Mohawk MT-1522 @ ESX QE 900.2

+A -A
Autor
Beitrag
alexblubb
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Apr 2011, 08:33
hey leute.

ich bin gerade dabei mein kofferraum zu bestücken

Fahrzeug : Golf 4 BJ: 98 5 Türer

ich wollte 2 15" reinbauen.

nach langem suchen bin ich auf die Mohawk MT-1522 gestoßen.
DER SUB

was haltet ihr von dem sub? jemand schon live gehört?
wollte beide jeweils an 1 Ohm laufen lassen.

als amp hab ich mir den ESX QE 900.2
AMP ausgesucht da dieser an 1Ohm stabil laufen soll.

Gehäuse wollte ich gerne selber bauen und probieren.
empfohlen wird :bassreflex:
90 Liter netto, 10cm Trompetenrohr, Länge 14,4cm

wollte evt beide in eine 140 - 180 l br kiste packen, aber dass seh ich dann schon selber werde mir dann paar kisten bauen und schauen was mir am besten gefällt.

bin ich damit gut ausgerüstet?

extra batterie, frontsystem ect ist alles für gesorgt!
Stereo33
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Apr 2011, 10:59
Schlechte Kombination.

Schau dich nochmal nach andern Endstufen um.
Besser ein 1 Ohmstabiler Monoblock.

Dein Budget sollte für was Anständiges reichen.
LexusIS300
Inventar
#3 erstellt: 13. Apr 2011, 11:23
In der Kombi kommst eh nicht auf 1 Ohm.
Würde aber auch zu einem Monoblock greifen
z.B.
http://www.hifi-music.de/shop/Helix-SPXL-1000-Competition-silber
http://www.hifi-music.de/shop/ESX-SE-2400D-Signum

10er Rohr ist bei einem 15er zu wenig.
alexblubb
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Apr 2011, 13:26
ich wollte mir auch nen monoblock holen.
das problem ist dann nur, wie soll ich dann 4x2 Ohm anschließen?

deswegen habe ich gedacht eine 2 kanal wäre gut, auf jedem kanal jeweils eine box in reihe geschaltet auf 1 Ohm.

oder hab ich da iwas falsch verstanden?

E:


LexusIS300 schrieb:
In der Kombi kommst eh nicht auf 1 Ohm.


Wie meinst du das?

also meint ihr ich könnte beide an einem monoblock anschließen?
dann frag ich mich aber wie? Parallel?


[Beitrag von alexblubb am 13. Apr 2011, 13:29 bearbeitet]
Stereo33
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Apr 2011, 13:27
Mein Fehler.

Dann passts ja.
LexusIS300
Inventar
#6 erstellt: 13. Apr 2011, 14:04
Du hast bei einem Woofer 2x2 Ohm, das in Reihe ergibt 4 OHm.
Die zwei dann parallel bist auf 2 Ohm.
radek
Gesperrt
#7 erstellt: 13. Apr 2011, 14:20
2_2ohmDVC_2ohm

So geht das
alexblubb
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Apr 2011, 14:28
Unbenannt123123123
( hab jetzt mal auf die schnelle gemacht^^)
meinst du so?
ist das richtig?

wenn das so richtig ist wie du das meinst, ist dann ein monoblock mit ca 1000w rms besser?

Ah okay, dann war meine "skizze" ja überflüssig xP

aber mal zurück zu den woofern, sind die gut? lohnt sich das geld dafür?


[Beitrag von alexblubb am 13. Apr 2011, 14:29 bearbeitet]
Stereo33
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Apr 2011, 14:34
Die Enstufe ist wenn sie nicht gebrückt ist 1 Ohm stabil.

Daher einfach beide parallel aber an die einzelnen Kanäle.
alexblubb
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Apr 2011, 14:36
ja der eine sagt lieber parallel und in reihe mit 2 Ohm an einem monoblock, der andere sagt es passt schon so...

was ist denn nun besser..
Stereo33
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Apr 2011, 14:50
Ein Monoblock ist doch nicht mehr in
der Diskution.

Es geht so (auch 2 Spulen in Reihe und
beide Subs parallel gebrückt an die Endstufe,
dann hast du das Zummensignal aus Stereo.

Das gleiche wäre bei immer 2 Spulen parallel
aber die Subs in Reihe.


[Beitrag von Stereo33 am 13. Apr 2011, 14:51 bearbeitet]
alexblubb
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Apr 2011, 14:57
also ist die ESX QE 900.2 für beide woofer gut geeignet?
Stereo33
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Apr 2011, 15:01
Ja denn sie ist 1 bzw. 2 Ohm stabil
(wenn die Angaben stimmen).
Fred._Freih._v._Furchen...
Gesperrt
#14 erstellt: 13. Apr 2011, 15:26
Wenn jeder Sub auf 1 Ohm läuft hast du keine gescheite Kontrolle mehr. Brück die Stufe auf 2 Ohm. Zusatzbatterie wirst du aber auch brauchen.


[Beitrag von Fred._Freih._v._Furchensumpf am 13. Apr 2011, 15:28 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#15 erstellt: 13. Apr 2011, 15:30
Wenn Du die Endstufe auf 2 Ohm brückst hast Du genau die selbe Kontrolle wie 1 Ohm auf einem Kanal.
Die Endstufe läuft dann am Limit und Du hast dann weniger Kontrolle.
Deshalb meine Empfehlung mit einem Mono Amp.
Noch 2 "heisse" Kandidaten:

http://www.hifi-music.de/shop/JL-Audio-JX-1000-1
http://www.hifi-music.de/shop/Audison-SR-1-Dk
alexblubb
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Apr 2011, 15:32
naja auf wieviel ohm kann ich ja dann selbst testen.

läuft ja auf


2 x 455 Watt RMS @ 1 Ohm
und
1 x 900 Watt RMS @ 2 Ohm Mono gebrückt

aber der verstärker sollte ersmal reichen oder?

E: ich denke ich bleib bei der esx. mit der hab ich glaube mehr spielmöglichkeiten.


[Beitrag von alexblubb am 13. Apr 2011, 15:35 bearbeitet]
Fred._Freih._v._Furchen...
Gesperrt
#17 erstellt: 13. Apr 2011, 15:34

alexblubb schrieb:

extra batterie, frontsystem ect ist alles für gesorgt!


Kannst du dazu genauere Angaben machen? Was für eine Endstufe versorgt das Frontsystem? Stabile Lautsprecheraufnahmen und Türdämmung inbegriffen?
alexblubb
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Apr 2011, 15:40
frontsystem hab ich mir ESX QX6.2c Quantum gekauft.verstärker ist ein ESX QUANTUM 300.2.gedämmt hab ich noch nicht, mache ich zusammen mit dem frontsystem.

ESX QX6.2c Quantum

ESX QUANTUM 300.2


[Beitrag von alexblubb am 13. Apr 2011, 15:42 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#19 erstellt: 13. Apr 2011, 15:41

alexblubb schrieb:
naja auf wieviel ohm kann ich ja dann selbst testen.

läuft ja auf


2 x 455 Watt RMS @ 1 Ohm
und
1 x 900 Watt RMS @ 2 Ohm Mono gebrückt

aber der verstärker sollte ersmal reichen oder?

E: ich denke ich bleib bei der esx. mit der hab ich glaube mehr spielmöglichkeiten.


Du hast überhaupt keine Spielmöglichkeiten denn das ist beide das selbe.
Fred._Freih._v._Furchen...
Gesperrt
#20 erstellt: 13. Apr 2011, 15:50
Wenn du alles von ESX hast, warum dann nicht die Sub´s von ESX?
alexblubb
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 13. Apr 2011, 16:02
hm gute frage

evt weil ein sub 750wrms hat und ich keinen guten verstärker unter 400€ dafür finde
Stereo33
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 14. Apr 2011, 08:53
Mit 4 2 Ohm-Spulen kommt man doch nur auf 2 Ohm,
evtl. deshalb ein 1-Ohm-stabiler Monoblock?

Dann ist er noch nicht am Limit aber schiebt
noch genug Leistung.
LexusIS300
Inventar
#23 erstellt: 14. Apr 2011, 10:23
alexblubb
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 14. Apr 2011, 11:35
sind die digitalen endstufen gut?

und wenn ich zu nem esx woofer greifen sollte würde ich den SX-1522/1524 nehmen. was wäre besser der 1522 mit 2+2 Ohm oder den 1524 an 4+4 Ohm?

bei 2 Ohm bringt der verstärker ja nicht die volle leistung die der sub verträgt, aber ich denke die paar watt werden jetzt auch nicht die welt sein.
BassFetischist
Stammgast
#25 erstellt: 27. Apr 2011, 13:05
Hat sich mitlerweile schon was ergeben?
Würde mich mal interessieren, wie die Mohawk gegen die ESX abschneiden, weil in meinen Corsa hinten auch zwei 15"er reinsollen...

MfG
alexblubb
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 01. Mai 2011, 19:17
ja es hat sich was ergeben.aber habe mich dann doch für was anderes entschieden.
ich war erst nur auf spl aus, aber jetzt will ich dann doch einfach nur guten sound haben.
habe mir jetzt eine ESX SX 1224 gekauft ( 30er woofer ) kommt in ein 32L geschlossenes gehäuse und angetrieben mit einer Ampire 1000.1 ( danke an einer der vorposter der mir die amp gezeigt hat )
Frontsystem wurde auch geändert. ist nun ein Rainbow SLX-265 Deluxe drinne. an einer alten endstufe von mir ( 90w rms oder so, wird aber auch bald getauscht)
wenn dann mal wieder geld da ist, kaufe ich mir noch einen 2. sub mit dem gleichen verstärker und dann noch eine zusatzbatterie und dann wars das denke ich mal.
habe im moment noch einen billig ebay woofer drinne den ich mir mal mit 13 gekauft habe drinne und der klingt einfach nur sch***^^ man bekommt schon sehr schnell kopfschmerzen und wenn man lauter macht sehr hässlige geräusche xD
deswegen ist mein FS im moment auch 50% lauter als der sub^^
alexblubb
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 02. Mai 2011, 20:31
hey hab nochmal ne frage.

der amp hab ja nur 1 x 710 Watt RMS @ 2 Ohm
und der sub 750 w @ 2 Ohm.
wie siehts da mit clipping aus?
raucht mir der woofer iwann ab?
LexusIS300
Inventar
#28 erstellt: 03. Mai 2011, 04:08
Wenn Du mit Verstand einpegelst und mit selbigen Musik spielst nicht.
Klar könnte der Woofer mehr ab...
BassFetischist
Stammgast
#29 erstellt: 24. Jul 2011, 23:49
Mal noch ne Frage... Wenn ich jetzt zwei von den Mohawk MT 1522 und zwei Empire Stufen nehme und die Woofer an je 1 Ohm laufen lasse, dann müsste da doch schon einiges bei wegfliegen oder nicht? Gibt es für das Geld bessere Alternativen (Vllt den ESX Signum 1522)??
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ESX QE 900.4
Chrizz792 am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.03.2011  –  4 Beiträge
ESX V-900.2 gut für Hip Hop
alki13 am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  13 Beiträge
Signum ESX SX-1522 + Ampire MB1000.1
schneemann5 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  3 Beiträge
Welche Endstufe für 2x Esx Quantum 1522
ST_Basshead am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  37 Beiträge
ESX QE 900.4 oder Soundstream Reference REF800.4
BW-John am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  3 Beiträge
Unterschied ESX QE 900.4 und ESX Signum-4100
nofear87 am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  8 Beiträge
Welcher Verstärker? ESX Quantum QE 900.4 , Hifonics Titan TSI600-IV , Hifonics XXV Gemini
Passi_19955 am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  2 Beiträge
ESX Endstufen Kaufberatung
Shadowbane89 am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  2 Beiträge
ESX Erfahrung, Genug Power?
David_Schmidt am 04.08.2015  –  Letzte Antwort am 10.08.2015  –  29 Beiträge
EMPHASER vs. HIFONICS vs. ESX
Deesazta am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedAbbeyman
  • Gesamtzahl an Themen1.389.720
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.409

Hersteller in diesem Thread Widget schließen