Kaufberatung Citroen SAXO VTS // Nun Seat Ibiza 1.6 16V Bj 2008

+A -A
Autor
Beitrag
micke_n
Stammgast
#1 erstellt: 09. Feb 2015, 01:20
Moin,
ich Husch hier mal fix aus dem PA Bereich rüber.

Langsam wird es zeit dem Saxo mal ne neue Anlage zu spendieren. Hab mir hier schon diverse Threads durch gelesen.

zum Fahrzeug: Citroen Saxo VTS 3 Türer mit 75 PS
Neu eingewandert sind: Eton PRX 140.2
JVC KDR-741BTE

Das Koax nicht die beste Wahl waren war mir bewusst aber ich habe mich trotzdem gegen einen "Krassen" umbau bei der Verkleidung der A Säule o.ä. entschieden.

Tür Dämmung kommt sobald es ein wenig wärmer wird. Alubutyl wird demnächst geordert nur im Winter macht das draußen keinen Spaß

Im Grunde liegt noch die Wahl einer Endstufe offen und Subwoofer.

Mit den Endstufen hab ich mich noch nicht weiter beschäftigt.
Aber wollte mich da auch erst festlegen wenn ein bzw. zwei Subwoofer feststehen.

Habe mich ein wenig umgeguckt. Da der Saxo ja nicht gerade der größte ist wollte ich nach Möglichkeit einen kleinen Subwoofer haben.

Hertz sowie Eton legen alle bei 8" los und haben große Einbautiefen wo schon bedingt dadurch ein größeres Gehäuse zu Stande kommt. Bei JL Audio habe ich letzten Endes den 6w3v3-4 gefunden:Link
kleines Chassis geringe Einbautiefe. Kleine Gehäusepläne auf der sind auf der Homepage mit vorhanden BR sowie Closed.

Die frage in wie weit ist JL Audio und die Gehäusepläne Brauchbar? Dadurch das mms und cms bei den TSP fehlen weiß ich auch ehrlich gesagt nicht in wie weit meine Simmu passt aber so der Profi bin ich da aber eh nicht. Wenn das Chassis in Ordnung geht würde ih nämlich eventuell 2 geschlossen bauen wo ich zusammen gerechnet auf 8,4L Netto komme, wo wir "fasst" bei der Membranfläche eines 10" wären aber deutlich kleinere Gehäuse.

Ja um das endlich mal zu ende zu bringen: Kosten Maximal 500 Euro ohne Gehäuse für Subwoofer.
Gebraucht ist durch aus mit drin. Je nach dem was ich an Endstufenleistung am ende brauche kann es natürlich auch mehr werden aber wie immer: weniger ist natürlich schön

Schönen Gruß von der Nachtschicht

micke_N
king_pip
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2015, 11:00
Also Grundsätzlich: Koaxe in die Türen ist die beschissendste Wahl die du treffen konntest! Wo liegt das Problem? Ich hab auch einfach nur paar Metallkugeln mit den HT's drin mit etwas Butylkautschuk auf das Amaturenbrett gepackt... Wenn du die Möglichkeit hat: Umtauschen und ein 2-Wege FS nehmen. Dazu gibts hier schon genut Threats, schau dich in den Häusern Audio System oder Eton um.

Zum Sub: Bei 8" solltest du nicht viel erwarten, schon garnicht in geschlossenen Gehäusen. Weder an Tiefgang noch an Pegel. Membranfläche ist alles! Also wenn möglich 10" oder 12" verbauen. Gebraucht gibt es gerade viele Audio System HX SQ oder etwas günstiger die Radion-Serie in der Bucht. Auch nach Exact PSW kannst du schauen, gibt aber sich noch viele ander...

Als Endstufe: Entweder du kaufst zwei 2-Kanal oder eine 4-Kanal Stufe. Würde ich NUR gebraucht kaufen. Ab 80W RMS pro Kanal sollte das passen. Gängige Marken: Audio System, Soundstream, Eton, Steg...
Simon
Inventar
#3 erstellt: 09. Feb 2015, 11:30
Hi!

Ich müsste noch ein passgenaues GFK-Gehäuse für den Saxo Kofferraum haben.
Ist ein GG für einen JL 8W7. Es kann aber jeder herkömmliche 20er verbaut werden.
Passender Sub und Antrieb liegen ebenfalls noch herum.

Übrigens gab es damals richtig viel Tiefgang und reichlich Pegel.

Und freundlich grüßt
der Simon
king_pip
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2015, 12:06
Du führst den Ersteller hier etwas in die Irre, beim W7 handelt es sich um ein High-End-Geschoss, wo allein das Chassis die zur Verfügung stehende Summe ausschöpft und zudem auch richtig Endstufenleistung benötigt, die auch wieder kostet. ...und dennoch wage ich zu bezweifeln, das es wirklich viel Tiefgang UND Pegel war bei nichtmal 83dB Wirkungsgrad, aber das ist alles sehr relativ.

Ein geschlossenes Gehäuse für einen 8"er wird bei dem Budget IMO nur eine seichte Unterstützung im Tieftonbereich liefern können. Bei lauterm hören wird's dann schnell angestrengt klingen. ...Aber wenn das reicht ist ja alles paletti.


Was wird denn hauptsächlich für Musik gehört? Bzw. wie sind deine Hörgewohnheiten, micke?


[Beitrag von king_pip am 09. Feb 2015, 12:16 bearbeitet]
Simon
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2015, 12:25
Hi!

Bei einer Pegel-Messung hat es für über 132dB gereicht. (TermLab)
Da muss erst mal ein Frontsystem her, das da mithalten kann.

Neu kosten die Teile richtig Geld. Gebraucht sollte er aber bezahlbar sein.

Und freundlich grüßt
der Simon
micke_n
Stammgast
#6 erstellt: 09. Feb 2015, 20:24
Moin,
Hmm das mit den Metallkugeln Klingt ja gar nicht mal so schlecht. Ich werd mich mal bei Eton und Hertz umgucken. Die PRX kann ich auch einfach behalten und mit nem Günstigen Radio in ne Kiste setzen für Vatertag usw.

@King_pip: Das verlinkte Chassis ist nicht 8" groß sondern 6,5" also noch kleiner
Das Membran Fläche alles ist, ist mir durch aus bekannt. Wie gesagt ich bin mal eben aus dem PA Bereich rüber gehuscht. Ich schrieb auch extra das man entsprechend wegen dem kleinen Volumen 2 Einbauen könnte wodurch man "fasst" auf die Membranfläche eines 10" kommt aber deutlich kleiner bleibt.
Auf der Hersteller Seite ist nicht nur ein geschlossenes sonder auch ein BR Gehäuse angeben.
Wie gesagt ich möchte sehr Platzsparend bleiben.

Gehört wird so ziemlich alles von Metall über Rock bis hin zu Elektronischem. Das einzige was bei mir nicht läuft sind Schlager.

Zu den Hörgewohnheiten: zu hause steht (mittlerweile) ne Blaupunkt Anlage (irgend son kleines Teil mit DVD usw.) mit 2 Lautsprechern und nem kleinen Downfire Sub. Nicht der überragendste Klang aber zur zeit solls reichen da ich eh mehr zeit im Auto und auf der Arbeit verbringe. Vorher stand meine PA im Raum. Die hat Klanglich deutlich besseres geleistet aber nimmt halt Viel platz in Anspruch.

Zu den Sub der ins Auto soll: ich muss die Bässe nicht Spüren können o.ä. Ich will einfach nur ein vernünftiges Fundament im Bass so das dieser nicht einfach unter geht und das der TMT nicht überlastet klingt.

Wenn jetzt neue Hochtöner sowie TMT´s dazu kommen wird das Budget natürlich noch mal erhöht.

Gruß micke_N

Tante Edit:
So die ganze zeit mal geguckt was man denn nehmen könnte.
als HT und TMT System hab ich lediglich von der Einbautiefe her passend das Audio System M 130, AxtonATC25N, Axton AE502C gefunden und das Alpine SXE-1350s. Im Preisrahmen bis 280 Euro. Habe bei Eton, Hertz, Audio System, Alpine, Anton und Exact geguckt.

Aber zu allen nicht wirklich viel gefunden.

Als Sub hätte ich den Alpine SWR-T10 gefunden. Ein 10" Chassis was aber eine geringe Einbautiefe hat und auch schon zumindest laut Hersteller Blatt bei geringem Volumen spielt. Allerdings auch dazu hab ich nicht viel gefunden.


[Beitrag von micke_n am 10. Feb 2015, 02:23 bearbeitet]
micke_n
Stammgast
#7 erstellt: 10. Feb 2015, 18:23
Um den Thread mal nicht in Vergessenheit raten zu lassen...
Was meint ihr zu dem was ich rausgesucht habe?
micke_n
Stammgast
#8 erstellt: 20. Feb 2015, 14:44
So mir wurde zwar nicht wirklich weiter geholfen aber ich habe mich trotzdem entscheiden.

Habe heute einen JL Audio 8w3v3 in einer 8,5L Geschlossenen Kiste ins Auto verfrachtet angetrieben von einer Rodek RN 4110.

Zum Subwoofer: Sehr kleines schnuckeliges Teil aber wenn er seine Leistung bekommt denkt man nicht das dahinten ein Solch kleines Teil am Werkeln ist und dabei spielt er noch sehr Präzise und Trocken. Hätte nicht erwartet das aus dem Kleinen teil so viel raus kommt. Für Spürbare Bässe reicht es nicht aber das war auch gar nicht das Ziel. Er unterstütz bzw. entlastet die anderen Lautsprecher (Frontsystem) und legt halt wie man es von einem Sub erwartet noch einen oben drauf. Wer aus der Nähe kommt kann gerne zum Probehören rum kommen pelz Bereich 383..

Als Frontsystem wird noch ein JL Audio C3 Folgen. Allerdings erst nächsten Monat Sprich ende nächster Woche. So bin ich im Großen ganzen bei einer Lautsprecher Marke geblieben was mir ganz gut gefällt und ich bin mal gespannt auf das C3.

Ein einziges Problem habe ich jetzt noch. Darum habe ich die Stufe auch wieder abgeklemmt. An meiner batterie is am - Pol ein "Schraubverschluss" aber am + Pol da wo ich ja ran muss ist so ein drucksystem wo ich keine schrauben habe um das Kabel festzuschrauben. hatte es für den Testbetrieb mit eingeklemmt aber das wirkte für mich nicht als Dauerlösung oder was meint ihr?
Falls Bilder benötigt werden mache ich morgen gerne welche.


[Beitrag von micke_n am 20. Feb 2015, 14:45 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#9 erstellt: 20. Feb 2015, 14:49
Ja, Bilder wären nicht schlecht... Einfach reinklemmen ist jedenfalls keine dauerhafte Lösung.

Wie kommst du auf die JL C3?
micke_n
Stammgast
#10 erstellt: 20. Feb 2015, 14:55
Hmm ich hab zu so ziemlich keinen von meinen genannten Systemen was gefunden und zu erzählt wurde mir auch nichts. Von daher dachte ich mir es passt von der Einbautiefe und ich probiere es einfach mal aus und kann danach dann auch gleich mal was dazu schreiben. Also bezogen auf die C3.

Heute hatte ich keine Lust mehr Bilder zu machen nach dem ich mich mit dem Auto rum geprügelt hab. Ich hab am Anfang erstmal 2 Stunden den Einlass gesucht wo ich das Kabel vom Motorraum in den Fahrerraum schieben kann bis ich was in nem Forum gefunden hab weil das doof zu finden war und dann kam man da auch doof ran und so weiter. unterm Filz langlegen war auch sone Sache da die klemmen die den halten Teilweise am Rosten waren..

Von daher werd ich jetzt ein Feierabend Bier trinken. (hab ja schließlich seit gestern Abend auch schon Wochenende) und werde mich heute nicht mehr groß bewegen da mir Tierisch der Rücken schmerzt vom vielem verrenken.
Joze1
Moderator
#11 erstellt: 20. Feb 2015, 14:58
Das sei dir gegönnt

Wie sieht denn die Einbausituation der Front aus? Du sagst, die Einbautiefe sei begrenzt - auf wie viel ist sie das denn? Das wäre schon hilfreich, um bei der Suche zu helfen.
Außerdem: Wie viel Budget ist jetzt noch übrig? Kommt es auch in Frage, eine Endstufe für die Front noch unterzubringen? Das ist nie verkehrt, dadurch bietet man den Lautsprechern gleich noch etwas mehr Möglichkeit, saubere Performance abzuliefern.
micke_n
Stammgast
#12 erstellt: 20. Feb 2015, 15:03
Für die Front habe ich noch 2 Kanäle an der RN 4110 frei. mit je 105 W ich denke das das genügen sollte oder nicht?

Einbautiefe sind 58mm. Naja Budget hab ich grad nicht mehr so fest sitzen. Es kostet was es kostet. Eingeplant hatte ich mir nicht über 300 zu kommen für beide Seiten als Frontsystem (ohne Dämmung usw.) Aber wenns ein Taler mehr wird dann ist es halt so.

Außerdem war ich am überlegen ob ich das Radio nicht doch noch mal Tausche gegen ein Pioneer DEH x9600bt da es mehr Cinch Ausgänge als mein jetziges hat (JVC KDR741BT 1 Ausgang (also 2 chinch buchen) wechselbar auf Rear oder Sub) und es bietet auch generell mehr aber da wollte ich generell noch mal eure Meinung zu hören.
Joze1
Moderator
#13 erstellt: 20. Feb 2015, 15:20
Sorry, das hatte ich nicht im Blick, dass du direkt eine 4-Kanal gekauft hast. Sehr vorausschauend

Bei der Einbautiefe solte eigentlich was zu finden sein, bei dem Budget sowieso. Hast du da einen stabilen MPX-Adapter berücksichtigt, der dann als Aufnahme dient? Und wie sieht es mit der Dämmung aus? Wie weit bist du da? Hast du dich da schon mal nach Sets wie diesem hier umgesehen? Und wie sieht es hier mit Gebruachtkauf des Frontsystems aus?

Dass das Radio nur ein Pre-Out hat ist äußest schade, so kann man die Trennfrequenzen dort natürlich nicht mehr einstellen... Wie sehen die Einstellmöglichkeiten an der Stufe aus? Ich vermute, dass es da nicht so einfach ist, einen High-Pass für das Frontsystem zu setzen? Wenn das doch geht, kannst du das Radio wohl behalten... Aber angenehmer ist es tatsächlich, wenn man alles problemlos am Radio einstellen kann.
micke_n
Stammgast
#14 erstellt: 20. Feb 2015, 15:38
Nein der Adapter ist noch nicht berücksichtigt wobei ich mir auch nicht sicher bin das ich da nen 19mm Adapter wegen der Abdeckung rein bekomme.
Mit den Türen habe ich noch nicht angefangen habe ich aber auch im Anfangspost erwähnt das ich das mache wenn es Wärmer wird Gebrauchtkauf ist Selbstverständlich erlaubt.

Einen High Pass kann ich an der Stufe einstellen aber die Genauigkeit ist natürlich nicht gegeben.
Ich denke schon das die Investition in das Pioneer sinnvoll ist. Oder ihr habt nen anderen Vorschlag als Radio in der Preisregion. Wichtig ist mir USB, Bluetooth in der Variante darüber Musik zu hören als auch zu Telefonieren Sprich Freisprecheinrichtung (genutzt wird ein Iphone 6) und CD. Natürlich entsprechend auch die Pre outs. LZK wäre ein nice to have aber in der Preis Region erwarte ich das Natürlich nicht. Da kann ich mir auch Später noch nen Audison oder ähnliches einsetzen.
Joze1
Moderator
#15 erstellt: 20. Feb 2015, 15:55
Ein Adapter ist in jedem Fall Pflicht, genaus wie die Dämmung. Aber die scheinst du ja auf dem Schrim zu haben. Wenn du dazu eine Anleitung suchst, die Grundzüge, die zu beachten sind, sind in diesem Tutorial sehr gut erklärt. Da ist auch ein Adapter zu sehen. Der muss nicht dick sein, wichtig ist einfach, dass du die Aufnahme des Lautsprechers stabilisierst. Je stabiler, desto besser ist am Ende die Performance des Tieftöners. Da kann also auch wie in dem Tutorial zu sehen dann mit Hilfe von Spachtel noch nachgeholfen werden.

Übrigens: Das oben von mir verlinkte Dämmset ist eine ganz klare Empfehlung

Das Pioneer ist in Ordnung, alternativ könnte man auch zu einem Alpine CDE-183BT greifen, das hat immerhin einen parametrischen EQ. Wenn eine LZK wichtig ist, könntest du dir auch das Sony MEX-N5000BT anschauen.
micke_n
Stammgast
#16 erstellt: 20. Feb 2015, 16:51
Tutorials und Einsteigerwissen hab ich schon vorher gelesen bin da also im Bilde. Das Radio hatte ich bloß zuerst gekauft und da war an nen Hifi Ausbau noch nicht zu denken.
Das Sony würde mir natürlich zu sagen aber ist das genauso "hochwertig" wie das Pioneer oder das Alpine? und bei dem Alpine brauch ich doch noch nen weiteren adapter für das Iphone wenn ich das richtig gelesen hab oder nicht?

Nur eben hab ich den Supergau gehört. Wahrscheinlich war meine heutige Arbeit für umsonst. Das sollte mein erstes eigenes Auto werden. Der Freund meiner Mom wollte sich ein neues Kaufen sie wollte den von ihrem Freund nehmen und ich den Saxo (den ich ja eh schon Ständig fahre) Da ich aber mittlerweile auch vollzeit Arbeite und Teilweise auf Außenwachen brauch ich langsam ein Auto aber der Freund meiner mom will sich wohl doch erst Ende des Jahres ein Neues Kaufen weshalb ich mir jetzt ein anderes Anschaffen werden muss.

Dementsprechend kann man das erstmal auf Glatteislegen. Ich hab schon mal geguckt nach Autos wahrscheinlich wird es ein Seat Ibiza 1.6 16v werden 2008 Baujahr. Aber feststehen tut da noch nichts. Sehen werde ich das am Donnerstag.

Von Daher müsste man dann in Richtung 2 He Radio gehen damit das vernünftig aussieht und eventuell auch andere bzw. Größere (?) Lautsprecher werden. Sobald feststeht welches Auto es wird melde ich mich direkt wieder dann kann man wieder anders planen. Aber Sub sowie Stufe werden mit genommen.

Aber generell was haltet ihr von der Idee bei JL Audio zu bleiben und von denen Die TMT und HT zu nehmen?
Joze1
Moderator
#17 erstellt: 20. Feb 2015, 17:06
Ich finde die Frontsysteme von JL Audio nicht sonderlich überzeugend... Zumindest gibt es für den gleichen Preis bei anderen Herstellern mehr.

Das mit dem Auto ist schade, aber wenn es wieder so weit ist, kannst du dich ja einfach für eine erneute Beratung melden
micke_n
Stammgast
#18 erstellt: 20. Feb 2015, 17:59
Naja dann werd ich wenn das andere Auto da ist mal bei anderen Herstellern gucken bzw. mich mit euch bzw. wohl eher mit dir Beratschlagen.

Ärgerlich ist es halt das ich mir heute die ganze Arbeit gemacht habe und das eingebaut hab und dann bald wieder ausbauen darf.

Wie gesagt Donnerstag wird wahrscheinlich schon die Entscheidung fallen. Melde mich dann wieder.
micke_n
Stammgast
#19 erstellt: 23. Feb 2015, 20:00
Es gibt erfreuliche Kunde:
Am Wochenende habe ich mir besagten Ibiza angeguckt und was soll ich sagen: Er gefällt
Morgen gehts zur Bank wegen nem Kredit (wo das Ja aber auch schon mehr oder weniger besteht) und dann wird er ab Donnerstag wohl mein sein.

Zum gefährt wo die Technik nun Einzug halten soll:
Seat Ibiza 1.6 16V Sport Edition 105PS Baujahr 2008. Also wenn ich bei den ganzen Zahlen und Buchstaben Richtig durchsteige ein 6L.

So Subwoofer und Stufe sind ja bekannt. Subwoofer ist der:
JL Audio 8w3v3 in einem 8,5L geschlossenem Gehäuse

Stufe ist die Rodek RN 4110.

Als HU hatte ich mir jetzt überlegt:
Pioneer SPH-DA 120
Tante Edit sagt:
generell wird benötigt beim Radio:
2 DIn
Bluetooth Freisprecheinrichtung Sowie natürlich Musik hören.
Steuerung über Multifunktionslenkrad
Die Entsprechend schon vorher erwähnten Pre outs.
Naja und Equalizer sowie LZK wären natürlich nicht schlecht aber kein muss.

Preis sollte so in dem Bereich des SPH-DA 120 liegen zur not halt ein paar Taler mehr

Was meint ihr dazu? zur Info mein Smartphone ist ein Iphone 6. Darum dachte ich mir wäre ja das Car play nicht schlecht. zu dem hat es noch diverse andere Funktionen wie nen 13 Band EQ womit man wenigstens schon mal ein bisschen was machen kann und 3 Pre outs.

Oder was meint ihr dazu?

jetzt bleibt auch noch die Frage des Frontsystems offen.


[Beitrag von micke_n am 23. Feb 2015, 20:17 bearbeitet]
micke_n
Stammgast
#20 erstellt: 26. Feb 2015, 11:08
Schade das jetzt wieder ruhe herrscht. Dann werd ich mich wohl doch mal wieder alleine dahinter hängen. Ich frag mich wozu ich den Thread überhaupt eröffnet hab.
king_pip
Inventar
#21 erstellt: 26. Feb 2015, 11:50
Also zum Radio kann ich dir leider garnix sagen, da ich weder von 2-Din Ahnung habe noch irgendwelchen "Schnick Schnack" brauche. Für mich steht halt der Klang im Vordergrund und ne LZK sowie Crossover.

Zum Thema FS: Nimm besser ein 165er! Alles andere macht keine Freude. Ein super Komplettsystem ist wie ich finde das Audio System HX 165 SQ. Super Hochtöner, super TMT, da stimmt alles!
130er System würde ich nicht machen, ist meist zu Bassschwach wenns mal etwas lauter gehen soll. Hast ja ein Gebrauchtes Fahrzeug, da sollte etwas Schnitzerei am AGT ja nicht schlimm sein.

Die Stufe wird schon Ihr Ding machen.
micke_n
Stammgast
#22 erstellt: 26. Feb 2015, 11:58
Grad mal nach gelesen der Ibiza, um den es ja mittlerweile geht, hat eine Aufnahme für 165mm. Also kommen so wieso nur 165er in Frage


[Beitrag von micke_n am 26. Feb 2015, 11:59 bearbeitet]
king_pip
Inventar
#23 erstellt: 26. Feb 2015, 12:47
Optimal! Dennoch daran denken die Aufnahmen durch MPX-Ringe zu stabilisieren. Dann ordentlich Dämmen, dann wird das was gescheites.
micke_n
Stammgast
#24 erstellt: 26. Feb 2015, 13:04
Mit dem MPX ring und der Dämmung ist mir bekannt

Aber das HX 165 SQ ist mir vom Preis her ein wenig zu Teuer. Ich weiß "you get what you pay for" aber hatte geplant bei nicht mehr als 300-350 zu landen für TMT, HT und Weiche.


[Beitrag von micke_n am 26. Feb 2015, 13:04 bearbeitet]
WhiteRabbit1981
Inventar
#25 erstellt: 26. Feb 2015, 14:05
Das HX-165 SQ kostet nur 275€
http://www.caraudio-...353::::2124868f.html

du verwechselst es vielleicht mit dem HX-165 Dust?
http://www.caraudio-...351::::1ac13af3.html
micke_n
Stammgast
#26 erstellt: 26. Feb 2015, 14:07
Achso ich hatte im internet nur auf die Bilder geachtet und da da immer nur ein Paar abgebildet war dachte ich, dass das die Kostet für eine Seite ist

Dann dürften ja die Lautsprecher so ziemlich feststehen.

Jetzt bleibt nur noch die HU ungeklärt


[Beitrag von micke_n am 26. Feb 2015, 15:02 bearbeitet]
Simon
Inventar
#27 erstellt: 01. Mrz 2015, 17:51
Hi!

Es gibt leute, die bewusst von 165er auf 130er gewechselt haben.
Bei gleichem Aufbau ist die Membran leichter und bündelt später.
Beides spricht für einen deutlich besseren Mittelton.
Bass kommt doch so und so vom Subwoofer.

Soll nur zur Info sein und keineswegs ein 16er Frontsystem schlecht machen.

Und freundlich grüßt
der Simon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Seat IBIZA 06 Kaufberatung
peddor am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  4 Beiträge
citroen saxo - subwoofer, verstaerker, boxen
Luca17zx am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  3 Beiträge
Citreon Saxo VTS BJ 00 Lautsprecher + Subwoofer einbau
Scrappycoco am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  3 Beiträge
Citroen Saxo Bj.2000, neue Endstufe
silly321 am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  9 Beiträge
Kaufberatung Seat Ibiza 6L
seatracer1974 am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  28 Beiträge
Lautsprecher Citroen Saxo - Front/heck
alexc4p am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  2 Beiträge
Citroen Saxo Soundanlage
Jayham am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  3 Beiträge
Lautsprecher Seat Ibiza BJ 13
Felipo95 am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung Seat Ibiza 500 Euro
derlbear am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  11 Beiträge
Kaufberatung Car-Hifi Seat Ibiza
Terodes am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.764 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedLE2012
  • Gesamtzahl an Themen1.422.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.084.675