Anlagenkonzept Lexus IS200

+A -A
Autor
Beitrag
psaiko
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Sep 2007, 13:32
Hallo erstmal

Kenne das Forum hier schon ettliche Jahre, aber irgendwie wollte das Thema Car Hifi nie richtig ernst werden.

Das Jahr 2007 neigt sich dem Ende zu und somit vielleicht auch das Ende der OEM Anlage


Ich war gestern bei nem Car Hifi Profi (www.soundtastic.de).

Haben uns als erstes mal mein Auto angeguckt. Dank einem Heckschaden ist der Kofferraum noch leer (warte noch auf die $$$ der Versicherung).

Probehören konnte ich leider nichts, da sein Proberaum momentan nicht geht. Netzteil kaputt. Wird aber nach geholt.

Er hat mir jetzt mal 2 Angebote gemacht.

Angebot 1 vollaktiv

Endstufen:

- Soundstream REF480.4 - für FS mehr Infos
- Soundstream REF620.2 - für Sub mehr Infos

Frontsystem:

- Hertz Space K6L Neo mehr Infos

Subwoofer:

- Soundstream T5 12 mehr Infos


- Die HTs kommen in die A-Säule -> A-Säulen anfertigen - 300€

- Kompletter Einbau + Dämmung + Kabel - 450€

- Gehäuse für den Bass - 80€

- Stinger SPV35 und Stinger SPV20 (1x Hauptbatterie und 1x unterstützende Batterie - somit brauch ich keinen Powercap) - 320 €

_____
2680€



Angebot 2 passiv

Endstufen

- Soundstream Lill Wonder LW 1350 - für Sub mehr Infos
- Soundstream Soundstream XStream XTA 480.2 - für FS mehr Infos

Frontsystem

- Soundstream XPRO 60 mehr Infos

Subwoofer

- Autotek 12D2 mehr Infos


- Kompletter Einbau + Dämmung + Kabel - 350€

- Gehäuse für den Bass - 80€

- Stinger SPV35 und Stinger SPV20 (1x Hauptbatterie und 1x unterstützende Batterie - somit brauch ich keinen Powercap) - 320 €

_____
1560€


Auf alles gibt es 3 Jahre Garantie (Komponenten, Einbau etc).


Jetzt mal meine Meinung dazu:

Preislich gesehen ist das alles in Ordnung. Die Preise für die Kompenenten sind bei ihm mal 10€ günstiger, mal 10€ teurer als im Internet. Er muss ja auch daran noch was verdienen

Ich tendiere ja eher zum Angebot 1, allerdings ist mit über 2000€ der Rahmen definitiv gesprengt.

Das Angebot 1 soll nach seiner Aussage mehr als nur ein Einsteiger-System sein. Kann ich 0 beurteilen. Allerdings ließt man über die Lill Wonder, dass sie nur ein Einstiegsgerät sein soll.

Da ich nächste Woche keine Zeit haben werde zum Probehören, wird das auf Anfang Oktober verschoben. Er baut in seinem Proberaum, dann beide Systeme auf.

Ich hab mir jetzt mal Gedanken gemacht, wie man den Preis vom vollaktiven Angebot senken könnte.

- A-Säulen vorerst weglassen und ggbfalls mit nem Kumpel selber machen (der hat sein komplettes Amaturenbrett und Kofferraumausbau im A-Corsa selbst gemacht)
- die beiden REF Endstufen gegen eine Soundstream TR4100 und eine TR2150 ersetzen. Kostenersparnis 350€

Somit wären wir nur noch bei knapp 2000€

Türen dämmen, Kabel verlegen könnte ich zwar auch alles selber, aber n bischen was verdienen lassen wollen wir den Händler auch noch, oder?

___


So, und jetzt eure Meinungen

PS: Bevor Antworten kommen wie: die Preise gehen vollkommen in Ordnung...
Ja, das weiß ich, aber die 2600 sprengen definitiv mein Budget. Auto will ja auch repariert werden. Das macht keiner für nen Hunderter


[Beitrag von psaiko am 19. Sep 2007, 13:34 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2007, 15:16
Mit was soll die aktive Variante den angesteuert werden?






Ganz wichtig ist, das die Ausrichtung naher passt.

Also vorher am langen Kabel und mit Dichtungsmasse an
verschiedenen Positionen befestigen und Probehörungen machen --->
http://www.hifi-foru...hread=181&postID=1#1
psaiko
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Sep 2007, 12:49
Angesteuert soll das ganze mit nem Alpine 9857R werden, welches schon im Auto verbaut ist

So und nun tipps bezüglich der Komponenten bitte
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 20. Sep 2007, 15:29
Ich muss Dich leider entäuschen.
Du hast für den Aktivbetrieb das falsche Radio gewählt.
Das 9855R wäre das richtige gewesen.


Ohne geeignetes Werkzeug verschenkst Du zuviel Potential.
psaiko
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Sep 2007, 16:10
Man braucht doch nicht zwingend ein Radio über dem man die einzelnen Kanäle einstellt. Ne passende Endstufe geht doch auch oder nicht?!

HT und TMT direkt an die Stufe. Frequenzen einstellen und gut ist. So dachte ich mir das jedenfalls.

Klar LZK und sowas hab ich alles nicht, aber das hab ich damals im Corsa auch nicht gebraucht.
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 20. Sep 2007, 16:58
Hhhhmmmm...... ich hab damals bei meinem Fahrrad auch keinen Motor gebraucht.....


Du kannst natürlich auf demselben Level bleiben wie bisher
- ist Deine Sache.
Wahrscheinlich hast Du noch nie eine ordentlich eingebaute und eingestellte Anlage gehört?

Ich zeige Dir hier nur auf, wie es RICHTIG geht.


Es reicht nicht, nur die Trennfrequenzen einzustellen.

Es geht hier auch um die passende Flankensteilheit
und wie schon geschrieben
die unterschiedlichen Entfernungen der Lautsprecher
in den Griff zu bekommen.
Wir streben im HiFi ein Stereodreieck an und damit die korrekte Bühnenabbildung auf der Windschutzscheibe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck

Im Auto kannst Du eben nicht wie Zuhause geschwind die Stereoboxen an die passende Stelle schieben.

Das allerwichtigste ist ein umfangreicher EQ.
Im Auto bekommen wir durch unzählige Reflektionen
an unterschiedliche Materialien extreme
Frequengangüberhöhungen- und einbrüche.


Ohne passendes (Klang)Werkzeug kommst Du über ein gewisses Level kaum raus.
Und da können die Komponenten noch so teuer sein.

So ein System ist KEIN Fertigmenue.
Wenn Du 1000EUR mehr in Komponenten investierst,
wird es noch lange nicht doppelt so gut klingen.

Der STABILE Einbau mit Dämmung, die Ausrichtung der HT
und die Einstellung
beeinflussen das Klangergebniss
zu mind. 60%.

www.riviera.79.ms


Ein Freund von mir veräussert z.Zt. sein Alpine:


http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=230173134579
psaiko
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Sep 2007, 18:16

zuckerbaecker schrieb:
Hhhhmmmm...... ich hab damals bei meinem Fahrrad auch keinen Motor gebraucht.....


Du kannst natürlich auf demselben Level bleiben wie bisher
- ist Deine Sache.
Wahrscheinlich hast Du noch nie eine ordentlich eingebaute und eingestellte Anlage gehört?


richtig

Dann bleibe ich aber lieber auf meinem Level ohne LZK, da ich eh keine guten Ohren hab

ne spaß. Das ganze Projekt kostet so schon zw 1,5k und 2k €. Dann noch n Radio...ich weiß net so recht.

Ist passiv und ohne LZK so viel schlechter?
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 20. Sep 2007, 20:05
Man bekommt auch passiv ein gutes Ergebniss - aber net mit den Beipack Standart Weichen.

Man nimmt dann Frequenzgangmessungen im Auto vor und konfiguriert danach die Weichen.

Sehr zeitraubend und Bauteileaufwendig - überhaupt keine billige Sache.

Wer sagt eigentlich, das Du genau DIESE aufgezählten Komponenten brauchst um guten Klang zu bekommen?


Desweiteren wundere ich mich ein bissle über Deinen Fachhändler, der anscheinend nur verkaufen kann, Dich aber über die angesprochenen Fakten nicht aufklärt.

Ich weiß net ob ich bei sojemand meine Anlage einbauen lassen würde, zumindest scheint er über die richtige Einstellung keinen Plan zu haben.


SO sieht eine ordentliche Beratung aus,
aufzeigen von Problemen und deren Lösungen.
http://www.diaboloworld.de/ueber_uns.html
http://www.diaboloworld.de/ueber_uns.html
psaiko
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Sep 2007, 21:42
Hm, danke schonmal für deine hilfe.

Eigentlich hab ich schon vertrauen in soundtastic. Immerhin hat er schon ettliche Autos gemacht die in Zeitschriften waren und in der Referenzklasse mit 1, abgeschnitten haben.

Als Laie, wie ich es einer bin, ist sowas halt schon beeindruckend.

Leider gibts hier nunmal nicht viele Fachmänner. (Baden-Baden und Karlsruhe + Umgebung)
psaiko
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Sep 2007, 23:12
So, irgendwie geht gerade jede freie Minute mit lesen drauf..

was haltet ihr von dieser Woofer+Amp Kombi:

Hertz ML 3000 an na Steg K 2.01

passt das ganze in n 55-60L Bassreflexgehäuse, damit dat ding schön durch die Skisacköffnung spielen kann?

675€ für beide Komponenten ist budgetmäßig akzeptabel.
mokombe
Inventar
#11 erstellt: 20. Sep 2007, 23:59

psaiko schrieb:
Leider gibts hier nunmal nicht viele Fachmänner. (Baden-Baden und Karlsruhe + Umgebung)


kuck mal bei www.view-corner.de vorbei und lass dir ein gegenangebot machen.
stabiler einbau und gute dämmung sind garantiert.
außerdem messen sie dir das auto auch mit dem CREOS system ein
das mit der fehlenden LZK ist natürlich schade, aber so ist´s jetzt nunmal.

und 300 euro für ein päärchen a-säulen (die du ja auch noch bezahlen musst, wenn du zurückrüsten willst) find ich recht heftig...

nimm dir ein bisschen zeit mit und fahr mal nach östringen.
die typen sind immer supergut drauf und der kaffee schmeckt dort auch immer


[Beitrag von mokombe am 21. Sep 2007, 00:00 bearbeitet]
MB_W211
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Sep 2007, 00:29
Hi,

Verkauf doch dein Radio und kauf dir doch ein anderes! das Radio muss nicht gleich 1500,- kosten! Meins Pioneer DEH-P88RS habe ich vor 1 jahr für 444,- gekauft. Bin sehr zufrieden damit, das Radio hat alles was man braucht!(Automatische einstellung von LZK und Hz usw.)


MfG


[Beitrag von MB_W211 am 21. Sep 2007, 00:30 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#13 erstellt: 21. Sep 2007, 07:56

mokombe schrieb:
[
kuck mal bei www.view-corner.de vorbei und lass dir ein gegenangebot machen.
stabiler einbau und gute dämmung sind garantiert.



Sorry - DAS kann ich net bestätigen.

Hab schon GRAUSLIGES von denen gesehen.
mokombe
Inventar
#14 erstellt: 21. Sep 2007, 10:30

zuckerbaecker schrieb:

mokombe schrieb:
[
kuck mal bei www.view-corner.de vorbei und lass dir ein gegenangebot machen.
stabiler einbau und gute dämmung sind garantiert.



Sorry - DAS kann ich net bestätigen.

Hab schon GRAUSLIGES von denen gesehen.

z.b?

schau einfach mal in die galerie und kuck dir ein paar ausbauten an
psaiko
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Okt 2007, 23:39
Irgendwie bin ich total unschlüssig. Mir fehlt momentan leider auch die Zeit ne Stunde mitm Auto rumzutuckern nur um evtl. was probe zu hören.

Wie siehts denn mit folgenden Komponenten aus

Sub Amp: Eton PA 1502
Sub FS: Eton EC 300.2

Sub: SPL Dynamics Pro 300 - welchen genau brauch ich denn, damit die Eton auf bei 4 Ohm ihre 660 rms watt leistet? Bestimmt den D4 oder?

Frontsystem hab ich noch keinen blassen schimmer.

Würde das Hertz HSK 165 Set passen?

Musikrichtung siehe oben

Will das ganze nun defintiv nicht aktiv betreiben. Man muss ja mal klein anfangen ^^


[Beitrag von psaiko am 12. Okt 2007, 23:41 bearbeitet]
interest
Inventar
#16 erstellt: 13. Okt 2007, 12:08
irgendwie wird das immer verwirrter

Die Eton EC´s sind auch standart Einsteigerstufen.

Du bräuchtest den D2...einen D4 kannst du nur auf 8 oder 2 ohm betreiben.

Soll jetzt einmal was investiert werden und dann gut, oder willst du dir über längere Sicht ein wirklich zu dir passendes und gutes System zusammenstellen?

Also wenn du weiter aufbauen willst, dann rate ich dir, erstmal die Basis sehr gut zu machen (also Headunit, Kabel und Strom!!!, Dämmung, eine sehr gute 4-Kanal oder ähnliches, ein FS wo man drauf aufbauen kann und ein kleiner sub, gebraucht am besten fast ohne Wertverlust)

grüsse
psaiko
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Okt 2007, 18:33
Ich glaube kaum, dass mich der car hifi virus so sehr befallen wird, dass ich immer weiter aufrüste. Nächstes Jahr soll immerhin ein Kompressor den Weg in meinen Motorraum finden..


Nächster Vorschlag:

FS: keine ahnung
Amp FS: Eton pa 1502
amp sub: eton pa 2802
sub: spl dynamics Pro 300 D4

Wenn man den als 8ohm an ne gebrückte 2kanal anschließt...dann läuft die amp doch 2x4ohm oder nicht?
psaiko
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Okt 2007, 18:33
Ich glaube kaum, dass mich der car hifi virus so sehr befallen wird, dass ich immer weiter aufrüste. Nächstes Jahr soll immerhin ein Kompressor den Weg in meinen Motorraum finden..


Nächster Vorschlag:

FS: keine ahnung
Amp FS: Eton pa 1502
amp sub: eton pa 2802
sub: spl dynamics Pro 300 D4

Wenn man den als 8ohm an ne gebrückte 2kanal anschließt...dann läuft die amp doch 2x4ohm oder nicht?
zuckerbaecker
Inventar
#19 erstellt: 18. Okt 2007, 18:46
Für die 2802 brauchst Du einen D2.
Das gibt bei Reihenschaltung 4 Ohm.
Der Impedanzwert, bei dem der Amp ca. 1,1 KW abgibt.

Bei 8 Ohm wäre es ungfähr die halbe Leistung, also 550 Watt.
mokombe
Inventar
#20 erstellt: 18. Okt 2007, 19:39
die eton ist aber richtig gut in 8ohm brücke.
ich hab damals die 2802 in 8ohm brücke gegen meine LRx 1.1k getestet.
und die entscheidung ist mir auf alle fälle nicht grade leicht gefallen
klanglich auf jeden fall sahnemäßig!
hier mein erfahrungsbericht: klick


den maximalpegel kann ich leider nicht beurteilen, weils bei meiner hörsession damals leider schon ein bisschen spät war
psaiko
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Okt 2007, 19:55
die pa 2802 hat doch 2 kanäle..könnte ich da nicht vom pro300 d4 nicht jeden kanal extra an nen kanal der pa anschließen?
mokombe
Inventar
#22 erstellt: 18. Okt 2007, 20:25
geht schon, aber ist nich zu empfehlen!
es kann sein, dass der bass auf dem linken und rechten kanal unterschiedlich aufgenommen ist (mal rechts leiser mal rechts lauter etc.).
dadurch bekommen die beiden spulen nicht 100%ig das selbe signal und laufen "unrund" bzw. "gegeneinander".
außerdem könntest du bei der eton dann keinen subsonic-filter schalten.
das geht nur im brückenbetrieb mit aktiviertem "mono"-schalter.

wenn du dich wirklich für eine kombination aus 2kanal stufe und 2x4ohm woofer entscheiden solltest, schließ es so an (die beiden kanäle der endstufe aber dann brücken):


das hat den vorteil, dass beide spulen des woofers exakt das selbe signal abbekommen.
außerdem sparst du lautsprecherkabel

BTW:
den SPL-Dynamics Pro 300d4 hab ich auch mal angetestet.
hat mir auch sehr gut gefallen

wenn du lust hast, kannst du mal zu view-corner fahren.
die haben beides (eton und SPL) im programm und probehören ist kein problem.
nur solltest du dich kurz anmelden


[Beitrag von mokombe am 18. Okt 2007, 20:28 bearbeitet]
psaiko
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Okt 2007, 21:21
Ich check das nicht ganz...

laut dem Bild würden ja jetzt 8 ohm an dem kanal der amp anliegen. Da die amp aber gebrückt wird liegen doch 2x2ohm an..also 4 oder nicht? Würde somit der woofer nicht mit 4 ohm spielen?

ohh...ich bin so ne niete was physik an geht
mokombe
Inventar
#24 erstellt: 18. Okt 2007, 21:41
am verstärker liegen, wie oben auf dem bild zusehen 8ohm an.
wenn du sie endstufe brückst, halbiert sich die last, also hast du 4ohm
2x2ohm können nur dann anliegen, wenn dein woofer 2x2ohm spulen hat, denn die werte der spulen "ansich" kannst du nicht verändern. du kannst sie nur in reihe oder parallel schalten.
für den woofer ist das dann "eine einzige" spule mit (um aufs bild zurück zu kommen) 8ohm.
und 8ohm in brücke ergeben dann 4ohm.

ich muss aber an dieser stelle dem zuckerbäcker recht geben.
"optimal" wäre es, wenn du einen SPL Pro D2 an die eton hängen würdest.
dann hättest du ca. 1,2kW am woofer.
in der D4 variante sinds "nur" ca. 550watt
psaiko
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 28. Okt 2007, 20:03
Ich ruf morgen mal bei diabolo, view-corner und fortissimo an.
Dann geh ich alle 3 mal am Di besuchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Car hifi anlage
t3uber am 31.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  5 Beiträge
Thema: Toms Car HiFi
zuckerbaecker am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  28 Beiträge
Car Hifi Anlage
Bass# am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 07.12.2013  –  28 Beiträge
Erste Car-HiFi Anlage
Superschiff am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  2 Beiträge
Car Hifi in CRX?
t3uber am 31.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  12 Beiträge
Car Hifi Anlage -Techno-
-basti1312- am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  89 Beiträge
Car-Hifi-Einsterigerberatung
IceBlade am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  8 Beiträge
Kaufberatung Car-Hifi Anlage
Schiggigl am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  19 Beiträge
Car Hifi im Cabrio
cyrus81 am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  4 Beiträge
Car-Hifi Neuling Polo 86c
PSPwhite am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.338 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedFunkyfresh__
  • Gesamtzahl an Themen1.420.167
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.040.420

Hersteller in diesem Thread Widget schließen