Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Whitney Houston tot

+A -A
Autor
Beitrag
Reiniman
Stammgast
#1 erstellt: 12. Feb 2012, 07:35
Sie wurde gerade mal 48 Jahre alt.

R.I.P. Whitney.
tjs2710
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2012, 07:51
Ja, habs vorhin, um 5Uhr gehört im Radio.

Und jetzt kommen sicher wieder die Gut-Menschen, die sagen, sie wär ja nur allein dran Schuld wg Alk, Drogen usw usw, genau wie bei Amy letztes Jahr.


ja R.I.P., Whitney
klaus_moers
Inventar
#3 erstellt: 12. Feb 2012, 13:24

tjs2710 schrieb:
Ja, habs vorhin, um 5Uhr gehört im Radio.

Und jetzt kommen sicher wieder die Gut-Menschen, die sagen, sie wär ja nur allein dran Schuld wg Alk, Drogen usw usw, genau wie bei Amy letztes Jahr.


ja R.I.P., Whitney


@tjs2719,
Warum gleich in einen Kampfreflex gegen andere (Gut-Menschen)? Und warum gleich schon die Stimmung anheizen...

Betroffen darf jeder über den plötzlichen Tod sein. Ich bin es auch. Es kam wirklich überraschend. Habe Sie noch live vor einigen Jahren mit Ihrem verpatzten Comeback in Oberhausen erlebt.

Sie hatte eine Wahnsinns Stimme!

R.I.P
tjs2710
Inventar
#4 erstellt: 12. Feb 2012, 13:34
Nein, so war das nicht gemeint, will bei sowas sicher kein Kriegsbeil ausgraben, im Gegenteil, meinte damit, dass es besser gleich weg bleiben sollte. Ich hoffe, dass nicht ganz missverstanden wurde.

Ich konnte sie nie live hören, weiss auch nicht, ob ich in ein Konzert von ihr gegangen wäre. Aber das mit der Stimme, da geb ich dir voll und ganz recht, die war schon Klasse!

Sie wird sicher vielen vielen fehlen.
Accuphase_Lover
Inventar
#5 erstellt: 12. Feb 2012, 13:45
Und wieder ist ein Riesentalent von uns gegangen !

R.I.P.

Wenn man sich mal ansieht, wie viele Showbiz-Größen offenbar den Druck des stetigen Erfolges und die Lebensumstände auf dem "Olymp des Entertainments" nur mit Drogen ertragen,
könnte man zu dem Ergebnis komme, daß derartiger Erfolg die meisten Menschen psychisch und wohl auch physisch, einfach überfordert.
Man könnte nicht nur, man muß !

Für mich als jemanden, dessen "musikalische Sozialisation" allergrößtenteils durch Soul und Funk erfolgte, und der mit bestimmten Soul-Stars aufgewachsen ist,
ist der Tod eines solchen Stars immer besonders betrüblich.

Ich habe mir erst am Freitag noch "Bodyguard" angesehen.

Wenn ich mir überlege, wieviele Soul-Legenden in den letzten 10 Jahren gestorben sind, Barry White, Luther Vandross, Lou Rawls, Isaac Hayes,
Michael Jackson (auch wenn Jacko längst die Sphären eines musikalischen Genres verlassen hatte und zu einem globalen Phänomen sondersgleichen, ja geradezu zum Gott der Populärkultur geworden war !) ...
cr
Moderator
#6 erstellt: 12. Feb 2012, 13:54
Bodyguard war so traurig-schöner Film (trotz seichter Handlung), dass er einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.....
Accuphase_Lover
Inventar
#7 erstellt: 12. Feb 2012, 14:16
Und der Soundtrack hat einige sehr schöne Nummern "abgeworfen" !
cr
Moderator
#8 erstellt: 12. Feb 2012, 14:41
Die Zeit, als man noch CD-Singles kaufte.........

amazon.de
Accuphase_Lover
Inventar
#9 erstellt: 12. Feb 2012, 14:53
"Meine" (Single !) :

41OungpYEDL._SL500_AA300_

Speziell die RMXs fand ich damals klasse !
tsieg-ifih
Gesperrt
#10 erstellt: 13. Feb 2012, 12:49
schade um die schöne Stimme, aber die Drogen waren vermutlich stärker.

"I will allways love you" ist einer der grossartisten Songs die ich kenne.

Gänsehautfördernd.

Accuphase_Lover
Inventar
#11 erstellt: 13. Feb 2012, 14:10
Wobei mir meist die Tracks am besten gefallen haben die NICHT in den Charts waren !
--Torben--
Inventar
#12 erstellt: 13. Feb 2012, 14:12
Wenn jemand so leichtfertig mit seinem Leben umgeht, hat er es nicht anders verdient...
Accuphase_Lover
Inventar
#13 erstellt: 13. Feb 2012, 14:13
Was soll jetzt der Mist ?
--Torben--
Inventar
#14 erstellt: 13. Feb 2012, 14:19
Ist meine Meinung zu ihrem Tod.
Oder darf man keine eigene Meinung dazu haben und sie öffentlich äussern?

Sie hat ihr leben mit Füßen getreten...
Andere wie ich, die ihr Leben mögen aber z.b. krank sind, müssen wie ich gerade in einer Reha alles in Minischritten Tag für Tag, Schritt für Schritt aufbauen.
Und wenn jemand gesund ist, eigentlich alles hat und sein Leben so verdummbeutelt, dem gehörts nicht anders!!!


[Beitrag von --Torben-- am 13. Feb 2012, 20:37 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#15 erstellt: 13. Feb 2012, 14:30
Das mag deine - ÄUSSERST FRAGWÜRDIGE - Meinung sein, derzufolge auch diverse andere Personen wie Elvis, Jacko, Jimi Hendrix etc. deiner Meinung nach den Tod verdient haben,
dennoch ist sie Mist und hat die selbe Qualität wie etwa "ganz Afrika hat es verdient in Sklaverei zu leben", um mal ein ähnlich dämliches Äquivalent zu nehmen !

Auf jeden Fall aber ist sie geschmacklos und zeugt von einer Pietätlosigkeit sondersgleichen !
Reiniman
Stammgast
#16 erstellt: 13. Feb 2012, 16:52
Meine Güte, was seid ihr für Kinder.

Warum kann man nicht die Meinung eines anderen tolerieren???
Ich bin nicht der Meinung, das sie es verdient hat. Andere mögen dieser Meinung sein. Aber ihr junges Leben mit Füßen getreten hat sie sicherlich. Ob Whitney, Jacko oder Amy: Sie haben alle mit ihrem Leben gespielt und den höchsten Preis bezahlt.

Ich werde Whitney immer als das in meinen Gedanken bewahren, was sie war. Eine der großartigsten Sängerinnen unserer Zeit.
Auch das dürfen andere gerne anders sehen.

Edit: Sorry, das ich diesen Thread eröffnet habe. Ich hätte es besser wissen müssen. Darf gerne gelöscht werden.


[Beitrag von Reiniman am 13. Feb 2012, 16:54 bearbeitet]
cr
Moderator
#17 erstellt: 13. Feb 2012, 16:54
Im Gegensatz zu manch anderen Zeitgenossen haben sie allerdings ein künstlerisches Werk hinterlassen.....
Und das kostet anscheinend häufig seinen Preis.
Reiniman
Stammgast
#18 erstellt: 13. Feb 2012, 17:17

cr schrieb:
Im Gegensatz zu manch anderen Zeitgenossen haben sie allerdings ein künstlerisches Werk hinterlassen.....
Und das kostet anscheinend häufig seinen Preis.


Das ist wohl leider wahr, leider........
chriss71
Inventar
#19 erstellt: 13. Feb 2012, 19:28

Reiniman schrieb:
Ich werde Whitney immer als das in meinen Gedanken bewahren, was sie war. Eine der großartigsten Sängerinnen unserer Zeit.
Auch das dürfen andere gerne anders sehen. :prost


Sehe ich genauso! RIP Whitney

in memoriam, jetzt im Player: Whitney Houston - Whitney Houston

Whitney Houston
Kalle_1980
Inventar
#20 erstellt: 13. Feb 2012, 19:41
Sie hatte eine unglaubliche Stimme ! Einfach unverbesserlich ! Die besten Zeiten waren sicher schon vorbei, aber man wird ja nicht jünger was.

R.I.P.
Gemini02
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 13. Feb 2012, 20:02
Torben ich bin voll bei Dir !

Ich kann da nix pietätloses erkennen, Sie reiht sich ein bei Amy, Kurt, Elvis und Janis.

Noch dazu gehörte Sie zu den dummen Frauen die sich einen gewalttätigen Mann aussuchen und dann aktiv an ihrer eigenen Zerstörung mitwirken.

Und warum das alles ? weil die Gier nach Geld und Anerkennung jeden gesunden Menschenverstand ausschaltet.

Viel mehr trauere ich um Ihre Tochter die in dieses schlimme Leben hineingeboren wurde, und wie es aussah ja sogar von Ihrer eigenen Mutter & Vater ins Verderben getrieben wird.

Wie hämisch bitte ist die Meldung das Bobby Brown zusammengebrochen ist ?? Er ist der Verursacher !!

Fazit :

Ich wünsche der Tochter das Sie eine starke Hand hat die Sie auffängt, und Sie vom Vater fern hält.

Gemini
Kalle_1980
Inventar
#22 erstellt: 13. Feb 2012, 20:10
Das mag ja alles sein, aber die Stimme war toll.
--Torben--
Inventar
#23 erstellt: 13. Feb 2012, 20:11
Wurde hier ein Beitrag von mir gelöscht?
cr
Moderator
#24 erstellt: 13. Feb 2012, 20:14
Wenn ein Beitrag abgelehnt worden wäre, würde man das an der Beitragsnummerierung merken. Da aber die Nummern durchlaufen, wird auch keiner fehlen.
Du wirst ja wohl selber am besten wissen, wieviele Beiträge du geschrieben hast. Was soll das also?
--Torben--
Inventar
#25 erstellt: 13. Feb 2012, 20:36
Weil ich vorhin nach was dazu geschrieben hatte und mich eben wunderte, wo der Beitrag ist. Aber ich hatte den geschrieben, als ich unterwegs war. Vielleicht Empfangs bzw. Verbindungsprobleme...
Aber nicht so tragisch!
georgy
Inventar
#26 erstellt: 14. Feb 2012, 00:04
Es sind schon einige an ihrer Berühmtheit zerbrochen, das ganze Leben kann auf den Kopf gestellt werden, man hat auf einmal kaum Privatleben, hat viele "Freunde" die einem nur "Gutes" tun wollen, wird von der Presse verfolgt, auch von Fans u.s.w.
Da ist es etwas zu einfach zu sagen sie sei selber Schuld an ihrem Tod.
--Torben--
Inventar
#27 erstellt: 14. Feb 2012, 00:20
Jeder hat die Möglichkeit zu Drogen, Alkohol und Medikamenten "nein" zu sagen. Sowieso, wenn man solch enorme finanzielle Mittel um sich jede erdenkliche Therapie oder sonst was leisten zu können.

Vorhin kam bei RTL Extra ein Satz (kenne den genauen Wortlaut nicht mehr): man konnte ihrem Körperlichen Verfall seit den 90igern regelrecht zusehen...
Also wenn ein erwachsener Mensch in so einem Zeitraum nicht begreift, wann Schluss ist und wann man die Handbremse ziehen muss... Vorallem eine Person die als Vorbildfunktion in der Öffentlichkeit steht.
Ich seh da in einem gewissen Maß eine Verantwortung gegenüber der Fans. Aber obendrein hat sie deren Geld versoffen, verkokst und verprasst...

Jeder macht Fehler! Aber kein Ende finden ist eine andere Sache!


[Beitrag von --Torben-- am 14. Feb 2012, 00:26 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#28 erstellt: 14. Feb 2012, 00:37


Also wenn ein erwachsener Mensch in so einem Zeitraum nicht begreift, wann Schluss ist und wann man die Handbremse ziehen muss...


...dann hat er es nicht anders verdient, oder was?
Ich denke, weder Du noch andere Leute können sich darüber ein Urteil erlauben, da nicht direkt daran beteiligt.
Die Umstände kennt man nicht als Aussenstehender, die wir ja nun alle mal sind.
Sterben ist immer schlimm, jung sterben erst recht.
Warum, weshalb, wieso, ist imho erstmal zweit- bis n-rangig..
cr
Moderator
#29 erstellt: 14. Feb 2012, 00:39
Was ich am wenigsten ausstehen kann: Sind die Selbstgerechten
--Torben--
Inventar
#30 erstellt: 14. Feb 2012, 00:58
Gibt es wirklich Umstände, die es rechtfertigen so mit seinem Leben zu spielen und es mit Füßen zu treten?
cr
Moderator
#31 erstellt: 14. Feb 2012, 01:31
Wie schon R-Type zu erklären versuchte, wissen wir nichts über die Umstände. Weder über ihre Kindheit, Suchtdisposition (ist inzw. erwiesen), Umfeld, die falschen Freunde etc.
Es sind immer alle schuld, die einen wegen Drogen, die andern, weil sie Motoradfahren, beim Bergsteigen abstürzen, in die Gletscherspalte beim Trekking fallen usw.

Und selbst, wenn wir Näheres wüßten, steht es uns schlecht an, darüber zu (ver)urteilen. Jeder macht und hat selbst genug Fehler, über die nachzudenken sinnvoller ist.
Heiron
Stammgast
#32 erstellt: 14. Feb 2012, 07:28
Als damals zu den Zeiten, als ich noch in der BRAVO blätterte, die ersten Gerüchte auftauchten, WH wäre mit Bobby Brown gesehen worden und sich dann abzeichnete, es wird was Ernstes, gab es bereits damals, noch VOR der Ehe bereits Stimmen, die Bobby Brown mit Kontakten zum Drogenmillieu in Verbindung brachten und Stimmen erhoben sich, die hofften und bangte, Whitney möge noch rechtzeitig zur Besinnung kommen.

Das war damals...
Gemini02
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 14. Feb 2012, 11:40
Da wir die Umstände nicht kennen steht uns auch kein Urteil zu ?

Gut, akzeptiert, aber dann steht es Euch auch nicht zu eine Sängerin (nicht mehr und nicht weniger) zu glorifizieren, Sie hat weder lahme zum gehen gebracht noch das Meer geteilt, einfach nur (unbestritten) gut gesungen.
Das der Tot eines Menschen (fast) immer traurig ist, ist auch unbestritten, nur darf sich doch wohl das Mitleid verschiedener Leute unterscheiden und vor allem in Grenzen halten wenn der Betroffene so stark an seinem eigenen Untergang mitgewirkt hat.

Akzeptanz ist das passende Wort, ich will einfach ohne dafür angegriffen zu werden sagen können das mir WH und alle anderen Menschen die in keinem Bezug zu meinem Leben stehen am A..... vorbei gehen.

Gemini
tsieg-ifih
Gesperrt
#34 erstellt: 14. Feb 2012, 12:30

Torben2206 schrieb:
Gibt es wirklich Umstände, die es rechtfertigen so mit seinem Leben zu spielen und es mit Füßen zu treten?

Auch wenn einige das niemals kapieren können oder wollen, JA die gibt es und eine Sucht ist , ob unverschuldet oder nicht , nun mal eine Krankheit mit Abhängigkeitssyndromen die behandelt werden sollte. klick

Du verwechselst Sucht als physische Störung von Krankheitswert mit Zwangsstörungen usf. mit moralischer Schwäche und das bleibt Unsinn.

Für mich und anderen hat Whitney mit ihrer tollen Stimme einfach nur etwas Gutes getan. Was sie für sich selbst getan hat geht mich nix an, jedenfalls maße ich mir kein Urteil an wenn ich nicht involviert bin und gerade DAS tust du
--Torben--
Inventar
#35 erstellt: 14. Feb 2012, 13:10
Wenn Frau XY aus der Nachbarschaft so ein Leben führen würde. Alkohol, Drogen und Medikamenten abhängig wäre, und das als Mutter eines Kindes, wäre das Geschrei groß! Egal welche Umstände...

Aber wenn man eine gute Stimme hat, darf man das ja 😉
Hüb'
Inventar
#36 erstellt: 14. Feb 2012, 13:24

Torben2206 schrieb:
Wenn Frau XY aus der Nachbarschaft so ein Leben führen würde. Alkohol, Drogen und Medikamenten abhängig wäre, und das als Mutter eines Kindes, wäre das Geschrei groß! Egal welche Umstände...

Und das wäre genauso wenig ein richtiger Umgang mit einer psychischen Erkrankung, wie sie vielen Suchterkrankungen zugrunde liegt.

Grüße
Frank
Accuphase_Lover
Inventar
#37 erstellt: 14. Feb 2012, 20:04

Torben2206 schrieb:
Wenn Frau XY aus der Nachbarschaft so ein Leben führen würde. Alkohol, Drogen und Medikamenten abhängig wäre, und das als Mutter eines Kindes, wäre das Geschrei groß! Egal welche Umstände...

Aber wenn man eine gute Stimme hat, darf man das ja 😉



Bei einem Star der Millionen Menschen Freude gemacht hat und als Künstler herausragte, werden andere Maßstäbe angelegt.

Das Künstlerische überwiegt meist persönliches Fehlverhalten.

Und wie bereits richtig gesagt wurde, sollte man sich über einen Menschen, dessen Lebensumstände man nicht nachvollziehen kann, kein solches Urteil anmaßen wie du es tust !

Wenn jemand ÜBERHAUPT den Tod "verdient" hat, dann höchstens Massenmörder - und selbst das ist in einem Rechtsstaat höchst umstritten.
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#38 erstellt: 14. Feb 2012, 20:12
Ich konnte der Musik und der Person noch nie etwas abgewinnen.
Ein Statement über das Ableben möchte ich daher nicht machen. Da sterben zu viele andere, denen ich wesentlich mehr nachtrauere.
Accuphase_Lover
Inventar
#39 erstellt: 14. Feb 2012, 20:20
Du bist ja auch Rock-Hörerin, oder !?!

Die Rock-Sphäre ist Mega-Parsec von der Soul-Sphäre entfernt.

Ein Kurt Cobain war für mich auch eine musikalische Nullnummer.
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#40 erstellt: 14. Feb 2012, 20:32

Accuphase_Lover schrieb:
Du bist ja auch Rock-Hörerin, oder !?!



Schon, aber nicht nur...ich höre Rock und Folk und Singer/Songwriter Sachen...das geht schon bißl ins poppige ...aber Whitney Housten...neee...das ist sowas wie Motown für Spätgeborene und dazu noch zu schmalzig. Ich kann diese künslichen Arragements nicht ab.
Accuphase_Lover
Inventar
#41 erstellt: 14. Feb 2012, 20:35
Tja, so sind die Geschmäcker.

Ich wiederum stehe auf schöne Arrangements.

Wobei ich aber sagen muß, daß die weniger bekannten Songs von Mrs. Houston für mich stets die besseren waren.

So wie auch bei Lionel Richie !
cr
Moderator
#42 erstellt: 15. Feb 2012, 00:33

Weidenkaetzchen schrieb:
Ich konnte der Musik und der Person noch nie etwas abgewinnen.
Ein Statement über das Ableben möchte ich daher nicht machen. Da sterben zu viele andere, denen ich wesentlich mehr nachtrauere.



Und das wäre, wenn man fragen darf?

Freddie Mercury oder die Bose Boxen?
Heiron
Stammgast
#43 erstellt: 15. Feb 2012, 07:30

Weidenkaetzchen schrieb:
Ich konnte der Musik und der Person noch nie etwas abgewinnen.
Ein Statement über das Ableben möchte ich daher nicht machen. Da sterben zu viele andere, denen ich wesentlich mehr nachtrauere.


Dem muss ich mich anschließen.
Ich mag es nicht, wenn jemand lange Töne singt, hoch hinauf singt oder stimmlich in der Gegend rumschmettert,
nur weil er/sie es kann.
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#44 erstellt: 15. Feb 2012, 09:10

cr schrieb:


Und das wäre, wenn man fragen darf?

Freddie Mercury oder die Bose Boxen?


Das findest du jetzt witzig, oder?
.gelöscht.
Stammgast
#45 erstellt: 15. Feb 2012, 10:13
Hallo

Um es einmal in aller Deutlichkeit zu sagen:

Ich finde es ausgesprochen ärgerlich, daß in Kondolenz-Threads ständig irgendwelche nichtssagenden (Doppel-)Nullen unter ihren glitschigen Steinen hervorgekrochen kommen müssen, um sogleich ihren geistigen Unflat, den in Wahrheit wirklich KEINEN interessiert, abzusondern.

Man bekommt geradezu Augenkrebs, wenn man den plakativen, bösartigen und ignoranten Stuß dieser Vollkoffer, der sich ausschließlich auf Bildzeitungsniveau bewegt, lesen muß:

Hirn- und herzlose Egomanen, die nur Gnade FÜR SICH SELBST (und natürlich für die EIGENEN Angehörigen) kennen, aber im Falle eines fremden Mitmenschen völlig gnadenlos und bösartig agieren.
Und gerade SOLCHE Leute versuchen häufig, das Vermächtis von großen Künstlern, die in ihrem Leben BLEIBENDE WERTE geschaffen haben, in den Schmutz zu ziehen.

Die Musik Whitney Houstons hat eine ganze Generation von Menschen in der wichtigsten Phase des Lebens begleitet und dadurch eine Projektionsfläche für die großen Gefühle unzähliger Menschen geschaffen.
Millionen Menschen sind glücklich und dankbar, daß jeder einzelne von ihnen seine wertvollsten persönlichsten Gefühle und Erinnerungen mit der immensen stimmlichen Ausdruckskraft Whitney Houstons verschmelzen durfte.

Und um es abschließend in aller Deutlichkeit auf den Punkt zu bringen:
Wenn man nichts zu sagen hat:
Einfach mal` die Fresse halten.

Gruß
Dr. Böckle
Hüb'
Inventar
#46 erstellt: 15. Feb 2012, 10:14
Vielen Dank, Christian!
--Torben--
Inventar
#47 erstellt: 15. Feb 2012, 11:05
Zumindest ist bis jetzt keiner persönlich geworden
Hier hat jeder das Recht seine Meinung zu äussern, oder nicht?

Aber sich hier aufzuspielen, als der Mesias und mit der möchtegern Wortakrobatik die Leute hier beleidigen... Vielleicht bekommst ja dafür hier einen neuen Status... Den Dr. Superhelden Status!

Denn DU bist ja derjenige der entscheidet wen hier was zu interessieren hat und wer wann was, zu welchem Thema sagen darf!
Bisschen den Größenwahn bekommen?




Und ein Moderator bedankt sich noch für die Beleidigungen!!! Beide Daumen hoch!!!
Da macht jemand seinen Posten richtig gut!
georgy
Inventar
#48 erstellt: 15. Feb 2012, 13:47
Man hat das Recht seine Meinung zu sagen aber nicht die Pflicht.

Man sollte soviel Anstand besitzen dass man sich aus einem Kondolenzthread mal raushält wenn einem die Person und ihre Werke nichts zu sagen haben/hatten.
Accuphase_Lover
Inventar
#49 erstellt: 15. Feb 2012, 13:48
[quote="Heiron"]
Ich mag es nicht, wenn jemand lange Töne singt, hoch hinauf singt oder stimmlich in der Gegend rumschmettert,
nur weil er/sie es kann.[/quote]


Und was ist Oper ?

Im Übrigen zeugt deine Aussage von keinerlei Musikkenntnissen, außer vielleicht Heavy Metal oder Techno !


[Beitrag von Accuphase_Lover am 15. Feb 2012, 13:51 bearbeitet]
Janus_79
Stammgast
#50 erstellt: 15. Feb 2012, 14:01
R.I.P.
bytelutscher
Stammgast
#51 erstellt: 15. Feb 2012, 14:13

Und um es abschließend in aller Deutlichkeit auf den Punkt zu bringen:
Wenn man nichts zu sagen hat:
Einfach mal` die Fresse halten.



Man hat das Recht seine Meinung zu sagen aber nicht die Pflicht.

Man sollte soviel Anstand besitzen dass man sich aus einem Kondolenzthread mal raushält wenn einem die Person und ihre Werke nichts zu sagen haben/hatten.


Auf den Punkt gebracht!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Johnny Ramone tot
chaelli am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  7 Beiträge
Wilson Pickett R.I.P.
timmkaki am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  2 Beiträge
Scott Mckenzie ist tot!
Blink-2702 am 20.08.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  2 Beiträge
Udo ist tot.
Kikebix am 21.12.2014  –  Letzte Antwort am 21.12.2014  –  7 Beiträge
Traurige/Schöne Lieder gesucht!
Ace-dude am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  190 Beiträge
Les Paul ist tot
Ludolf am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  3 Beiträge
Georg Kreisler ist tot
bela am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  2 Beiträge
John Peel tot
Soultrane am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  3 Beiträge
4.12.1993 Zappa tot
snark am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  3 Beiträge
JAMES BROWN R.I.P
sonic1 am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Sony
  • Denon
  • Heco
  • AKG
  • Harman-Kardon
  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedJoecocker1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.782