Help - Surroundaufstellungsprobleme

+A -A
Autor
Beitrag
UdoG
Inventar
#1 erstellt: 25. Jun 2005, 08:26
Hallo!

Ich möchte mein 5.1 auf 6.1/7.1 ausbauen und bräuchte ein paar Tips. Zusätzlich habe ich noch mit meinen Surrounds "Aufhängungsprobleme" - vielleicht kann mir noch jemand Tips geben.

Bei mir ist der Raum ein bischen verzwickt:

XXXXXXXXXXXXXXXXXXX
X........FL.....C.....FR........X
X..................TV................X
X.......................................X
X.......................................X
X.......................................X
X.......................................X
X.SL.......Couch........SR.X
X.......................................X
X.......................................X
X.......................................X
X.......................................X
X...................................XXX
X..................................X
X...........SB......SB.......X
XXXXXXXXXXXXXXXXX

So sieht ungefähr mein Raum aus. Die Deckenhöhe vorne beim TV ist ca. 4,40 und hinten - wo eventuell die SurroundBack hin sollen - habe ich eine Deckenhöhe von ca. 2,80m (Schrägdach). Die SL und SR Lautsprecher hängen momentan auf ca. 3,50. Dies musste ich machen, da der SL Lautsprecher direkt rechts oberhalb meiner Vitrine hängt. Also hängen beide Surrounds ca. 1,60 über Kopfhöhre... Ist das schon zuviel? Eigentlich sollten sie doch ca. 50-100 cm über Kopfhöhe hängen, oder? Tiefer hängen geht zwar technisch gesehen, aber da es Dipole sind würde der SL direkt an die Vitrine strahlen (Abstand Vitrine und SL - wenn ich ihn tiefer hängen würde - wären dann ca. 10cm)...

Könnte ich als Alternative als SL und SR Direktstrahler nehmen und dann diese beiden Dipole als SB? Was haltet Ihr davon???

Wenn dies harmoniert, könnte ich sogar die SL und SR in gleicher Höhe wie die SB hängen (die Direktstrahler könnte ich ja direkt neben der Vitrine montieren - strahlen ja seitlich nichts aus...).

Worauf müsste man - wenn diese Aufstellung bzw. Konfiguration mit Dipolen und Direktstrahlern okay wäre - bei den Direktstrahlern achten? Kann ich jede x-beliebige Surroundbox (natürlich Direktstrahler) nehmen oder wie finde ich raus, welche am Besten zu meinem Jamo D6 Set passt?

ALTERNATIVE:

Surround Left





Surround Right





Surround Back



So wie es aussieht habe ich eher mit den SR ein Problem. Links (SL) könnte ich noch tiefer - aber rechts kommt diese komische Vorhangstange. Ich könnte die Vorhangstange abmontieren bzw. tiefer setzen. Wenn ich diese tiefer setzen würde, wären die Surround immer noch ca. 1,10-1,20 über Kopfhöhe. Aber wahrscheinlich besser als jetzt - momentan sind sie ja über 1,60 über Kopfhöhe...

Was gibt es denn für "Vorhangalternativen"?

Eine Frage noch wegen den Dipolen (und ich will jetzt auch KEINE GRUNDSATZDISKUSSION starten...) - macht es nicht mehr Sinn - bei 6.1 oder 7.1 - die gleichen Boxen zu nehmen? Wenn ich die Sets von JAMO, Teufel und Co. anschaue sind alle Surroundboxen gleich...

Any Tips???

Danke!

Udo
Maui74
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2005, 09:08
Hallo Udo!

Du wirfst hier eine Menge Fragen auf. Ich versuche zumindest ein paar zu beantworten. Erstmal Gratulation zu dem D6 System - hab ich selber, wenn auch nicht ganz vollständig.


UdoG schrieb:
Die SL und SR Lautsprecher hängen momentan auf ca. 3,50. Dies musste ich machen, da der SL Lautsprecher direkt rechts oberhalb meiner Vitrine hängt. Also hängen beide Surrounds ca. 1,60 über Kopfhöhre... Ist das schon zuviel? Eigentlich sollten sie doch ca. 50-100 cm über Kopfhöhe hängen, oder?

JAAAAAA!!!!
Die Regel mit 50-100 cm über Kopfhöhe stammt aus den Zeiten des alten ProLogic. Mittlerweile ist dies die Maximal-Höhe, besser ist es, wenn die Hochtöner aller LS auf einer Ebene sind oder nur geringfügig nach hinten ansteigen.

Tiefer hängen geht zwar technisch gesehen, aber da es Dipole sind würde der SL direkt an die Vitrine strahlen (Abstand Vitrine und SL - wenn ich ihn tiefer hängen würde - wären dann ca. 10cm)...

Um Himmels willen!!!!
Dipole brauchen drei Dinge: Platz, Platz und Platz. In zwar genau der Reihenfolge. Je nach Hersteller verschieden, werden 50 bis 70cm als absolutes Minimum angegeben. Grund: Wenn nicht ausreichend Platz zu beiden Seiten ist, kann sich das gewünschte diffuse Klangfeld nicht aufbauen, sondern wird einseitig betont und fällt somit in sich zusammen.

Könnte ich als Alternative als SL und SR Direktstrahler nehmen und dann diese beiden Dipole als SB? Was haltet Ihr davon???

Sehr wenig. So wie die Soundtracks abgemischt sind, liegen die Rauminformationen (Hall, Ambient, etc.) auf den Surrounds, während bei EX/-ES-Abmischung die Surround Backs meist nur für Soundeffekte verwendet werden. Löbliche Ausnahmen wie HdR mal abgesehen. Ein Wechsel Dipol / Direktstrahler würde dem genau widersprechen. Was allerdings funktioniert, ist nur ein 6.1 System aufzubauen und dann für den einzelnen LS hinten einen Dipol zu verwenden, der ja dann zu beiden Seiten abstrahlt. Bei 7.1 würde ich hingegen eher auf Direktstrahler setzen.

Du hast ja auch nicht gerade ein preiswertes System angeschafft. Daher würde ich jeden klanglichen Kompromiss schlichtweg ausschließen und lieber das Optimum aus den phänomenalen Boxen holen.

Wäre es z.B. möglich, das ganze Zimmer um 180 Grad zu drehen? Klanglich ist es von Vorteil, wenn der Raum in Schallrichtung größer wird. Also Front und Center unter die Schräge (wobei 2,8m ja eigentlich schon keine Schräge mehr ist).
Wenn Die Vitrine im Weg ist: RAUS!
Fronts auf Ohrhöhe montieren, Surrounds einen Tick höher, und die SB's dann in der aufsteigenden Linie anbringen.

Ich bin selber ein Fan von Dipolen, darum bleib dabei.

Wenn Dir eine Neuanschaffung von den LCR-Boxen der 6er Serie zu teuer ist, für den Back Surround Bereich reichen auch einfacherer Boxen. Wenn Du allerdings auch mehrkanalige Musik hörst, solltest Du bei den gleichen Chassis bleiben.

So, ich hoffe, ich konnte Dir zumindest ein wenig weiterhelfen.

Gruß,
maui.
UdoG
Inventar
#3 erstellt: 25. Jun 2005, 09:23
Danke Maui.

Wenn höher = besser, dann könnte ich ja die Vitrine drinnen lassen und bräuchte an meiner Aufstellung bzw. Aufhängung der SL und SR Lautsprecher nichts ändern.

Aber dann schreibst Du: "...Fronts auf Ohrhöhe montieren, Surrounds einen Tick höher, und die SB's dann in der aufsteigenden Linie anbringen." (wenn Raum anders rum).
Also sollen die Surrounds doch nicht so hoch hängen?!?!? Udo blickt nicht mehr durch...

Stellt sich nur noch die Frage ob 6.1 oder 7.1.
Ich könnte günstig an einen Dipol der D6 Serie dran kommen. Dann könnte ich ein 6.1 aufbauen. Oder ich hole mir zwei Direktstrahler von JAMO (will dann schon bei der gleichen Marke bleiben) - hier würden mir diese gefallen:

http://www.jamo.de/D...0743&ProductID=16767

Diese sind allerdings nicht THX zertifiziert (wie die anderen LS der D6 Serie).

Macht das was, wenn die weniger Leistung als die D6 haben (D6= 150/200 Watt - D400= 100/140 Watt)?

Sollten dann die Surround-Back(s) auch in der gleichen Höhe wie die SL und SR sein? Das würde ja dann erst wieder klappen, wenn ich die Beiden links und rechts tiefer hängen würde *hilfe* zwickmühle...

Udo


[Beitrag von UdoG am 25. Jun 2005, 09:25 bearbeitet]
Maui74
Inventar
#4 erstellt: 26. Jun 2005, 08:46

UdoG schrieb:
Wenn höher = besser, dann könnte ich ja die Vitrine drinnen lassen und bräuchte an meiner Aufstellung bzw. Aufhängung der SL und SR Lautsprecher nichts ändern.

Ne, ne, ne, nochmal lesen, bitte. Die Regel "50-100cm über Kopfhöhe" hat sich dank Dolby Digital im Prinzip erledigt. Dies ist daher das MAXIMUM, häng die Surround-Boxen auf keinen Fall höher.

Stellt sich nur noch die Frage ob 6.1 oder 7.1.
Ich könnte günstig an einen Dipol der D6 Serie dran kommen. Dann könnte ich ein 6.1 aufbauen. Oder ich hole mir zwei Direktstrahler von JAMO (will dann schon bei der gleichen Marke bleiben) - hier würden mir diese gefallen:

http://www.jamo.de/D...0743&ProductID=16767

Ich hab die D430, die größere Schwester der D400, als Front-LS, und komme immer noch ins Schwärmen. Für mich einer der besten Regal-LS auf dem Markt. Die D400 muss, wegen ihres geringeren Gehäusevolumens, etwas mehr tricksen, um auf guten Klang zu kommen. Ist aber mit Sicherheit erstklassig. Und für einen Surround-Back-LS schon fast zu schade....

Diese sind allerdings nicht THX zertifiziert (wie die anderen LS der D6 Serie).

Das ist sowas von egal.... Das THX-Siegel sagt nur etwas aus über den Frequenzgang des LS und über eine gewisse Mindeststärke. Über die Klangqualität sagt es nichts aus - es gibt ja mittlerweile sogar PC-Soundkarten mit THX-Logo. Ob ein LS oder Receiver THX hat oder nicht, ist in meinen Augen nur ein Werbegag, die Hersteller könnten auch ABS und ESP auf die Verpackung drucken, würde das gleiche aussagen.

Macht das was, wenn die weniger Leistung als die D6 haben (D6= 150/200 Watt - D400= 100/140 Watt)?

Wie laut hörst Du? Düsenjäger in Originallautstärke oder normale Kinolautstärke? Die D400 schafft in 1 Meter Abstand bei 100 Watt Volllast 111dB. Glaub mir, das willst Du nicht hören wollen....

Die Frage 6.1 oder 7.1 hängt davon ab, wie breit Deine Hörzone sein soll. Bis zu drei Personen nebeneinander reicht 6.1 völlig aus, sollen aber mehr Personen nebeneinander sitzen, ist 7.1 sinnvoll. Da der SB-Kanal (im Moment) eh nur monoaural ist, hast Du also keinen Klanggewinn durch die Verwendung von zwei LS anstelle von einem, nur die Räumlichkeit in der Breite wird bei zwei SB-Lautsprechern gesteigert.

Angesichts des Preises für die D400 (puh!!!!) wäre vielleicht die D6SUR gar nicht so schlecht.

Gruß,
maui.
UdoG
Inventar
#5 erstellt: 26. Jun 2005, 09:12
Danke!

Mal sehen - habe noch die Teufel M400 bzw. M500 gefunden. Werde mir diese mal "näher" anschauen. Vielleicht finde ich auch noch "Alternativen".

Habe gestern meine Surrounds 50cm tiefer gehängt (Vorhang umgebaut etc.). Jetzt hängen sie aber immer noch ca. 1,20m über Kopfhöhe. Jetzt kann ich nur noch die Vitrine umstellen und rechts "Vorhangalternativen" suchen.

Udo
UdoG
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2005, 17:20
Hier ein paar Billers...

Die Vorhangstange rechts habe ich tiefer gesetzt. Somit konnte ich Beide Surrounds 50cm tiefer hängen. Sind jetzt zwar immer noch ca. 1,20 über Kopfhöhe - aber besser als vorher. Tiefer geht nur mit Vitrine links weg und rechts Vorhang weg bzw. Vorhang weiter rein Richtung Fenster.

Und hier die qualitativ besten Bilder:

SR

vorher



und jetzt



SL

vorher



und jetzt



Beim Surround links ist halt gleich neben dem LS ein Durchbruch. Macht das was?

Wenn ich die Vitrine links doch umstelle, dann kann ich den linken Surround tiefer hängen. Aber dann ist wie geschrieben die Frage des Durchbruches und rechts wäre dann eventuell direkt der Vorhang neben dran - gibt es dann eine Klangverfälschung wegen dem Vorhang???

Gruss
Udo


[Beitrag von UdoG am 27. Jun 2005, 17:22 bearbeitet]
Maui74
Inventar
#7 erstellt: 28. Jun 2005, 07:56

UdoG schrieb:
Die Vorhangstange rechts habe ich tiefer gesetzt. Somit konnte ich Beide Surrounds 50cm tiefer hängen. Sind jetzt zwar immer noch ca. 1,20 über Kopfhöhe - aber besser als vorher. Tiefer geht nur mit Vitrine links weg und rechts Vorhang weg bzw. Vorhang weiter rein Richtung Fenster.

Schon ein Schritt in die richtige Richtung. Versuch die LS noch ein wenig anzuwinkeln, damit sie etwas nach unten zielen, dann kannst Du akustisch gesehen noch ein paar cm herauskitzeln.

Beim Surround links ist halt gleich neben dem LS ein Durchbruch. Macht das was?

Wenn ich die Vitrine links doch umstelle, dann kann ich den linken Surround tiefer hängen. Aber dann ist wie geschrieben die Frage des Durchbruches und rechts wäre dann eventuell direkt der Vorhang neben dran - gibt es dann eine Klangverfälschung wegen dem Vorhang???

Jedes Einrichtungsstück und jede Ecke im Raum wird den Klang verfälschen. Räume können den Klang immer nur verschlechtern, und je komplizierter die Raumakustik ist, desto schlechter wird der Klang.

Daher ist es schlichtweg unmöglich, ein Heimkino mit optimalem Klang in eine normale Wohnraumatmosphäre einzurichten. Wichtig ist eine möglichst exakte Einpegelung des Systems mittels Testtönen oder falls vorhanden durch eine automatische Kalibrierung, wie sie die neueren Receiver anbieten. Die Resultate sind nicht immer optimal, aber bieten meistens eine Verbesserung. Dies gilt insbesondere, wenn Du dann Surround Back(s) anschließt, da, wenn ich Dich richtig verstehe, der Abstand der SB zur Hörposition relativ groß ist.

Wenn Du richtig ambitioniertes Heimkino im Sinn hast, brauchst Du einen eigenen Raum.

Gruß,
maui.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Jun 2005, 09:46
hallo!

habe meine surrounds (dipole) und backsurrounds (direktstrahler) in ca. 2,30m höhe an deckenbalken aufgehängt und bin mehr als zufrieden mit dieser lösung. so schlecht kanns nicht sein, denn ich habe regelmäßig die bude voll bei filmeabenden. darunter sind auch leute, die sich mit der materie auskennen, auch sie sind begeistert.


Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
logitech x-540 probleme
DerDichter am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  2 Beiträge
3 x center
melidad am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  9 Beiträge
2 x heco Vitas sub ?
öhmi am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  4 Beiträge
Logitech X-540 5.1-Soundproblem
Naplam am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.06.2007  –  11 Beiträge
6 x victa 700
Opi2 am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  5 Beiträge
Logitech X-540 Hilfe
Mairon am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  2 Beiträge
Logitech X-530 5.1 für den TV
Ingmar24 am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  4 Beiträge
Logitech X-230
spectar am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  4 Beiträge
DVD-Receiver/Heimkino HT-X 20
Whettaman am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  3 Beiträge
Lautsprecherständer für Canton Plus X
mac241 am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglieddualfrage
  • Gesamtzahl an Themen1.386.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.558

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen