Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Solo Akustik-Bass im Jazz und in der improvisierten Musik

+A -A
Autor
Beitrag
arnaoutchot
Moderator
#1 erstellt: 21. Jun 2013, 21:32
Zeit für einen neuen Thread. Ich befürchte zwar, das Thema ist nicht gerade mainstreamig, aber vielleicht wird der eine oder andere angeregt oder kann etwas dazu beitragen.

Ich liebe Bass-Solo-Platten ! Ich habe für mich eine Liste von Platten aus dem Jazz und der improvisierten Musik zusammengestellt, die die mir bekannten Bass-Solo-Platten enthält. Wenn neben dem grossen Akustik-Bass bei der einen oder anderen noch andere Instrumente oder Musiker dabei sind, so steht der Bass im Vordergrund. Es sind auch ein paar Platten für Bass-Duos oder mehr als 2 Bässe dabei. Die fettgedruckten Platten habe oder kenne ich. Bin über Ergänzungen stets erfreut, wenn möglich auch mit Angabe von Label und Entstehungsjahr. Schwerpunkt soll hier auf Jazz und Improvisation sein, nicht die (zeitgenössische) Klassik, die durchaus auch den Kontrabass als Solo-Instrument hat.


Maarten Altena - Handicaps, ICP 1973 (Vinyl only)
Maarten Altena - Tuning The Bass, ICP 1975 (Vinyl only)
Maarten Altena/Tristan Honsinger - Live Performances, SAJ (FMP) 1977, Vinyl only
Maarten Altena - Papa Oewa, Claxon 1978-1981/1981 (Vinyl only)
Anatoli Babi - Talking to Oneself, Melodiya 1989 (Vinyl only)
Kent Carter - Beauvais Cathedral, Emanem 1974&1975 (Vinyl only)
Ron Carter: All Alone, EmArcy 1988
Anthony Cox - That & This, Sketch 2002
Werner Dafeldecker & Uli Fussenegger - Bogengänge, Durian 1995
Wayne Darling & Ewald Oberleitner - The Chanter, Thomastik 1992
Mark Dresser - Invocation, Knitting Factory 1995
Mark Dresser & Mark Helias - The Marks Brothers, W.E.R.F. 2000
Mark Dresser - Unveil, Clean Feed 2005
Mark Dresser - Guts, Kadima 2010
Mark Dresser/Irina-Kalina Goudeva/JC Jones/Barre Phillips/Bert Turetzky - Sonic Brotherhood - DTFP Israel 2009, Kadima 2011
Dominic Duval - Nightbird Inventions, Cadence 1997
Dominic Duval - Anniversary, CIMP 2000
Dominic Duval - Songs for Krakow, Not Two 2007
John Edwards - Volume, psi 2008
Malachi Favors - The Natural and the Spiritual, AEOC Rec. 1978 (Vinyl only)
Simon H. Fell - Frank & Max, Bo'Weavil 2001/2002/2007-2011/2011
Ken Filiano - Subvenire, Nine Winds Rec. 2002
Joe Fonda - When It's Time, 1999
Michael Formanek - Am I Bothering You ?, Screw Gun 1997
Alexander Frangenheim - The Knife Again, Creative Sources 2006/2010
Renaud Garcia-Fons - Légendes, Enja 1992
Renaud Garcia-Fons - The Marcevol Concert, Enja 2011

Sebastian Gramss - Atopie, JazzHausMusik 2012
Sebastian Gramss - Bassmasse, Gligg Records 2013
Fernando Grillo - Fluvine, Ampersand 1976/2000
Henry Grimes - Henry Grimes Solo (2CD), ILK 2009
Barry Guy - Statements V-XI, Incus 1977 (Vinyl only)
Barry Guy & Barre Phillips - Arcus, Maya 1991
Barry Guy - Fizzles, Maya 1993

Barry Guy - Symmetries, Maya 2003
Ingebrigt Håker Flaten - Double Bass, Sofa 2003
Ingebrigt Håker Flaten - Steel, Tektile 2010/2012
Alfred Haurand - Solo Bass - Vitamine A & D, Ring Rec. 1976 (Vinyl only)
Manfred Hofer - Nuors I, artonal 2004
Devin Ray Hoff - Solo Bass, Self Publishing 2010
Dave Holland & Barre Phillips - Music from Two Basses, ECM 1971
Dave Holland - Emerald Tears, ECM 1977
Dave Holland - One's All, Intuition 1993
Dieter Ilg - Bass - Fullfat 2008

James Ilgenfritz - Compositions (Braxton) 2011, Infrequent Seams 2012
Peter Ind & Rufus Reid - Alone Together, Wave 1998
Klaus Janek - Caspar, Solponticello 1998
Wilbert de Joode - Olo, Wig Netherlands 2001

Anders Jormin - Alone, Dragon Sweden 1991
Anders Jormin - Xieyi, ECM 2001
Kent Kessler - Bull Fiddle, OkkaDisk 2002
Klaus Koch - Bass-Partout, Creative Works 1988
Peter Kowald & Barre Phillips - Die Jungen - Random Generators, FMP 1979 (Vinyl only)
Peter Kowald & Maarten Altena - Two Making A Triangle, FMP 1982 (Vinyl only)
Peter Kowald & Barry Guy - Paintings, FMP 1984 (Vinyl only)
Peter Kowald - Was da ist, FMP 1995
Peter Kowald - Bass Duets, FMP 1979/1981/1982, rel. 1999
Peter Kowald & Günter Pitscheider - Of Mountains And Valley, Newport Music 2001
Peter Kowald - Open Secrets, FMP 1988/2009
Peter Kowald & William Parker - The Victoriaville Tape, Victo 2003
Peter Kowald Duos with William Parker/Peter Jacquemyn - Deep Music, Free Elephant 2000&2001/2004
Peter Kowald - Silence And Flies, Free Elephant 2001/2005
Peter Kowald - Bass Solo, Qbico 2000/2009
Peter Kowald - Was Da Ist (Live), FMP 2000/2011
Uffe Krokfors - The Incense Of All Our Prayers, UK 2007
Landfermann, Manderscheid, Gramss, Oetz - BASZ, Klaeng 2013
Joëlle Léandre - Sincerely, Plainisphare Switzerland 1985
Joëlle Léandre - Contrabasse et voix, Adda 1988
Joëlle Léandre - Urban Bass, Adda 1991
Joëlle Léandre & Tetsu Saitoh: Live at Yokohama Jazz Promenade Festival 1996, Omba Japan 1996
Joëlle Léandre & William Parker - Contrabasses, Leo Rec. 1998
Joëlle Léandre - Solo Bass - Live At Otis, Hiroshima, Mesostics 1999
Joëlle Léandre - No Comment, Red Toucan Canada 2001
Joëlle Léandre, Barre Phillips, Tetsu Saitoh & William Parker - After You Gone, Victo 2004
Joëlle Léandre - Concerto Grosso - Live At Gasthof Heidelberg Loppem, Jazz'Halo 2005
Joëlle Léandre - Live In Israel, Kadima 2008 (eine der beiden CDs ist Solo-Bass)
Joëlle Léandre & William Parker - Live at Dunois, Leo Rec. 2009
Joëlle Léandre - Solo, Kadima 2005&2009/2011
Joëlle Léandre - Wols Circus, Not On Label 2012
John Lindberg - Comin' And Goin', Leo 1981
John Lindberg - Luminosity - Hommage to David Izenzon, Music & Arts 1996
Giovanni Maier - Polaroid, Nota 1994&1997/1998
Giovanni Maier - Exposure, Nota 1997/2000
Giovanni Maier - Audiosmog, GMP 2003
Giovanni Maier - Pages, Palomar 2008&2011/2011
Harry Miller - Children at Play, Ogun 1974 (Vinyl only)
Roberto Miguel Miranda - The Creator's Musician, Nimbus West 1980 (Vinyl only)
Charnett Moffett - The Bridge, motema 2013
Glen Moore - Dragonetti's Dream, Intuition 1995
Marcin Oles - Ornette on Bass, Not Two Poland 2003
Tony Overwater - Up Close, Turtle Records, 1998
Aladar Pege - Virtuoso Solo Bass Vol. 1 - 3, RST Rec. 1982, 1984 & 1996
William Parker - Testimony, Zero In 1994
William Parker "Intermission" - Song of Low Songs, BVHAAST 1996
William Parker - Lifting the Sanctions, No More 1998

William Parker - At Somewhere There, Barnyard 2008/2010
WIlliam Parker - Crumbling In The Shadows is Fraulein Miller's Stale Cake, Centering 1994/2010, 2011
Gary Peacock - December Poems, ECM 1979
Gary Peacock & Paul Bley: Partners, Owl 1989
Nils-Henning Orsted Pedersen & Sam Jones: Double Bass, SteepleChase 1976
Barre Phillips - Journal Violone (aka Bass Barre oder Unaccompanied Barre), Opus One 1968 (Vinyl only ?)
Barre Phillips, Palle Danielsson, J.F. Jenny-Clarke, Stu Martin - For all it is, Japo 1973 (Vinyl only)
Barre Phillips - Call Me When You Get There, ECM 1984 (Vinyl only)
Barre Phillips - Camouflage, Victo Canada 1990

Barre Phillips - Aquarian Rain, ECM 1992
Barre Phillips/Motoharu Yoshizawa - Uzu, P.S.F. 1996
Barre Phillips/Nobuyoshi Ino/Tetsu Saitoh - October Bass Tri-Logue, PJL 2001
Barre Phillips - Journal Violone 9, Emouvance 2001
Barre Phillips/Joëlle Léandre - A L'Improviste, Kadima 2008
Barre Phillips - Portraits, Kadima 2001/2009
Barre Phillips - Traces - Fifty Years Of Measured Memories, Kadima 1969/?/2012
Barre Phillips' Crossbows - The Hunters, Gligg Records 2011/2013
Barre Phillips - End to End - ECM 2018
Enzo Pietropaoli - Nota Di Basso, Saint Louis Jazz Collective 2008
Jan Roder - Double Bass, Jazzwerkstatt 2008
Paul Rogers - Heron Moon, Rare Music 1995
Paul Rogers - Listen, Emanem 1989&1999/2002
Paul Rogers - Being, Amor Fati 2007
Paul Rogers - An Invitation, Rare Music 2006/2010
Ed Schuller - Ong Song - Music for Solo Bass, GM Rec. 2002
Tetsu Saitoh - Contrabass Solo at Ort - Travessia Japan 2012
Lynn Seaton - Solo Flights, Jazz Corner 1996
Alan Silva - Inner Song, Center of the World 1974 (Vinyl only)
Jon Rune Strom: Joa, Stone Floor Records 2013
Daniel Studer - Reibungen - Kontrabass Solo, Unit Rec. 2011
SuperBass (Ray Brown, John Clayton, Christian McBride): SuperBass, Telarc 1997
SuperBass (Ray Brown, John Clayton, Christian McBride): SuperBass II, Telarc SACD 2001

Jonas Tauber - Storm Walking Singing, Origin Rec. 2004
Claude Tchamitchian - Jeux D'Enfants, Pan Music 1993
Claude Tchamitchian - Another Childhood, Emouvance 2010
Henri Texier - Amir, Eurodisc 1976 (Vinyl only)
Henri Texier - Varech, JMS 1977 (Vinyl only)
Clayton Thomas - Bad Self, Gutstring 2004-2008/2009
Miroslav Vitous - Emergence, ECM 1986
Rob Wasserman - Solo, Rounder 1982
Eberhard Weber - Pendulum, ECM 1993
Joe Williamson - The Ungrateful Carjacker, Grob 2003
Joe Williamson - The Inhibitionist, Jedso 2009
Joe Williamson - Hoard, Creative Sources 2011
World Bass Violin Ensemble - Bassically Yours, Black Saint 1984

Barre Phillips "Journal Violone" von 1968 gilt übrigens als erste reine Bass-Solo-Platte (nicht zu verwechseln mit der "Journal Violone II" auf ECM, die keine Bass-Solo-Platte ist). Für sachdienliche Hinweise, die mich zu einer Ergreifung dieser erstgenannten Platte führen, wäre ich übrigens sehr dankbar !!!

Wenn nun jemand ratlos vor dieser Liste steht (und ich kann es keinem verdenken ): Als Einstieg in diese Materie kann ich folgende drei Platten sehr empfehlen, die keinen geübten Jazz-Hörer verschrecken sollten.

amazon.com amazon.de amazon.de

Stehe gerne zur Diskussion und für Fragen zur Verfügung.


[Beitrag von arnaoutchot am 07. Okt 2018, 21:57 bearbeitet]
Micha_L
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jun 2013, 21:52
arnaoutchot
Moderator
#3 erstellt: 21. Jun 2013, 22:04
Absolut korrekt, zumindest was die "Dragonetti's Dream" betrifft ! Wird aufgenommen. Die "Nude Bass Ascending" würde ich als Platte eines Bassisten mit Begleitmusikern qualifizieren und hier nicht aufnehmen. Peinlicherweise hab ich beide ...
Jugel
Inventar
#4 erstellt: 22. Jun 2013, 12:19
Ich hoffe in dieser sehr umfangreichen Übersicht nichts übersehen zu haben, aber das hier bietet sich ja allein vom Namen her unbedingt an :

jpc.de

Ray Brown, Christian McBride, John Clayton: Superbass 2 - Live 2000, hybride Surround-SACD

Gruß
Jugel
dietmar_
Inventar
#5 erstellt: 22. Jun 2013, 18:23
Schöne Liste.
Ich vermute, du wirst mit der Zeit auf das eine oder andere Album näher eingehen? Ich bin durchaus interessiert was du für die wirklich guten "bassdominanten" Alben hältst.

Bei der oberflächlichen Durchsicht meiner Sammlung habe ich leider kaum Alben zum Topic gefunden. Schon eher ein paar E-Bass-Sachen. Aber das ist wohl nicht unbedingt gemeint?

Dennoch ein paar Ergänzungen aus meinem Regal:

Wenn ich mich richtig erinnere habe ich den Tipp zu folgendem Album von dir?:

overwater up close

Tony Overwater, Up Close, Turtle Records, 1998
Bass-Solo oder in Kooperation mit maximal einem Bläser.


3 Duette:

blanton

Duke Ellington & Ray Brown, This One's For Blanton, 1972, Pablo
Zu Ehren des legendären Ellington-Bassisten der frühen vierziger Jahre.


partners

Paul Bley/Gary Peacock Duet, Partners, Owl, 1989
6 der 15 Titel sind Solos von Peacock, 4 von Bley, der Rest im Duett.

Über die hier wurde schon im Vorfeld gesprochen, meine ich? :


moonlight-serenade-1 oder so moonlight-serenade-2

Ray Brown/Laurindo Almeida, Moonlight Serenade, 1983, Jeton(1) oder Bell (2)

Ansonsten fallen mir nur ein paar Sachen im größeren Kontext ein, bei der der Bass im Vordergrund steht.
arnaoutchot
Moderator
#6 erstellt: 23. Jun 2013, 00:15
@ Jugel: Bei den Superbass-Platten habe ich lange überlegt. Eigentlich sind es drei Bassisten mit Piano/Drums-Begleitung. Aber nun gut, nehmen wir sie wegen ihrer exotischen Stellung hier noch rein.

@ Dietmar: Richtig, nur Akustikbass und ich bin auch recht streng. Brown/Almeida und Ellington/Brown sind definitiv Duo-Platten für mich, wenn ich diese zulassen würde, fallen mir gleich noch eine ganze Reihe ein ... die Bley/Peacock kenne ich nicht. Nachdem ich die "December Poems" zugelassen habe, muss ich auch diese zulassen ...

Bei Tony Overwater hast Du recht, das ist eine Bass-Solo-Platte mit Hörnern, aber nicht auf allen Stücken. Die hatte ich übersehen. Wird aufgenommen.

Und ja: Natürlich soll das hier keine blosse Liste werden. Ich werde von Zeit zu Zeit die Platten herausstellen, die ich aus meiner Sicht als würdige Vertreter ihrer Zunft betrachte. Ich habe ja auch nur einen Teil davon und bin noch ein Lernender ...
dietmar_
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2013, 07:49

arnaoutchot (Beitrag #6) schrieb:
Richtig, nur Akustikbass und ich bin auch recht streng. Brown/Almeida und Ellington/Brown sind definitiv Duo-Platten für mich
...
die Bley/Peacock kenne ich nicht.


Verstehe.
Die Bley/Peacock habe ich auch lange nicht gehört, muss ich unbedingt nachholen.
Ich habe sie als passend empfunden, weil immerhin 40% der Titel Basssolos sind.
Und über Peacock muss man sowieso nichts mehr sagen.

Dann war es das wohl schon mit meinen einbringwürdigen Erfahrungen, vielleicht fällt mir mit der Zeit noch das eine oder andere in die Hände?
Ich bin aber weiterhin am Thema sehr interessiert.

Edit: Zitat repariert.


[Beitrag von dietmar_ am 23. Jun 2013, 15:05 bearbeitet]
martin-r
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jun 2013, 14:51
Wie wäre es mit diesen?:

Peter Kowald/Barre Phillips: Die Jungen: Random Generators (FMP 1979)
Peter Kowald/Barry Guy: Paintings (FMP 1981, 1982)
Peter Kowald/Maarten Altena: Two Making A Triangle (FMP 1982)
Peter Kowald: Bass Duets (FMP 1979/1981/1982, 1999)
Günther Pitscheider/Peter Kowald: Of Mountains And Valley (Newport Music 2001)
Peter Kowald: Open Secrets (FMP 1988, 1988/2009)
Peter Kowald/William Parker: The Victoriaville Tape (Victo 2002, 2003)
Peter Kowald Duos with William Parker/Peter Jacquemyn: Deep Music (Free Elephant 2000/2001, 2004)
Peter Kowald: Silence And Flies (Free Elephant 2001, 2005)
Peter Kowald: Bass Solo (Qbico, 2000, 2009)
Peter Kowald: Was Da Ist (Live) (FMP 2000, 2011)
Barre Phillips/Motoharu Yoshizawa: Uzu (P.S.F., 1996)
Barre Phillips/Nobuyoshi Ino/Tetsu Saitoh: October Bass Tri-Logue (PJL 2000, 2001)
Barre Phillips: Journal Violone 9 (Emouvance 2001)
Barre Phillips/Joëlle Léandre: A L'Improviste (Kadima 2007, 2008)
Barre Phillips: Portraits (Kadima 2001, 2009)
Barre Phillips: Traces - Fifty Years Of Measured Memories (Kadima 1969/?, 2012)
Mark Dresser/Irina-Kalina Goudeva/JC Jones/Barre Phillips/Bert Turetzky: Sonic Brotherhood - DTFP Israel 2009 (Kadima 2009, 2011)
Joëlle Léandre: Solo Bass - Live At Otis, Hiroshima (Mesostics 1998, 1999)
Joëlle Léandre: Concerto Grosso - Live At Gasthof Heidelberg Loppem (Jazz'Halo 2005)
Joëlle Léandre: Live In Israel (Kadima 2007, 2008 - eine der beiden CDs ist Solo-Bass)
Joëlle Léandre: Solo (Kadima 2005/2009, 2011)
Joëlle Léandre: Wols Circus (Not On Label, 2011, 2012)
Barry Guy: Statements V-XI (Incus 1976, 1977)
William Parker: At Somewhere There (Barnyard 2008, 2010)
WIlliam Parker: Crumbling In The Shadows Is Fraulein Miller's Stale Cake (Centering 1994/2010, 2011)
Paul Rogers: Being (Amor Fati 2007)
Paul Rogers: An Invitation (Rare Music 2006, 2010)

(durch Komma getrennte Jahresangaben = unterschiedliche Aufnahme- und Veröffentlichungsdaten)


[Beitrag von martin-r am 23. Jun 2013, 15:11 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#9 erstellt: 23. Jun 2013, 15:06
In der Tat, die kenne ich alle nicht ... bis auf die Kowald - Bass Duets. OK, ich baue sie ein.

Danke für Deine Mühe und Ergänzungen. Magst Du aus der langen Liste auch mal was empfehlen/hervorheben ?


[Beitrag von arnaoutchot am 23. Jun 2013, 15:07 bearbeitet]
martin-r
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jun 2013, 15:07
... und noch ein paar:

Maarten Altena: Handicaps (ICP 1973)
Maarten Altena: Tuning The Bass (ICP 1975)
Maarten Altena: Papa Oewa (Claxon 1978/1979/1981, 1981)
Ingebrigt Håker Flaten: Steel (Tektile 2010, 2012)
John Lindberg: Comin' And Goin' (Leo 1981)
Giovanni Maier: Polaroid (Nota 1994/1997, 1998)
Giovanni Maier: Exposure (Nota 1997, 2000)
Giovanni Maier: Audiosmog (GMP, 2003)
Giovanni Maier: Pages (Palomar 2008/2011, 2011)
martin-r
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Jun 2013, 15:18
Sehr gut finde ich Barry Guy's "Statements" und die beiden ICPs von Maarten Altena. Leider heute nur schwer und/oder teuer zu bekommen: "Statements" als Deluxe-LP-Edition in limitierter Auflage, die ICPs nur als Teil der im letzten Jahr erschienenen ICP-Box mit ca. 50 CDs...

Den italienischen Bassisten Giovanni Maier möchte hier nicht nur wegen seiner Bass-Solo-Aufnahmen hervorheben. In Deutschland leider nicht sehr bekannt (am ehesten vielleicht noch durch Pino Minafra und das Italian Instabile Orchestra), ist er für mich DER italienische Bassist - mit einer Fülle musikalisch sehr unterschiedlicher CDs.
arnaoutchot
Moderator
#12 erstellt: 23. Jun 2013, 15:38
Nochmals danke. Bin verblüfft, dachte eigentlich, dass ich einiges kenne, aber dass Kowald so viele Platten solo gemacht hat, wusste ich nicht. Joelle Léandre's grosses Werk überrascht mich weniger, aber ich muss zugeben, dass ich zu ihrer Welt noch keinen Zugang gefunden habe.

Giovanni Meier, Maarten Altena und Barry Guy / Statements werde ich mal auf die gedankliche Liste setzen.
pölsevogn
Stammgast
#13 erstellt: 23. Jun 2013, 16:07
Sicherlich nicht Solobass nach der reinen Lehre. Dennoch möchte ich hier auf Hellmut Hattler hinweisen. Hat einen besonderen E-Bass-Stil entwickelt (auschließlich mit Plektron), wird von vielen jungen Bassisten verehrt, hat mit seinen wechselnden Combos durch vier Jahrzehnte (KRAAN, Tab Two, Hattler, siyou'n'hell) immer wieder hübsche Musik verfertigt, komponiert großartig, kann gruppendienllich, aber auch solistisch wirken und ist eine recht wiitzige Persönlichkeit.

Für Solofans vielleicht die zwei CDs mit seiner derzeitigen Lebensgefährtin. Dort fungiert er aber ausschließlich als Begleiter:

http://www.amazon.de...r=8-1&keywords=siyou

und

http://www.amazon.de...r=8-2&keywords=siyou


[Beitrag von pölsevogn am 23. Jun 2013, 16:09 bearbeitet]
martin-r
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Jun 2013, 19:42
...mehr:

- Joe Williamson: The Ungrateful Carjacker (Grob 2003)
- Joe Williamson: The Inhibitionist (Jedso 2009)
- Joe Williamson: Hoard (Creative Sources 2010, 2011)
- Jan Roder: Double Bass (Jazzwerkstatt 2008)
- Mark Dresser: Guts (Kadima 2009/2010, 2010)
- Mark Dresser/Mark Helias: The Marks Brothers (W.E.R.F. 2000)
- Enzo Pietropaoli: Nota Di Basso (Saint Louis Jazz Collective 2007, 2008)
- Klaus Koch: Basse-Partout (Creative Works 1987, 1988)
- Claude Tchamitchian: Jeux D'Enfants (Pan Music 1992, 1993)
- Claude Tchamitchian: Another Childhood (Emouvance, 2009, 2010)


[Beitrag von martin-r am 23. Jun 2013, 20:43 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#15 erstellt: 23. Jun 2013, 19:47

pölsevogn (Beitrag #13) schrieb:
Sicherlich nicht Solobass nach der reinen Lehre. Dennoch möchte ich hier auf Hellmut Hattler hinweisen. Hat einen besonderen E-Bass-Stil entwickelt


Ja, danke, aber geht hier am Thema vorbei (siehe Threadtitel). Konzentration soll hier auf Akustik-Bass liegen.
arnaoutchot
Moderator
#16 erstellt: 23. Jun 2013, 19:49

martin-r (Beitrag #14) schrieb:
...mehr:


Jetzt muss ich schon mal fragen: Hast Du die alle ? Oder hast Du nur eine bessere Informationsquelle als ich ?
martin-r
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Jun 2013, 19:52
Sind alle in meiner Sammlung - obwohl ich ja noch mehr Drums-/Percussion-Solo-Aufnahmen liebe...
arnaoutchot
Moderator
#18 erstellt: 23. Jun 2013, 20:04
O Gott, dann werde ich wohl den Bereich Solo-Percussion Dir überlassen ... Alle Achtung schon vor dieser Bass-Sammlung ...

Kommen noch mehr Bass-Solo.Platten ? Sonst pflege ich sie noch in die Liste ein.
martin-r
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Jun 2013, 20:14
Kann sein, dass vereinzelt noch was kommt. Aber dazu müsste ich meine Sammlung erstmal eingehender durchforsten. Nimm die letzten Sachen also ruhig schon mal in die Liste auf...
martin-r
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Jun 2013, 20:19
Ach ja, noch was: "Sincerely" von Joëlle Léandre gibt es auch auf CD - mit drei zusätzlichen, 1994 aufgenommenen Stücken (gleiches Label, VÖ 1994)
pölsevogn
Stammgast
#21 erstellt: 24. Jun 2013, 09:34
Mea culpa, mea maxima culpa – habe ich doch glatt im Thread-Titel das Wort Akustik überlesen. Betrachtet mich und meine Einlassung bitte als gegenstandslos.
eltom
Inventar
#22 erstellt: 24. Jun 2013, 11:56
Wie könnt Ihr hier Niels-Henning Ørsted Pedersen vergessen???

jpc.de
jpc.de
jpc.de

uvm.

Er hat viele Jahre mit Oscar Peterson gespielt, durfte Ihn Gott sei Dank noch live erleben. Er ist leider viel zu früh verstorben....

http://de.wikipedia.org/wiki/Niels-Henning_Ørsted_Pedersen
arnaoutchot
Moderator
#23 erstellt: 24. Jun 2013, 12:44
Hier geht es nur um Bass-Solo-Platten. Da hat Pedersen mW keine gemacht. Das sind alles Platten im Gruppenkontext. Nichts gegen Pedersen, aber Fokus soll auf Solo-Platten liegen. Ist die "Double Bass" eine Solo-Platte ?
eltom
Inventar
#24 erstellt: 24. Jun 2013, 12:52
Oh, sorry. Double Bass ist, naja.... eine Duett-Platte. nur zwei Akustik-Bässe.

mea culpa!


[Beitrag von eltom am 24. Jun 2013, 12:53 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#25 erstellt: 24. Jun 2013, 13:02

eltom (Beitrag #24) schrieb:
Oh, sorry. Double Bass ist, naja.... eine Duett-Platte. nur zwei Akustik-Bässe.


Als reines Bass-Duo wäre sie ok, aber ist nicht auch eine Rhythmus-Gruppe dabei ? jpc listet Billy Higgins, Philip Catherine ... ? Ich kenne die Platte leider nicht (aber klingt interessant).

Sorry, dass ich picky bin, aber irgendwo müssen wir die Grenze ziehen ...
arnaoutchot
Moderator
#26 erstellt: 24. Jun 2013, 21:16
Nun gut, die Örsted Pedersen / Sam Jones werde ich in die Liste aufnehmen, ist gut und die Bässe stehen tatsächlich im Vordergrund, auch wenn Philip Catherine (g) und Billy Higgins (dr) als Sidemen dabei sind. Hab mir das Album gerade bestellt

Ich hab hier auch noch was: Devin Ray Hoff - Solo Bass, Self Publishing 2010. Hab ich mir gerade downgeloaded von seiner Seite.

amazon.de
dietmar_
Inventar
#27 erstellt: 24. Jun 2013, 22:58

arnaoutchot (Beitrag #26) schrieb:
Nun gut, die Örsted Pedersen / Sam Jones werde ich in die Liste aufnehmen, ist gut und die Bässe stehen tatsächlich im Vordergrund, auch wenn Philip Catherine (g) und Billy Higgins (dr) als Sidemen dabei sind. Hab mir das Album gerade bestellt

Die Aufnahme wundert mich ein bisschen.
Den Hinweis finde ich allerdings auch sehr interessant: deshalb bestellt!
eltom
Inventar
#28 erstellt: 25. Jun 2013, 13:09
Na, dann war die Empfehlung ja doch in Ordnung!
arnaoutchot
Moderator
#29 erstellt: 25. Jun 2013, 14:33
Ja, bin schon gespannt. Strenggenommen zwar wie gesagt kein Kandidat für die o.g. Liste, aber so ist NHOP wenigstens 1x vertreten ...
cptnkuno
Inventar
#30 erstellt: 25. Jun 2013, 15:20
mir fällt da ein:
Rob Wasserman Solo von 1982
cover
und
Wayne Darling, Ewald Oberleitner The Chanter von 1992
cover
HansFehr
Inventar
#31 erstellt: 25. Jun 2013, 15:21
Ich werde mal heute Abend zu Hause nachschauen. Ich erinnere mich an eine ECM-Platte von 1982.

Dave Holland - Life Cycle

Solo durchgehend.
arnaoutchot
Moderator
#32 erstellt: 25. Jun 2013, 15:43
@ cptnkuno: Danke für Wasserman, ist Darling/Oberleitner ein Bass-Duo ?

@ Hans: "Life Cycle" ist eine Cello-Solo-Platte. Hab ich auch.
cptnkuno
Inventar
#33 erstellt: 25. Jun 2013, 15:50

arnaoutchot (Beitrag #32) schrieb:
ist Darling/Oberleitner ein Bass-Duo ?

Ja, zwei mal Kontrabass ohne sonstige Begleitung, ich denke das gilt gerade noch;o)
HansFehr
Inventar
#34 erstellt: 25. Jun 2013, 16:10

arnaoutchot (Beitrag #32) schrieb:
Cello

Genau. Das fällt mir jetzt wieder ein.
arnaoutchot
Moderator
#35 erstellt: 25. Jun 2013, 20:08
Wasserman und Darling/Oberleitner habe ich aufgenommen. Bin erstaunt, was da so alles zusammenkommt ...
martin-r
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 25. Jun 2013, 20:55
Hier noch drei:

James Ilgenfritz: Compositions (Braxton) 2011 (Infrequent Seams 2011, 2012)
Tristan Honsinger/Maarten Altena: Live Performances (FMP 1976, 1977)
Simon H. Fell: Frank & Max (Bo'Weavil 2001/2002/2007-2011, 2011)

Die Erste (CD) beinhaltet - wie der Titel schon sagt - Kompositionen von Anthony Braxton.
Die Zweite (LP) ist ein "split release", wobei die Honsinger-Seite natürlich Solo-Cello ist, die Altena-Seite aber Solo-Bass. Denke, eine Aufnahme in die Liste ist gerechtfertigt - mit fast 26 min. Solo-Kontrabass.
Fell schließlich ist wiederum eine Solo-Kontrabass-CD.
dietmar_
Inventar
#37 erstellt: 25. Jun 2013, 23:22
oh no!

Ich weiß, offtopic.
Aber das Cover passt so schön zu dem, was vielleicht der eine oder andere denken mag. *hihi*
Aber mit E-Bass und Begleitung.


Topic:
ich habe ein wenig geschaut:

Zur Vervollständigung der Liste - so habe ich den Thread verstanden: Labertasche Ali Haurand hat auch ein Solo-Album produziert:

ali

Wohl nur selten als LP zu bekommen?
edit: Alfred Haurand - Solo Bass: Vitamine A+D, 1976, Ring Records


Inspiriert durch diesen Thread habe ich folgende Alben bestellt:

unveil

Mark Dresser - Unveil

Dresser kenne ich vom Braxton Quartett aus den Mitt-80ern (London, Birmingham, Coventry).


Und weil er preiswert am Wegesrand lag den Grenzgänger Aladár Pege:

pege

The Virtuoso Contrabass Of Aladár Pege

Scheint aber überwiegend Solo-Klassik zu sein? Daher hier eigentlich nicht hinpassend.


Die hier habe ich noch in meinem Regal. Threadgenehm?

aquarian-rain1

Barre Philips - Aquarian Rain
edit: 1992, ECM 1451

Mit Alan Joule an Percussion (Tape). Der Bass steht aber im Vordergrund - entsprechend der Threadvorgabe.


[Beitrag von dietmar_ am 26. Jun 2013, 08:54 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#38 erstellt: 26. Jun 2013, 07:43
Hallo Dietmar, den Haurand und den Phillips werde ich aufnehmen. Die letztere hab ich sogar ...
dietmar_
Inventar
#39 erstellt: 26. Jun 2013, 08:57

arnaoutchot (Beitrag #38) schrieb:
Hallo Dietmar, den Haurand und den Phillips werde ich aufnehmen. Die letztere hab ich sogar ... ;)

Die anderen waren auch nur Rückmeldung oder unpassend.

Ich habe für die Haurand und die Philips noch Daten für Label und Entstehungsjahr ergänzt (s. o.). Das hatte ich gestern vergessen.
arnaoutchot
Moderator
#40 erstellt: 26. Jun 2013, 22:59

dietmar_ (Beitrag #37) schrieb:
Mark Dresser - Unveil


Die hab ich auch. Hervorragend frei-kreatives Programm !!! Gefällt mir besser als die "Invocation". Auch klanglich sehr gut. Empfehlung !!!
dietmar_
Inventar
#41 erstellt: 27. Jun 2013, 04:42

arnaoutchot (Beitrag #40) schrieb:

dietmar_ (Beitrag #37) schrieb:
Mark Dresser - Unveil


Die hab ich auch. Hervorragend frei-kreatives Programm !!! Gefällt mir besser als die "Invocation". Auch klanglich sehr gut. Empfehlung !!! ;)

Dann ist meine Vorfreude umso größer.
arnaoutchot
Moderator
#42 erstellt: 29. Jun 2013, 11:00
Sehe gerade, dass jpc die "Emerald Tears" von Dave Holland für EUR 5,99 im Angebot hat. Jeder ernsthaft am Thema interessierte sollte die mal hören, ist auch ein guter Einstieg ins Thema ...

jpc.de
arnaoutchot
Moderator
#43 erstellt: 29. Jun 2013, 16:53
Nachdem wir nun wohl eine ganz brauchbare Basisdiskothek für Kontrabass-Solo zusammengetragen haben (danke nochmals an alle Mitwirkenden ), will ich von Zeit zu Zeit auf das eine oder andere Album kurz eingehen.

Hier gerade Paul Rogers - Listen (Emanem 2002, aufgenommen 1989 und 1999). Es handelt sich um zwei Live-Performances, 1 x eine kurze aus 1989 (19 Minuten) und eine längere aus 1999 (48 Minuten). Rogers kommt aus dem Dunstkreis der britischen Szene um Paul Rutherford und Evan Parker. Rogers führt den Bass auf seinem Solowerk von einem recht gebunden Anfang nach allen Regeln der Kunst in die völlige Freiheit. Klanglich ist der 1999er Teil sehr gut und plastisch aufgenommen, erfordert allerdings aufgrund der beachtlichen Länge schon ein gewisses Durchhaltevermögen beim Hörer.

Edit: Würde mich natürlich sehr freuen, wenn andere hier auch kurz zu dem einen oder anderen Album Stellung nehmen (Empfehlungen und Warnungen immer willkommen).

amazon.de


[Beitrag von arnaoutchot am 29. Jun 2013, 16:55 bearbeitet]
dietmar_
Inventar
#44 erstellt: 29. Jun 2013, 17:51
Interessanter Bericht. Hebst du besonders empfehlenswerte Alben hervor oder beschreibst du das, was dir gerade in die Finger kommt?


arnaoutchot (Beitrag #42) schrieb:
Sehe gerade, dass jpc die "Emerald Tears" von Dave Holland für EUR 5,99 im Angebot hat. Jeder ernsthaft am Thema interessierte sollte die mal hören, ist auch ein guter Einstieg ins Thema ...

jpc.de

Bin deinem Hinweis gefolgt, die Emerald Tears fehlte mir bisher. Ich vermute, es ist die Papersleeve Ausgabe? Als Einstimmung läuft zur Zeit aber die Ones All.
Natürlich blieb es nicht bei einem Album, Glen Moore und ein Drittes kamen auch noch in die Tüte .
arnaoutchot
Moderator
#45 erstellt: 29. Jun 2013, 23:45

dietmar_ (Beitrag #44) schrieb:
Interessanter Bericht. Hebst du besonders empfehlenswerte Alben hervor oder beschreibst du das, was dir gerade in die Finger kommt?


Das wird eher stimmungsabhängig sein. Es ist auch von den Freiheitsgraden her schwierig, Empfehlungen auszusprechen.
arnaoutchot
Moderator
#46 erstellt: 01. Jul 2013, 18:33
Noch drei Ergänzungen an der Liste: Klaus Janek - Caspar, Sebastian Gramss - atopie und Anders Jormin - Xieyi. Letztere hat zwar Zwischenspiele eines norwegischen Bläserquartetts, aber ist im wesentlichen eine Bass-Solo-Platte.

Noch am Überlegen bin ich beim World Bass Violin Ensemble - Bassically Yours (Black Saint 1984). Das ist zwar ein Sextett mit reinen Bässen, nur Thurman Barker ist teilweise mit Percussion dabei, aber verlässt natürlich schon langsam das Thema "Solo-Akustik-Bass". Zumal die Herren auch eher wie ein Streichensemble auf den Bassgeigen performen ... aber die tief gestrichenen Bässe haben schon was. Egal, wir nehmen es auf !

R-2144727-1266429923


[Beitrag von arnaoutchot am 01. Jul 2013, 18:53 bearbeitet]
dietmar_
Inventar
#47 erstellt: 05. Jul 2013, 11:50
Ich bin noch über folgende gestolpert:

bass is

Bass Is, Peter Warren
ENJA, 1970

außerden mit Dave Holland, Jaime Faunt, Glen Moore
Chick Corea
John Surman
Barry Altschul, Steve Hauss, Stu Martin

Keine Ahnung ob du dieses Album nach deinen Kriterien hier gelten lassen möchtest? Interessant ist es allemal.
arnaoutchot
Moderator
#48 erstellt: 05. Jul 2013, 13:27
Danke für den Tipp, die habe ich vor vielen Jahren auch mal gehört. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wie prominent die Bässe auf dieser Platte waren. Instinktiv hätte ich sie nicht als "Solo-Bass"-Platte einsortiert. Ist sicherlich grenzwertig.
dietmar_
Inventar
#49 erstellt: 05. Jul 2013, 14:07

arnaoutchot (Beitrag #48) schrieb:
grenzwertig.

Denke ich auch. Ich habe nur die Schnipsel am großen südamerikanischen Fluss hören können.
Aber ich dachte, die könnte dir Spaß machen. An oben erwähnter Stelle bekommst du die auch noch für 12 Öhren.
arnaoutchot
Moderator
#50 erstellt: 05. Jul 2013, 14:12
Danke für den Tipp. Du bist zu gut zu mir .... Ich ersaufe aktuell fast in einer Lawine mit Bass-Solo-Platten. Ein Freund von mir hat eine nahezu so umfangreiche Sammlung wie martin-r und hat mir einiges zusammengestellt. Da steht noch einiges zu Hören an.
martin-r
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 05. Jul 2013, 14:35
Diese hier fehlt noch in der Liste:
Alexander Frangenheim: The Knife Again (Creative Sources 2006, 2010)
The Knife Again
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Zigeuner-Jazz/Swing - Die Geige auch als Jazz-Instrument
Goodman_ am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  8 Beiträge
Internetradio, Jazz in HiFi Qualität?
hammi.bogart am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  3 Beiträge
Jazz verstehen
duex am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  73 Beiträge
5 Platten, die den Jazz erklären
Mr._Lovegrove am 02.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.06.2015  –  52 Beiträge
Jazz-Empfehlungen gesucht
Ifukube am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  14 Beiträge
Trio Jazz
HiFiMan am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  6 Beiträge
Händeringend Jazz-Stück gesucht! - "JAZZ!"
Liedjäger am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  3 Beiträge
Die "Deep Jazz"-Abteilung
Carsten_Fritz am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  12 Beiträge
Jazz und Musik-Streaming-Dienste
Fischers_Fritze am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 01.03.2014  –  2 Beiträge
Suche Jazz CD mit (Kontra)Bass
ihja am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  19 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLasercar
  • Gesamtzahl an Themen1.441.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.386

Hersteller in diesem Thread Widget schließen