Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

Geschlossenes Gehäuse dämmen

+A -A
Autor
Beitrag
Warf384#
Inventar
#51 erstellt: 13. Mai 2011, 19:47
Ist doch egal, hier geht es nicht um Endstufenvergleich oder Markenfanatik, sondern um Lautsprechergehäuse. Wenn die Endstufe funktioniert und er damit zufrieden ist, dann gibt es doch kein Problem, oder?
lombardi1
Inventar
#52 erstellt: 13. Mai 2011, 19:58
Dir vielleicht
Diese Behauptung ist

Und das hat mit Markenanatic nichts zu tun.
Oder darfst nur Du schreiben?
Also halt die Füße still.
Warf384#
Inventar
#53 erstellt: 13. Mai 2011, 21:27

lombardi1 schrieb:
Dir vielleicht
Diese Behauptung ist
Und das hat mit Markenanatic nichts zu tun.
Oder darfst nur Du schreiben?
Also halt die Füße still.

Was ist denn jetzt bitte los? Ich verstehe ehrlich gesagt deine Reaktion nicht. Was genau ist an der Endstufe dann so schlecht?
ippahc
Inventar
#54 erstellt: 13. Mai 2011, 21:32
mach dir nichts draus,
"Karl" schreibt immer solche beiträge,
anstatt zu helfen!

kannst ja seine letzten 15 beiträge mal lesen

lombardi1
Inventar
#55 erstellt: 13. Mai 2011, 21:47

Maxman01 schrieb:

Die geht drei Mal besser als die superteure Audison

Darum gings und um sonst Nichts.

Und geholfen wurde schon Mr. Ipod


[Beitrag von lombardi1 am 13. Mai 2011, 21:49 bearbeitet]
Maxman01
Ist häufiger hier
#56 erstellt: 13. Mai 2011, 22:00

Warf384# schrieb:
Ist doch egal, hier geht es nicht um Endstufenvergleich oder Markenfanatik, sondern um Lautsprechergehäuse. Wenn die Endstufe funktioniert und er damit zufrieden ist, dann gibt es doch kein Problem, oder?


Du sprichst mir aus der Seele


Also war die Ivestition für die Kondensatoren nicht umsonst!?
Maxman01
Ist häufiger hier
#57 erstellt: 14. Mai 2011, 20:11
Hallo Leute,

habe das Teil heute nach insgesamt ca. 20 Stunden Arbeit fertiggestellt und direkt ausprobiert.
Ich muss sagen, ich hätte nie damit gerechnet, dass der so extrem laut ist, dass es schon zu viel ist.
Ich bin jetzt mal darauf gespannt, was die Kondensatoren und das Sonofil bewirken.

Hier wie versprochen ein Paar Bilder. Bitte nicht über die sichtbaren Reißzwecken meckern, alles was hinter der Front ist, sieht man nicht und deshalb habe ich mir das auch keine Mühe gemacht. So wie es auf dem ersten Bild ist, sieht man es auch im Auto. Und in der Höhe ist das Chassis auch nicht mittig, aber das ging aus Platzgründen und oben der Schräge gar nicht anders.

IMG_0319
IMG_0320
IMG_0321
ippahc
Inventar
#58 erstellt: 14. Mai 2011, 20:23
moin,
freut mich für dich,
und es kann nur BÄsser werden

Warf384#
Inventar
#59 erstellt: 14. Mai 2011, 20:42
Sieht doch schon (abgesehen von des Reißzwecken und den Kanten) ganz gut aus.

Das "zu viel" wird die Überhöhung sein, mit Sonofil und Kondensator wird das "zu viel" dahin verschoben, wo jetzt etwas fehlt.
Maxman01
Ist häufiger hier
#60 erstellt: 14. Mai 2011, 21:31
welche Kanten meinst du?
Wie gesagt, was zählt ist Bild eins, nämlich die Front und da sieht alles bestens aus.:) alles Andere verschwindet im Fußraum und ist keine zusätzliche Arbeit wert

Noch eine Frage: warum baut man eigentlich riesige Bassreflex- und Bandpassgehäuse, wenn man aus einem wesentlich kleineren geschlossenen Gehäuse so viel rausholen kann?

Und noch eine zum Kondensator: nur zur Absicherung... Ich durchtrenne irgendwo das Lautsprecherpluskabel (meine Idee: direkt hinter der Endstufe)und setzte den Kondensator dazwischen? Oder kurz vor dem Gehäuse?


[Beitrag von Maxman01 am 14. Mai 2011, 22:05 bearbeitet]
Warf384#
Inventar
#61 erstellt: 14. Mai 2011, 22:20
Weil man aus einer Bassreflexgehäuse viel mehr Pegel und Tiefgang rausbekommt, als es in einem geschlossenem Gehäuse, selbst mit ausreichendem Volumen, bei vielen Chassis möglich wäre.
Daemonslayer
Ist häufiger hier
#62 erstellt: 15. Mai 2011, 22:34
Also meines Wissens nach liegt Pezzi mit seinem Posting gegen Bedämpfung falsch..
Die Profis erklären genau das Gegenteil.. :
http://www.visaton.de/de/forum/pc_bedaempfung.html
`Jens`
Stammgast
#63 erstellt: 15. Mai 2011, 22:49
Versteh ich nicht. Pezzi sagt, Sonofil vergrößert das Volumen virtuell, ebenso die von dir zitierte Seite der "Profis".
sisqo80
Inventar
#64 erstellt: 15. Mai 2011, 23:14
Dieser Link ist eher für Heim-Hifi-Boxen gedacht!

Denn Noppenschaum zB bringt bei der Dämpfung von tiefen Frequenzen, wie beim Subwoofer einen furz!

Um Reflexionen zu vermeiden reicht es das Gehäuse innen mit Stoff zu bekleben- Velourteppich, Nadelfilz oder Moquette

Wenn man das durch Sonofil vergrößernde Volumen mit einberechnet hat dann sollte man Sonofil nehmen im Bassreflex würde ich nur oben genannte Materialien nehmen.
Maxman01
Ist häufiger hier
#65 erstellt: 15. Mai 2011, 23:31

Um Reflexionen zu vermeiden reicht es das Gehäuse innen mit Stoff zu bekleben- Velourteppich, Nadelfilz oder Moquette


Das habe ich nicht gemacht. Mache nur Sonofil rein. Reicht das oder muss ich die Wände noch bekleben?
sisqo80
Inventar
#66 erstellt: 15. Mai 2011, 23:35
Ne musste nicht, aber das Sonofill vergrößert dir dein Volumen dH das dein Woofer tiefer spielt aber an Maximalpegel verliert.

Im schlimmsten Fall spielt er nicht mehr trocken sondern voluminös!

Wenn dir das so gefällt wie er jetzt spielt dann lass es so!
Warf384#
Inventar
#67 erstellt: 16. Mai 2011, 07:02
Das glaube ich nicht, weil das Gehäuse viel zu klein ist. Ich kann mir eher vorstellen dass es momentan dröhnt und wabbelt.
Maxman01
Ist häufiger hier
#68 erstellt: 16. Mai 2011, 17:40
Hallo Leute, die Kondensatoren sind endlich da.

3 Fragen habe ich aber noch:

a. Haben die eine Vorzugsrichtung?
b. kann ich die direkt hinter der Endstufe am Plus anschließen oder muss ich die unmittelbar vor dem Subwoofer anschließen? Oder ist es egal?
c. Isolieren?


[Beitrag von Maxman01 am 16. Mai 2011, 17:40 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#69 erstellt: 16. Mai 2011, 17:41
nein,
egal,
auf jeden fall
Maxman01
Ist häufiger hier
#70 erstellt: 16. Mai 2011, 17:55
Sorry für die komischen Fragen :-),
bin halt Metaller mit 2 Tagekurs Elektro

Sag mal, wenn ich noch Sonifil reinmache, dann habe ich doch 20% mehr Volumen (heißt es)
Dann passt ja die Berechnung mit den 1550 µF nicht mehr?
27L * 20% = 32,4L


[Beitrag von Maxman01 am 16. Mai 2011, 17:56 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#71 erstellt: 16. Mai 2011, 18:00
doch doch passt schon!
Maxman01
Ist häufiger hier
#72 erstellt: 16. Mai 2011, 20:46
So Kondensatoren wären mal dazwischen.
Mir kommt es jetzt so vor, als ob der Bass jetzt direkter wäre, weniger dröhnt, dafür irgendwie mehr Druck, was das ganze Auto komplett zum Vibrieren bringt und dauerhaft fast nicht auszuhalten ist.

Jetzt bin ich mal gespannt, was sich durch das Sonofil ändert
ippahc
Inventar
#73 erstellt: 16. Mai 2011, 20:50
das hört sich am Anfang ja noch gut an

die richtig kranken kleben jetzt an jedes Blechteil von innen Bitumen

Maxman01
Ist häufiger hier
#74 erstellt: 16. Mai 2011, 20:56
Wie meinst du das, es hört sich am Anfang gut an?

Was soll Bitume bewirken und wo hat man innen Blech?
ippahc
Inventar
#75 erstellt: 16. Mai 2011, 21:16

Maxman01 schrieb:
So Kondensatoren wären mal dazwischen.
Mir kommt es jetzt so vor, als ob der Bass jetzt direkter wäre, weniger dröhnt, dafür irgendwie mehr Druck


na das hört sich gut an

das die karre vibriert ist nun mal so!
jetzt selbstklebende Bitumen matte auf jedes Blech von innen und dann ist es wohl besser ,aber auch 200 kg schwerer!

das ist aber mehr spass!
je tiefer der Bass ,desto mehr wird alles angeregt!

Maxman01
Ist häufiger hier
#76 erstellt: 16. Mai 2011, 21:49
Ah ich glaube das ist etwas falsch rübergekommen.
Das vibrieren war nicht negativ gemeint, sondern erwünscht

Ach Bitumen an die Aurokarosserie?
Das ist echt krank

Noch eine Frage, ich habe mir einen gebrauchten Kondensator für die Endstufe bestellt. Muss ich da was beachten zweck aufladen oder sowas? Ist eine Hifonics


[Beitrag von Maxman01 am 16. Mai 2011, 21:50 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#77 erstellt: 16. Mai 2011, 21:58

Maxman01 schrieb:

Noch eine Frage, ich habe mir einen gebrauchten Kondensator für die Endstufe bestellt. Muss ich da was beachten zweck aufladen oder sowas? Ist eine Hifonics


damit kann "ich" jetzt nicht anfangen
keine ahnung was du meinst?
Maxman01
Ist häufiger hier
#78 erstellt: 16. Mai 2011, 22:10
Sowas hier:

2648_0
`Jens`
Stammgast
#79 erstellt: 16. Mai 2011, 22:17
Ich denke er meint einen Kondensator in der Größenordnung von 1F oder größer zur Pufferung von Leistungsspitzen.
Beim Laden kommt es auf den Typ von Kondensator an. Es gibt welche mit und welche ohne Ladeelektronik. Bei denen mit, reicht der Anschluss ans Stromnetz. Ohne Elektronik wird meist eine Lampe oder ein Widerstand mitgeliefert, womit der Kondensator geladen werden muss um zu hohe Ströme zu vermeiden.
Maxman01
Ist häufiger hier
#80 erstellt: 16. Mai 2011, 22:20
Genau, die andere Bezeichnung ist Power Cap.
Und wie finde ich raus, ob der Ladeelektronik hat oder nicht? Es ist leider keine Anleitung dabei.
Muss ich eventuell googeln, wenn das Teil da ist und ich weiß, wie die Modelbezeichnung ist.


Was ich noch fragen wollte: warum gibt es beim Ein- und Ausschalten des Radios am Sub so einen leichten Knall?
ippahc
Inventar
#81 erstellt: 16. Mai 2011, 22:34

Maxman01 schrieb:

Was ich noch fragen wollte: warum gibt es beim Ein- und Ausschalten des Radios am Sub so einen leichten Knall?


ich sage mir immer ist eben so,
wenn ich mal Geld für einen guten Verstärker habe ,der die Leistung langsam hoch fährt,
werde ich wohl fragen,
warum kommt denn da kein knall beim einschalten?



mein kleiner Player macht das langsam ,auch beim Lied Wechsel fährt er die lautstärke sauber hoch und runter
Maxman01
Ist häufiger hier
#82 erstellt: 16. Mai 2011, 22:51
Dachte mir schon, dass es an der Endstufe liegt. Naja solange es nichts kaputt macht und normal ist, ist es mir egal
Party201
Inventar
#83 erstellt: 17. Mai 2011, 08:36

das ist doch nur ein Hochpasskondensator!
das ganze nennt sich dann GHP geschlossen hoch Pass!

1.Sinn des ganzen ist es den Subwoofer von den tieferen Frequenzen zu befreien,
2.dadurch spielt er präziser und eben auch 3.tiefer!
4.ebenso erspart man sich bis zu 50 % Gehäuse Größe!
5.und er spielt auch lauter!
mehr fällt mir nicht ein
1.jain.... wird für fc ausgelegt. Selten denkt man bei ghp an subsonicfiltereffekte
2.oh gott nein... ist träger als reine cb
3. ja
4. ja
5. jain... Würgungsgrad ja Endlautstärke nein ...da die Ampleistung transformiert wird

Und Fliessen gehören nicht in Auto.
Und Dämmung waren auch einige Eier drin hier. Denkt an Gehäusegüte Ql und wie die Einfluss hat(und beeinflussbar ist).


[Beitrag von Party201 am 17. Mai 2011, 09:24 bearbeitet]
Maxman01
Ist häufiger hier
#84 erstellt: 18. Mai 2011, 20:51
@Party201
Verstehe nur Bahnhof
was ist fc cb und subsoniceffekte

zu zwei kann ich nur sagen, er spielt difinitiv viel präziser und das macht sich auch am Klang stark bemerkbar. Vorher hat das Ding viel gedröhnt.
Ob er tiefer oder nicht tiefer spielt kann ich nicht sagen, da ich nicht viel verglichen habe.
Was aber Fakt ist, ich kann den jetzt lauter machen, ohne dass bei manchen Frequenzen direkt übersteuert wird.
Also ist Endlautstärke Ansichtsache und zwar welchen Bassfrequenz gerade läuft. Für mich jedenfalls ist es so optimal.
Party201
Inventar
#85 erstellt: 18. Mai 2011, 21:05
Hallo Maxman

also

cb heist closed box... geschlossene Box
fc ist die Abstimmfrquenz des Chassies in der Box

Eine normale cb legt man mit eine einbaugüte von 0,7 aus...das ist das ideal aus impulsivität und würgegrad

eine box die strickt auf ghp modus konfiguriert ist läuft über dieser 0,7..so ist zumindest die alte schule...ist dann träger und bommiger...durch den Kondensator entzerrt man diese und nähert sich dem übertragungsverhalten einer "normal" abgestimmten box wieder an... eine ordentliche cb ist aber überlegen (aber auch größer) da die box weniger verzerrungen hat durch die entzerrung des kondensators im ghp ausführung

http://www.hifi-foru...m_id=70&thread=20920

hier haben wir heute erst drüber geredet...in meinem ersten posting ist nochmal ein link...der noch trockener materie enthält

grüße
Maxman01
Ist häufiger hier
#86 erstellt: 18. Mai 2011, 22:05
Ja gut, aber ich hatte ja keine Möglichkeit eine normale cb zu bauen, da ich keinen Platz dafür habe. Deshalb bekam ich den Tipp mit den Kondensatoren.

Was ich nicht wirklich gern gelesen habe: du schreibst, dass die Rauen ausreichen. Zumindest lese ich das so aus deinem Beitrag. Hoffe ja, dass Du Unrecht hast. Habe nämlich 40€ für meine ausgegeben
Maxman01
Ist häufiger hier
#87 erstellt: 18. Mai 2011, 22:30
übrigens, ich habe jetzt 2 Beutel Sonofil (LInk)gekauft. In jedem Beutel sind zwei Lagen drin.
Auf dem Beutel steht: für maximal 20 Liter.
Rechnerisch müsste ich ja dann ca. 3 Lager reinlegen, bei meinen 27 Litern.
Soll ich das lose einfach irgendwie reinstopfen oder an die Wände kleben oder spielt es keine Rolle?
`Jens`
Stammgast
#88 erstellt: 18. Mai 2011, 22:46
Verteil es gleichmäßig im Gehäuse. Allerdings nicht stopfen, sondern eher die matten etwas zerpflücken.
Wieviel genau es dann sein muss...ausprobieren
Würde auch mal mit 2-3 Matten anfangen und dann ggf. anpassen.
Maxman01
Ist häufiger hier
#89 erstellt: 21. Mai 2011, 23:42
Hallo Leute,

kann es sein, dass das Sonofil leiser macht?
Klingt jetzt zwar extrem präzise und super sauber,
aber mir kommt es so vor, als ob der Druck nachgelassen hätte.
ippahc
Inventar
#90 erstellt: 21. Mai 2011, 23:59
na gut ,obwohl ich gerade meine Brauen hoch ziehe!

ich schreibe es dann eben noch ein mal!

einen subwoofer hört man eigentlich nicht !
wenn er gut ein gestellt ist!
er verlängert nur den frequnzgang nach unten hin!

also da wo die "normalen" lautsprecher keinen bass mehr machen setzt er mit -8 Db ein und macht eventuell ein bisschen tiefbass!
das hat aber nichts mit dem GTI zu tun der gestern mit aufheulenden Gas an der ampel vorbei gerast ist!
das sind spinner die nicbt einmal in der lage sind "musik"zu verstehen!
die können also tutti und solo nicht auseinander halten!
sollen sie ja aber auch nicht!
also verwechsle nicht sound mit "bass"!

und wenn du "laut" schreibst denke ich auch ,oh mein nicht existierender Gott,
was denn jetzt?
Maxman01
Ist häufiger hier
#91 erstellt: 22. Mai 2011, 01:09
Ich glaube, das ist lediglich Größenwahnsinn
Der Sound ist perfekt, da kann man sich echt nicht beschweren. Nur denke ich, dass das Dröhnen noch mehr nachgelassen hat und es mir so vorkommt, als ob das Teil leiser wäre.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie geschlossenes Gehäuse dämmen?
Raveric am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  10 Beiträge
geschlossenes Gehäuse dämmen
TaekkAttack am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  17 Beiträge
geschlossenes Gehäuse HX 250 dämmen?
Prince_Of_Gurkenland am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  6 Beiträge
geschlossenes Gehäuse dämmen? Bin Neuling Hilfe
MScanga am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  6 Beiträge
Gehäuse Dämmen
Polo_6n_vr6 am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  7 Beiträge
geschl. Gehäuse unbedingt Dämmen???
Servela am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  8 Beiträge
Geschlossenes Gehäuse absolut druckfrei?
flashas am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  20 Beiträge
Geschlossenes Gehäuse durch Dämmwolle vergrößern?
Minischaf am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  11 Beiträge
Geschlossenes Gehäuse
ramon81 am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  9 Beiträge
geschlossenes gehäuse und dämpfung.
Naumann91 am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  21 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.726 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedtrytofly
  • Gesamtzahl an Themen1.412.439
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.889.389

Hersteller in diesem Thread Widget schließen