Class-T-Amp vs. Gainclone

+A -A
Autor
Beitrag
Maxxtr0
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Sep 2009, 12:46
Hallo allerseits,

ich bin auf der nach einem günstigen und natürliche dennoch gutem Verstärker zum selberbauen;

Über Gainclones habe ich natürlich schon vieles gelesen, aber vor wenigen Tagen habe ich dann die "Class-T" Digitalverstärker von 41Hz entdeckt...

Mein Problem ist nun, dass man über Digitalverstärker im allgemeinen grundsätzlich verschiedene Meinungen findet; auch gegensätzliche Aussagen, was denn nun besser sei, Gainclone oder T-Amp, gibts natürlich genug.

Darum nun hier die Frage, was davon "besser klingt" - besser ist hauptsächlich auf die natürliche Klangwiedergabe und gute Leistungen auch bei tieferen Frequenzen bezogen. Aber auch gegen Eure Meinungen zur "wärme" bzw. "kälte" des Ausgangston hätte ich an dieser Stelle nichts!

MfG,
Maxxtr0
Kay*
Inventar
#2 erstellt: 20. Sep 2009, 16:34

Darum nun hier die Frage, was davon "besser klingt"



... und das sollen dir jetzt die Techniker hier sagen

Bilde dir eigene Meinung!


[Beitrag von Kay* am 20. Sep 2009, 16:35 bearbeitet]
M.D
Stammgast
#3 erstellt: 20. Sep 2009, 17:32
Hallo
Kay Bitte ein wenig ausführlicher nicht immer so abweisend.

Also
Suche bemühen es sind schon einige von 41 Hz hier Gebau worden .
Eigentlich sollte sich jeder selber über den Klang ein eigene Meinung Bilden .

Probe Hören ist da mein Ratschlag Leute suchen die die Verstärker zu Hause haben und Probe Hören.

Bei eBay gibt es einen Anbieter der hat den Gainclones
aufgebaut für 40 Euro so wie den 7293 im Programm
und das im Super Aufbau.
Oder hier auch nicht schlecht.

http://connexelectro...ecosab7cncvg2bn7qj31

Grüße
M.D
Kay*
Inventar
#4 erstellt: 20. Sep 2009, 17:40
M.D

wer lesen kann, hat Vorteile!



M.D

du schreibst leider immer soviel unsinniges.

Der Klang eines TriPath hängt, aufgrund des Verlaufs seines
Ausganginnenwiderstandes über die Frequenz, gewaltig von
der Last ab.

Insofern sind "Hörberichte", wenn sie überhaupt "seriös"
sind, in der Übertragung auf und durch den TE sehr spekulativ.


[Beitrag von Kay* am 20. Sep 2009, 17:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Class T oder D Eigenbauverstärker
DAApisto am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  26 Beiträge
Class-T - Meinungen gesucht
orangenhaut am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  14 Beiträge
Class D Amp rauscht
Malossi166 am 13.05.2017  –  Letzte Antwort am 16.05.2017  –  12 Beiträge
Gainclone?
Badhabits am 05.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  22 Beiträge
CLASS-A Amp vergleichbar zu CLASST 20W
HCumberdale am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  2 Beiträge
"Class" unterschiede??
Robhob am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  4 Beiträge
Gainclone Platinen
MartinSch am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  12 Beiträge
Gainclone Cin
Stopf am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  18 Beiträge
Praxisinfos zu class T-Amp vonElektronikversand EMV
n.g.harp am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  12 Beiträge
Schaltnetzteil für Class-T Verstärker
Lugosi am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • DALI
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Sonos
  • Marantz
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.793 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedmosas
  • Gesamtzahl an Themen1.370.877
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.111.180