Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Anlagenkonzept für 12000€

+A -A
Autor
Beitrag
Paul-Schneider
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Feb 2007, 13:09
Guten Tag zusammen!

Ich habe jetzt gespart und möchte mir in meinen Golf 4 eine Anlage gönnen. Ich möchte was richtig Gutes haben und das ist mir auch ne Menge wert! Ich habe jetzt 12000€ zur Verfügung für die Anlage! Also ich wollte den Golf komplett auseinandernehmen und alles Dämmen mit Alubutyl! Lautsprecheringe aus Aluminium und einen TFT… Alles was halt für das Geld zu haben ist, das volle Programm halt!

So ich habe mir da einige Sachen ausgeguckt:

HT: Diabolo R 25 XS
TMT: Hertz Mille ML1600
Sub: JL Audio 12W6v2
HT-Amp: Audison VRX 2.150
MT-Amp: Audison VRX 2.150
TMT-Amp: Audison VRX 2.250
Sub-Amp: Eton PA 2802 (2-Ohm stabil ? )

So das ist das was ich mir so ausgesucht habe, was sagt ihr dazu? Was wäre zu verbessern?
Bei der Headunit weis ich noch nicht was ich haben will. Welche würde denn für meine Anlage passen, die auch die passende Qualität bietet? Beim Mitteltöner bin ich mir auch noch unschlüssig – schlagt mal was vor!
Sind die Endstufen passend oder sollte ich da noch was abändern? Soll halt audiophil spielen aber dennoch genug Reserven haben – ihr versteht
Der Sub sollte auch schnell spielen können für Rock aber auch tief genug für HipHop – ist der ok dafür oder welcher würde besser passen (die Endstufe wollte ich eigentlich so beibehalten oder lieber eine andere? )

So ich hatte für die Dämmung und Stromversorgung und Kabel max. 3000€ gerechnet. Wieviel m2 Alubutyl werde ich denn brauchen wenn ich den ganzen Golf 4 dämmen will ( Blech mach ich doppelt – Verkleidungen einlagig )? Welche Unterschiede gibt es zwischen diesem Alubutyl von der „Rolle“ und dem Dynamat ?
Wegen Kabel und Strom habe ich an eine 100 Ah Gel Starterbatterie gedacht und eine 50Ah Zusatzbatterie, evtl. muss ich die Lima austauschen aber das ist kein Akt.
70er Stromkabel und 70er für direkte Masse zurück! Bringt es wirklich was das Geld zu investieren und die Kabel von Audison Connection zu nehmen? Wo liegen dort Vor und Nachteile?
Verteiler, Klemmen etc. werde ich von Audison Connection verwenden, das steht fest!

Also ich mach jetzt mal Schluss!
Ich hoffe dass ich alle Fragen beantwortet kriege und viele Verbesserungsvorschläge bekomme!

PS: Ich finde die Homepage von Genesis nicht, könnte die jemand bitte posten? Da wollte ich auch mal wegen Verstärkern nachgucken!


[Beitrag von Paul-Schneider am 18. Feb 2007, 13:11 bearbeitet]
doctormase
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2007, 14:38
hallo!

entschuldige, wenn ich so blöd frage - aber eine 12000euro anlage für einen golf4?
eins muss man dir lassen - du hast klare prioritäten.


beste grüsse!
dr.m
IrrerDrongo
Inventar
#3 erstellt: 18. Feb 2007, 14:45
Einen Mitteltonamp aber keinen Mitteltöner dazu?
Grimpf
Inventar
#4 erstellt: 18. Feb 2007, 14:59
Hallo,

ich habe den text nicht gelesen , sondern nur 12000 Euro.
Fahr zum guten Hädnler und lass dir was zeigen erklären und höre einige Sachen Probe. Ich wette du wirst schon mit weniger als der Hälfte SEHR ZUFRIEDEN sein

mein Tipp : www.just-sound.de
enforcer666
Inventar
#5 erstellt: 18. Feb 2007, 15:01
naja, der threat is bissi komisch. wenn man SO VIEL geld in ne anlage steckt würde ICH mich net in nem forum beraten lassen.

dann würd ich volltanken und mal zu diabolo oder so fahren, mich RICHTIG GUT beraten lassen und das geraffel am bestenr einbauen lassen.

denn SOLCHE komponenten klopft man net nur rein. da muss der einbau, die ausrichtung und abstimmung perfekt sein. sonst tut´s auch n system für 2000€

außerdem solltest du GANZ VIEL probehören. denn der geschmack ist bekanntlich subjektiv
A-Abraxas
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2007, 15:57
Hallo,

enforcer666 schrieb:
wenn man SO VIEL geld in ne anlage steckt ... volltanken und mal zu diabolo oder so fahren, mich RICHTIG GUT beraten lassen und das geraffel am bestenr einbauen lassen.

denn SOLCHE komponenten klopft man net nur rein. da muss der einbau, die ausrichtung und abstimmung perfekt sein. sonst tut´s auch n system für 2000€

außerdem solltest du GANZ VIEL probehören. denn der geschmack ist bekanntlich subjektiv ;)

dem ist nichts hinzuzufügen !

Nichts gegen ein paar Tips aus dem I-Net, aber dafür solltest Du wirklich einen Fachmann persönlich aufsuchen .
Das hat nichts damit zu tun, dass es "hier" unbestritten durchaus Leute mit Ahnung gibt (auch Dominic Diabolo ist hier gelegentlich "anzutreffen"), jedoch ist ein persönliches Beratungsgespräch mit der Möglichkeit verschiedene Sachen ggfs. probezuhören, ungleich sinnvoller.

Mit der Netzberatung würde das evtl. was werden, wenn Du bereits mehrere aufwändige Anlagen zusammengestellt, eingebaut und abgestimmt hättest - dann würdest Du sie allerdings auch nicht unbedingt benötigen ...
Hier kriegst Du zu jeder Frage mehrere verschiedene Meinungen, die im Einzelfall auch zutreffend sein mögen. Nur hilft Dir das leider nicht weiter .

Viele Grüße
enforcer666
Inventar
#11 erstellt: 18. Feb 2007, 16:14
danke abraxas

du hast es auch gut formuliert. jetzt heißt es: abwarten
doctormase
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2007, 18:08
ich musste da grad beim essen wieder drüber nachdenken...

hallo paul!

dies ist wahrscheinlich einer der ernst- und bestgemeintesten ratschläge, die ich je gegeben habe:

deinen wunsch nach gutem sound im auto kann ich nachvollziehen. geht mir nicht anders. das einzige, was wirklich so viel geld kosten muss, ist meiner meinung nach nur unendlich leistung. davon hast du aber nach einer weile nix mehr, weil das dein gehör nicht lange mitmacht.
mein vorschlag: lass dir für wenige(!)tausender was leckeres einbauen, geh mit dem restlichen geld in ein reisebüro und lass dir flugreisen in so viele kontinente, wie damit möglich "verschreiben".
die erde wird nicht schöner, mein freund. auch nicht mit einer 12000euro anlage.
die komponenten sind, kaum eingebaut, nur noch die hälfte wert. die erlebnisse auf einer reise werden mit den jahren immer kostbarer.
(ganz andere nummer, wenn einer für seinen zweitporsche eine anlage sucht...)
ich halte das wirklich für einen guten vorschlag. wenn du sowas gar nicht hören willst, ignorier diesen post einfach.

beste grüsse!
dr.m
Grimpf
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2007, 18:10
respect dr.mase !!!! Find ich gut !
Fhtagn!
Inventar
#14 erstellt: 18. Feb 2007, 18:11

enforcer666 schrieb:
@Fhtagn!:

also der kommentar war ja jetzt recht überflüssig oder? mein gott, warum klopfen sich leute nen VR6-T in nen 20 jahre alten golf 2?
und dass es im auto net schön klingen kann ist blödes gelaber ;)



Weil man damit dann schnell fahren kann?

12000€ in ein 4000€ Auto stecken um darin Musik zu hören, ok, wer es braucht soll es haben.
Von audiophil zu reden ist aber nicht zutreffend, das geht nämlich nicht. Da setzt die Physik ein P vor. "Gut klingen" ist nicht audiophile Musikwiedergabe.
Da merke ich gerade, ich bin ja im Car-Hifi Bereich. Für sowas bin ich eh zu alt...

Nur noch mal aus Interesse:
Warum kauft Ihr euch nicht gleich ein ordentliches Auto und nicht so eine billige Massengurke in der ihr dann Unmengen Kohle versenkt?
Soll keine Anmache sein, das interessiert mich nur schon lange. Die "Tuning" Teile überhole ich nämlich täglich auf der AB schon bei 160....

Gruß
HB
enforcer666
Inventar
#15 erstellt: 18. Feb 2007, 18:17
das wird alles ein bischen OT oder? wir diskutieren hier nicht über den "sinn" von tuning o.ä., es geht darum, dass sich hier (angeblich) einer ne anlage für 12 scheine in´s auto basteln will
doctormase
Inventar
#16 erstellt: 18. Feb 2007, 18:18

Grimpf schrieb:
respect dr.mase !!!! Find ich gut !


danke grimpf!
doctormase
Inventar
#17 erstellt: 18. Feb 2007, 18:20

enforcer666 schrieb:
das wird alles ein bischen OT oder? wir diskutieren hier nicht über den "sinn" von tuning o.ä., es geht darum, dass sich hier (angeblich) einer ne anlage für 12 scheine in´s auto basteln will ;)


ich weiss. tut mir leid. das musste ich irgendwie dringend loswerden.
Potsmoker
Stammgast
#18 erstellt: 18. Feb 2007, 18:31
Mahlzeit!

Kann mich den anderen nur anschliessen. Fahr mit dem Budegt mal zu einem RICHTIGEN Fachhändler. Müsste mal mal wissen woher Du kommst damit man Dir einen empfehlen kann.

Zu denjenigen die sowas nicht verstehen. Wie Dr. Mase es schon so schön gesagt hat, es hat nunmal einfach Prioritäten zu tun. Da ist die Sinn oder Unsinnfrage vollkommen überflüssig. Geht mir ja genauso, hab mit meinem Auto auch zig tausend € in die Anlage (naja eher ins Frontsystem) gesteckt obwohl das Auto 14 Jahre alt ist. Musik ist mir persönlich einfach wichtiger, Hauptsache das Auto bringt mit MIT Musik dorthin wo ich will

Grüsse,

Matthias
Goernitz
Inventar
#19 erstellt: 18. Feb 2007, 18:39

Fhtagn! schrieb:

12000€ in ein 4000€ Auto stecken



4.000 € auto? golf 4? aha interesant... dafür kriegste vieleicht einen mit mehr als 150.000 km... wenn du aber einen mit allen extras nimmst, und wenig km und nem schönen großen motor kostet nen golf 4 um einiges mehr, wenn du nen 4.000 € auto hast o.k., aber schliese nicht daraus das jeder eines hat

und mit 160 überholen? saß vor kurzem erst mit über 200 im 4er golf...


@Paul-Schneider: woher kommst du? fahr mal zu diabolo, didi, oder irgend nem anderen profi...


[Beitrag von Goernitz am 18. Feb 2007, 18:41 bearbeitet]
Grimpf
Inventar
#20 erstellt: 18. Feb 2007, 18:41
Ok, jetzt aber mal Schluss mit OT !!
Goernitz
Inventar
#21 erstellt: 18. Feb 2007, 18:44

Grimpf schrieb:
Ok, jetzt aber mal Schluss mit OT !! :prost


ist ja nur zum teil OT
lunic
Inventar
#22 erstellt: 18. Feb 2007, 19:10

doctormase schrieb:

Grimpf schrieb:
respect dr.mase !!!! Find ich gut !


danke grimpf!


Ja, damit ist echt alles gesagt.

Grüße!
Paul-Schneider
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 18. Feb 2007, 19:29
Hallo

Erstmal finde ich ja super dass ich nicht eine einzige Antwort auf meine Fragen bekommen habe

Es ist ja nicht so dass ich mit Geld nicht umgehen könnte und ich bin mir wohl bewusst was ich mache!
Wo ist das Problem in ein Auto 12000€ für eine Multimediaanlage reinzustecken? Ich will keine Diskussion über das für und wider einer Carhifianlage sondern nur meine Fragen beantwortet haben will.
Was macht es für einen Sinn in einen Golf 3 Geld für Tuining oder eine Musikanlage zu investieren, das Auto ist ja nur noch 1000€ wert. Bei was passt schon die Relation? Darf ich 12000€ für Musik nur ins Auto stecken wenn ich einen Ferrari habe oder wie stellen sich manche hier das vor? Es ist ein Hobby und es gibt mehr oder weniger bekloppte dafür.

Ich bin mir auch darüber im Klaren dass nicht alle Faktoren im Auto optimal sind für Musik, ganz im Gegenteil. Darum geht es aber nicht. Man kann immernoch genug draus machen, gerade darum geht es mir: Ich will so viel rausholen wie möglich

An rumfahren und probehören habe ich auch schon gedacht, nur was bringt mir das? Es sind ja nicht die gleichen Bedingungen wie in meinem Auto. Beim Händler kann ich auch nicht erwarten dass es alle Produkte hat die ich haben will oder mir anhören möchte. Nunja - welche Händler sind denn in NRW zu finden? Ich wohne in Essen.
Am Forum finde ich interessant dass viele verscheidene andere Möglichkeiten bei rauskommen können und vielleicht Produkte empfohlen werden auf die man selbst noch garnicht gekommen ist.

@IrrerDrongo: Bin auf der Suche nach MT aber der Amp kann ja schon feststehen oder nicht?!

@Fhtagn!: Ich finde den Golf 4 super. Mich stört es nicht dass es so eine "Massengurke" ist, wie du ihn bezeichnest. Ich brauche keine Limousine oder sowas. Der Golf reicht mir allemal. Einen Geschwindigkeitsrausch suche ich keineswegs, sonst würde ich mit dem Geld wohl was anderes anstellen.


Ich möchte keinem zu nahe treten mit meinem Posting!
Gimmimoorhuhn
Stammgast
#24 erstellt: 18. Feb 2007, 19:31

doctormase schrieb:
hallo!

entschuldige, wenn ich so blöd frage - aber eine 12000euro anlage für einen golf4?
eins muss man dir lassen - du hast klare prioritäten.


beste grüsse!
dr.m


dann frag mal onpoint wie seine anlage aussieht
Potsmoker
Stammgast
#25 erstellt: 18. Feb 2007, 20:03
Genauso sehe ich das auch!

Wie gesagt, mein Auto hat nen Wert von so ziemlich genau 0€, trotzdem hab ich dem ein FS für 6000 spendiert? Warum? Weil ich es so wollte und mir Musik nunmal einfach wichtiger ist

Wenn Du bereit bist einen etwas weiteren Weg in Kauf zu nehmen würde ich Dich zu Banzai-Carhifi empfehlen. Das hat schon das Herz Mille 3-Wege System an Audison Amps verbaut mit einem JL 12W6

www.banzai-carhifi.de Da findest Du auch irgendwo die Nummer auf der Seite, ansonsten PM an mich und ich gebe sie Dir

Hab selbst auch ne Strecke von ca. 200Km bis zu ihm, aber es lohnt sich definitiv!

Gruss,

Matthias


P.S.: Halt an Deiner Passion fest! (Für mich ist es einfach passion =)
Biertrinker
Inventar
#26 erstellt: 18. Feb 2007, 22:13
Hi

also erstmal Respekt für das Vorhaben!!!!

du willst wissen warum dir hier keiner eine Antwort gegeben hat!? Weil 12000€ verdammt viel Geld ist! Da bringt nur Probe hören und eine kompetente Beratung von einem Fachhändler was!!

Wenn du die Anlage wirklich umsetzt wäre ich aber auf jeden Fall an einer Probehörung interessiert!! Komme auch aus NRW
Reandy
Inventar
#27 erstellt: 19. Feb 2007, 00:09
ich glaub die meinen, dass das nur ein "spass" thread ist, und der threadstarter keine 12000.- ausgeben will, sondern das nur "spielt"

aber nun zu einem punkt der mich sehr interressiert... es kommen täglich massenhaft leute die eine anlage um 500.- oder so haben wollen, da können alle brav helfen... aber wenn dann mal wer kommt der mehr ausgeben will heißts immer gleich "gang zum fachhändler"... woher kommt das?? fehlende ideen oder sind die meist so sehr beratenden user dieser preisklasse nicht gewachsen??? das sollte kein angriff sein, es würde mich nur intressieren. klar ein fachhändler ist immer von wert, auch bei 500.- anlagen... aber warum gebt ihr ihm keine tips oder anregungen??? ich für meinen teil kann da nicht viel mitreden weil ich einfach nicht die möglichkeiten haben viele sachen probezuhören... also kann ich auch keine tips geben wo ich mich nicht auskenne... aber bei vielen usern hier fehlt es doch nicht an erfahrung... sind euch 12000.- vlt. einfach zu heiß???

lg reandy der nun hofft, dass es keine angriffe gibt, sondern sachliche antworten erwartet

>PS: ich für meinen teil würd dem threadstarter den tip geben, sich das alles einbauen zu lassen, du bewegst dich heri wirklich auch einem hohen niveau, da sollte auch der einbau eine verdammt wichtige rolle spielen, wie auch immer das der fall ist... 12000.- nur in komponenten zu investieren ist vlt. der falsche weg, ansätze hast du gute, das mit der verkabelung musst du noch einmal überdenken, es ist nicht von nöten die gleiche minus 70qm zu nehmen, einen teil davon bekommt die zusatzbatterie ab und der rest kann über die karosserie geleitet werden... auch ist der querschnitt viel zu groß gewählt, das meiste vom strom wird der hinteren batterie abverlagt, von vorne reicht ein ladekabel das den stromfluss durch ein relais steuert...und 50Ah sind für hinten vlt etwas wenig, schau dich mal bei oberhald 60Ah um... zB Optima, Exide oder Hawker...

ich will dir hier auf keinen fall absprechen das alles alleine einbauen zu können... falls es dein wusch ist... mach es selber, falls du aber das beste rausholen willst, dann such einen händler auf der das einbaut... dir kann jeder händler sachen bestellen... die du dir dann anhören kannst... man ist da nicht immer an das sortiment gebunden

nochmal lg und einen schönen abend
enforcer666
Inventar
#28 erstellt: 19. Feb 2007, 00:15
klar kann ich sagen "bau ein utopia an sinfonie vollaktiv ein" aber ich meine, wenn es um SOLCHE summen geht, sollte man sich 100%-ig sicher sein. PERSÖNLICH.

und wie gesagt, es geht auch um den EINBAU.

außerdem hab ich schon mehr anlagen für 1000 oder 2000€ gehört und verbaut als welche über 10000

deshalb kann ich (und diemeisten) in dieser hinsicht bessere fazite ziehen was erfahrung angeht.
nacho117
Stammgast
#29 erstellt: 19. Feb 2007, 01:29
Hi!

Hast du denn schon Erfahrungen auf dem Gebiet (Car)Hifi?
Unter Umständen würde ein Probehören ergeben, dass du (noch)gar keinen Unterschied zwischen ner 3000, 5000 und 10.000 Euro Zusammenstellung hörst. Dann wäre es wirklich schade.
Weiter ist in diesem Bereich der Einbau, aber auch dann ein sehr umfangreiches Einstellen nötig. Dies wird ein Unerfahrener nicht können. Selbst Erfahrene werden hier sicher sehr lange brauchen.
Wieso hast du dich für 3 Vrx 2-Kanal Amps entschieden? Eine Vierkanal und eine Zweikanal für die Front wären auch nicht auszuschliessen. Oder evtl. die Sechkanal als Directed, falls möglich...
Weiter seolltest du dir über einen Lima Wechsel Gedanken machen.
Was soll an Multimedia alles verbaut werden? Auch nen Navi.
Denn wär ein Alpine "Paket" sicher recht interessant.
Evtl bei den Endstufen etwas weniger Ausgeben und dann nen F1-Status nehmen?
In diesem Preissegment fallen mir spontan die üblichen Verdächtigen auf: Brax, Audison, Sinfoni, Focal, Morel, Genesis.
Aber am wichtigsten ist der eigene Geschmack.
Was nützt das Teuerste FS, wenn es einem selbst nicht gefällt....


Gruß
Goernitz
Inventar
#30 erstellt: 19. Feb 2007, 08:20
wie sind uns glaube alle einig das probehören und der einbau das wichtigste ist, hätte ich 12.000 € über würde ich das bestimmt net ins auto stecken... obwohl doch aber net in die anlage

zu mindest würde ich einen fachman das einbauen lassen, weil wenns dann irgendwo klapert oder net klingt hat man jemanden vom voll schnautzen außer man kennt sich wirklich gut mit car hifi aus, ich hätte schon keine lust das komplette auto zu entkernen damit ich wirklich alles dämmen kann
interest
Inventar
#31 erstellt: 19. Feb 2007, 08:31

nacho117 schrieb:
Hi!
Wieso hast du dich für 3 Vrx 2-Kanal Amps entschieden? Eine Vierkanal und eine Zweikanal für die Front wären auch nicht auszuschliessen. Oder evtl. die Sechkanal als Directed, falls möglich...


Also kritische Stimmen gab es ja jetzt schon genug und ich würde auch sagen, schreib mal wo du herkommst, dann findet sich sicherlich ein guter Händler...das der Einbau dann auch topst sein muss dürfte wohl klar sein.

Und noch etwas ganz entscheidentes...lass die eton da raus, die passt ja wirklich gar nicht, ist auch nicht 2ohm Brücke stabil. Gib dem jl ne vrx 1.500.2 oder was in der Art...

grüsse
Simon
Inventar
#32 erstellt: 19. Feb 2007, 09:09
Hi!

Damit der Herr Schneider endlich eine Zusammenstellung bekommt:
Falls ich die Wahl hätte, würde ich auf alle Fälle folgendes Probehören:

Pioneer DEX-P90RS
Pioneer DEQ-P90
Focal Utopia Kit No. 7 aktive
JL 12W6v2
Audison VRx 4.300.2
Audison VRx 2.400.2
Audison VRx 1.500.2

Um 10000€ sind dann auch Batterien, Kabel, Dämmmaterial usw. drin.
Und für 2000€ würde sich sicherlich jemand finden, der sowas einbaut.

Das ist eine von vielen Möglichkeiten, da du darauf ja bestehst.

Grüße
Simon
interest
Inventar
#33 erstellt: 19. Feb 2007, 09:11

Simon1986 schrieb:
Pioneer DEX-P90RS
Pioneer DEQ-P90
Focal Utopia Kit No. 7 aktive - Hertz Mlk 3 ohne Weiche
JL 12W6v2 - Hertz Ml 3000
Audison VRx 4.300.2
Audison VRx 2.400.2
Audison VRx 1.500.2 - nochmal eine 2.400.2 für sub das single 4 ohm


schön

würd ich fast genauso machen...

grüsse


[Beitrag von interest am 19. Feb 2007, 09:12 bearbeitet]
Goernitz
Inventar
#34 erstellt: 19. Feb 2007, 09:20
dem interest ist grade einer abgegangen, brauchste taschentüscher

aber ich würde für ht und tmt die gleichen amps nutzen, gab jetzt genügend tests die zeigen das nen ht genau so viel zieht wie nen tmt... (im fuzzi gabs dazu sogar messungen)
interest
Inventar
#35 erstellt: 19. Feb 2007, 09:31
ach ne...ich bin eigentlich zufrieden...bis auf 3-wege und die göttliche Hu-prozi kombi isses sehr ähnlich(den tmt krieg ich eh nicht rein )

Die Messungen im fuzzi waren aber daheim! -> gleicher Abstand aller Treiber zum hörer. Ansonsten eine sehr gute Sache.

grüsse
Diabolo_Dominic
Stammgast
#36 erstellt: 19. Feb 2007, 09:32
Hallo Paul ,

eine Musikanlage in einem Go 4 wo direkt 12000 € als Budget angegeben wird heizt natürlich die Diskusionen über das Sinn und unsinn gewaltg ein! Tatsache ist das man für das Geld eine hervorragende Anlage inkl einem professionellen Einbau erwarten darf , nein MUß !!!

Es freut mich natürlich persöhnlich das Du einen R25 XS auf Deine Liste gesetzt hast Mit diesem Hochtöner wirst Du ganz sicher einen Hervorragenden Hochtonbereich erhalten und hast zudem den Vorteil durch sein sehr breites "DREHZAHLBAND" Ne, natürlich seine große BANDBREITE Ihn dort anzukoppeln wo es in der späteren Konfiguration sinnvoll ist.

Einen Mitteltöner im Go 4 SINNVOLL zu verbauen ist auch eine ganz spezielle Sache.

Es gibt da, ausgenommen von einem RABIATUMBAU des Armaturenbrettes, 2 Sinnvolle Stellen.

1. Oben im Türblatt vor dem Türgriff. Hier sollte man den Türgriff dann etwa 3 cm nach hinten versetzten damit man dem MT sinnvoll einbauen kann. Ein 8 cm bietet sich hier richtig an. Den HT dann in´s Spiegeldreieck.

2. Oben in´s A-Brett mit einem gefräßten Formteil welches die kleine Seitenscheibenlüftung abdeckt, denn der MT wird auf der Fahrerseite in diese hineinragen. Ein Ausbau des Armaturenbrettes ist hier notwendig. Auch hier ist ein 8er wegen dem vorhandenen Platz sinnvoll .Der HT kommt dann an die A-Säule. Diese möglichkeit enfällt wenn Du Airbags in den A-Säulen hast !!!!

Hast Du dir schoneinmal Gedanken gemacht über einen umbau der Türe auf eine 16er Doppelbestückung ? Das ist eine sehr sinnvolle Erweiterung . Das hat nicht nur was mit Pegelreserven zu tuen sondern auch mit VERZERRUNGSFREIHEIT durch den reduzierten Hub ! Das ganze richtig fest verbaut ist die Halbe miete für einen sauberen und präzisen Grundton.


Bassbereich. Hier solltest Du Dir genau überlegen was Du wie willst. Im Go 4 bietet sich eine E-Rad Mulden lösung mit z.b. 2* 25er BR oder 2*30er Geschlossen ( auch BR möglich ! ) geradezu an. Das Gehäuse läst sich so richtig mit der Karosse verschrauben was der Impulswiedergabe zugute kommt. Ebenso kann man die Endstufen in den Boden einbauen, so hast Du 2 Fliegen mit einer "PLATTE" erschlagen.

Die Stromversorgung lasse ich einfach mal ausen vor, denn es dürfte klar sein das man ordentlich Leitung einziehen muß ! Eine Zusatzbatterie HINTEN ist nicht nötig, leiber vorne eine ordentlich einsetzten und ordentlich QUEERSCHNITT nach hinten ! Hast Du eine 110 A LIMA oder gar als DIESEL schon die 150er ?

Zu HU.

Ein Pioneer P9 / P90 mit passendem Prozzi sollte hier Pflicht sein

Für die komplette Fahrzeugdämmung, inkl Himmel werden ca 30 Laufmeter Alubutyl ( bei einer Breite von 50 cm ) draufgehen. Eine VOLLDÄMMUNG besonders beim DACH ist sehr sinnvoll!!!!!!

So, und abschliesend natürlich eine ordentliche Einmessung des ganzen um auch das Potential der Komponenten und des Einbaus Herauszuholen !

Team Diabolo - Dominic
perversomatik
Stammgast
#37 erstellt: 19. Feb 2007, 10:58
der meister hat gesprochen
Goernitz
Inventar
#38 erstellt: 19. Feb 2007, 11:06

perversomatik schrieb:
der meister hat gesprochen :D


hab ich mir auch grade so gedacht und einen seiner vorschläge finde ich sehr interesant für mich, gleich mal pn
Fraglitter
Inventar
#39 erstellt: 19. Feb 2007, 11:44

doctormase schrieb:
ich musste da grad beim essen wieder drüber nachdenken...

hallo paul!

dies ist wahrscheinlich einer der ernst- und bestgemeintesten ratschläge, die ich je gegeben habe:

deinen wunsch nach gutem sound im auto kann ich nachvollziehen. geht mir nicht anders. das einzige, was wirklich so viel geld kosten muss, ist meiner meinung nach nur unendlich leistung. davon hast du aber nach einer weile nix mehr, weil das dein gehör nicht lange mitmacht.
mein vorschlag: lass dir für wenige(!)tausender was leckeres einbauen, geh mit dem restlichen geld in ein reisebüro und lass dir flugreisen in so viele kontinente, wie damit möglich "verschreiben".
die erde wird nicht schöner, mein freund. auch nicht mit einer 12000euro anlage.
die komponenten sind, kaum eingebaut, nur noch die hälfte wert. die erlebnisse auf einer reise werden mit den jahren immer kostbarer.
(ganz andere nummer, wenn einer für seinen zweitporsche eine anlage sucht...)
ich halte das wirklich für einen guten vorschlag. wenn du sowas gar nicht hören willst, ignorier diesen post einfach.

beste grüsse!
dr.m


caveman666
Inventar
#40 erstellt: 19. Feb 2007, 12:57
Was immernoch nicht bekannt is: Wo kommt Paul-Schneider her.

Dann kann amn auch mal sagen, welcher Händler in der Nähe ist, der sowas umsetzen kann.

Gruß,
Andy.
Loki_Golf_IV
Inventar
#41 erstellt: 19. Feb 2007, 13:10

caveman666 schrieb:
Was immernoch nicht bekannt is: Wo kommt Paul-Schneider her.

Dann kann amn auch mal sagen, welcher Händler in der Nähe ist, der sowas umsetzen kann.

Gruß,
Andy.



Paul-Schneider schrieb:
Nunja - welche Händler sind denn in NRW zu finden? Ich wohne in Essen.


perversomatik
Stammgast
#42 erstellt: 19. Feb 2007, 13:16
DeBurper wohnt doch in hagen oder nicht?
caveman666
Inventar
#43 erstellt: 19. Feb 2007, 13:18
Upps Hab ich dann mal wieder überlesen

Gruß,
Andy.

PS: Bei sol vielen Hertz und Audison Sachen evtl einfach mal bei elettromedia anrufen -> die können dir dann auch schön sagen, wo ein kompetenter Händler bei dir in der Nähe zu finden is
lunic
Inventar
#44 erstellt: 19. Feb 2007, 13:29
Zum Thema Dämmung:
Ich würde laufruhige Reifen kaufen und auf Alus montieren. (Nicht der Optik wegen, sondern weil die anscheinend weniger Vibrationen übertragen.)
Dann massig Unterbodenschutz unters Auto schmieren, die Radschalen vielleicht noch mit ExVibration oder sowas bearbeiten, es gibt da vergleichbare Pampen, die zT günstiger zu haben sind.
Dann das Armaturenbrett ausbauen und von vorne gründlich mit Dämm-Matten, Dämmschaum-Matten etc dämmen, die Teppiche rausnehmen und diese zweilagigen Gummi/Vlies-Matten drunterlegen.
Die Spritzwand im Motorraum und die Motorhaube mit DSM verkleiden, wenn möglich was besseres als die von Sinus Live.
Blech im Innenraum, Türen, Kofferraum wird ja obligatorisch gedämmt, ob mit Alubutyl oder Bitumen..
Wenn das Getriebe, Kupplung, Ventile, Schwingunsdämpfer oder sonstwas Geräusche macht - gleich tauschen.

Und wenn dann noch Geld übrig ist..

Grüße!
IrrerDrongo
Inventar
#45 erstellt: 19. Feb 2007, 13:40

lunic schrieb:

Wenn das Getriebe, Kupplung, Ventile, Schwingunsdämpfer oder sonstwas Geräusche macht - gleich tauschen.

Und wenn dann noch Geld übrig ist..

Grüße!



Nicht vergessen, den Motor zu wechseln. Ein leiser Schleichfahrt Elektroantrieb muss da her, damit die amerikanischen Zerstörer...moment, wo was war noch gleich das Vorhaben?
Fraglitter
Inventar
#46 erstellt: 19. Feb 2007, 13:56

IrrerDrongo schrieb:

lunic schrieb:

Wenn das Getriebe, Kupplung, Ventile, Schwingunsdämpfer oder sonstwas Geräusche macht - gleich tauschen.

Und wenn dann noch Geld übrig ist..

Grüße!



Nicht vergessen, den Motor zu wechseln. Ein leiser Schleichfahrt Elektroantrieb muss da her, damit die amerikanischen Zerstörer...moment, wo was war noch gleich das Vorhaben?



lol
lunic
Inventar
#47 erstellt: 19. Feb 2007, 14:12

Fraglitter schrieb:

IrrerDrongo schrieb:

lunic schrieb:

Wenn das Getriebe, Kupplung, Ventile, Schwingunsdämpfer oder sonstwas Geräusche macht - gleich tauschen.

Und wenn dann noch Geld übrig ist..

Grüße!



Nicht vergessen, den Motor zu wechseln. Ein leiser Schleichfahrt Elektroantrieb muss da her, damit die amerikanischen Zerstörer...moment, wo was war noch gleich das Vorhaben?



lol :D


Ja toll und dann fährst mit Technomukke und 130 dB durch den Atlantik. Da haben dich die Amis gleich am Sack.

Sorry für OT.

Was ich meinte: Was nützt die geilste Anlage, wenn man sie nicht hört?

Grüße!
Paul-Schneider
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 20. Feb 2007, 22:34
Hallo zusammen!

Ich glaube so langsam kommt durch dass ich es ernst meine!

An dieser Stelle ein herzliches Danke für die nützlichen Antworten!


Zu den Amps: Ich möchte für jedes System 2-Kanalamps nehmen weil dann die Möglichkeiten alles einzustellen noch besser sind. Platz für die ist genug - höchstens noch ne 4 Kanal für HT und MT, 6 Kanal scheidet definitiv aus.
Den Sub stell ich oben drauf und mach die Amps und Caps in die RRMulde. Dann bekomme ich auch das optimalste Volumen für den Sub.
Ich habe auch über eine Doppelbestückung mit 16ern nachgedacht und was ich so erfahren habe ist es sehr sinnvoll - Wie steht ihr dazu?

Was haltet ihr von der Endstufen DLS V6 als Subamp?

Was mich noch interessiert: Kabel - Mehrpreis für die von Audison gerechtfertigt oder nicht? Bitte mit vor und Nachteilen!
Simon
Inventar
#49 erstellt: 20. Feb 2007, 22:37
Hi!

Du meinst wohl die DLS A6.
Würde aber eher die Audison nehmen.

Doppelcompo bringt bei einem Helon was, aber bitte nicht in einem Kit No. 7!

Grüße
Simon
Diabolo_Dominic
Stammgast
#50 erstellt: 21. Feb 2007, 00:07
Hallo,

wieso sollte bei einem wertigen Chassi ( wie gut der Focal nun wirklich ist lassen wir mal ausen vor ) eine Doppelbestückung mit 2 16ern je Seite nichts bringen ?

Und nun kommt mir nicht mit dem argument der soch sooooo bösen Zeitversetztung der Chassis bei einer trennung die im 3 Wege bei ca 300 Hz liegen würde.....

In der Praxis ist dieses Argument in diesem Frequenzbereich nämlich unrelevant.

Es kommt einem schon sehr oft vor als würde halbwissen nachgeplappert werden ohne jemals selber dem ganzen auf den GRUND gegangen zu sein. Weder durch einen echten A/B vergleich noch auf messtechnischem Wege.

Der Einsatzvon 2 16ern hat den einfachn Vorteil der Membranflächenvergrößerung. Dadurch erreicht man bei gleicher Lautstärke zu einem 16er weniger Hub der Einzelchassis und einen geringeren Klirr .

Team Diabolo - Dominic Langenberg
lunic
Inventar
#51 erstellt: 21. Feb 2007, 01:55
Ich denke mal der erste Grund sind die enormen Entwicklungskosten, die in den Teilen stecken.
Da wünscht sich der Hersteller natürlich nicht, dass das System verändert wird (da 2 TMT ja nicht vorgesehen sind), sondern er bietet es an, so wie es ist - perfekt.

Der zweite Grund wird dann eher im Resultat dieser Entwicklung liegen, in der linearen Wiedergabe. Wenn bei 300 Hertz zwei Phasen übereinander liegen, dann klingt es dort eben anders. Ob man es wirklich hört, mag mal dahingestellt sein.
Gut, die Argumente sind schon ein wenig dekadent, aber der Sinn eines 6000 Euro Systems ist das doch nicht minder, oder?

Grüße!
Fox
Inventar
#52 erstellt: 21. Feb 2007, 07:29

Paul-Schneider schrieb:
Was mich noch interessiert: Kabel - Mehrpreis für die von Audison gerechtfertigt oder nicht? Bitte mit vor und Nachteilen!


Lohnt es sich etwas mehr für Cinchkabel ausgeben? --> Ja! Es sollte nämlich gut abgeschirmt sein.

Aber würde mich nicht wieder für Audison Kabel entscheiden. Hab welche aus der Best Serie und da gibt es eine Stelle wo die Verarbeitung ziemlich zu wünschen übrig lässt. Findet man im Forum auch sehr viel drüber.

Also es gibt mit Sicherheit gute Alternativen zu den Audison Kabeln.
Diabolo_Dominic
Stammgast
#53 erstellt: 21. Feb 2007, 09:21
Hallo Lunic,

Deine Argumente sind leider nichtssagend.


Es geht nicht nur um die Focal alleine sondern um den Sinn 2er 16er allgemein, nur etwas ausgelöst durch das Beispiel unter der Verwendung des Focals.

Auch ein BE unterliegt der Physik, und das Argument des halbierten Hubes mit der Verdoppelung der Membranfläche ist eben so gegeben.

Wie gesagt, in der Praxis hat es sich immer wieder gezeigt das eine ordentlich verbaute Doppelbestückung im Grundton ihre Vorteile hat.

Dominic
Diabolo_Dominic
Stammgast
#54 erstellt: 21. Feb 2007, 09:25
Zum Thema Kabel,

man sollte darauf achten nicht unbedingt einen Lumpenkruscht zu nehmen. Ordentliche Chinchstecker und ein durchdachter Aufbau sind hier sinnvoll. Es muß keine Silberleitung sein, wobei es für diese art der Diskusion des KABELKLANGES die VOODOO - Abteilung hier gibt

Ein gute Kupferkabel für die Lautsprecher mit 1,5² und wers gut meint 2,5² sind eine sehr gute Sache.

Wichtig ist auf eine gute Verbindung zu achten.

Aderendhülsen sind eine Sinnvolle ergänzung.

Dominic
interest
Inventar
#55 erstellt: 21. Feb 2007, 09:27
In einem 3-wege(wie hier ja angestrebt) gibts eigentlich keine Nachteile. Bei einem 2-wege macht es das abstimmen sehr schwehr, aber auch da hab ich schon sehr gute mit doppelbestückung gehört. Wenn das aber ein fähiger Händler einbaut(wovon ich bei dem Budget ausgehe) spricht absolut nichts dagegen...

grüsse
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
High-End Anlage für 12000?!!!
TaekkAttack am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  16 Beiträge
Komplett Anlage Golf 4
duckgunner am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 05.06.2013  –  20 Beiträge
Ausbau Anlage für Golf 4
thedoctor1283 am 19.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  9 Beiträge
golf 4 anlage
C__B am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  4 Beiträge
Komplett-Anlage für Golf 5
Autogol1 am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  6 Beiträge
Komplett Anlage für Golf 5
Solkane am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  6 Beiträge
anlage für golf 4
tiso am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  2 Beiträge
Golf 4 - Sub/Endstufe
eL1Te. am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  61 Beiträge
Anlage für Golf 3
CoRhNi am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2006  –  15 Beiträge
Verstärker + Hochtöner für Hertz Mille ML1600 gesucht.
Borapimp am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedandreas_1956
  • Gesamtzahl an Themen1.426.182
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.145.027

Hersteller in diesem Thread Widget schließen