Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Los geht's!

+A -A
Autor
Beitrag
MICHAEL_G
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 31. Mrz 2004, 13:34
http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,293331,00.html

Die Machenschaften der Musikindutrie betreffen uns schließlich alle. Wenn es so weiter geht werden wir bald gezwungen den Mindersinn internationaler Acts zu kaufen, weil unsere Politiker, angeführt von der Frau Ministerin entweder zu dumm sind, das Thema zu begreifen oder aus anderen Interessen gegen die Bürger handeln. Und Foren wie diese haben sind dann eh' erledigt!


Gruß,
Michael


[Beitrag von MICHAEL_G am 31. Mrz 2004, 13:45 bearbeitet]
Oliver67
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2004, 16:16
Hallo Michael,

ich verstehe Dich nicht. Die Blöden Fünf zeigen in Zukunft auch in Europa Diebstahl an, das steht im Spiegelbericht, oder hab ich da was übersehen?

Das wird Ihnen zwar keine größeren Gewinne oder Umsätze bringen (denn die Gründe für schlechte Geschäfte liegen woanders), aber das sind doch keine Machenschaften? Irgendeinen Zwang bei den Blöden Fünf zu kaufen (erst recht nur internationale "Künstler") kann ich auch nicht erkennen.

Kannst Du das mal erklären, was Du meinst?

Oliver
MICHAEL_G
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Mrz 2004, 18:57
Es geht schlicht darum, daß die von Dir genannten "Blöden Fünf" (wer soll das sein?) nun auch hier mit Hilfe der Politik (besser der dummen Politiker, die das Thema nicht verstanden haben) ihre wirtschaftlichen Interessen unter dem Deckmäntelchen der Wahrung der Urheberechte gegen jeden von uns durchsetzen wollen. Wobei das Urheberecht nur vorgeschoben ist, in Wirklichkeit geht es um die absolute Kontrolle der Vertriebswege und über Nutzungsbeschränkungen, Lizenzen zum einmaligen Anhören usw. um die vollständige Kontrolle der Kunden. Wir bekommen vorgebliche CDs , die wir nicht mehr abspielen können, wir dürfen keine Kopien mehr für's Kinderzimmer oder für's Auto anfertigen und wir können zivilrechtlich belangt werden, wenn wir eine Kopie weitergeben. Hier wird ein Monopol zementiert; ein Moopol auf Inhalte und auf Distributionsformen. Dazu wird gelogen und manipuliert, das es kracht. Auch wenn Du es noch nicht gehört haben solltest: wenn Du eine mit einem Kopierschutz Label versehene "CD" kopierst, kannst du zivilrechtlich belangt werden und einen "Schadenersatz" abdrücken.
Jetzt sind es erst ein paar Massenanbieter "geklauter" Musik, morgen werden Durchsuchungen ohne richterlichen Beschluß möglich und übermorgen steht die Mafia im Zimmer Deiner Kinder.
Der einigermaßen realistische Chef von Universal (Tim Renner) wurde kürzlich verabschiedet, weil der Konzern die Ausrichtung ändert. Weg von der Förderung regionaler Musik, wie es in D noch geschah - zu teuer - hin zur verstärkten Verbreitung internationaler Acts, sprich US Sondermüll, der uns sowieso schon permanent beglückt.
Ich weiß nicht was Du für Musik hörst, aber ich wette, da zieht auch ein "Kopierschutz" ein und irgendwo gehören die meisten Labels zu irgendeinem der "Blöden Fünf".
Und jetzt die Kunden zu kriminalisieren zu können, zeugt nicht von fachlicher Kompetenz.
Deshalb halte ich die Idee eines Boykotts für durchaus sinnvoll!

Michael
Oliver67
Inventar
#4 erstellt: 01. Apr 2004, 09:35
Hallo Michael,

mit den blöden 5 meine ich die BIG Five (BMG, Sony, EMI, Universal, Warner)

Ich erzähl das hier nicht alles wieder, weil ich es schon x-mal gemacht habe: deine Aussagen über die Illegalität von Privatkopien und auch die Weitergabe an Bekannte sind schlicht falsch (das soltest Du auch wissen). Lies Dir das neue Gesetz inklusive qualifizierte Kommentare von Fach-Anwälten einfach mal selbst durch, das beruhigt Dich vermutlich wieder.

Das die blöden Fünf mit Kopierschutz nur ihre Kunden verärgern ist klar. Ebenso, dass es nichts nutzt. Wir werden sehen, wie lange sie es noch tun (und sterben) oder wieder mal zu einer kundenfreundlicheren Politik zurückkehren.

Das Tauschbörsen und hundertfacher Musikklau illegal sind, ist aber auch klar. Wer da mitmacht, muß sich nicht wundern. Wer andere Sachen (Rolex-Uhren z.B.) nachmacht und verscherbelt, wandert auch in den Knast. Beides zu recht.

Oliver
MICHAEL_G
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Apr 2004, 15:04
Ich bleibe bei meiner Darstellung!
Und nochmal, das Umgehen eines "Kopierschutzes" ist keine Straftat, aber Du kannst zivilrechtlich belangt werden.

Gruß,
Michael


[Beitrag von MICHAEL_G am 01. Apr 2004, 15:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
GEMA - das geht uns Alle an !
Der_RiPol_-_Axel am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  2 Beiträge
Rechtsfrage zu eingestellten CDs
Amin65 am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  6 Beiträge
Suche Lied (erledigt)
Dj_Dan360 am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  5 Beiträge
Wir packen unsere Plattenkiste (Pop&Rock Musik bzw. Evergreens wie Queen, Police.)
mentox76 am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  12 Beiträge
Michael Jackson!
Wallo18 am 02.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  4 Beiträge
Schlager sind die Umsatzbringer
cr am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  20 Beiträge
Einladung zu einer anonymen Umfrage zum Thema Musikbeschaffung
DigitalGeneration am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  2 Beiträge
Michael Buble - Crazy Love Klangtip AUDIO
Tomacar am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  5 Beiträge
CD´s viel zu teuer...
heavysteve am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2004  –  37 Beiträge
Bands, die uns viel zu früh verlassen haben – der Nachruf-Thread für Fans
OSwiss am 21.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony
  • Marantz
  • Denon
  • AKG
  • Jay-Tech
  • Heco
  • Canton
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.724 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedTim_Döink
  • Gesamtzahl an Themen1.335.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.505.279