Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


fremdländische Musik

+A -A
Autor
Beitrag
chribo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Mai 2005, 11:00
Mein Hörgewohnheiten sind geprägt von den Melodien und Rhythmen des Pop/Rock/Blues/Jazz aus dem mitteleuropäischen bzw. englischsprachigen Raum.

Nun wollen meine Ohren ihren Horizont erweitern. Ich denke da an Länder wie z.B. Indien, Ägypten bzw. den Orient oder auch Schwarzafrika.

Mein Anforderungsprofil:


lieber akustisch instrumentiert als elektronisch (bitte keine synthetischen Streicherteppiche und keine Computer-Drums)

lieber balladenhaft, sanft und melodiös als rockig und im Höllentempo

mit Gesang (lieber eine Frauenstimme)

lieber traditionell/folkig/bluesig als experimentell/jazzig/abgehoben


ich bitte höflich um eure (Geheim-)Tipps!


christoph
Hörzone
Inventar
#2 erstellt: 20. Mai 2005, 12:50
Hallo Christoph

da gibts eine ganze Menge, z.B.
Habib KOité
Ali Farka
Youssou N´Dour

es gibt etliche Sampler die ganz gut sind, z.B. arabisch afrikanisch:
Medina
oder auch Orient Express (teils elektronisch.. aber wirklich nett..)

Hör einfach mal rein
Frauen sind da eher selten, gerade bei arabisch

Gruß
Reinhard
sidsel
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mai 2005, 12:51
Hallo Christoph,

höre dir eventuell einmal Bulgarischen Frauenchor an.

Man muß sich eventuell erst etwas einhören, aber danach kriegst du den Gesang kaum aus dem Kopf.

http://www.jpc.de/jp.../rk/home/rsk/hitlist

http://www.jpc.de/jp.../rk/home/rsk/hitlist

...einfach mal reinhören. Obwohl die Stücke nur kurz angespielt sind, kann man sich schon in etwa ein Bild machen.


Gruß
Hans
fawad_53
Inventar
#4 erstellt: 20. Mai 2005, 15:20
Hallo,
als alter Skandinavienfan bin ich in Finnland fündig geworden
Vielleicht gefällt die ja folgende Gruppe:
Annel Nieiddat (auf samisch) oder Angelin Tytöt (auf finnsich) oder the girls of angeli (auf englisch).
die zwei Damen (Mädels) singen größtenteils auf samisch (früher sagte man Lappen zu den Samen)
zu empfehlen sind die alten Sachen: Dolla, giitu oder Skeaikit.
Ich habe die Zwei schon live in Deutschland gesehen, seit dem bin ich absoluter Fan, wegen der Musik
Meiner Familie, speziell den Frauen geht es genauso.
Leider habe ich keine Anspieltips im Internet gefunden, die CDs gibt es wohl nicht mehr in Deutschland
Gruß
Friedrich

Hier die offizielle Homepage der Zwei
http://www.angelit.net/


[Beitrag von fawad_53 am 20. Mai 2005, 15:22 bearbeitet]
The_FlowerKing
Stammgast
#5 erstellt: 20. Mai 2005, 22:57
wie bekommt man denn diese musik mal als mp3s?? ich erweiter ebenfalls jeder zeit meinen horizont, aber die meiste musik kriegt man ja gar nicht erst
Schili
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Mai 2005, 23:33
Neben den tollen, von Hörzone genannten Bands, möchte ich Dir noch eine südafrikanische Band ans Herz legen:

Johnny Clegg & Savuka(Anspieltipp: die CD "Third World Child)

Tolle Rhythmen, klassische, afrikanische Instrumente, "europäischer"-Gesang. Happy Music ohne Schwermut. Halt typisch afrikanisch.

Die CD "Egypt" vereint die markante westafrikanisch/senegalesische Stimme von Youssou N´Dour mit orientalischen Melodien. Sehr schön abgemischt.

Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 20. Mai 2005, 23:35 bearbeitet]
Hörzone
Inventar
#7 erstellt: 21. Mai 2005, 20:39
Hallo
für Frauenstimmen käme noch

amazon.de

in Frage

auch Natacha Atlas wäre ganz bestimmt ein guter Tipp, macht eine sehr interessante Musik

amazon.de

Viel Spaß dabei
Gruß
Reinhard


[Beitrag von Hörzone am 21. Mai 2005, 20:47 bearbeitet]
sidsel
Stammgast
#8 erstellt: 22. Mai 2005, 00:16
Hallo zusammen,

aus Finnland kommt auch die Gruppe "Värttinä",

sehr interessante Musik.

Wer Lust hat mal reinzuhören:

http://www.jpc.de/jpcng/home/hitlist

Gruß
Hans
icknam
Stammgast
#9 erstellt: 22. Mai 2005, 00:35

chribo schrieb:
lieber akustisch instrumentiert als elektronisch (bitte keine synthetischen Streicherteppiche und keine Computer-Drums)

lieber balladenhaft, sanft und melodiös als rockig und im Höllentempo

mit Gesang (lieber eine Frauenstimme)

lieber traditionell/folkig/bluesig als experimentell/jazzig/abgehoben


Mit Frederic Galliano & The African Divas solltest du eigentlich einen sehr guten Einstieg bekommen.
amazon.de
Entspricht zwar nicht ganz den oben genannten Kriterien, also schon mit Elektronik, aber nicht die billige Variante ... Mit dem Namen wirst du weiteres finden - auch das Label Frikyiwa hat interessante Sachen.
=> http://www.frikyiwa.com/


[Beitrag von icknam am 22. Mai 2005, 00:39 bearbeitet]
bebop
Stammgast
#10 erstellt: 22. Mai 2005, 08:47
hallo

unbedingt anhören:

éthiopiques 1
amazon.de
buda musique 82951-2

éthiopiques - swingig Addis
amazon.de
buda musique 82982-2

Diese Musik ist Soul, wie Jazz, stellenweise fast wie JamesBrown, sehr lebendig, spielfreudig und irgendwie
überhaupt nicht westlich, vorwärtstreibend und auch sehr gut zum tanzen...
Die Aufnahmen sind kein HighEnd, machen aber gerade deswegen sehr viel Freude.
Diese Musik ist kein blutleeres Geplänkel, sie ist für meine Ohren, die in den 60ern Soul bevorzugten, eine Offenbarung der mitreissenden Art.


L a u t h ö r e n

ingo


[Beitrag von bebop am 22. Mai 2005, 10:48 bearbeitet]
lantanos
Stammgast
#11 erstellt: 23. Mai 2005, 09:41
Hallo,

noch ein Tipp aus Cabo Verde:

Simentera - trad. Schwarzafrika-Brasilien, meist akustische Instrumente uns sehr ansprechende Frauenstimmen

Cesaria Evora - dazu muss man nichts mehr sagen

Teofilo Chantre

Gruß
Horst
mayo22
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Mai 2005, 10:10
2 Tipps von mir:

Lokua Kanza: handgemachter Pop mit französischen Texten und afrikanischem Einschlag

Clotaire K.: Hip Hop auf arabisch

Grüße

Mario
chribo
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 24. Mai 2005, 09:31

sidsel schrieb:
Hallo Christoph,

höre dir eventuell einmal Bulgarischen Frauenchor an.

Man muß sich eventuell erst etwas einhören, aber danach kriegst du den Gesang kaum aus dem Kopf.

...

Gruß
Hans


genau DIESEN Tipp vernehme ich nicht zum ersten Mal!
Darum befolg ich ihn auch ... und schon bestellt ...
chribo
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 24. Mai 2005, 09:39

lantanos schrieb:


Simentera - trad. Schwarzafrika-Brasilien, meist akustische Instrumente uns sehr ansprechende Frauenstimmen



.. da hab ich auch zugeschlagen!

Danke auch für die vielen anderen Tipps - früher oder später werd ich mich damit auseinander setzten - wenn nur dieses Vakuum auf meinem Konto nicht wäre

lg
christoph
mamü
Inventar
#15 erstellt: 24. Mai 2005, 11:00
Marie Boin - Leahkastin unfolding von 1994

aus unserem nordischen Europa und gleichzeitig Klangreferenz.


Viel Spaß wünscht dir Marc


[Beitrag von mamü am 24. Mai 2005, 11:01 bearbeitet]
sidsel
Stammgast
#16 erstellt: 26. Mai 2005, 01:37

mamü schrieb:
Marie Boin - Leahkastin unfolding von 1994

aus unserem nordischen Europa und gleichzeitig Klangreferenz.


Viel Spaß wünscht dir Marc



Hallo zusammen,

...Marie Boine ist ausnahmslos gut.

Leider ist seit einigen Jahren keine neue CD mehr erschienen.

Gruß
Sidsel
cr
Moderator
#17 erstellt: 26. Mai 2005, 02:11
1) Orientalisch

Amina Nomad 2001
Atlas, Natacha Gedida
Atlas, Natacha Ayeshteni
Ben, Zehava oT 2002
Haza, Ofra Kirya (sehr melancholisch)
Haza, Ofra Fifty Gates of Wisdom (Yemenite Songs)
Massi, Souad Deb 2003 (sehr schöne SOngs)
Sheetal Love Of Ages 2004 (indisch, ganz neu!)
Usmanova, Yulduz ++The Selection Album (usbekisch?)

2) Afrikanisch

Aweke, Aster Kabu (Äthiopien) (muß man haben)
Doumbia, Nahawa Nyama Toutou/Didadi (Mali)
Kayirebwa, Cécile Chansons Rwandaises
Kidjo, Angelique Logozo
Makeba, Miriam Afrika (BMG 1991)
Makeba, Miriam The Queen of African Music (pläne 1987)
Nin, Khadja Ya Pili 1994
Nin, Khadja Ya (1998)
Nin, Khadja Sambolera 1996
(Kadja Nin ist generell empfehlenswert)
Sampson, Vicky ZAI
The Nairobi Beat Kenyan Pop Music Today (Rounder 1989)
Women of Mali The Wassoulou Sound (stern's)
icknam
Stammgast
#18 erstellt: 26. Mai 2005, 08:51

cr schrieb:
1) Orientalisch
(...)

Sehr schöne Liste
Ein Klassiker im orientalischen Bereich ist sicherlich Fairuz.
Micha_L
Stammgast
#19 erstellt: 26. Mai 2005, 17:09
Meine Empfehlung:

Vietnamesischer Ethno-Jazz in audiophiler Klangqualität:

http://www.actmusic.com/huong_thanh_d.htm

Gruß

Micha L
bebop
Stammgast
#20 erstellt: 26. Mai 2005, 17:40
@ Micha_L
Vietnamesischer Ethno-Jazz in audiophiler Klangqualität:

http://www.actmusic.com/huong_thanh_d.htm

Das ist mal ein interessanter Link!Danke.

hier auch was audiophiles, aber k e i n Jazz.
amazon.de
http://www.amazon.de.../302-3381340-9011259

weniger audiophil, sehr musikalisch:
amazon.de
http://www.amazon.de.../302-3381340-9011259

auf alle Fälle bin ich froh, hier auchmal mit
n i c h t_mainstreamigen_Links
bedient zu werden!


ingo
sidsel
Stammgast
#21 erstellt: 26. Mai 2005, 18:45
Hallo zusammen,

Mari Boine hat eine wunderbare Aufnahme mit "Inna Zhelannaya" und "Sergey Starostin" gemacht. Der Titel ist "Winter in Moscow". Allein für's 7. Stück lohnt die ganze CD.
http://www.jpc.de/jp.../rk/home/rsk/hitlist

Weiter fällt mir noch die tolle Sängerin "Iren Lovasz" aus Ungarn ein. CD-Titel: "Rosebuds in a Stoneyard"

Sowie "Iren Lovasz" und die Gruppe "Teagras". CD-Titel "Wide is the Danube"

http://www.amazon.de.../302-9490355-3783266


Und die Doppel-CD: "World Festival of Sacred Musik".
Hier hört man "Irene Lovasz" neben dem Bulgarischen Frauenchor "Angelite" und vielen anderen guten Künstlern, u.a. mit Musik aus Rußland, Estland, Sardinien, Ungarn, Irland, und Bulgarien.
Die Musik dieser CD ist nicht nur inhaltlich sondern auch klanglich (CCn'C Records) ein Genuß.
http://www.amazon.de.../302-9490355-3783266

Gruß
Hans


[Beitrag von sidsel am 26. Mai 2005, 18:46 bearbeitet]
$ir_Marc
Inventar
#22 erstellt: 27. Mai 2005, 00:30
Die "Cigani, Ruzsa+Angelo" von !Deladap
amazon.de
Frauenstimme, die in Roma - der Zigeunersprache - singt!
http://www.amazon.de.../028-0392995-7315741
canada_dry
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 27. Mai 2005, 07:33
Nusra fateh ali khan - qwali saenger.

Boubacar Traoré
alpha yaya diallo
youssu n'dour
salif keita
hamza el din
foday musa suso
baaba mal
hassan hakmoun
bhundu boys

egshiglen
tuva - voices from the centre of asia

muszikas
trio bulgarka
ivan papasov nennt sich "hochzeits musik" - aber wehe wenn sie losgelassen
chribo
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 27. Mai 2005, 10:17
amazon.de
http://www.amazon.de.../028-7670903-9658151

Die ungarische Sängerin Marta Sebestyen hat eine sehr eigenwillige und unverkennbare Stimme - vermutlich werden da die Töne nicht nur mit den Stimmbändern sondern auch mit Nase/Stirnhöhlen erzeugt. Hat man sich an diese Stimme mal gewöhnt (das hat bei mir eine zeitlang gedauert ...), dann wird sie zum Genuss!
Sebestyen interpretiert auf der CD "Kismet" nicht nur Volkslieder vom Balkan, sondern unternimmt auch musikalische Ausflüge nach Indien, Griechenland und Irland.
Überwiegend langsame und melancholisch/traurige Musik!




amazon.de
http://www.amazon.de.../028-7670903-9658151

Saban Bajramovic - "A Gypsy Legend" - diese Bezeichnung verdient er m.E. zu Recht! Sehr schöne, kraftvolle und emotionelle Musik, die nichts mit süßlicher "Zigeunerromantik" zu tun hat.
Anspieltipp: Der Titel "pelno me sam" ist das schönste traurige Lied, das ich kenne!
100% handgemachte Musik aus biologischem Anbau.




Und zum Abschluss noch eine WARNUNG!
Damit wollte ich mir einen Einstieg in die indische Musik verschaffen:

amazon.de
Nicht nur, dass die Tonqualität mies ist ... auf dieser 3 CDs umfassenden Sammlung gibt es keinen einzigen Titel, der auch nur halbwegs ansprechend ist! Viel zu viel westlich beeinflusst, unauthentisch instrumentiert, fade Melodien, uninterssant arrangiert
Indien hat musikalisch sicher viiiiel mehr zu bieten!
Und eine Paradebeispiel dafür, dass man den Rezensionen bei Amazon nicht glauben soll


lg
christoph
bebop
Stammgast
#25 erstellt: 27. Mai 2005, 13:17

Saban Bajramovic - "A Gypsy Legend" - diese Bezeichnung verdient er m.E. zu Recht!


stimme zu!




Die "Cigani, Ruzsa+Angelo" von !Deladap
Frauenstimme, die in Roma - der Zigeunersprache - singt!


auch wenn sie in dieser Sprache singt und die Aufnahmen sauber klingen, ist alles doch westlich-mainstreamig, im Gegensatz zu diesem Saban Bajramovic, der sich glaubwürdig und echt anhört.


gibt es keinen einzigen Titel, der auch nur halbwegs ansprechend ist! Viel zu viel westlich beeinflusst, unauthentisch instrumentiert


das ist schade!
Leider finde ich nirgends einen Link zu
Geeta Dutt bei Amazon. Google mal nach ihr, dann hast du schon was sehr feines, auch wenns Bollywood aus den 50ern ist und nicht audiophil klingt.



ingo
Micha_L
Stammgast
#26 erstellt: 27. Mai 2005, 17:57
Hallo Ingo,

ich stelle 2 Gemeinsamkeiten fest: Vietnamesische Musik und Audionet
Gibts auch bei Dir außer der Musik weitere Vietnam-Connections? (siehe meine HP).

Hier noch was:

http://mitglied.lycos.de/goldsternhome/Ngoc%20Khue06.jpg
Bisher hab ich solch eine interessante Stimmenmodulation in VN noch nicht gehört.
Die Musik: eigenständig vietnamesischer Pop auf internationalem Standard. Leider ein Mitbringsel und hier nicht auf dem Markt.

Erklär doch mal kurz Deine Empfehlung. Der Amazon-link geht bei mir nicht:

amazon.de

Gruß

Micha


[Beitrag von Micha_L am 27. Mai 2005, 18:05 bearbeitet]
bebop
Stammgast
#27 erstellt: 28. Mai 2005, 10:17

Erklär doch mal kurz Deine Empfehlung. Der Amazon-link geht bei mir nicht:



Hmm, Musik erklären ?
Die kleine Scheibe beginnt mit Tönen, die aus einem Bambusrohr kommen, wenn darauf geklopft wird, so stelle ich mir das vor...
Alle Instrumente sind wohl eher traditionelle Instrumente wie bsp. KoNi(Fidel), K'longput (schaut aus wie eine Panflöte),DanBau(Zitter ähnlich), Giong, VeVe, DinhPa und andere.

Zu dieser Art Musik bin ich Dank DeutschlandRadioBerlin gekommen, die haben in einer Nacht mal nur Vietnamesische Musik gespielt.
Mein Radio war versehentlich angeblieben und ich erwachte,
weil mir sehr merkwürdige,angenehmund fremd klingende Melodien ins Ohr gelangten die, was das Besondere war, immer wieder in Pausen unterbrochen, durch ein deutliches hölzernes "Klack" strukturiert waren.


Leider habe ich zunächst vergeblich nach dieser Musik gesucht, bis mir bei Saturn, wo es möglich ist über Kopfhörer "probieren" zu können, verschieden Scheiben
gefallen haben.

eben dieses "moonlight in Vietnam" und drei weitere, aber Traditioneller und weniger audiophil.

Gespielt wird Moonlight in Vietnam vom

Khac chi Ensemble

hier nochmal der Amazon Link
http://www.amazon.de.../028-5549369-3815706

Jetzt, wo ich diese Scheibe gerade höre während ich hier schreibe muss ich
b e t o n e n, wie gut sie mir gefällt und ich
kann sie nur ausdrücklich empfehlen, kein Mainstream!


ingo
bebop
Stammgast
#28 erstellt: 28. Mai 2005, 11:06
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000000TX7/hififorumde-21

hallo Micha_L

ich möchte oben den Link nochmal hier anzeigen, denn die
Musik auf die er verweist ist genau so wie diese Musik die ich im D-Radio-Berlin hören konnte.
Mit deinem Audionet und den Isophonen kannst du ja erleben, wie schön diese Musik ist.

Da Huong Thanh glücklicherweise zusammen mit
Nguyen Le musiziert, könnten mir die Aufnahmen gefallen.
Allerdings habe ich eben mal bei Amazon reingehört
(allerdings mit Küchenradio am Rechner), und das hat mich nicht so recht umgehauen...

alles Gute

Ingo
Micha_L
Stammgast
#29 erstellt: 28. Mai 2005, 15:25
Hallo Ingo,

jetzt hat´s geklappt. Es handelt sich um reine Folklore. Davon hab ich eine Sammlung.
Ich weiß nicht, wie das Angebot in den CD-Läden heute ist. Aber vor Jahren gab es bei WOM mehrere Sachen.

Wärmstens empfehle ich:

http://www.caprice.r...sic_from_vietnam.htm

Mittlerweile bin ich eher auf der Suche nach anspruchsvoller moderner vietnamesischer Musik. Da tut sich in VN selbst Einiges.

Im Ausland ist Nguyen Le der größte Star. Aber der befaßt sich nicht nur mit vietnamesischer Folklore.

Gruß

Micha


[Beitrag von Micha_L am 28. Mai 2005, 15:27 bearbeitet]
Micha_L
Stammgast
#30 erstellt: 28. Mai 2005, 15:33
Hallo Ingo,

das "Klack" wird damit erzeugt:

http://mitglied.lycos.de/goldsternhome/GEGENSTAENDE11.JPG

Gruß

Micha
sidsel
Stammgast
#31 erstellt: 31. Mai 2005, 17:06
Hallo zusammen,


@Christoph, die Musik von "Marta Sebestyen" gefällt mir sehr gut.
Danke für den super Tip.

Leider giebt es bei den einschl. Händlern im Netz sehr wenig Anspieltips.
Ein Stück hat mir besonders gefallen: "Gold, silver or love".
Wird sofort bestellt.



Gruß
Hans


[Beitrag von sidsel am 31. Mai 2005, 17:23 bearbeitet]
HighFive
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 01. Jun 2005, 11:55
Aus Indonesien ist KlaProject zu erwähnen, leider funzt der link nicht.
Aber Songtitel gibts http://www.stlyrics.com/songs/k/klaproject13263.html

Dann wäre noch Fredy Aquilar aus den Philippinen, ausser dass er deinem Anforderungsprofil betreffend Frauenstimme nicht gerecht wird, aber hör ihn die mal an.
Er ist genial.


HighFive
bebop
Stammgast
#33 erstellt: 03. Jun 2005, 18:17
hallo liebe Leser dieses Threads
höre grade
mit Winamp
http://www.shoutcast...ilename=playlist.pls
SOURA KAI MASTOURA - REBETIKA FROM GREECE - ENJOY THE REAL GREEK REBETIKO - GEIA SAS MAGKES!

vielleicht ist ja irgendeiner hier dem Rebetiko oder Rembetiko ebenfalls gefällt?

Gruß
Ingo
Micha_L
Stammgast
#34 erstellt: 03. Jun 2005, 20:03
Hallo,

für griechische Musik hab ich auch was übrig. Da gibts hervorragende Sänger/innen: Loudovikos singt zur Lyra, die grch. Laute.; Sängerinnen: Eleftheria Arvanitaki oder Melina Kana.
Auf dem deutschen Markt gibts da das Spezial-Label "Network"
http://www.networkmedien.de/html_d/home.html
Griechische Original-CDs gab´s bei "Lichnari" in Köln. Deren Website ist aber nicht mehr erreichbar (Pleite?)

Gruß

Micha L
bebop
Stammgast
#35 erstellt: 04. Jun 2005, 07:37

für griechische Musik hab ich auch was übrig. Da gibts hervorragende Sänger/innen: Loudovikos singt zur Lyra, die grch. Laute.; Sängerinnen: Eleftheria Arvanitaki oder Melina Kana.


Die Winamp/Shoutcast-Verbindung
bringt praktisch Pausenlos diese Rembetiko Musik, die ich besonders mag. Dazu Streamripper und du hast in kurzer Zeit eine sehr grosse Sammlung....

Nach Loudovikos und den anderen schaue ich mal im Saturn/Köln, die haben eine Menge.

Meine Schwester lebt mit Mann und Tochter an der Südküste Kretas, die wird mir ebenfalls weiterhelfen, allerdings haben die dann doch nicht den gleichen Musik-Geschmack wie ich.

Irgendwie habe ich meistens den Eindruck, dass in Historischen Aufnahmen, die natürlich
n i c h t
audiophil klingen "die Post besser abgeht", da ist mehr Temperament und irgendeine Handbremse die in aktuellen Interpretationen gezogen wird (warum auch immer? vielleicht um nicht falsch zu spielen, keine Fehler zu machen?),
ist noch gar nicht eingebaut.



O.K.
i m m e r
kann ich das natürlich auch nicht hören!


Gruß
ingo


[Beitrag von bebop am 04. Jun 2005, 07:39 bearbeitet]
Micha_L
Stammgast
#36 erstellt: 04. Jun 2005, 10:09
[quote="bebop"][quote]Irgendwie habe ich meistens den Eindruck, dass in Historischen Aufnahmen, die natürlich
n i c h t
audiophil klingen "die Post besser abgeht",[/quote]

Hallo Ingo,

da bin ich Deiner Meinung.

Das Lyraspiel hat besonders auf Kreta Tradition. Da gibt es alte hochverehrte Meister, deren Schüler auch Loudovikos war.
Eine dieser Berühmtheiten war Nikos Xilouris. Der zeigte tatsächlich weniger Perfektion als Loudovikos, überzeugte aber durch sein Temerament. Da entsteht eine ähnliche Stimmung wie beim amerikanischen Südstaatenblues.
Leider gibts hier nichts von Xilouris. Ich hab den mal aus dem Net geladen, als das noch erlaubt war.

Gruß

Micha


[Beitrag von Micha_L am 04. Jun 2005, 10:11 bearbeitet]
chribo
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 10. Jun 2005, 11:30

chribo schrieb:

sidsel schrieb:
Hallo Christoph,

höre dir eventuell einmal Bulgarischen Frauenchor an.

Man muß sich eventuell erst etwas einhören, aber danach kriegst du den Gesang kaum aus dem Kopf.

...

Gruß
Hans


genau DIESEN Tipp vernehme ich nicht zum ersten Mal!
Darum befolg ich ihn auch ... und schon bestellt ... :prost


... und schon angehört!
also ich bin sprachlos!
wenn ich normalerweise eine neue cd auspacke und in den player lege, betätige ich öfters mal die skip-taste, um zu hören was da sonst noch kommt. aber dieses mal nicht. ich war sofort begeistert, gefesselt und fast gelähmt.
ein dickes DANKE für diesen Tipp!

Christoph
sidsel
Stammgast
#38 erstellt: 12. Jun 2005, 15:24
Hallo Christoph,

der Dank geht zurück für den CD-Tip von Marta Sebestyen.
Diese Stimme gefällt mir so gut, daß ich gleich noch 2 weitere CDs von ihr bei Amazon bestellt habe. Jede CD incl. Porto unter 10 Euro.

Das Phänomen mit der Skip-Taste kenne ich auch.
Das ist mir kürzlich ebenso mit der neuen CD von Arild Andersen gegangen. Dort singt unter anderem "Savina Yannatou".
Eine absolut berauschende Aufnahme.

http://www.jpc.de/jp.../rk/home/rsk/hitlist

Liebe Grüße
Hans
sidsel
Stammgast
#39 erstellt: 12. Jun 2005, 15:35
Hallo zusammen,
hallo Christop,

habe gerade bei jpc mal durchgehört. Die Anspiel-Tips sind recht kurz, sodaß man sich kaum ein Bild von dieser Aufnahme machen kann.
Track 8 und Track 15 geben aber ungefähr eine Vorstellung dieser tollen Musik.

Gruß
Hans
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3 Melodien aus Teenager außer Kontrolle
zuyvox am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  3 Beiträge
Partyhits 70er/80er Jahre aus Pop/Rock
D-ice am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  10 Beiträge
Aufnahmequalität Rock/Pop
n.g.harp am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  7 Beiträge
Rock und Pop der Siebziger
Bierchecker am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  4 Beiträge
Rock/Pop - Welche Audio Engineers haben ihren Namen verdient
HuRriC4nE am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  9 Beiträge
Wir packen unsere Plattenkiste (Pop&Rock Musik bzw. Evergreens wie Queen, Police.)
mentox76 am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  12 Beiträge
Rock und Pop Museum eröffnet
hifi-privat am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.07.2004  –  2 Beiträge
Rock/Pop mit großen Orchestren ?
MiWi am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  15 Beiträge
Blues-/Southernrock u.ä. gesucht!
lebowski am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  18 Beiträge
Empfehlungen Gitarrenmusik (kein Blues/Rock)
xlupex am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SIYOUR

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.632 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedhcmusic
  • Gesamtzahl an Themen1.335.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.498.970