HIFONICS OLYMPUS Olm2415

+A -A
Autor
Beitrag
MahOny86
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Okt 2007, 21:29
Sers leute wollt ma fragen ob ich mit der endstufe fuer den oben genannten woofer hinkomme. es handelt sich um eine emphaser ea1800d

daten endstufe
# 870W RMS x 1 @ 4 Ohm (< 1.0% THD / 14.4V)
# 1600W RMS x 1 @ 2 Ohm (< 1.0% THD / 14.4V)
# 2200W RMS x 1 @ 1 Ohm (< 1.0% THD / 14.4V)

daten woofer
Leistung 2400/4800 Watt rms/max
Impedanz 2+2 Ohm


ich weiß das die endstufe ja mehr leistung haben sollte als der woofer... aber 2200 watt sind ja schon ganz ordentlich und der preis is schon an der schmerzgrenze...

alternativ hatte ich die sinus live sla 300 im auge aber die scheint ja nicht 1 ohm stabil zu sein...

RMS Power @ 2 Ohms = 1x 3.000 Watt
RMS Power @ 4 Ohms = 1x 1.800 Watt


oder koennt ihr mir ne andere in der preisklasse oder billiger empfehlen (preis lioegt ca bei 700 € bei der emphaser)

mfg
hg_thiel
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2007, 22:14
Hast du denn Subwoofer schon ? Wie bist du auf den gekommen ?

Wie sieht denn der Rest deiner Anlage aus ? Ist dein Kofferraum innenliegend ?


Hast du genug Strom um so eine Leistung bereitzustellen ?
MahOny86
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Okt 2007, 22:24
hab den woofer noch nicht und bin auf den gekommen indem ich mich umgeschaut hab...JBL GTO 6507c vorne in den tueren und jbl gto 837 hinten in den seitenteilen von ner 4 kanalendstufe angetrieben...handelt sich um nen calibra also kofferraum innenliegend joa bei der stromversorgung hat ich gedacht 35² kabel und ne gelbatterie im kofferraum obwohl ich lieber nen cab haette impulse bietet ein 12 farrad an meinst du damit komm ich auch hin?
hg_thiel
Inventar
#4 erstellt: 07. Okt 2007, 22:36
Ok, dann würde ich mir einfach einen Subwoofer kaufen, der nicht so eine hohe Belastbarkeit hat. Bringt dir im Endeffekt eh keine Vorteile oder was erwartest du etwa klangliche Vorteile dadurch ?

Nur mit einem Cap kommst du NICHT aus. Da brauchste schon mind. eine gescheite Starterbatterie und eine mittlere Zusatzbatterie. Ob Sinn macht mit einer normalen Starter und einer dicken Zusatz, kann ich dir nicht direkt sagen. Wieviel Ampere schafft deine Lima ? Das ganze bringt dir ja auch nichts, wenn du alle 2-3 Tage deine Batterien extern laden musst.
MahOny86
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Okt 2007, 22:44
also ich sag ma so ich will eigentlich nur richtig leistung und bass erwarte keine klangliche verbesserung dadurch es is nur so hab jetzt schon paar anlagen fuer kumpels gebaut und das war mir persoenlich alles zu wenig zuletzt 3 hifonics zeus zx 1284 im corrado... meine lima leistet 120A bin auf jedenfall offen fuer bessere vorschlaege war jetzt nur ma so ne vorstellung
hg_thiel
Inventar
#6 erstellt: 07. Okt 2007, 23:00
Deine Lima schaut ja schonmal sehr gut aus. Gute Vorraussetzungen!

Wenn dir 3 x 12 Subwoofer nicht laut genug waren, wird dich ein 15er enttäuschen. Der wird nämlich leiser sein.

An was für einer Endstufe hingen denn die 3 ? Wenn die natürlich total undimensioniert war, dann ists kein Wunder.


Wie schaut dein Budget insgesamt denn aus und was für Musik hörst du so ?


Vielleicht wärs auch mal nicht verkehrt, ein höherwertiges Frontsystem zu verbauen. Das trägt maßgeblich zur guten Musik bei auch wenn du schreibst, das du darauf eher weniger Wert liegst. Sind die JBL GTO 6507c denn stabil in gedämmten Türen eingebaut ?
MahOny86
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Okt 2007, 23:11
ja die jbl sind stabil in gedaemmten tueren bin mit denen auch soweit zufrieden. die woofer sind an ner hifonics txi1500d 1500 watt rms an 1ohm wenn ich das richtig verstanden habe haben 3 woofer mit jeweils 4 ohm parallel geschaltet ja auch 1 ohm einer hat uebrigens 750watt rms...das mit der musik is auch so ne sache ich hoer metal und hip hop ^^also total unterschiedlich... wobei ich eher den bass bei hip hop haben will da ich metal niocht gerne mit droehnenden woofern hoere...so 3000 kann ich ausgeben fuer woofer endstufe(n) und stromversorgung. hatte mir schon gedacht 3 12er von denen 2 im bandpassgehaeuse und einer im bassreflexgehaese verbaut ist wird halt so ne sache mit dem abstimmen der frequenzen aber die sache ist das mir der tiefe klang von bandpassgehaeusen besser gefaellt jedoch ist die bandbreite der frequenz relatiev gering deswegen das zusaetzliche bassreflexgehaeuse
MahOny86
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Okt 2007, 04:42
sooooo ich hab mich jetzt ma paar stunden beschaeftigt mit gehaeusen und lautsprechern war mir nicht sicher ob bandpass oder bassreflex aber wie ich gemerkt hab kann man bassreflex ja auch ziehmlich tief abstimmen und der frequenzgang hat dennoch ne hoehere bandbreite. hab mal paar gehaeuse berechnet und festgestellt das bei lautsprechern die nen großen preisunterschied von 200 euro und nen leistungsunterschied von 1650W!? haben(hifonics zeus zx1284 zu hifonics olympus olm2412)ja kaum nen unterschied zu erkennen is hab ma die gehaeusevarianten hier: (alles bassreflex)

http://img517.imageshack.us/img517/9493/unbenanntbs0.png

Rot: Impulse FC 1500 750W RMS 4 ohm
Blau: Hifonics Zeus ZX1284 750 RMS 4ohm
Grau: Hifonics Olympus 1612 1600W RMS 2x2 ohm
Gelb: Hifonics Olympius 2412 2400W RMS 2x2 ohm

also entweder hab ich versagt ^^ oder da is echt kaum nen unterschied obwohl viel mehr leistung da is... meiner meinung nach sieht der zeus am besten aus... aber da ich noch 3 von den impulse zuhause rumfliegen hab werd ich wohl die nehmen is halt dumm mit den 4 ohm was wuerdet ihr fuer nen amp empfehlen?

und was haltet ihr von dem gehaeuse is halt bisschen dumm weil hat 120 liter ^^ und das dann 3 ma oO

http://img131.imageshack.us/img131/1748/unbenannt1ph2.png
imperator18
Stammgast
#9 erstellt: 08. Okt 2007, 05:27
Also zum Woofer selbst kann ich dir leider nichts sagen, da er ganz neu auf dem Markt ist. Kann mir aber vorstellen, dass er sehr gut geht, wenn man ihn in ein ordentliches Gehäuse steckt und an eine gute Endstufe hängt.

Deine Berechnungen sagen eigentlich garnichts aus, wie die Subwoofer sich im Auto verhalten. Der Impulse und Zeus werden ganz klar das Nachsehen haben. Auch sagt dir das Programm nicht aus, wie die Woofer klingen. Gutes Gehäuse vorrausgestzt, wird der Olympus wohl mehr Leistung vertragen, als die anderen beiden.

Und man kann nicht ein Bassreflex UND ein Bandpassgehäuse in ein Auto stecken. Das wird sich nach Grütze anhören. Abgesehen davon, dass ein BP sehr schwer zu bauen und abzustimmen ist. Bassreflex kann man natürlich auch sehr tief trennen. Ich musste feststellen, dass (besonders für HipHop) eine Abstimmung bei so 36 Hz optimal sind (für mich). Da gehts ordentlich tief dann (kommt aber natrülich auch auf den Woofer an) und auch der Oberbass wird nicht vernachlässigt.

Grüße
MahOny86
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Okt 2007, 05:45
aber was bringen mir die berechnungsprogramme dann wenn sie nix drueber aussagen wie sich der woofer anhoert bzw verhaelt wie soll ich sonst das gehaeuse berechnen. das mit dem bauen is kein problem hab schon mehrere bandpaesse gabaut hab mich halt immer an die herstellervorgaben gehalten was das volumen betrifft...wollte das gehaeuse auch so haben das der woofer zwischen 35 und 40 hz gut geht...wie soll ich das jetzt machen wenn des ja nix aussagt und nochwas wenn ich nen woofer mit 2x2 ohm an nen monoblock anschließe bekommt der ja die leistund die die ensdstufe an einem ohm hat oder (weiß net genau wie ichs formuliern soll...) ich kenn mich nicht damit aus wie sichs mit den wiederstaenden bei mehreren lautsprechern oder mehreren spulen verhaelt...


[Beitrag von MahOny86 am 08. Okt 2007, 06:03 bearbeitet]
imperator18
Stammgast
#11 erstellt: 08. Okt 2007, 14:04
Berechnungsprogramme sind lediglich ein Anhaltspunkt. Mehr aber auch nicht. Das Programm kann deine Akustik im Auto nämlich nicht berücksichtigen. Aber auch wenn das Programm das könnte, wie soll dir das Programm zeigen, wie der Sub sich anhört? Das kannst nur du für dich selbst entscheiden.

Das Gehäuse soll nur bei 35-40Hz gut gehen? Wäre ziemlich schmalbandig. Wenn du HipHop/BlackMusic (also langsamere und tiefbasslastigere) hörst, würde ich das Gehäuse so zwischen 35-40 Hz abstimmen. Bei wieviel Hz du nun genau abstimmst, muss du selber ausprobieren, wo es dir am besten gefällt (entweder mit einem Wechselportsystem, in das du verschiedene Ports mit unterschiedlichen Längen und Portflächen einsetzen kannst oder du machst einen sehr langen Port und kürzt solang, bis es dir gefällt).

Einen Bandpass kann man auch nicht einfach nach Herstellerangaben bauen. Ich mein, laut wird es wohl sein, aber es wird nicht gut klingen bzw. nicht so, wie wenn der Woofer in einem guten Bandpass sitzen würde. Ein Bandpass muss speziell auf dein Auto abgestimmt werden. Viel mehr kann ich aber dazu nicht sagen, da ich mich mehr mit BR Gehäuse befasse.

Dann noch zu den Impendanzen. Also wenn du einen 2x2 Ohm Woofer hast und parallel an einen Monoblock gehst, dann kommst du auf 1 Ohm (bei Parallelschaltung von Spulen halbiert sich der Widerstand; bei Reihenschaltung verdoppelt sich der Widerstand). Bei einer 2 Kanal Endstufe müsstest du aber aufpassen. Wenn du da die Spulen parallel schaltest und die Endstufe brückst, dann müsste die Endstufe 0,5 Ohm Stabil sein. Das liegt daran, dass die Endstufe die Last auf beide Kanäle aufteilt. Wenn du also 1 Ohm Brücke hast, dann liegen 0,5 Ohm Last auf jedem Kanal (theoretisch).
keepercool
Stammgast
#12 erstellt: 08. Okt 2007, 14:31
Alles richtig, was imperator18 schreibt, nur noch ne kleine Ergänzung, weil Du ja 3 Subs betreiben willst. Widerstände in Reihe addieren sich. In einer Parallelschaltung läßt sich der Widerstand wie folgt ausrechnen:

1/Rges = 1/R1 + 1/R2 + 1/R3 ... + 1/Rn

Wobei Rges der Gesamtwiderstand ist und R1 bis Rn die einzelnen Widerstände.

Bedeutet bei 3 4Ohm woofern also:

1/Rges = 1/4 + 1/4 + 1/4 = 0,75

Rges = 1/0,75 = 1,33 Ohm.

Bitte nicht als Klugscheisserei verstehen, ist nicht so gemein.

Gruß
MahOny86
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Okt 2007, 15:40
also wenn ich mir denn dann je nach geld natuerlich... 2 von den olympus holen wuerde koennte ich die mit jeweils einem Hifonics MONOBLOCK BRUTUS BXi-5000D
1 x 900 / 1700 / 2500 Watt an 4 / 2 / 1 Ohm betreiben?

daten woofer:
Leistung 2400/4800 Watt rms/max
Impedanz 2+2 Ohm

muesste ja meiner meinung nach gehen oder?

um nochma zum gehaeuse zurueckzukommen komm ich mit 120 litern und nem 10 br rohr ganz gut hin jedoch hat das nur 5 cm laenge kommt mir bisschen kurz vor kann das sein? ich mein ich wuerd mir dann nen 120 l gehaeuse bauen und das rohr solange kuerzen bis es sich gut anhoert oder was meint ihr?
hg_thiel
Inventar
#14 erstellt: 08. Okt 2007, 15:50
Du bist bereit soviel Geld auszugeben, sich da auf Hifonics einzuschießen ist NICHT der richtige Weg.

Könnte ja gut sein, das dir der Subwoofer wirklich gut gefällt und es erstmal kein Fehlkauf ist aber es gibt so viele verschiedene, da gibts garantiert einen, der dir besser gefällt. Besonders bei diesen digitalen Amps würde ich probehören. Mein Fall sind sie jedenfalls nicht, aber das sollte jeder selber entscheiden.
MahOny86
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Okt 2007, 15:57
haettest du nen vorschlag oder haette irgendjemand nen vorschlag fuer was anderes?
hg_thiel
Inventar
#16 erstellt: 08. Okt 2007, 16:11
Ich kann dir ja mal einige Sachen empfehlen:


2 x SPL Dynamics PRO380 MK 5 jweils 2 x 2 Ohm


Biste bei ca 850 Euro

dazu eine Steg K 2.04 die dann jedem Subwoofer ca 1,2 KW bereit stellen kann. Kostet so um die 1100 Euro.

Das sollte zum Musik hören VÖLLIG ausreichen. Wem das nicht zuviel ist, der hat definitiv einen Hörschaden. Das drückt wirklich brutal und verdammt tief. Richtig viel Schub

Hattest du geschrieben was für Musik du hauptsächlich hörst ? Die SPL spielen in Bassreflex sehr geil für Hip Hop, allerdings auch etwas träge.. also für schnellere Musik, gibts wieder was anderes.

Den Rest vom Budget, steckste in viel Strom


Digital Designs, RE Audio, Audio System, Earthquake, Beyma, Atomic, und viele mehr, haben alle Subwoofer im Programm, die derb laut gehen könnne.


[Beitrag von hg_thiel am 08. Okt 2007, 16:15 bearbeitet]
MahOny86
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Okt 2007, 17:05
ok aber ma im ernst ich kenn zwar den vergeleich nicht aber ich kann mir net vorstellen das das mehr drueckt als die zwei hifonics die mit jeweils 2.5 kW betrieben werden... oder lieg ich da falsch

ich hoer hip hop und metal aber bei metal wuerd ich den bass eh tiehmlich runterdrehn weil ichs da net ab kann wenns droehnt...


[Beitrag von MahOny86 am 08. Okt 2007, 17:17 bearbeitet]
tom999
Inventar
#18 erstellt: 08. Okt 2007, 19:20
1. Ein guter Sub im richtigen Gehäuse dröhnt nicht, egal welche Musikrichtung er spielen muss!!!

2. Die Endlautstärke hängt nicht nur von der Leistung ab die die Subs bekommen! Es gibt Subs die mit 500 Watt lauter sind wie andere die 1000 Watt bekommen...

3. Wenn es richtig laut werden soll würde ich versuchen 3 oder 4 12 oder 15 Zöller zu verbauen! Budget ist ja genug vorhanden... Wieviel Platz kannst denn im Auto opfern?

4. Ohne ein passendes Frontsystem wird es eh keinen Spaß machen! Da solltest dann imho schon auch 1000 Euro (incl. Endstufe) investieren... (Sonst wird dir der dröhnende Bass egal sein weil es sich eh beschissen anhören wird)

5. Bei dem Budget gehört sich ein Fachhändler aufgesucht wo du auch mal ein paar Sachen probehören kannst..

6. Schau nicht so viel auf Leistungsangaben

7. 1,2 KW von einer Steg würde ich 2,5 kw von einer digitalen Hifonics jederzeit vorziehen!!!! Warum? --> Hör dir beide Endstufen mal an, dann weisst du bescheid...
MahOny86
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Okt 2007, 19:32
also vom platz her is schon recht groß wieviel liter ca weiß ich jetzt net is nen calibra zur not fliegt die rueckbank raus am platz solls net liegen... bei den angeben dachte ich schon das ich den rms angaben von hifonics glauben kann aber hab im forum noch nichts wirklich gutes ueber hifonics gehoert ihr werdet ja wissen wovon ihr redet..also ich will nicht unbedingt lautstaerke ich will hauptsache richtig druck haben wie siehts mit nem soundstream t5-15 aus der gefaellt mir auch. wenn ich nicht so auf die leistungsangabe achten soll worauf dann? hab immer noch auf spl geachtet


[Beitrag von MahOny86 am 08. Okt 2007, 19:34 bearbeitet]
tom999
Inventar
#20 erstellt: 08. Okt 2007, 19:50
Also ich wüsste da schon etwas, dass müsste auch dir ausreichen, oder zu viel sein....

Eine Hifonics Colossus XI FE und als Subs dann entweder

2 Rockford Fosgate T215D4

oder

3 Rockford Fosgate T1 12d4

dann noch 2 ordentliche Zusatzbatterien und du wirst keinen Druck vermissen...


Aber wie gesagt, dein Frontsystem (auch wenn ich es nicht kenne) wird wahrscheinlich untergehen...

P.s. Ich würde ja die 15er T2 bevorzugen... Ich hatte mal 2 12er von den T2 und viel zu wenig Strom und viel zu wenig Leistung, dennoch war es brutalst....
MahOny86
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 08. Okt 2007, 20:01
JBL GTO 6507c vorne in den tueren und jbl gto 837 hinten in den seitenteilen hab ich drin hatt ich oben schonma gepostet...

aber das mit den rockford und der colossus wird mir dann schon zu teuer da ich noch batteiren und kabel brauche...

und wie gesagt dei soundstream t5-15 gefallen mir wenn die fuer sowas geeignet waeren wuerde ich diese nehmen ansonsten her mit den vorschlaegen wie geagt will schon richtig druck
tom999
Inventar
#22 erstellt: 08. Okt 2007, 20:10

MahOny86 schrieb:
JBL GTO 6507c vorne in den tueren und jbl gto 837 hinten in den seitenteilen hab ich drin hatt ich oben schonma gepostet...


Trotzdem kenn ich es nicht...

Och, beim Händler vor Ort kommst da mit deinem Budget incl. Zusatzbatterie und Kabel usw. schon hin...
MahOny86
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Okt 2007, 20:16
ok weißt du zufaellig ob die im mediamarkt mir die sachen besorgen koennen weil zumindest bei uns haben die kein rockford fosgate da ich im media markt ganz gut prozente bekomm waere das dann optimal weil hier wo ich wohn gibts sonst keine haendler ^^
hg_thiel
Inventar
#24 erstellt: 08. Okt 2007, 20:25
http://audio-system.de/audio/haendler/haendler_audio5.html


Welche sind denn nah bei dir ? Man kann bestimmt einen empfehlen weil er bekannt ist!
MahOny86
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Okt 2007, 20:30
wohne im kreis darmstadt

was koennt ihr mir fuer alternativen fuer die colossus anbieten kann mich mit der net so ganz anfreunden find die iwie net so passend fuer die 2 woofer...
hg_thiel
Inventar
#26 erstellt: 08. Okt 2007, 20:37
Steg K Serie ist spitze, hatte ich ja schon erwähnt. In deinem Budgte locker drin. Kannst ja auch 2 nehmen

Ansonsten fallen mir grad auch nicht mehr Marken ein in solchen KW Regionen...
MahOny86
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 08. Okt 2007, 20:48
also mit einer muesste ich ja hinkommen wenn ich 2 woofer mit jeweils 2x4 ohm anschließe habe ich 2 x 1200 Watt RMS @ 1 Ohm der woofer hat 1000 rms sollt ja somit gut hinkommen

Steg - K 2.04 1149€
Rockford Fosgate T 215 D4 839€x2
2827€ OHNE KABEL HOLZ STOFF UND BATTERIEN


WILL MA HOFFEN DAS SICH DAS AUCH LOHNT
imperator18
Stammgast
#28 erstellt: 08. Okt 2007, 21:07
Die Soundstream Woofer sind Top. Da kannst du absolut nichts falsch machen. Den T4 hatte ich längere Zeit im Einsatz. Hat mich immer zufrieden gestellt. Braucht etwas Leistung, aber er dankt es dir mit super Bass. Er kann sehr weit runter und macht auch bei schnellerer Musik eine SEHR gute Figur. Ich denke der T5 wird dem in nichts nachstehen, bzw. ihn mit großer Wahrscheinlichkeit weit übertreffen.
MahOny86
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 08. Okt 2007, 21:14
also eher den
soundstream t5-15 oder den
rockford fosgate t215d4

der soundstream is da ja doch um einiges billiger
imperator18
Stammgast
#30 erstellt: 08. Okt 2007, 22:06
Das kann dir keiner sagen. Musst du selber entscheiden. Aber ich würde definitiv den Soundstream nehmen.

Gleich wird aber jemand kommen und sagen, er würde den Rockford nehmen und du wärst wieder am Anfang....
MahOny86
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Okt 2007, 22:17
joa werd wohl auch den soundstream nehmen was hattest du fuern gehaeuse fuer den t4 hab jetzt me nen 80l BR mit 2 80er BR rohren jeweils 23cm lang und ner tuningfrequenz von 38 db das sieht dann so aus:

http://img67.imageshack.us/img67/3517/unbenannt1oc4.png

meinst mit der kiste komm ich gut hin?
tom999
Inventar
#32 erstellt: 09. Okt 2007, 05:13
Ich hab den Vergleich zwischen dem 12er Soundstream T4 und den 12 Rockford T2... Und der Rockford ist in allen Belangen um Meilen besser... Aber ok, dafür halt auch deutlich teuerer... Aber sowas kauft man sich ja nur einmal...

@MahOny86: Ich hab dir gestern übrigens Mist erzählt...
Ich hätte dir eher den T215D2 mit jeweils 2 * 2 Ohm Spulen empfehlen müssen! Mit der Colli könntest dann jedem Sub 1,5 kw geben...
keepercool
Stammgast
#33 erstellt: 09. Okt 2007, 09:02
Hallo,

auch wenn ich jetzt gleich wieder verbellt werde, ich würde Dir empfehlen mal einen GZPW 15 SPL mit 1 oder 2 Passivmembranen ins Auge zu fassen. N GZPW15 mit PM ist einfach urgewalt. Das Problem wird dann aber wieder die Leistungsversorgung sein, denn dan wird eine Steg wahrscheinlich nicht reichen.

http://www.extremeau...nfo&products_id=1060

http://www.powernets...uer-ground-zero.html

Gruß
MahOny86
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 09. Okt 2007, 11:30
ich tendiere einfach wegen dem preis immernoch mehr zu den soundstream
jedoch wuerde ich fuer die rockford auch den steg amp nehmen der gefaellt mir sehr gut und der liefert auch 1.3 kW an 1 ohm pro sub und sollte somit vollkommen ausreichen
tom999
Inventar
#35 erstellt: 09. Okt 2007, 15:06
Einfach mal vor dem Kauf beide probehören!!

Dann kannst dich immer noch entscheiden... Und bei dem Budget sollte ein Fuffi Benzinkosten egal sein...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
1 Ohm Woofer(Kombination?)
Gizzmo am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  7 Beiträge
2 x 1 Ohm oder 2 x 2 Ohm???
Deesazta am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  9 Beiträge
Endstufe 2*300 RMS an 4 Ohm
Wiskey am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  10 Beiträge
Passender Woofer für eine 700Watt RMS Endstufe
Ph1Lx am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  28 Beiträge
600 rms endstufe für nen 700 rms woofer
Jay_E36 am 26.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  4 Beiträge
! FRAGE ZU ohm ZWISCHEN ENDSTUFE UND WOOFER !
CorsaBeatz am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  8 Beiträge
Suche Woofer 500W RMS / 2 ohm oder 350W RMS / 4 ohm
Nosebreaker am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  9 Beiträge
[S] Endstufe mit mindestens 2kw RMS bei 2 Ohm
Thooradin am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2007  –  21 Beiträge
Endstufe mit 3kW @ 2 Ohm
GrünMW am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  17 Beiträge
Amp mit 2 x 500 Watt RMS an je 4 Ohm
fazer_2004 am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 112 )
  • Neuestes Mitgliedjohnny12
  • Gesamtzahl an Themen1.389.474
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.458.559

Hersteller in diesem Thread Widget schließen