Subwoofer im geschlossenen Kofferraum?

+A -A
Autor
Beitrag
imebro
Inventar
#1 erstellt: 29. Aug 2018, 11:48
Hallo,

seit kurzem fahre ich einen Mercedes C280 (W204, Bj. 05/07).
Es handelt sich dabei um eine Limousine mit geschlossenem Kofferraum.
Die Rücksitzbank ist nicht umklappbar.
Eine Skisack-Öffnung gibt es nicht... lediglich eine Kunststoff-Abtrennung hinter der Rücksitz-Armlehne, von der ich nicht weiß, ob man diese entfernen kann.

Im letzten Fahrzeug (Audi A4 Cabrio, ebenfalls mit geschlossenem Kofferraum) hatte ich einen kleinen Subwoofer anfertigen lassen, der durch die Skisack-Öffnung spielte. Der Klang war perfekt auf meine Wünsche abgestimmt... satt und knackig!!
Betrieben wurde der Sub von einem 1-Kanal-Verstärker mit genügend Power.

Nun möchte ich den Sub inkl. Verstärker gerne in mein neues Fahrzeug einbauen.
Wie oben beschrieben, gibt es jedoch dort keine Skisack-Öffnung und ich befürchte, dass man vom Sub dann lediglich ein Dröhnen hört.

Ggf. wäre es noch eine Möglichkeit, die mit Schaumstoff etc. verschlossene Öffnung in der Heckablage zu öffnen, wo man einen Harman-Kardon-Subwoofer einbauen kann. Ich bin mir aber nicht sicher, ob durch diese Öffnung dann genug an Ton käme, wenn der Sub dann einfach so im Kofferraum steht.

Daher würde ich Euch um Hilfe bitten.

Danke und schöne Grüße,
imebro
Joze1
Moderator
#2 erstellt: 29. Aug 2018, 12:22
Schau doch mal, ob da nicht doch eine Skisackdurchreiche hinter der Kunststoff-Abdeckung ist? Dann kann man weiter darüber reden, was Sinn macht und was nicht
imebro
Inventar
#3 erstellt: 29. Aug 2018, 13:20
Danke für Deine Antwort.

...das habe ich ja schon gemacht.
Man kann mit 2 Fingern dahinter fassen, aber man kann dieses Kunststoffteil offenbar nicht entfernen. Jedenfalls habe ich keine Möglichkeit gefunden.

Jedenfalls hat das Fahrzeug keine "offizielle" Skisack-Öffnung. Das weiß ich auf jeden Fall.

LG
imebro
deeepz
Inventar
#4 erstellt: 08. Sep 2018, 17:49
Bei meinem CLK konnte man die Platte rausschrauben, danach hatte man eine wunderschöne Öffnung für einen Subwoofer. Sicher, dass das bei Dir nicht geht?

LG
deeepz
imebro
Inventar
#5 erstellt: 08. Sep 2018, 17:53
...werde mal den Teppich von hinten abmachen und dann schauen, was geht.

LG
imebro
deeepz
Inventar
#6 erstellt: 08. Sep 2018, 17:55
Also bei mir war das so eine Klappe mit Kunststoffrand, die festgeschaubt war. Ich bin mir fast sicher, dass man die entfernen kann. Schau mal ganz genau nach.

LG
deeepz
imebro
Inventar
#7 erstellt: 08. Sep 2018, 17:57
wie bist denn an die Klappe ran gekommen.
Wenn die Armlehne unten ist, kann ich mit den Fingern hinter den Kunststoff fassen, aber ich finde da nix zum klappen oder Schrauben.

LG
imebro
Böötman
Inventar
#8 erstellt: 08. Sep 2018, 18:22
Hast Du Lautsprecher in der Hutablage dessen Öffnungen man nutzen könnte?
imebro
Inventar
#9 erstellt: 08. Sep 2018, 20:20
In der Heckablage gibt es einen Platz für einen Harman Kardon Subwoofer. Aber ich möchte meinen vorhandenen Subwoofer ja nutzen.

LG
imebro
Böötman
Inventar
#10 erstellt: 08. Sep 2018, 22:11
Unter den Bedingungen macht dein Vorhaben gleich doppelt keinen Sinn. Entweder Du nutzt den HK oder eben die angedachte Nachrüstlösung. Beides Zeitgleich ist Murks.
imebro
Inventar
#11 erstellt: 09. Sep 2018, 08:57
...von beiden gleichzeitig hatte ich ja auch nicht geschrieben.

Beides hat Vorteile:

- mit dem H/K-Sub in der Heckablage kann ich mir einen komplizierten Ausschnitt ins Blech und Ankopplung meines Gehäuse-Subs sparen
- mit der Nutzung meines vorhandenen Gehäuse-Subs inkl. Verstärker habe ich sicher einen besseren Klang, als nur mit dem H/K-Sub

Das war jetzt die Überlegung.

Ein Freund riet mir zu einem noch ganz anderen Plan.
Nämlich einen "Helix Match M 5DSP" zu kaufen. Ist Plug-and-Play und ich könnte mit dem Teil einen wesentlich besseren Klang erreichen, ohne dass ich etwas verändern muss.

LG
imebro
deeepz
Inventar
#12 erstellt: 10. Sep 2018, 02:19
Ich weiß leider nicht mehr, ob die Schrauben vom KR oder vom Innenraum aus zu lösen waren, aber sie sind mir gleich aufgefallen. Da die Rückbank auch bei Dir nicht aus Kunststoff ist, bin ich mir sicher, dass man die Klappe irgendwie entfernen kann, denn sie wurde ja offenbar auch irgendwie eingebaut. Vielleicht kann der "Freundliche" Dir einen Tip geben.

Die Helix Dinger sind sicher nicht schlecht, aber bloß mehr Leistung und veränderter EQ wird an Passiv-Systemen ohne Dämmung bloß etwas lauter, aber nicht besser, evtl. scheppert hinterher bloß mehr. Dämmen und stabilisieren müsste man also konsequenterweise sowieso.

Ich würde daher entweder
a) einen Subwoofer nachrüsten, wie Du es vorhattest und das FS nach unten hin entlasten (HP ab ~80Hz); das wäre die einfache Lösung, der Klang verbessert sich ein wenig und man erreicht etwas mehr Pegel
oder
b) die Fronttüren dämmen, die TMTs stabilisieren und TMTs und HTs getrennt über eine 4-Kanal-Stufe mit DSP ansteuern (vollaktiv); das wäre klang- und pegelmäßig noch besser, es kann aber sein, dass man trotzdem dann noch Bass vermisst und dann doch wieder beim Subwoofer landet.

Vielleicht kann man Dein jetziges Chassis auch in der H/K-Öffnung verwenden, dass kann ich aber von hier aus nicht sagen; das Chassis müsste aber direkt durch das Loch spielen (also dahinter befestigt werden), damit man im Innenraum etwas vom Bass hört. Vielleicht kann man dafür ja ein neues Gehäuse bauen und unter die Hutablage zimmern?

LG
deeepz
imebro
Inventar
#13 erstellt: 10. Sep 2018, 07:05
Hallo "deeepz" und danke für die zahlreichen Tipps.

Ja, das mit dem Kunststoffteil hinter der Armlehne muss ich mir nochmal anschauen. Werde zunächst wohl mal den Teppich im Kofferraum abklipsen, der ja auch hinter der Rücksitzbank hochgezogen ist. Hoffe das sind wirklich Klipse, die man abziehen kann

Der "Helix Match M 5DSP" hat ja einen kleinen Verstärker integriert. Damit könnte ich auch eine vollaktive Lösung machen, wie Du geschrieben hattest... also Front-TT und Front-HT einzeln ansteuern und dann wäre sogar noch ein Kanal für den Bass übrig

Die Idee mit meinem Chassis ist interessant.
Zunächst dachte ich, ich könnte eine neue Subwoofer-Kiste für das Chassis bauen und das quasi im Kofferraum unter die Öffnung schrauben, wo eigentlich der H-K-Sub rein kommt. Da ich aber ggf. den original H-K-Sub für 60,- Euro bekommen kann, wäre das auch ne gute Möglichkeit.

Aber dann kam mir die Idee, ggf. eine etwas größere Kiste in meinen Kofferraum zu bauen.
Diese steht ganz normal auf dem Kofferraumboden... geht aber hoch bis unter die Heckablage und koppelt dort mit Schaumstoff oder irgendwelchem Spezial-Schaumzeug fest oben an der Heckablage an. Befestigen würde ich das Gehäuse einfach mit Klett auf dem Kofferraumboden sowie an der Rückwand der Rücksitze, wo ja auch Teppich ist. Das hält garantiert. Das Gehäuse wäre dann eben nicht sehr breit und tief.... aber dafür entsprechend hoch. Somit hätte ich auch weniger Platzverlust im Kofferraum

Ich müßte dann nur das Volumen des Gehäuses neu auf mein Chassis berechnen. Glaube es gibt dafür spezielle Programme...
Das Chassis ist übrigens ein "AudioSystem HX 08 SQ".

Bin gespannt auf weitere Antworten.

LG
imebro
deeepz
Inventar
#14 erstellt: 10. Sep 2018, 21:42
Das klingt alles soweit ganz gut, aber vergiss die Dämmung vorne nicht. Sonst kommt trotz viel Geld und hohem Aufwand nicht das aus den TMTs, was sie wirklich können. Vollaktiv solltest Du als Gedanken auf jeden Fall festhalten!

Der HX08SQ ist jetzt nicht unbedingt meine erste Wahl wenn genug Volumen zur Verfügung steht, der ist eigentlich mehr als Fußraumsub für Kleinstgehäuse geeignet. Gib im etwa 12L Volumen und er wird sich wohl fühlen. Wenn er Dir bis jetzt gereicht hat und ja auch schon da ist, sollte man das auf jeden Fall ausprobieren.

Wie das Gehäuse aussieht, also die Form, ist in der Tat egal. Aber ich würd doch lieber etwas flaches unter die Hutablage schrauben und nach unten hin abstützen. Wie Du das an die vorhandene H/K-Öffnung anbringst und abdichtest, ist Dir überlassen.

LG
deeepz
imebro
Inventar
#15 erstellt: 11. Sep 2018, 06:35
Danke Dir nochmals...

Und schon ist mein Konzept mal wieder für den Eimer
Der "Match M 5DSP" hat eine ziemlich bescheuerte Schaltung, mit der man einen "High-Power-Modus" einschalten kann, um mehr Leistung zu erhalten. Diesen Modus kann man aber nur einmal ein- und dann nicht mehr ausschalten
Da der Verkäufer (jemand hier aus dem Forum) den Modus jedoch eingeschaltet hat, kann ich das Gerät leider nicht brauchen, da ich in dem Fall wieder Stromkabel ziehen müßte, was ich in jedem Fall in dieser Konstellation vermeiden wollte, da ich es so hätte alleine machen können.

Neu ist mir das Teil jedoch mit 500,- Euro zu teuer.

Das mit dem Subwoofer in einem flachen Gehäuse für unter die Heckablage ist eine gute Idee. Abstützen nach unten wäre auch kein Problem. Das bekomme ich alles hin. Ich könnte dann wieder meinen vorhandenen Sub-Verstärker nutzen (AudioSystem CO 650.1) und den unter der Kofferraumabdeckung verbauen lassen (das würde ich nicht selbst machen wollen... eben auch wegen Kabel durchs Auto verlegen etc.). Mit diesem Verstärker hätte ich natürlich auch ein Mehrfaches an Leistung gegenüber dem "Match M 5DSP".

Nur muss ich dazu zunächst mal den Schaumstoff entfernen, der in der Heckablage drin ist (am Platz, wo normalerweise dann der H/K-Sub rein kommt). Dazu muss ich die Abdeckung der Heckablage entfernen. Habe das gestern versucht, aber keine Ahnung, wie man das Teil heraus bekommt Hast Du da ne Idee?

Denkst Du, dass es vom Klang her ein Unterschied wäre, wenn der AudioSystem-Sub durch die Öffnung in der Heckablage spielt oder wenn er durch die (noch nicht vorhandene) Skisack-Öffnung spielt?

Danke und Gruß,
imebro
LexusIS300
Inventar
#16 erstellt: 11. Sep 2018, 08:01
Hilf' mir mal auf die Sprünge:
Musst Du ohnehin nicht ein Kabel durch das Auto ziehen?
Oder wie kommt das Signal zum Subwoofer hinten?

Bei der Match würde ich mir keine Gedanken machen, die wird sinnvoll ohnehin in Radionähe montiert.
Da muss auch kein 50mm2 zur Endstufe, ein 6mm2 oder 4mm2 vom Sicherungskasten ist wohl einen Meter lang und reicht völlig aus...

Aber ich bin verblüfft, dass Audiotec Fisher so eine schwachsinnige Lösung verbaut
kalle_bas
Inventar
#17 erstellt: 11. Sep 2018, 09:32
Hallo

Mit dem Strom sehe ich auch so das da eh was zu legen wäre.
Es gibt noch andere Endstufen wo man die Stromaufnahme begrenzen kann.
Aber warum das ganze?

Zum sub bin ich da auf der Richtung free air.
Entweder den H/K. Oder was anders.

Für 60€ wäre das doch super preiß. Frage ist ob dir die Lautstärke und der Tiefgang vom h/k reicht.

Grüße Kalle
imebro
Inventar
#18 erstellt: 11. Sep 2018, 09:57
Ja, ich müßte ein Kabel ziehen. Aber lediglich ein Lautsprecherkabel vom Match zum Sub nach hinten und das könnte ich einfach unter die Seitenleiste oder unter den Teppich klemmen. Das wäre ganz sicher kein Problem, wenn ich den Match z.B. einfach unter das Handschuhfach geklettet hätte

Mein grds. Problem ist einfach, dass ich mir noch immer unsicher bin, welche Lösung nun die bester für mich wäre.

1) H/K-Sub einfach in die Heckablage einbauen (...lassen) und meinen vorhandenen Verstärker dafür nutzen.

2) meinen vorhandenen Sub im Kofferraum nutzen, zusammen mit dem vorhandenen Verstärker (dazu muss aber das Blech hinter der Rückbank ausgeschnitten werden, wo dann der Sub durchspielen kann)

3) Match M 5DSP nutzen und einfach damit den H/K-Sub betreiben oder meinen vorhandenen Sub (Skisack-Öffnung muss geschnitten werden). Aber dabei dann ohne meinen vorhandenen Verstärker

3a) Bei Lösung 3 könnte ich meinen Sub auch so ändern, dass ich ein flaches Gehäuse für das Chassis baue und dieses unter die Heckablage schraube... dann würde er durch die Öffnung in der Heckablage spielen, die für den H/K-Sub gedacht ist. Dabei fällt dann das Ausschneiden des Bleches hinter den Rücksitzen weg (Skisack-Öffnung).

Und sicher gibt es noch weitere Lösungen...
Im Moment bin ich fast so weit, dass ich es ganz lassen würde - weil genervt

LG
imebro
LexusIS300
Inventar
#19 erstellt: 11. Sep 2018, 10:54
Eine Sackgasse....

Die Match gebraucht kaufen und einbauen wirst Du wohl schaffen, allerdings wird der HX 08 SQ mit den 90W am Datenblatt eher gelangweilt sein.
Funktionieren wird das sicher, keine Frage - aber stellt es Dich zufrieden?
Zu dem weiss ich nicht ob die Plug&Play Adapter von Match die Lautsprecher auch wirklich aktiv ansteuern, oder einfach nur vorne und hinten.
Dann müsstest Du weitere Kabel legen zu den einzelnen Chassis vorne...

Vorhandene Komponenten einbauen lassen von einem Händler wird aber sicher nicht günstiger, ausser Du findest hier im Forum jemanden der das macht.


[Beitrag von LexusIS300 am 11. Sep 2018, 10:55 bearbeitet]
imebro
Inventar
#20 erstellt: 11. Sep 2018, 11:31
...danke Dir.

Man kann den Match auch die LS aktiv ansteuern lassen. Beides ist möglich.

Hauptproblem ist irgendwie nur diese dämliche Skisach-Öffnung, die ausgesägt werden müßte. Das würde ich auf keinen Fall selbst machen und natürlich beeinflußt es auch den Wiederverkauf.

Der H/K-Sub hätte seinen Platz und man würde nichts davon sehen... und ich müßte nichts ausschneiden.
Da jedoch ist natürlich nicht klar, wie der sich klanglich macht und natürlich wie der angeschlossen würde an den Verstärker.

Hier mal ein Bild vom H/K-Sub:
H-K-Sub

Und um meinen HX 08 SQ in ein neues Gehäuse zu stecken, um ihn unter die Heckablage zu schrauben, müßte ich zunächst mal einen Weg finden, diese blöde Abdeckung der Heckablage zu entfernen

LG
imebro
kalle_bas
Inventar
#21 erstellt: 11. Sep 2018, 11:44
Der h/k ist ein 2 x 2 ohm sub.

Baue den ein.

Klemme den auf 4 ohm und dann gehe auf brücke.

Vorne r und l je 1kanal und den anderen den center.

Wenn du nur 4 kanäle hast.

Zum Klang er geht.

Er rundet es untenrum ab. Richtig tief geht er nicht.

Und Pegel ist zum entspannt hören auch recht okay.

Mehr geht natürlich auch, habe meinen auch raus genommen.


[Beitrag von kalle_bas am 11. Sep 2018, 11:52 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#22 erstellt: 11. Sep 2018, 11:47
Ich habe solche Bleche schon reichlich entfernt, in der Regel sind die gepunktet, da muss also nix gesägt werden. Das kann man einfach aufbohren und dann rausnehmen. Ich glaube, das war auch so beim 204, ist allerdings schon ein paar Tage her, dass ich daran regelmäßig gearbeitet habe...

Nimm doch einfach mal die Rückenlehne und die Verkleidung raus und schau, was dahinter ist? Am besten ein paar Bilder davon machen und hochladen, dann könnem wir das noch besser beurteilen. Daran, die paar Teile rauszunehmen sollte es ja wohl nicht scheitern, wenn man solche Umbaumaßnahmen vor hat. Ist ja in 10 Minuten erledigt.


[Beitrag von Joze1 am 11. Sep 2018, 11:58 bearbeitet]
imebro
Inventar
#23 erstellt: 11. Sep 2018, 12:04
Danke Dir "kalle_bas".

Sorry, aber ich verstehe Deine Anleitung nicht so wirklich

Vor allem das hier:

Klemme den auf 4 ohm und dann gehe auf brücke.

Vorne r und l je 1kanal und den anderen den center.

Wenn du nur 4 kanäle hast.

---------

@ "Joze1"

Danke Dir für die Erläuterung.
Ich hatte gestern diesen Teppich im Kofferraum lösen wollen, der hinten vor den Rücksitzen hochgezogen ist. Aber dazu muss man offenbar alle Seitenteile im Kofferraum aus lösen Rückenlehne rausnehmen... muss ich schauen. Habe ja keine umklappbaren Sitze.
Und hinter der Armlehne (Rücksitz) ist ja noch so ein Plastikteil. Man kann zwar mit den Fingern dahinter greifen und fühlt dann das Blech, aber ich habe nicht gerafft, wie man dieses Kunststoffteil rausnehmen kann.

LG
imebro
Joze1
Moderator
#24 erstellt: 11. Sep 2018, 12:12
Das kann gut sein, dass man dafür erstmal die Seitenteile lösen muss, das wäre nicht ungewöhnlich. Das ist ja aber fast alles geclipst und mit Plastikmuttern befestigt, das ist ja kein ernsthafter Aufwand, das zu entfernen. Vielleicht die Verzurrösen, aber die sollten eigentlich auch nicht im Weg sein, wenn es nur um die Abdeckung des Bleches hinter der Sitzbank geht.

Die Rückenlehne dürfte ebenfalls relativ leicht zu entfernen sein, entweder gibt es dafür Griffe, die man lösen muss, oder man muss an den richtigen Stellen ziehen. Ich habe das nicht mehr so genau im Kopf bei dem Modell. Was sagt denn das Internet dazu, gibt es nirgends Anleitungen, wie man dabei am besten vorgeht?
imebro
Inventar
#25 erstellt: 11. Sep 2018, 12:39
Habe schon viel gesucht nach "Abdeckung Heckablage entfernen W204" oder das gleiche mit "C-Säule entfernen" oder sonstigen Dingen.
Rücksitz entfernen habe ich noch nicht gegoogelt... aber das würde ich auch mal machen.

LG
imebro
kalle_bas
Inventar
#26 erstellt: 11. Sep 2018, 15:10
Sory das war mist..

Der sub hat 2x2 ohm die in reihe auf 4 ohm schalten.

Und an den sub kanal.

1 kanal rechts
1 kanal links
1 kanal Center
1kanl übrig.

Oder eben rechts und links brücken. Und keinen center.

Für die ablage müssen die c säulen verkleidungen raus.
LexusIS300
Inventar
#27 erstellt: 11. Sep 2018, 18:29
Was schreibst du da von brücken?
Bei welcher Endstufe?
Joze1
Moderator
#28 erstellt: 12. Sep 2018, 07:01

LexusIS300 (Beitrag #16) schrieb:
Aber ich bin verblüfft, dass Audiotec Fisher so eine schwachsinnige Lösung verbaut


Mich hat mal interessiert, warum sie das so handhaben und habe einfach mal angefragt. Die Antwort von Audiotec Fischer lautet:


Der Verstärker kann nur von uns in den MidPower-Modus zurückgesetzt werden. Dies dient unserer Absicherung vor Schäden an den Serienlautsprechern.


Man kann also die Einstellung von den Mädels und Jungs bei ATF zurücksetzen lassen. So wie ich den Service kenne, wahrscheinlich auch auf Kulanz. So richtig schlüssig finde ich die Erklärung nicht, aber sie werden wohl Szenarien haben, in denen dieses Vorgehen die bessere Wahl schien.


[Beitrag von Joze1 am 12. Sep 2018, 08:08 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#29 erstellt: 12. Sep 2018, 08:03
Besten Dank
Wäre es aber umgekehrt nicht schlüssiger?

HighPower mit Plug&Play Kabel an Serienlautsprecher finde ich gefährlicher
Joze1
Moderator
#30 erstellt: 12. Sep 2018, 08:11
Ich bin mir wie gesagt auch nicht so ganz sicher, unter welchen Szenarien sie sich das als problematisch vorstellen. Aber es gab sicher Gründe, in der Regel sind die Sachen von ATF ja schon sehr durchdacht und mit technischem Sachverstand entwickelt. Und mir gefällt der Service, den sie bieten. Ich habe die Anfrage gestern kurz vor Feierabend verschickt und heute morgen direkt die Antwort im Mail-Postfach gehabt
LexusIS300
Inventar
#31 erstellt: 12. Sep 2018, 08:17
Das ist Top!
Stimmt, die denken sich schon was bei der Entwicklung.
Bin echt erstaunt was die aus den neueren Produkten rausholen, kaum eine Grösse und Leistung satt - liegt natürlich auch an der neueren Technologie.
Dazu einen brauchbaren DSP mit Intuitiver Bedienoberfläche.

Ich bin von meiner Match Up7 BMW masslos begeistert, mal sehen ob sie in ein paar Jahren auch noch problemlos läuft.
imebro
Inventar
#32 erstellt: 12. Sep 2018, 08:22
tja, jetzt bin ich noch mehr verunsichert....

Habe ja das (Dein) Angebot für die Match jetzt abgelehnt, da ich keine Kabel ziehen mag.
Gestern schrieb mir aber noch Jemand, dass ich die Match auch einfach unter´s Handschuhfach kletten könne und dann quasi mit einem dickeren LS-Kabel von dort zur Batterie gehen könne... das würde dann ausreichen.

Dann müßte nur noch ein weiteres LS-Kaben nach hinten in den Kofferraum geführt werden zum Subwoofer und gut iss.

Aber da bleibt dann immer noch das Problem mit dem Ausschnitt im Blich hinter der Armlehne hinten.
Da habe ich jetzt schon eine Anzeige bei "eb** Kleinanzeigen" aufgegeben und suche Jemanden, der mir das machen kann.

LG
imebro
Joze1
Moderator
#33 erstellt: 12. Sep 2018, 08:22

LexusIS300 (Beitrag #31) schrieb:
Dazu einen brauchbaren DSP mit Intuitiver Bedienoberfläche.


Das fand ich bislang immer am überzeugendsten. Zwar ziehen inzwischen einige Hersteller nach, aber vor ein paar Jahren war die Oberfläche von ATF mit Abstand die intuitivste und logischste, mit der man arbeiten konnte. Da macht das einstellen richtig Spaß.


LexusIS300 (Beitrag #31) schrieb:
Ich bin von meiner Match Up7 BMW masslos begeistert, mal sehen ob sie in ein paar Jahren auch noch problemlos läuft.


Die Vorstellung des Geräts auf der CMC war auch wirklich überzeugend. Bislang hatte ich übrigens noch mit keinem DSP-Verstärker von ATF Schwierigkeiten, über Jahre hinweg funktionieren sie alle, die ich bei Freunden und Bekannten eingebaut habe, noch sehr gut. Und sollten doch mal Schwierigkeiten auftreten: Der Service ist eben wirklich gut


imebro (Beitrag #32) schrieb:
Gestern schrieb mir aber noch Jemand, dass ich die Match auch einfach unter´s Handschuhfach kletten könne und dann quasi mit einem dickeren LS-Kabel von dort zur Batterie gehen könne... das würde dann ausreichen.


Was hast du dir denn vorgestellt, was du tun musst? Es reicht ein 6mm²-LS-Kabel locker aus, um den notwendigen Strom zur Verfügung zu stellen. Und wie ich auch schrieb, müssen eh einige Kabel gezogen werden. Aber ich denke, das hat eher auch mit einer großen Angst zu tun, überhaupt Hand anzulegen? Denn es sind ja auch immer noch keine Bilder ohne Rückenlehne und Verkleidungen hochgeladen, dabei sollten die ja tatsächlich in 20 Minuten Arbeit demontiert sein...


[Beitrag von Joze1 am 12. Sep 2018, 08:28 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#34 erstellt: 12. Sep 2018, 08:26
Wie geschrieben, es muss ja nicht mal bis zur Batterie gezogen werden.
Im Sicherungskasten hast Du sicher einen freien Abgang.

Vielleicht ist da wer dabei?
Hilfe Liste von User für User
imebro
Inventar
#35 erstellt: 12. Sep 2018, 08:35
Ja, das stimmt
Ich hatte zwar gestern auch keine Zeit, um die Fotos zu machen, aber ich hatte mir die Gegebenheiten ja auch schon angeschaut und dann davon Abstand genommen, die Seitenteile und den Teppich hinter den Rücksitzen im Kofferraum zu entfernen... und natürlich erst recht die Rückenlehnen

Deshalb ja jetzt die Anzeige bei "Eb** Kleinanzeigen".

Stimmt... ich müßte mit dem Kabel ggf. auch nur bis zum Sicherungskasten (muss mal schauen, wo der in meinem W204 überhaupt sitzt).

Denke das Kabel verlegen würde ich irgendwie noch hinbekommen. Vor allem, wenn es ein 6mm² LS-Kabel wäre. Das könnte ich notfalls einfach unterklemmen oder unter den Teppich legen.

Aber das mit dem Skisack-Durchbruch - hmmm... weiß nicht so recht

LG
imebro

-----------------
P.S.: in der Hilfsliste ist niemand aus meiner Nähe zu finden. Aber danke für den Tipp.


[Beitrag von imebro am 12. Sep 2018, 08:37 bearbeitet]
deeepz
Inventar
#36 erstellt: 15. Sep 2018, 04:54

imebro (Beitrag #35) schrieb:
Aber das mit dem Skisack-Durchbruch - hmmm... weiß nicht so recht


Fahr doch mal zum "Freundlichen" und frag da einfach nach. Die Jungs da sollten das ja nun wirklich wissen und vielleicht gibt´s einen einfachen Trick.

Das Kabel verlegen ohne klappbare Rückbank stell ich mir schon viel schwieriger vor, trotz Anleitung hab ich beim Audi Cabrio dafür am längsten gebraucht. Ich wollte aber auch nicht bohren und musste dann tatsächlich auch alle Abdeckungen/Verkleidungen entfernen und ziemlich viel friemeln. Müsste ich es nochmal machen, würde ich jetzt nur noch halb so lang brauchen...

Die Übersicht zu den Sicherungskästen findest Du im Bordbuch. Es sind mehrere vorhanden. Ich persönlich ziehe aber für meine Verstärker lieber immer einen neuen, eigenen Stromkreis, dann lege ich im Falle eines Falles nicht gleich meine ganze Kiste lahm. Ich kenn mich doch.

LG
deeepz
imebro
Inventar
#37 erstellt: 21. Sep 2018, 09:05
So, das Thema ist jetzt soweit durch.
Habe den Auftrag jetzt doch an einen guten Carhifi-Laden abgegeben, die mir alles so einbauen, wie gewünscht.

Am Ende habe ich mich doch für den Harman-Kardon-Subwoofer entschieden, den ich super günstig für 60,- Euro gekauft habe.
Dazu kommt dann mein 1-Kanal-Verstärker "AudioSystem CO 650.1", der dem Sub an 4 Ohm fast 400 Watt RMS liefert und somit mehr als genug

Schön finde ich bei dieser Lösung, dass ich nichts am Fahrzeug verändern muss. Für den H/K-Sub gibt es ja einen vorbereiteten Platz in der Heckablage... und der Verstärker kommt im Kofferraum unter die Abdeckung. Also alles schön unsichtbar.

Danke für Eure Hilfe...

LG
imebro
deeepz
Inventar
#38 erstellt: 22. Sep 2018, 07:03


LG
deeepz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub im geschlossenen Kofferraum
CasaKorte am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  15 Beiträge
BR-Gehäuse im Geschlossenen Kofferraum
Vectradamos am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  4 Beiträge
Ausrichtung vom GehäuseSubwoofer im geschlossenen Kofferraum
roesslus am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  5 Beiträge
Sub für techno im geschlossenen Kofferraum!
pützei am 04.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  3 Beiträge
Subwoofer im Kofferraum...???
csoccer am 15.09.2003  –  Letzte Antwort am 16.09.2003  –  6 Beiträge
Subwoofer im Kofferraum
Wooddy am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  6 Beiträge
Subwoofer Platzierung im kofferraum
boettchi3007 am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 07.08.2004  –  21 Beiträge
Subwoofer aufstellung im Kofferraum
ludi69 am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  11 Beiträge
Subwoofer Positionierung im Kofferraum
Freeze24 am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  5 Beiträge
Subwoofer im Kofferraum einbauen!
*Metas* am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.105 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHarald558
  • Gesamtzahl an Themen1.423.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.094.748

Hersteller in diesem Thread Widget schließen