Ersatz für Alpine CDE-112 Ri

+A -A
Autor
Beitrag
$ubZer0
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Apr 2012, 21:55
Guten Abend,

ich möchte gerne mein Alpine CDE-112 Ri gegen ein anderes Radio tauschen aus 2 Gründen:

1) das Radio erkennt sehr schlecht USB-Sticks (Alpine generell?), doch dies ist meine Hauptmusikversorgungsquelle ^^ wir leben im 21. Jahrhundert

2) Power IC "Bug" -> ab und zu schaltet sich der interne Verstärker nicht automatisch an und ich muss erst mal groß einstellen...

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das neue Radio soll ich im Preisrahmen von 100 bis maximal 200 € bewegen.

Anforderungen habe ich folgende:

- wenig Bling Bling, wobei ich es für hervorragenden Sound hinnehmen würde
- gerne eine rote Beleuchtung, wobei auch hier, Leistung vor Optik

- ist ja klar: gute Soundqualität
- 1 Extra Chinc für den Subwoofer bzw. erst Verstärker
- Musikrichtungen? Ist das überhaupt wichtig? => Metal, HipHop, Reggae, Dancehall, Dubstep und auf was ich gerade Lust habe ^^
- USB-Anschluss: super wichtig!! und gute Stick Erkennung (16 GB Sticks von Kingston, Super Talent)
(- falls es sowas gibt: automatische Sound Einstellung per Anschluss eines Mikros )

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rahmenbedingungen:

LS: Standard von Alfa 147 (kein Bose), ans Radio angeschlossen
ETON EC500.4 Verstärker
ATOMIC Manhattan 12" Subwoofer
Stereo33
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Apr 2012, 20:01
Wie wäre es wieder mit einem Alpine (größeres Modell) oder Pioneer?

Mit meinem Alpine hatte ich mit 3 verschiedenen Billig-USB-Sticks keine Probleme. Zur internen Endstufe kann ich nichts sagen, die war bei mir dir meiste Zeit sowieso aus (9884R).
Ciagomo
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2012, 20:07
Ich werf mal das Kenwood KDC BT61U in die Runde.

Da kannst alles einstellen was du so brauchst.
Soundquali ist auch super.
Anschauen lohnt sich.
$ubZer0
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Apr 2012, 11:42
@Ciagomo
Das Kenwood fand ich auch ganz interessant bisher.

Ist der USB-Anschluss denn NUR hinten oder gibt es den vorne unten auch noch hinter der Abdeckung?
http://images.kenwoo...al/KDC-BT61U_red.jpg

Das Kabel nach vorne zu verlegen wäre möglich, aber Front USB wäre schon besser.

@Stereo33
Pioneer sehr gerne. Hast du ein konkretes Modell?

Bei Alpine würde ich nur wieder zuschlagen, wenn das Einlesen von Sticks von Grund auf neu designed wurde. Ich recherchier mal...


Edit:
Alpine auf gar keinen Fall! Die haben wohl aus den Fehlern nicht gelernt... das neue 126 hat immer noch Probleme mit USB-Sticks und ich habe keine Lust auf 1000 mal Unit Error:
http://www.alpine-extranet.de/viewtopic.php?f=2&t=4544

Edit2:

Also diese Pioneer?
Pioneer DEH-9300SD
Pioneer DEH-8400BT


[Beitrag von $ubZer0 am 06. Apr 2012, 11:55 bearbeitet]
Stereo33
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Apr 2012, 12:32
Die größeren Pioneer mit min. 2 Paar Cinch sind alle ganz OK.
Hoch und Tiefpass sollten diese auch alle bieten (würde kein Radio mehr ohne kaufen). Das hat Alpine mittlerweile auch kapiert.
Ciagomo
Stammgast
#6 erstellt: 06. Apr 2012, 12:44
Beim KDC BT61U befindet 1 USB Anschluss hinten.

Dachte auch mal es würde mich stören aber genau das Gegenteil war der Fall.
Habe mir dann das USB Kabel in den Aschenbecher verlegt.
Ist viel praktischer zum anschließen, man muss nicht so genau zielen
Auch steht der Stick dann nicht so komisch ab, kann dadurch auch nicht abbrechen oder sonst was.

Ich find den Anschluss über ein Kabel an der Rückseite praktischer.

Und von der Ausstattung her braucht man nicht reden.
Eine passende 4 Kanal Endstufe dazu und man kann aktiv ansteuern.
Daumen hoch für dieses Radio um diesen Preis.

Stereo33
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Apr 2012, 13:37
Mir gefällts auch besser wenn der USB-Anschluß hinten ist.

Selbst ohne angeschloßenen Stick sieht es einfach besser aus.
Eine 30-50 cm USB-Verlängerung irgendwo hingelegt und gut.
$ubZer0
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Apr 2012, 18:14
Es wird dann wohl das Pioneer 8400 werden.

Eine Frage zu den HPF / TPF. Kann ich damit nur die Chinch Ausgänge anpassen oder auch alle an das Radio per DIN Stecker angeschlossenen LS?
Stereo33
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Apr 2012, 19:44
Die Filter walten schon in der Vorstufe des Radios.
Damit sind dann Preouts und LS-Ausgänge betroffen.
$ubZer0
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Apr 2012, 21:54
Aber unabhängig voneinander oder?
lombardi1
Inventar
#11 erstellt: 06. Apr 2012, 23:46

Stereo33 schrieb:
und LS-Ausgänge betroffen.

DAS glaube ich nicht

mfg Karl
Stereo33
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 07. Apr 2012, 06:50
Ich hab 2 Radios. Ein Alpine und ein Pioneer.

Bei beiden wirken HP und TP auf Preout und LS-Ausgänge.
Ist ja auch logisch (wenn man etwas Ahnung von Schaltungen und Audio hat).
lombardi1
Inventar
#13 erstellt: 07. Apr 2012, 09:00

Stereo33 schrieb:
Ist ja auch logisch (wenn man etwas Ahnung von Schaltungen und Audio hat).

Das ist Quatsch, Du verennst Dich da in etwas.
Aber eigentlich egal, weil man beide zusammen sowieso nicht nutzt.
WAS willst Du denn mit HP/TP Filtern an den LS Ausgängen ?

mfg Karl
$ubZer0
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Apr 2012, 12:56
Verstehe ich das jetzt richtig.

Die LS die direkt am Radio hängen, können nicht mit den Filtern angepasst werden?

Alle Komponenten, die an den Chinc Anschlüssen angeschlossen werden allerdings schon?

Wäre leider schade, da meine LS direkt am Radio hängen.
lombardi1
Inventar
#15 erstellt: 07. Apr 2012, 17:09
Wozu auch ?
Weichen hast Du doch sowieso für das Frontsystem.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 07. Apr 2012, 18:48
Wenn er das FS direkt am Radio hat ist ein HP immer gut.

Ansonsten ist ein digitaler HP in der Endstufe den man bequem einstellen kann auch nicht verkehrt.

Also nochmal: Ich kenne es so, du stellst Hochpass oder Tiefpass am Radio ein und der läuft dann auf Cinch und den "direkt" angeschloßenen LS.
$ubZer0
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Apr 2012, 13:39

lombardi1 schrieb:
Wozu auch ?
Weichen hast Du doch sowieso für das Frontsystem.


Naja, ich finde die LS erzeugen dennoch noch zu viel Bass. Wenn ich den explizit wegnehmen könnte wäre dies schon von Vorteil.



Stereo33 schrieb:
Also nochmal: Ich kenne es so, du stellst Hochpass oder Tiefpass am Radio ein und der läuft dann auf Cinch und den "direkt" angeschloßenen LS.


Kann ich denn unterschiedliche Werte für Cinch und LS einstellen? z.B. für die Cinch tiefe Frequenzen durchlassen und hohe blocken, doch bei den LS genau den umgekehrten Fall?
$ubZer0
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 17. Apr 2012, 21:11
Oh mann.... selten SO SCHLECHTE Erfahrungen mit einem Hersteller hintereinander gemacht, von dem ich zuvor dachte er wäre super

Ich habe mir zuerst das 8000er Pioneer geholt... vorne am Aux In war ein Kratzer:


Dann bestellte ich das 9000er Pioneer und was war? Es hatte nicht nur am Aux In nen Kratzer, nein die GESAMTE FRONT IST VERKRATZT


Ich nehme sicher solche Kratzer bei fast 200 Öcken nicht hin, da kann Pioneer ihren Mist behalten (bzw. der Händler). Ne dritte Chance wollte ich auch nicht geben, da Pioneer selbst wohl geschlampt hat. Beide Radios hatten nämlich auch ne Folie/Schutz auf der Front (im Nachhinein überflüssig ^^).





Was habe ich für Alternativen?

-> Kenwood KDC-BT52U
-> JVC KD-R921BT
-> JVC KD-R821BTE
-> JVC KD-SD80BTE (finde ich optisch ziemlich geil)

Sind die empfehlenswert? Hier im Forum liest man dass JVC nicht so toll sei, doch das kann ich mir nicht so vorstellen oder habe ich was falsches gelesen?


[Beitrag von $ubZer0 am 17. Apr 2012, 21:29 bearbeitet]
migru
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 18. Apr 2012, 07:07
Auf dem Bild des 9000er sieht es aber so aus, als wäre eine Schutzfolie auf der Front.

Gruß
Michael
$ubZer0
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Apr 2012, 13:16
Glaub mir, es ist KEINE Folie...

Außerdem ist bei Pioneer 2 mal das gleiche gewesen... irgendwas stimmt mit der Qualitätskontrolle nicht.

Ich glaube ich werde heute mal im MM schauen, ob das JVC KD-SD80BTE vorrätig ist.
$ubZer0
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Apr 2012, 19:51
Nur zur Info: ich habe jetzt das Kenwood KDC-BT92SD gekauft.

Thread kann geschlossen werden...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alpine cde 112 ri
jan.r am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  5 Beiträge
ALPINE CDE - 9850 RI und ALPINE CDA - 9851 R
freewood am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  4 Beiträge
Seat Ibiza 6L und Alpine CDE 102 ri
andi91 am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  4 Beiträge
9882 ri ALPINE
xxxKillahxxx am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  5 Beiträge
Alpine CDA 117 Ri
Tapedeck am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  12 Beiträge
Alpine CDE 9882 RI kaufen? oder bessere Modelle am Markt?
Setzer24 am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  4 Beiträge
Alpine CDE 9882 Ri vs. Pioneer DEH-P6000 UB
canario_74 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  2 Beiträge
Endstufe für CDE 9850 Ri und SPR-17LS
Calikl am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  4 Beiträge
Alpine 9850 Ri und iPod
Schlumpf11 am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  2 Beiträge
Alpine 9884 und 105 RI
Darkstrike88-88 am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedWoewoe
  • Gesamtzahl an Themen1.409.282
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.841.670

Hersteller in diesem Thread Widget schließen