Gute Rock-Anlage für Kadett C

+A -A
Autor
Beitrag
mighty-fatass
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jul 2006, 22:28
Hallo ich habe eine Aufgabe für euch.
Und zwar bin ich stolzer besitzer einer C Kadett Limo von 78.
Mir fehlt nurnoch die richtige Anlage.
Ich weis das ist kein gutes auto für Car Hifi, aber ich möchte mir auch keine 10000€ wettbewerbsanlage reinpflanzen, sondern ein bischen überdurchschnittliche Beschallung.
Ich habe daheim noch ein bischen was rumliegen aber das ist eher so die Mediamarkt sparte.
Da wären aus dem Unfall-Auto eines Kumpels, der den Kram nicht mehr braucht, ein Komplettes Kenwood (ich weis das es da besseres gibt) system das er mir netterweise bis auf den Subwoofer überlassen hat.

Da wären:

Headunit(wenn man das so nennen kann J): KDC-W4534

Front system: KFC-PS1700P

Hutablage(ich weis inzwischen das man sowas nicht macht J): KFC-PS7100

Endstufe: KAC-6202, 2 Kanal Sinusleistung im Brückenbetrieb: 1 x 200 Watt (1 kHz, 0,8 % Klirr, 4 Ohm) also nix dolles

Die Lautsprecher sind aus aus dem höheren Preisegment von Kenwood, mein Kumpel hatte glaub ich um die 400 euro für die Front und Rear lautsprecher gelöhnt, deshalb müssen sie ja noch lange nicht gut sein und vielleicht hätte er das Geld auch besser anlegen können.


Desweiteren habe ich schon stümperhaft im Auto platziert
(ich halts halt net ohne musik aus, der kadett ist übrigens mein AltagswagenJ):

Infinity Frontsystem (Kappa series 65.5cs) verbaut in einem MDF-Gehäuse hinterm sitz, der Hochtöner ist oben aufgesetzt, keine gute Konstruktion fürs Auto, kann auch eigentlich gar nicht gut klingen und war auch eigentlich in unserem 1. Mai Bollerwagen verbaut J.

Pioneer 25 cm Sub (TS-W256C) im 30l Bassreflex Gehäuse, hab auch noch einen Subwoofer von der Sorte.
Angeschlossen ist der Sub über die oben beschriebene Entstufe und ich verwende auch das Kenwood Radio.
Die Endstufe hängt an einer 120ah Gel Batterie, der Verkäufer sagte mir das ich aufgrund der tatsache das die Batterie bei 30% Entladung über 1500 Zyklen erreicht, keinen Kondensator mehr bräuchte, stimmt das?

Eigentlich wollte ich auch kein Geld mehr investieren, aber da das Finanzamt mir netterweise gute 500 euro meiner Steuergelder zurück gibt würde ich diese gerne für neue Komponenten investieren wenn es denn nötig ist, ist auch wirlich nicht viel aber ich hoffe man kann was von dem anderen kram verwenden.
Dazu kommen noch 200€ euro die ich schon für den „richtigen Einbau“ weggelegt hatte.
Da kommen wir auch schon zum nächsten Problem, dem einbau.
Die Türen sind so schmal das eigentlich nur die scheiben reinpassen J, also bräuchte man da neuer Doorboards mit aufgesetzten Lautsprechen diese sollten aber aller höchstens 10 cm in den Fussraum ragen. Die A-Säulen sind so schmal und unverkleidet das man da keinen hochtöner platzieren kann. bzw ich das nicht möchte. Das amturnbrett möchte ich auch nicht verschandeln bleiben also nur noch die Türen für die Hochtöner.
In den Hinteren Seitenteile sind jeweils hohlräume von ca 20l (tiefe12cm) ich weis nicht ob man damit was anfangen kann bzw, überhaupt sollte. Die Verkleidungen wollte ich aber eh überarbeiten.
Hutablage fällt ja aus Soundtechnischen und auch aus Fahrzeugspezifischen gründen weg (tank sitzt genau drunter*g*).
Die maximale grösse der Bassbox sollte 100cm breite 35höhe und 35 Tiefe sein, bauen kann ich mir die selbst das ist kein Problem.

Ich höre nur Rock Musik da aber von Punk (teilweise schlechte Aufnahmen) bis Metal (Schnelle Double Bass) eigentlich alles.

So ich glaube ich habe alles soweit Erklärt und hoffe auf anregungen.
tom999
Inventar
#2 erstellt: 13. Jul 2006, 23:44
Puh, das hört sich ja alles ziemlich konfus an...

Ich kenn zwar kein einziges deiner Komponenten, aber was hälst du davon, alles zu verkaufen und den Erlös zusätzlich zu deinem Budget für die neue Anlage verwendest?

Dann hast du vielleicht ein Gesamtbudget von 1000 Euro und damit kann man schon deutlich mehr wie eine Einsteigeranlage erreichen...

Der Plan mit den Doorboards ist schonmal gut, und bei einer Einbautiefe von 10 cm bekommst du so ziemlich jedes System rein!

Auch der Platz für den Subwoofer ist allemal ausreichend!

Ist die von dir angesprochene Batterie eine Zusatzbatterie oder eine Starterbatterie?
Ist eigentlich egal! Denk bei einem Gesamtbudget von 1000 Euro sind die 40 Euro für einen ordentlichen Kondensator allemal drin...

Als nächstes Problem seh ich die Platzierung deines Hochtöners! Um eine gute Bühne und somit die Grundlage von einem guten Klang zu erreichen solltest du dich durchringen, die HT doch auf dem Amaturenbrett zu verbauen! Damit das ordentlich ausschaut gibt es aus Holz oder Metall schöne Hochtonhalterungen... Vielleicht kannst du dich zu sowas durchringen, verschandeln tust du dein Amaturenbrett dadurch nicht...

Hast du denn schon ordentliche Strom und Chinchkabel verlegt? Und sind die Türen schon gedämmt?

Ich geh jetzt einfach mal, nach Abzug von Kondensator, Kabel und Dämmmaterial von einem Restbudget von 900 Euro aus!

Soll die Anlage mehr pegeln oder eher gut klingen? Wo wir gerade bei gut klingen sind, hinten brauchst du keine Lautsprecher! Auch nicht in den Seitenteilen...

Dein Budget würde ich folgendermaßen aufteilen!

Radio: 180 - 200 Euro (In der Preisklasse würde ich Pioneer oder Clarion bevorzugen)
FS: 170 - 250 Euro (Irgendwas so zwischen Perless Reso 6, Eton Rs160, Audiosystem HX SQ oder von µ-Dimension gibts in der Preisklasse auch was feines... Oder oder oder....
Sub : 100 - 200 Euro (Atomic Energy12, oder bei Rock auch sehr zu empfehlen Helix Deep Blue12... oder oder oder)
4-Kanal-Amp: 250 - 450 Euro Euro (µ-dimension, Eton, Steg oder oder oder... )

Evtl. wäre es auch zu überlegen ob man sich bei 1000 Euro nicht schon fürs FS und für den Sub je eine Endstufe zulegt... Aber wie gesagt, es gibt so viele Möglichkeiten und Kombinationen, was für dich das Beste ist kannst du nur durch probehören rausfinden...


[Beitrag von tom999 am 14. Jul 2006, 00:11 bearbeitet]
schollehopser
Inventar
#3 erstellt: 14. Jul 2006, 00:09
Also als Frontsys würd ich das Peerless Reso6 nehmen... spielt sehr knackig . ca 150 Euro.
Subwoofer nen Peerless Reso12 oder nen Monacor Predator12 (ca 160 Euro).
Radio sollte schon was sauberes sein.. Alpine oder Pioneer.. gibt richtig richtig gutes ab 200 Euro.

Endstufen... evtl Wanted 4-320 oder was ähnliches (ca 190 Euro)

100 Euro Kabel uNd dämmen..
sind wa bei knapp 800 Euro...

dann haste schonmal was brauchbares... wobei wenn du das alte Zeug verkaufen kannst, und dann 200 Euro mehr hast , kannste da bessere stufe bzw eine für Fs und eine für Sub holen.
mighty-fatass
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Jul 2006, 00:07
Servuz ihr beiden,
mit dem verkaufen muss ich mir nochmal überlegen, hab mal geguckt was es bei ebay so dafür gibt und das war doch sehr mager, dann schenk ichs vorher lieber meiner frundin, und warte mit meiner fernseher neuanschaffung noch ein viertel jahr*g*.

Achso ich habe ja keine 10 zentimeter einautiefe sondern das sollte die maximale grösse des ganzen aufbaus sein, wobei mir 6cm um einiges lieber wären, hab jetzt auch festgestellt das man den tmt auch noch so 2-3 cm in der Tür versenken kann.
wegen dem hochtöner aufbau hast du bilder von den angesprochenen halterungen?

Die Gelbatterie steht im Kofferraum als Zusatzbatterie, die endstufe hängt an 25ern aber eine neuverkabelung macht ja aufgrund der einbauposition keine probleme. Wegen dem Kondensator was gibts denn da gutes für 40euro? Ich habe ein Chinchkabel von Dietz nach hinten gelegt aber bei zwei endstufen müsste ich ja noch eins legen. Als LS- Kabel habe ich 1,5er in die Türen gelegt der Sub hängt an einem 2,5er Kabel. Die Türen sind noch nicht gedämmt aber das grieg ich auch noch hin. Und ich glaub icht steh eher auf Pegel, wie beeinflusst das meine auswahl?

So zu den Neuanschaffungen:
Was haltet ihr vom Clarion DXZ 468RMP als HU? oder lieber ein Alpine?
Wegen Frontsys und Sub muss ich mich nochmal umhören, aber da jeder was anderes sagt ist das echt schwer und ich wüsste nicht wo ich mir mal was anhören könnte.
Als endstufen hatte ich mir Zwei Audiosystem TWISTER F2-130 III oder TWISTER F2-190 III ausgeguckt, die wird ja oft empfohlen, auch wenn das um einiges teurer wird wenn ihr mir zu zwei endstufen ratet warum dann erst eine Kaufen? Wie gesagt dann muss noch der Fernseher ein wenig warten. Gibts vieleicht was besseres in der Preisklasse sind ja immerhin zwischen 380 und 450 euro?

Bilder von meinem kadettillac bezugnehmend auf den Einbau gibts übrigens unter:
http://www.fatmike.homepage.t-online.de

MfG

fatty
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
anlage im kadett-c
delisches am 10.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  3 Beiträge
neue anlage für kadett E
Dracul am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  4 Beiträge
10cm LS 300? für Kadett C Coupe
cuBBstR am 22.06.2014  –  Letzte Antwort am 23.06.2014  –  4 Beiträge
Kadett E Stufenheck - Soundsystem
Victim-in-Pain am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  2 Beiträge
Brauche eure Hilfe für Kadett-Anlage
minz1 am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  6 Beiträge
Beratung für Ausbau im Kadett!
Kadett_GSI_8v am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2008  –  16 Beiträge
FS für Kadett Caravan
Selektah am 23.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  13 Beiträge
Kadett E Cabrio GSI: Komplette einfache Anlage!
PLooserX am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  17 Beiträge
Kadett Cabrio, Bass zur endstufe!
submach am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  4 Beiträge
Anlage für Corsa C
the_bloody_end am 24.08.2011  –  Letzte Antwort am 31.08.2011  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedsatmann2000
  • Gesamtzahl an Themen1.409.327
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.842.585

Hersteller in diesem Thread Widget schließen