Kompaktes System für Vectra C GTS bis 1000 Euro gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
MrMondi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mai 2008, 22:58
Hi,
ich möchte die Serienanlage meines Opel Vectra C GTS (Fließheck) aufwerten. Das Original-Radio wurde schon erfolgreich mit Beibehaltung der Lenkradfernbedienung gegen ein JVC Radio getauscht. Nun möchte ich in die Türen vorne und hinten jeweils ein 16er Kombo-System und in die Reserveradmulde einen Subwoofer verbauen. Idealerweise sollte das ganze wegen Platz von einer einzigen Mehrkanalendstufe angefeuert werden (4xPower für Kombos + 1x bißchen mehr für Sub). Auf diese Weise hätte ich schon einen deutlichen Klangvorteil ohne großen Platzverlust. Lautsprecher, Sub und Verwstärker sollten eigentlich so im Rahmen von 500 - 1000 Euro liegen.
Habe natürlich schon bißchen gesucht und bin dabei immer wieder auf die Helix Dark Blue Sachen gekommen. Wären dann für die Türen vorne und hinten je ein DB 62.1 Dark Blue, als Sub der DB 12 Dark Blue und als Endstufe die DB Five Dark Blue. Leistung der Entstufe ist laut technischen Daten eigentlich ideal von der Leistung mit den 4 Kanälen auf die Lautsprecher und mit dem 5. auf den Subwoofer abgestimmt.
Was haltet ihr von dem System? Oder gibt's in der Preisklasse doch was deutlich Besseres?
Mir ist ein klarer Klang auch bei höheren Lautstärken wichtig, von der Musikrichtung ists hauptsächlich altuelles Pop-Chart-Zeug, aber auch gerne mal bißchen Übersee-Hiphop mit tiefen Bässen. Normal brauch ich hinten keine Boxen, da ich aber oft mehr als eine Person mitnehme, sollten die auch was hören. Die blöde Centerbox, die Opel vorne im Armaturenbrett verbaut hat, werde ich aber ganz abklemmen

Gruß
Marc


[Beitrag von MrMondi am 12. Mai 2008, 00:04 bearbeitet]
MrMondi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Mai 2008, 00:28
Hab jetzt noch ein bißchen gelesen, meisten raten von 5-Kanal und rearfill ab. Habe jetzt überlegt, dann doch mehr ins Frontsystem, Sub und ner 4-Kanal-Entstufe zu investieren, wovon dann 2 Kanäle gebrückt für den Sub sind. Hinten würde ich dann das originale Kombo-System von Opel lassen und übers Radio leise mitlaufen lassen. Welche Komponenten würden denn richtig Freude machen und welcher Sub ist gut für die Reserveradmulde zu gebrauchen und macht auch da noch was her?
Darkstrike88-88
Inventar
#3 erstellt: 12. Mai 2008, 10:55
hi,

erstmal sölltest du die vorderen türen dämmen. das heist du musst erstmal ca. 200 € für dämmung, kabel und das gehäuse für die reserveradmulde einplanen. wenn du wert auf klang sowie lautstärke stehst würde ich mir diese ls anschauen:

Audio System HX165 SQ
DLS R6A

dann eine 4 kanal endstufe, kanal 1+2 fürs fs und kanal 3+4 gebrückt für den woofer:

Eton PA 1054
USAmps XT 1600.4
Soundstream Tarantula TR 4100

als woofer so einen:

Digital Designs 1012
Hertz HX 300

die kombination aus dem audio system fs und der eton amp macht spaß, geht laut und klingt. aber auch nur dann wenn die türen gedämmt sind und die ls einen festen sitz bekommen, wie bei jeden ls halt. beim woofer musst du schauen welcher am besten auf das gehäuse spielt. je nachdem wie groß die reserveradmulde wird, wegen dem volumen spielt jeder woofer anders. ist jetzt zwar etwas über deinen budget, aber wenn du alles zusammen bei einem händler holst gibts ja eh rabatt.

wo kommst du denn her ( plz und ort ) ?

gruß
MrMondi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Mai 2008, 11:08
Hi,
danke für die Antwort. Das angegebene Budget soll nur für die Teile sein, Rest wie Kabel und Bitumen hab ich schon extra eingeplant. Habe hier von damals noch etliche original BMW Bitumenmatten, welche mit Heißluftfön angebrutzelt werden, halten bombig, gehen nur nie wieder ab ;-)
Ich komm aus der Nähe von Trier (54290). Sollte vielleicht erwähnen, dass ich von meinem alten Auto noch etwas verwöhnt bin, war zwar ein Mondeo Stufenheck, klang aber mit den Komponenten nicht schlecht: Audio System X--Ion 15-800 im 95L BR an einer AS F2-500 und ein RX 165 K Pro vorne an der F2-300.
Jetzt leg ich halt bißchen mehr Wert auf den Klang und dass mir nicht zuviel Platz verloren geht, bißchen lauter sollte die Anlage trotzdem noch sauber spielen.
Darkstrike88-88
Inventar
#5 erstellt: 12. Mai 2008, 11:19
dann bist du mit dem audio system fs gut bedient sowie mit der eton amp, sauberer klang und ausreichend pegel. wenn du aber so viel druck wie bei den xion haben willst kommst du um eine zweite amp nur für den woofer nicht herum. eventuell dann auch eine zusatzbatterie oder 2 - 3 powercaps. schau mal bei
1
dann unten links bei händler dann dein plz-gebiet wählen und mal bei einem händler vorbeischauen. sowie hier mal schauen:

2

gruß
MrMondi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Mai 2008, 12:12
Muss echt sagen, die Eton gefällt mir sehr gut, habe mir auch grade das HX165SQ angeschaut, auch nett. Gehäuse würde ich wohl mit einem Holzringgehäuse von AS bauen, Volumen wäre dann 36,9 Liter und würde dann so in etwa ausschauen:



Würdest Du da immer noch den Digital Designs 1012 empfehlen? Wenn ich mir die gebrückte Leistung der Eton anschaue, würde da doch noch mehr gehen, nur welcher Sub würde sich bei dem Volumen mit bißchen mehr Power anbieten?

Ach noch was, kann man die Entstufe ohne weiteres auf das Sub-Gehäuse schrauben oder leiden da die Lötverbindungen doch sehr unter den Vibrationen? Reicht ein dickerer Kondensator als Unterstützung?


[Beitrag von MrMondi am 12. Mai 2008, 12:14 bearbeitet]
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#7 erstellt: 12. Mai 2008, 12:21
ne ne das geht schon da löst sich nix von der Platine ranschrauben und fertig
Darkstrike88-88
Inventar
#8 erstellt: 12. Mai 2008, 12:46
keinen dicken cap nehmen mit 20F oder sonstiges, die taugen nichts. wenn dann z.b. diese:

1
davon 2 oder sogar 3 parallel hintereinander gschalten, dadurch verringert sich der innenwiderstand und der strom wird nochmals viel schneller abgegeben. oder am besten gleich eine kleine zusatzbatterie wie die kinetik hc600 oder powercell 1100.

wenn du natürlich 1000€ für fs+sub+amp ausgeben willst und den rest extra einplanst würde ich eventuell auch zu diesen fs greifen:

Audio System HX165 Dust

wenn du aber lieber mehr in den woofer investieren willst dann lass das hx dust system weg und schau dir diese woofer an:

2

das beste währe natürlich 2 endstufe zu verwenden, dann könntest du eine extra amp für den woofer geben mit mehr power. so würde ich es machen...
MrMondi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Mai 2008, 13:28
So, hab mich soweit für zwei Komponenten entschieden, nur bin ich mir bei der Entstufe noch nicht ganz sicher. Als Frontsystem soll jetzt das Audio System HX 165 SQ verbaut werden, als Subwoofer der Audio System HX 12 SQ in die Reserveradmulde. Aus Platzgründen solls immer noch nur eine Entstufe für beides sein. Im alten Fahrzeug habe ich eine komplette Audio System Anlage gehabt, nur bei den Amps find ich keine passende. Die F4-380 find ich etwas zu schwach für die Komponenten und die F4-600 etwas zu groß. Mir gefällt noch die Eton EC 500.4, weiß nur nicht, ob die nicht auch zu schwach ist. Gibt es noch eine andere passende so bis ca. 300 Euro?
Darkstrike88-88
Inventar
#10 erstellt: 13. Mai 2008, 16:02
für den preis ist diese eton top, aber wenn du pegeln willst wie du es vorhast ist sie etwas zu schwach. die eton pa 1054 ist dafür super, schau bei eb.. nach einer gebrauchten.

gruß
MrMondi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Mai 2008, 16:57
Stimmt, die Eton PA 1054 ist eigentlich optimal, Gegenstück wär dann die Audio System F4-600 III oder nicht? Gibt's hier eigentlich keine netten Händler, die einem gute Komplettangebote machen können?
MrMondi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Mai 2008, 16:40
So, Sachen sind bestellt, habe mich nun doch für die Audio System F4-600 III als Entstufe entschieden. Habe einfach gerne alles von einer Firma und ich denke die je 150 WRMS fürs Frontsystem und 460 WRMS für den Sub werden schon recht nett sein ;-)

Von der Reserveradlösung für den Vectra C GTS (=Fließheck) werde ich Bilder machen und hier mal reinsetzen da ich das Gehäuse komplett selber aus MDF bauen werde und nicht auf ein fertiges zurückgreife.
Darkstrike88-88
Inventar
#13 erstellt: 14. Mai 2008, 16:44
die eton klingt besser
wirst aber trotzdem freude haben. viel spaß damit...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komplettanlage Vectra C GTS - Beratung!
Dirk79 am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  21 Beiträge
Vectra C GTS LS-Upgrade
masterkaycee2.0 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  11 Beiträge
Opel Vectra C GTS - Radio und LS
Cornrow am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.04.2006  –  17 Beiträge
HIFI System Opel Vectra GTS Masconi/Gladen
-Saker- am 17.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  4 Beiträge
Kaufberatung Komplettsystem Opel Vectra C GTS Budget 1600?
Pomer am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  10 Beiträge
Welches Wege-System Vectra C?
trierer1985 am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  14 Beiträge
Gutes Komplettsystem für Opel Vectra C
sandla2005 am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  3 Beiträge
Welchen Sub für Vectra C
Cobra_85 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  3 Beiträge
passendes Gerät zum Vectra C-Soundsystem
Diesel87 am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  7 Beiträge
Subwoofer gesucht 800-1000 Euro
Hakkebasti am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.312 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedmemeik
  • Gesamtzahl an Themen1.404.250
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.742.297

Hersteller in diesem Thread Widget schließen