Eton EC 500.4 oder Eton PA 1054 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Elektrognulf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2007, 18:06
Ich will mir eine der beiden Endstufen zulegen.
Wo ist der Unterschied zwischen den beiden Endstufen?
Der Preisunterschied ist ja schon recht groß.
Lohnt es sich eine PA 1054 zu kaufen? Oder reicht die EC 500.4 ?

Grund für den Wechsel ist der OmnesAudio 12.01PC, der irgendwie ziemlich scheisse klingt an der RS4!
Hab den in einem geschlossenen Gehäuse mit 37 Litern Innenvolumen laufen.
Der Bass geht ausserdem total unter irgendwie. Wenn ich den Bass am Radio "hochdrehe" ist er zwar lauter, klingt dann aber verzerrt.

Ich hab den 12.01 allerdings erst seit 2 Wochen, meint ihr das
er noch nicht eingespielt ist und deswegen so scheisse klingt?
cwolfk
Moderator
#2 erstellt: 21. Feb 2007, 18:35
Ich denke nicht, dass es an der Endstufe liegt, die sollten ganz gut zusammenspielen.
Eher am Gehäuse, dieses ist reichlich groß für den SW12. Versuch mal Das Volumen zu verkleinern und guck ob es wirklich dicht ist.

Wie ist die Endstufe eingestellt (Gain, Low Pass,...)?

MfG

P.S.: Was für ein Auto ist es? Der Effekt könnte auch von nem dicht abgetrennten Kofferraumvolumen herrühren.


[Beitrag von cwolfk am 21. Feb 2007, 18:36 bearbeitet]
Diabolo_Dominic
Stammgast
#3 erstellt: 21. Feb 2007, 20:20
Hallo,

die EC 500.4 ist vom Preis Leistung her eine ganz klasse Endstufe. Sie hat ordentlich Leistung, eine sinnige Aktivweiche und ein starkes Doppelnetzteil. Sie ist zudem recht laststabil.

Die 1054 ist einfach der GROßE BRUDER. Mehr Power, umfangreichere Aktivweiche, geregeltes Netzteil. Du hast ab 10.5V die volle Verstärkerleistung. Ebenfalls ist der Rauschabstand sofort hörbar besser als bei der EC und sie hat mehr KRAFT.

Wenn es nicht am Geld hängt dann die 1054 nehmen.

Nun zu dem SUB.

Natürlich ist aus der Entvernung das ganze sehr schwer zu sagen. Eine Fehlanpassung kann sehr schnell dazu führen das alles "BLÖD" klingt. Fehlanpassung nicht nur in Form des Gehäuses sondern auch die Phase/LZK/TRENNFRQUENZ zum Forntsystem muß stimmen.

Ist Dir allgemein zu Wenig DRUCK vorhanden ? Oder ist es mehr das Zusammenspiel?

Dominic
perversomatik
Stammgast
#4 erstellt: 21. Feb 2007, 20:32
wenn du jetzt keinen stufenheck hast müsste der omnes dir richtig kräftig in den rücken treten.war jeden falls bei unseren tests so.
Elektrognulf
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Feb 2007, 23:09
Also das Auto ist nen Passat 3B Kombi.
Der Sub klingt bei vielen Bassfrequenzen schlecht oder ist sehr mager. Z.B ist er bei manchen HipHop Sachen schon fast zu stark und bei vielen Rock Stücken sehr mager, aber auch nicht bei allen, ist schwer zu sagen.

Getrennt mit Low-Pass ist er bei ca 80Hz (kann man halt nur schätzen bei der RS4). Der andere Regler steht auf FullRange.
Also Höhen bekommt er nicht.

Gain ist so auf 3/4 eingestellt. Habe den schon versucht richtig einzupegeln. Das Frontsystem ist auch bei ca 80Hz Highpass getrennt. Bei den beiden Frontkanälen muss ich den Gainreglern ganz runter drehen, beim Radio sogar noch zusätzlich auf R1 (Rear -1)stellen, damit das Verhältniss Front/Sub einigermaßen stimmt.

Das Frontsystem alleine klingt schon sehr gut, macht auch schon alleine ganz guten Bass. Natürlich nicht die ganz tiefen Frequenzen aber ist ok.

Das Gehäuse sollte eigentlich Dicht sein. Vom Volumen her sollte es eigentlich auch passen. Ich könnte vesuchen ein bischen Dämmwolle wieder rauszunehmen, aber ob die den Klang so kaputt macht.

Könnte es vielleicht auch an der Stromversorgung liegen?
Habe als Plus 2x10mm² und als Masse nen 16mm² gelegt.
Die Masse kommt vom Gurtschnaller.
Könnte höher sein aber müsste doch eigentlich reichen oder?
Gimmimoorhuhn
Stammgast
#6 erstellt: 22. Feb 2007, 12:37
Kann es sein, dass du das FS übern Radio abgetrennt hast und den Sub über die Endstufe?

Da gab's nämlich mal nen Thread über Alpines wo der Sub leise klang wenn man nicht beides oder gar keines (FS+Sub) über den Radio abtrennt...
Diabolo_Dominic
Stammgast
#7 erstellt: 22. Feb 2007, 12:59
Hallo,

aha, ein Passat 3B, da hast Du natürlich das Problemchen mit dem MITSCHWINGENDEN DACH ! Da verlierst Du mit jedem SUB performance. Gib mal ordentlich gas und fühl mal den Dachhimmel an.

Eine VOLLDÄMMUNG bringt hier sehr viel, mehr als man sich vorstellen kann.

Für das Dach solltest Du 1-2 Schichten Alubutyl nehmen, dann noch etwas Schalldämmpaneele ( Schaumstoff ca 1 cm Dick, selbstklebend ) . Dann wird der Bass DEUTLICH besser.

Auch die Heckklappe einer entrappelungskur unterziehen, das bringt nochmal was. Ebenfalls diese so einstellen ( Schloss! ) das sie STRAFF sitzt und nich schwingen kann.

Dominic
dawn
Inventar
#8 erstellt: 22. Feb 2007, 13:23

Habe als Plus 2x10mm² und als Masse nen 16mm² gelegt.


Also das ist schon recht knapp, zumindest wenn Du den Amp an der Leistungsgrenze betreiben willst. Bei halbwegs normaler Lautstärke sollte es aber kein Problem sein.


Getrennt mit Low-Pass ist er bei ca 80Hz (kann man halt nur schätzen bei der RS4). Der andere Regler steht auf FullRange.


Der andere? Der für das FS?


Das Frontsystem ist auch bei ca 80Hz Highpass getrennt.


Ist dann über´s Radio getrennt? Hast Du mal versucht, das FS über die Endstufe zu trennen?
cwolfk
Moderator
#9 erstellt: 22. Feb 2007, 19:27

Gimmimoorhuhn schrieb:
Kann es sein, dass du das FS übern Radio abgetrennt hast und den Sub über die Endstufe?

Da gab's nämlich mal nen Thread über Alpines wo der Sub leise klang wenn man nicht beides oder gar keines (FS+Sub) über den Radio abtrennt...


Hört sich nach nem ganz heißen Tip an.

Wenn das Dach mitschwingt, sollte es doch aber eher bei Volllast Verluste bringen und nich bei geringen Lautstärken. Und der Sub verzerrt davon ja normal auch nicht?!

MfG
Diabolo_Dominic
Stammgast
#10 erstellt: 22. Feb 2007, 21:00
Hallo,

das Dach wird auch bei kleinerer Leistung schon gegenschwingen, nur eben in kleinerem Maße.

Und doch, dieses GEGENSCHWINGEN ist auch eine art der Verzerrung. Dadurch wird der Bass im Wirkungsgrad schwächer, da ja was gegen ihn ankämpft und vergleiche mal die Fläche des Daches gegen das bissle Membrane. Und das NACHWUMMERN wird gefördert, dadurch erscheint der Bass unpräziser.

Dominic
Elektrognulf
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Feb 2007, 21:43
Das Frontsystem läuft über die Endstufe und läuft da auch mit nem Highpassfilter.
Im Radio ist halt noch nen EQ, da hab ich noch son paar Frequenzen geregelt. Z.B. Die Höhen ein wenig raus usw.
Der Sub wird vom Radio zusätzlich noch bei 80Hz getrennt.
Ist halt nen Sub-Out.

Wenns mal wieder wärmer wird werde ich auf jedenfall die Heckklappe dämmen und noch son paar andere Sachen die mitschwingen. Wenn es dann nicht viel besser wird muss ich mir wirklich mal über den "Himmel" Gedanken machen.
Ist halt ziemlich aufwendig.

Schonmal danke für eure Tips.
dawn
Inventar
#12 erstellt: 22. Feb 2007, 21:57
Also das macht auf jeden Fall keinen Sinn, den Sub am Radio UND am Amp zu trennen.

Den EQ kannst Du im übrigen auch völlig unabhängig davon verwenden, ob Du am Radio oder am Amp trennst. Das hat damit nichts zu tun.

Ich würde erst nochmal verschiedene Trennungen über das Radio und den Amp versuchen, aber entweder oder, nicht gleichzeitig.
Elektrognulf
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Feb 2007, 19:44
Also meinst du ich sollte an der Endstufe die Kanäle für den Sub auf Full stellen und am Radio halt 80Hz Cut Off?

Das Radio trennt den Sub Out so oder so, dagegen kann ich nichts machen.

Ich glaube aber das die Filter an der Endstufe besser sind als am Radio.

Ich hab das glaub ich schonmal gemacht mit auf Full stellen an der Endstufe, da kamen dann aber Höhen durch. Ich denke mal das Radio trennt nicht so genau.

Ich werde es trotzdem noch mal probieren.
dawn
Inventar
#14 erstellt: 23. Feb 2007, 20:02

Also meinst du ich sollte an der Endstufe die Kanäle für den Sub auf Full stellen und am Radio halt 80Hz Cut Off?


Ja, oder andersrum, am Radio full und an der Endstufe trennen. Beim FS genauso mal rumprobieren.


Das Radio trennt den Sub Out so oder so, dagegen kann ich nichts machen.


Das kann ich mir fast gar nicht vorstellen, dass der Sub-Out fest auf 80 Hz steht. Bist Du Dir da wirklich sicher? Normalerweise kann man den regeln, so 50,63,80,100 oder full oder so ähnlich.


Ich hab das glaub ich schonmal gemacht mit auf Full stellen an der Endstufe, da kamen dann aber Höhen durch. Ich denke mal das Radio trennt nicht so genau.


Die Filter von Endstufe und Radio werden nicht identisch sein, aber welcher besser bei dir passt, kann man so pauschal nicht sagen.

Das würde ich schon man noch nen bißche ausprobieren, bevor Du Dir gleich nen neuen Sub kaufst.


[Beitrag von dawn am 23. Feb 2007, 20:04 bearbeitet]
Elektrognulf
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Feb 2007, 21:07
Ja ne die Cut-Off Frequenz kann ich einstellen am Radio.
Ich weiss nur nich ob man die auch auf Full stellen kann, muss ich morgen mal gucken.
Für das Front-Out kann ich am Radio aber nichts einstellen, auf jedenfall keine Trennfrequenz, wenn ich mich jetzt nicht total irre.
Kann halt nur am EQ was verstellen für das FS.

Nen neuen Sub werde ich mir auf jedenfall nicht kaufen.
Das wird ne Einstellungssache sein. Und ich muss halt noch ein paar Sachen dämmen.

Alles wird gut!


[Beitrag von Elektrognulf am 23. Feb 2007, 21:08 bearbeitet]
dawn
Inventar
#16 erstellt: 23. Feb 2007, 21:38
Äh, ach ja, ich meinte auch ne neue Stufe, nicht nen neuen Sub. Die Eton sind zwar schon besser als die Phase. Ist nur die Frage, ob ein Stufenwechsel das Problem lösen würde.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eton EC 500.4
Marcool am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  24 Beiträge
Eton EC 500.4
Jack691 am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  9 Beiträge
Eton EC500.4 oder PA 1054
Chaoslegend88 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  8 Beiträge
Subwoofer für Eton EC 500.4
Akihisa am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  31 Beiträge
eton ec 500.4 welcher sub ?
foxx99 am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  11 Beiträge
Subwoofer für Eton EC 500.4
RIZE am 24.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  20 Beiträge
Eton: PA 3204 oder 500.4 ?
toyfriend am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  5 Beiträge
Meinungen zu Eton PA 1054!!!!
Beffi888 am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  11 Beiträge
Eton PA 1502 vs. Eton EC 300.2
dewinni am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  26 Beiträge
Eton EC 500.4 oder Focal FP 4.75?
CoXi am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedEifelnoob_
  • Gesamtzahl an Themen1.426.241
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.145.944

Hersteller in diesem Thread Widget schließen