schalter sollte doppelte wattzahl schalten
können (in Deutschland nimmt man doch 100% Sicherheitsaufschlag, oder )

Und zur Wärme, 50°C sollte noch in der normalen Arbeitsumgebungs-
temperatur liegen, und ich glaube viel wärmer wird das
Ding gar nicht... Hängt aber auch von der Verarbeitung
der Box ab, wende dich einfach mal an den Hersteller...

[Nachtrag]
Almählich versteh ich, warum ich in der Schule immer so
schlechte Noten in Deutsch hatte, ich versteh meine Sätze
ja selber kaum
einfach nachfragen


[Beitrag von McUsher am 14. Mai 2004, 23:59 bearbeitet]
Schlappohr
Inventar
#8 erstellt: 15. Mai 2004, 02:13
hi!


klar wird man hinter einem Fenster nicht so braun, weil es weniger UV-Licht durchlässt.
Heiss wird es da allerdings gut - das macht das Infrarotlicht, und das liegt am anderen Ende des Lichtspektrums und wird von Fenstern fast komplett durchgelassen!!:)

der Center kriegt also schon gut Wärme ab.
Solang du dir keinen kaufst, der mit Furnierfolie beklebt (oder komplett aus Plastik ) ist, sollte er trotz allem seinen Dienst tun.
Er bekommt dann nur wesentlich eher "Alterserscheinungen", also Gehäuseausbleichungen, poröse Lautsprechersicken etc...



die Frage ist aber: hörst du viele Surround-Aufnahmen, während du am Schreibtisch sitzt?
Wenn nicht, und ich geh mal davon aus, da das nur wenige tun (und vom Receiver berechnetes Pseudo-Surround hast du hoffentlich nicht eingeschaltet?), wäre meine Idee folgende:


Trotz allem würde ich den Center unbedingt unter den TV stellen, nichts ist nerviger, als Schauspieler, deren Stimme sich einen Meter nach links 'verselbstständigt' hat!!
Und das hört man garantiert!

Gleiches gilt für die Frontlautsprecher, durch die extremen Entfernungsunterschiede dieser zu Couch und TV wird es wohl nie richtig schlüssig klingen.

Also am besten LS 1 zwischen TV und Schreibtisch stellen (siehe eox), und statt einem dritten surround einen dritten Front-LS kaufen! (Ich weiß, ist teurer....) diesen links neben den Schreibtisch stellen. center siehe oben. Surrounds auf Pos. 3 und 4.2.
Besagten Umschalter zwischen LS 1 und dem neuen Front-LS.
Dann hast du passables Heimkino.
(Bleibt die Unsymmetrie (Stereodreieck), aber ich sehe, dass deine Zeichnung ja etwas 'verzerrt' ist.... sollte also wieder passen)
Und für Schreibtischarbeiten hast du verhältnismäßig gutes Stereo mit den LS auf Pos 1+2.
Gutes Surround lässt sich am Schreibtisch wohl eh nicht erreichen.


ich prophezeie dir hier auch mal so pauschal, dass du den Qualitätsunterschied durch den Umschalter nicht hören wirst.
Wenn du einen halbwegs soliden Lautsprecherumschalter (gibts zb. auch bei Conrad, komplett mit Anschlussklemmen) nimmst, sind die Leistungen auch kein Problem.
Die doppelte Wattzahl der Boxenbelastbarkeit halte ich für völlig übertrieben, da die Boxen im normalen Betrieb nur einen Bruchteil dessen erhalten.
Außerdem muß das Biest nur eine Ader schalten, die Masse kannst du an beide LS durchschleifen. So vermeidet man auch weitgehend das knacken, und vor Funkenflug mußt du nur Angst haben, wenn du beim Umschalten rauchst...:D

so.. habe schon wieder zu viel geschrieben...^^

gruß


[Beitrag von Schlappohr am 15. Mai 2004, 02:22 bearbeitet]
McUsher
Stammgast
#9 erstellt: 15. Mai 2004, 10:13
Hab ich idiot wieder UV und IR verwechselt... *gnarf*
Was die Wärme angeht hat Schlappohr natürlich recht.

Und will man Schreibtisch und Sofa beschallen kommt
es doch zu vielen Kompromissen. Ich würde halt auch
eher auf optimalen Sound für Filme gucken gehen.
Aber jedem seine Vorlieben
Schlappohr
Inventar
#10 erstellt: 15. Mai 2004, 15:21
yepp.
ich würde dir natürlich auch eine optimierte Variante für den Schreibtisch anbieten wollen, aber wie gesagt, da die Hörposition da völlig falsch ist, wird da so eh nichts optimal. egal wieviel Geld man ausgibt.
Gut, Monitoring mit ein paar Nahfeld-LS auf Schreibtisch oder Fensterbank wär noch ne Variante.
Oder würdest du den Schreibtisch auch vom Fenster weg in die Mitte des Raumes rücken??
Boardfreak
Stammgast
#11 erstellt: 15. Mai 2004, 19:09
Danke für eure Antworten.
Also es handelt sich um einen hochwertigen Magnat Vintage Center 6, der sollte schon was aushalten

@McUsher: Passt schon, ich versteh dich. Habe heute mit meinem Onkel geredet (der Musiker ist und sich mit damit gut auskennt) und der hat mir den gleichen Tip gegeben. Ab zu Conrad und so einen Schalter besorgen, den Rest müsste ich dann selber löten. Hm, hoffe ich bekomme das hin. Geh Montag mal zu Conrad!
Und da ich lieber Musik höre werde ich es dann wohl auch mit diesem Schalter probieren.

@Schlappohr: Ja, denke schon das ich Surround höre, wenn ich am Schreibtisch sitze (Audio-DVDs......)
Ich glaube das mit dem Center muss ich einfach ausprobieren. Zudem kommt aus meinem TV ja auch noch Sound. Würdet ihr den ausstellen? Weil dann haette ich ja fast 2 Center, einer aus dem TV und einer auf dem Fenstersims. Problem ist halt, dass der TV kein richtiger Center ist und somit nicht nur die "Center-Töne" abspielt, sondern eben auch alle anderen, klingt dann halt wahrscheinlich ein wenig dumm. Muss ich wohl auch testen.
Und Schreibtisch kann ich leider nicht nach hinten rücken, da man sonst nicht zwischen Kamin und Schreibtisch durchkommt (der Schreibtisch ist 3mx1m). Frontlautsprecher kann ich leider auch nicht links von dem Fernseher stellen, kann ich aber lauter stellen, dann klingts gleich (3. Frontlautsprecher ist leider zu teuer im moment). Hälst du diese Schaltlösung nicht für optimal?


[Beitrag von Boardfreak am 15. Mai 2004, 19:09 bearbeitet]
Wraeththu
Inventar
#12 erstellt: 15. Mai 2004, 19:27
noch einmal zum Wärmeproblem.
da sehe ich keines am Fenster, wohl aber bei dem Kamin.
Wo ist denn die Feueröffnung des Kamins?
Zum Sofa hin oder zur anderen Seite?

wenn sie zum Sofa hin ist würde ich an diese Stelle auf keinen Fall eine Box hinstellen, da sie bstenfalls drunter leiden wird, schlimmstenfalls bei zu grosser hitze aber völlig kaputtgehen wird oder durch Funkenflug sogar anbrennen könnte!

wenn die Feueröffnung zur anderen Seite hin ist wäre das nicht so schlimm. allerdings dürfte beim Benutzen des Kamins die rücseite evtl auch schon ziemlich warm werden.
wenn das so ist, würde ich dort auf jeden Fall keinen Box hinstellen.

(hatte Früher mal eine billige Universum-Box die recht nahe am Kamin stand, dort war die Bassicke dann total wellig geworden das man die Box gleich wegwerfen konnte)

Gruß Lars
Boardfreak
Stammgast
#13 erstellt: 15. Mai 2004, 19:37
Keine Angst, der Kamin ist stillgelegt und mit Dämmmatten ausgefüllt, haben die alten Ofen schon lange ausgebaut!
Wraeththu
Inventar
#14 erstellt: 15. Mai 2004, 19:47
na dann seh ich keine Probleme...ausser, das man ohne einen Kamin halt irgendwie viel weniger Wohnqualität hat.
Schlappohr
Inventar
#15 erstellt: 16. Mai 2004, 01:06
dann hack doch den trümmer von kamin raus, wenn er stillgelegt ist:D

nein nein, ich will dich jetzt nicht auch noch zum häuslebauer machen...^^

den Fernseher unbedingt leise drehen, der versaut dir nur das, was du grad mit Mühe versuchst, zu erreichen...

und: nein, ich halte diese Lösung für nicht optimal, da man weder an deinem Schreibtisch eine brauchbare Position für Surroundsound hat, noch selbigen am TV erreicht, wenn der linke Front-LS doppelt so weit wie der rechte vom Hör/Sehplatz entfernt ist.

Aber ich bin vielleicht kein Maßstab für dich, ich nehms da einfach zu genau;)
Boardfreak
Stammgast
#16 erstellt: 16. Mai 2004, 06:30

dann hack doch den trümmer von kamin raus, wenn er stillgelegt ist




Ich denke ich teste das einfach mal mit diesem Schalter, kostet ja nicht viel und wenns nicht funktioniert, auch egal!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technisch möglich ?
secano am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  8 Beiträge
Surround System Kabellos? Ist das möglich?
AllinAli am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  2 Beiträge
2 Center LS vereinen, ist das möglich?
Alukiste am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  9 Beiträge
HKTS 11 auch ohne Receiver möglich?
Brüssel am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  2 Beiträge
Ist Surround bei mir möglich?
dele1981 am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  19 Beiträge
Canton Karat 790 selten gesehen
Normality am 20.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  11 Beiträge
ist Surroundsound aus 2 Lautsprechern möglich ?
sundancer-67 am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  3 Beiträge
Surround Sound "erzwingen" - Möglich?
Dr.Evil am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  11 Beiträge
Was ist noch möglich in meinem Wohnzimmer
Suedschwede am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  7 Beiträge
Optimaler Aufbau möglich? Ist der Unterschied Hörbar?
Lemmon1981 am 21.08.2017  –  Letzte Antwort am 27.08.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.676

Hersteller in diesem Thread Widget schließen