Subwoofer für Blaupunkt THA 475 PnP gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
CreativeChaos
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Jan 2008, 15:28
Moin!

Es geht um folgendes System:
In einem 2006er Honda CR-V ist frisch ein Focal 130 V1 als Frontsystem eingebaut worden. Radio ist ein Sony CDX-7750, die Türen sind leicht gedämmt. In den hinteren Türen befinden sich noch die Originallautsprecher, werden aber womöglich durch ein 13er Koax mit Anschluss über die Radioendstufen ersetzt. In Kürze kommt als Endstufe eine Blaupunkt THA 475 PnP zum Einsatz.

Geplant ist nun für die nahe Zukunft der Einbau eines Subwoofers im Kofferraum in der Wanne unter dem Campingtisch. Dieser wird dann komplett durch eine MDF-Platte ersetzt, unter die dann das Gehäuse geschraubt wird. Folgende Voraussetzungen für das Gehäuse sind gegeben: geschlossen, maximal 35l.

Da der Woofer an die gebrückten Kanäle 3/4 der Blaupunkt-Endstufe angeschlossen wird, stehen maximal etwa 150W RMS an 2 oder 4 Ohm zur Verfügung.

Der Einsatzbereich umfasst Pop, Rock, HipHop/R'n'B und Techno, also muss er ziemlich universell einsetzbar sein. Hohe Pegel sind nicht notwendig, sauberer Klang geht vor Maximalschalldruck und Tiefbass.
Gedacht habe ich an einen 25cm Woofer, wenn sinnvoll und machbar sind auch 30cm kein Problem, die maximale Einbautiefe beträgt 17cm. Der maximale Preis ist 200€, besser wären 150€, nur für den Woofer.

Auf meiner Liste stehen zur Zeit, rein durch technische Daten bzw. auch Test-/Erfahrungsberichte, soweit verfügbar:
JL Audio 10W1v2, Helix E250, Pioneer TS-SW1041D, Helix DB10 und P10 (z.T. kommen auch die jeweiligen 30er dazu in Frage, so es die technischen Daten sinnvoll erscheinen lassen)


Wer hat Erfahrungen bzw. Empfehlungen für einen passenden bzw. zu den genannten Woofern? Auch Erfahrung mit dem Betrieb eines Woofers an der Blaupunkt im Allgemeinen sind willkommen.

Vielen Dank im Voraus.
CreativeChaos
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 14. Jan 2008, 13:08
Ich habe jetzt, durch weiteres Lesen hier im Forum noch den Peerless Resolution 10 mit auf die Liste genommen. Laut verschiedener Postings geht er gut und universell schon ab 15l geschlossen, besser noch in 20 - 25l.

Meine Frage bleibt vor Allem, auch zu den anderen Modellen, gehen die gut schon an der zur Verfügung stehenden Leistung von knapp 150W an 2/4 ohm?
CreativeChaos
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Mai 2008, 10:36
So, um dieses Thema mal abzuschließen und für alle evtl. Interessierten, ich hab nun den Peerless Resolution 10 in eine leicht gedämmte 18l (netto) Kiste gebaut und der geht echt gut. Ich war selbst überrascht und mein Burder grinst jetzt noch übers ganze Gesicht Leider hatte ich nur kurz Zeit den zu hören und einzustellen, aber sowohl Techno, also auch Rock und HipHop klingen hervorragend. Die Anlage klingt gut, detailreich im Mittel-/Hochtonbereich und druckvoll und sauber im Bass und das auch bei höheren Pegeln, was natürlich sehr relativ ist.
Ich kann diese Kombination also nur empfehlen
Physician
Inventar
#4 erstellt: 13. Mai 2008, 10:15
Sehr schön.

Danke für die Rückmeldung. Auch wenn keiner was geschrieben hatte wird dein Beitrag ja über die Suche mal gefunden werden und dann ist das Ende der Geschichte immer gut zu wissen/informativ.

Ansonsten bin ich von der Aussage, dass es gut klingt begeistert. Oft liest man hier im Forum, dass dann an den Woofer irgendwo mehrere 100 Watt müssen, damit man "den auch hört".
Für ausgewogene Wiedergabe reicht eben doch auch die schmale Leistung und das selbst bei der wirklich kleinen Kiste - die dadurch schon echt einen eingeschränkten Wirkungsgrad hat.

Gruß, Seb
CreativeChaos
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Jun 2008, 12:38
Von Antworten leben Foren ja schließlich
Und was die Leistung für den Sub angeht - was soll ich sagen? Ich habe einen Syrincs BP 6.5 active in meinem Kombi laufen, d.h. 16,5cm Sub an 40W Maximalleistung. Wenn man den meisten Aussagen zu dem Thema glaubt, kann und darf das gar nicht funktionieren. Aber es geht und sogar richtig gut
Juniorfuzzi
Inventar
#6 erstellt: 02. Jun 2008, 13:52

CreativeChaos schrieb:
Von Antworten leben Foren ja schließlich
Und was die Leistung für den Sub angeht - was soll ich sagen? Ich habe einen Syrincs BP 6.5 active in meinem Kombi laufen, d.h. 16,5cm Sub an 40W Maximalleistung. Wenn man den meisten Aussagen zu dem Thema glaubt, kann und darf das gar nicht funktionieren. Aber es geht und sogar richtig gut :P



Das geht durchaus, im Auto hast du den druckkamer effekt und die Syrincs brutale wirkungsgrade
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage bezüglich Blaupunkt-Subwoofer!
Boxel am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  16 Beiträge
2 Helix Dark Blue 12 an Blaupunkt THA 1250 PnP??? Need Help!!!
chrisXdream am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  18 Beiträge
Blaupunkt Subwoofer für Gehäuse gesucht! Bitte helfen!
am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  10 Beiträge
Suche 16,5 cm Subwoofer und brauche eure Fachkenntnisse
xequtor am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  78 Beiträge
Zwei Subwoofer richtig anchließen.
GE407 am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.06.2008  –  8 Beiträge
SUBWOOFER gesucht!
Himbeere am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  41 Beiträge
blaupunkt queens mp 56 /subwoofer
tronic85 am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  10 Beiträge
passender Subwoofer gesucht.
REXkruemmel am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  17 Beiträge
Wieviel Watt Subwoofer-Leistung benötige ich für 475 L Kofferraumvolumen?
Kleener241 am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  31 Beiträge
Subwoofer gesucht
Lars_D. am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.920 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedShaggo21
  • Gesamtzahl an Themen1.456.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.716.472

Hersteller in diesem Thread Widget schließen