Anlageneinbau in einer Corvette

+A -A
Autor
Beitrag
LdkE
Neuling
#1 erstellt: 22. Jan 2016, 02:13
Hallo zusammen,

ich lese hier in diesem hoch interessanten Forum schon einige Zeit mit und habe daher vor Euren vielen schon realisierten Projekten großen Respekt.

Beim Durchlesen der vielen hilfreichen Posts habe ich schon einiges gelernt und mir angelesen, möchte aber trotz allem gerne Eure Einschätzung und eure Erfahrung nutzen um das angestrebte System so gut als möglich umzusetzen. Ich werde den gesamten Anlageneinbau selbst erledigen - daran soll es also nicht scheitern.

Vor 2 Jahren habe ich mir eine Corvette Cabrio zugelegt die mit einem Bose Soundsystem ausgestattet ist welches über eine Head Unit und einen 6-Kanal Bose Verstärker gespeist wird und die auch die Navigation enthält.
Das System war bei der Ausstattungsvariante bereits enthalten – also wie heißt es so schön „Einem geschenkten Gaul …“

Mittlerweile aber habe ich die durchschnittliche Qualität und den genauso durchschnittlichen Klang satt und habe entschieden das ganze System durch eine Nachrüstung zu ersetzen. Die Klangqualität sollte dabei natürlich bei geöffnetem und geschlossenen Cabriodach gegeben sein wobei ich sowohl von gutem Rock bis hin zu sinfonischer Musik alles höre - ich selbst mache aktiv Musik und glaube ein sehr gutes Gehör zu haben.
Wenn das Wetter und die Landschaft passt höre ich Musik gerne auch bei geöffnetem Dach etwas lauter (wobei der Klang immer gegen den V8 kämpfen muss ;-) )

Bei der Head Unit habe ich bereits 2 Geräte in der engeren Wahl genommen – das Alpine X800D-U oder das Pioneer AVIC F77DAB
Beide Head Units haben einen Vorverstärker mit 3 PreOuts (4 V, Front / Rear / Subwoofer) und einen internen Verstärker mit max. Leistung 4x 50 W.

Vorne sind in jeder Tür unten je ein 10“(255mm) Subwoofer und oben je ein 3,5“ (90mm) Mittel/Hochtöner verbaut.
In jeder Ecke des Armaturenbretts ist je ein 1“ (25mm) Hochtöner und in der Mitte ein weiterer 3,5“ (90mm) Mittel/Hochtöner verbaut.
Auf Höhe der Schulter hinter den Sitzen sitzt je ein 5,25“ (130mm) „wide-range“ Lautsprecher.
Die aktuellen Kabelquerschnitte kenne ich noch nicht – ich gehe aber davon aus, dass ich alle Lautsprecher mit höheren Kabelquerschnitten anfahren muss.

Wenn ich die hier gelesenen Tipps und Erfahrungen eines frontorientierten Aufbaus richtig interpretiere könnten alle Lautsprechen-Einbauorte erhalten bleiben bis auf den mittig im Armaturenbrett sitzenden Mittel/Hochtöner, der nicht benötigt würde um die Bühne zu gestalten. Die hinteren Lautsprecher könnten ebenfalls als Rearfill beim Einsatz von 2 Wege-Koax-Systemen erhalten bleiben.

Die Subwoofer in den Türen benötigen natürlich eine ausgiebige Dämmung der Türen (habe gelesen, dass sich bei Subwoofern in den Türen die Geister scheiden) und anstatt den Mittel/Hochtönern hinten müssten 2 Wege-Koax-Systeme rein um den Rearfill realisieren zu können.
Ich würde das System bezüglich der Flexibilität der Einstellung gerne über einen DSP realisieren – also nicht über passive Weichen.
Habe mich mal im Netz und bei den gängigen Hifi-Tests umgesehen und bin auf die Hifonics TRX Verstärker mit DSP gestoßen.
Mit 8 Lausprechern benötige ich 8 über den DSP geregelte Verstärkerausgänge wenn ich die Theorie richtig verstanden habe.
Dies wäre z. B. möglich mit einem Hifonics TRX 6006DSP an den ein weiterer DSP Verstärker (evtl. der Hifonics TRX 4004DSP) für die Subwoofer Ansteuerung angeschlossen werden könnte.
Die Frage ist nun ob der zweite Verstärker ebenfalls über DSP-geregelte Kanäle verfügen muss oder der TRX 6006DSP bereits im DSP für die Kanäle 7 & 8 die Subwoofer Frequenzen einstellen kann und diese dann über den Sub-Ausgang des TRX 6006DSP an einen zweiten Verstärker ohne DSP (in dem Fall dann einen 2 Kanal Verstärker für die Subs) weiter geben kann.

Als Subwoofer könnte ich mir die JL Audio 10TW1-4 vorstellen – außer es ist generell mehr empfehlenswert kleinere Subwoofer (anstatt den 25ern eher 20er??) zu verwenden.
Bei den Mittel und Hochtönern bin ich noch völlig plan- und ratlos.

Wie ihr an den o. g. Komponenten seht schaue ich weniger aufs Budget als auf die Qualität - denn ich hasse nichts mehr als wenn man durch Sparen am falschen Ende (an den Komponenten) unzufrieden ist und ein zweites Mal investieren muss.

Hoffe meine Ausführungen machen einigermaßen Sinn und ich habe nicht völligen Blödsinn zusammen geschrieben ;-).
Freue mich schon auf Euer Feedback wie ihr so eine Anlage umsetzen würdet und wie es mit der bisherige Komponentenwahl und den Überlegungen zu den DSP Verstärkern aussieht.

Danke Euch im Voraus für die Tipps.

Viele Grüße aus dem Schwabenland

Lars
Audiklang
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2016, 04:58
hallo

V8

welche vette ist denn das ? die C4 ? oder schon die C5

grundsätzlich geht klasse über masse was bedeutet den center lässt weg wie auch den rearfill , mehr kanäle bedeutet mehr aufwand sowohl vom verbau und material , dazu kommt noch der deutlich komplizierter werdende abstimmaufwand dazu

ein dreiwegefrontsystem allein sauber abstimmen ist schon was für leute mit richtig ahnung , daq noch nen rearfill einbinden seh ich persönlich keinen sinn zumal es keinerlei signal dafür gibt > musik ist in stereo aufgenommen das heisst links + rechts das wars

ausserdem benötigt man allein für die lautsprecher vorn schon 6 endstufenkanäle denn wenn du gleich mit DSP anfangen willst ist es auch sinnvoll gleich das ganze aktiv anzufahren um so sehr präzise abstimmen zu können

paar bilder wären auch erst mal sehr interessant um überhaupt die gegebenheiten zu sehen also wo ist welcher lautsprecher ? wie ist er verbaut ?

das ist ja nicht gerade ein auto was massenhaft vertreten ist deswegen kennen das auch nicht wirklich viele in den detailfragen , ich selber jedenfalls hab bis her auch nur an zwei us autos mitgewirkt , einmal nen 2013er mustangcabrio und einmal an nen ram doppelkabine lihgttruck

Mfg Kai
LdkE
Neuling
#3 erstellt: 22. Jan 2016, 09:31
Hallo Kai,

danke für die Infos, weder C4 noch C5 - es ist eine C6 Cabrio aus 2013 und ein großer SUV gönnt sich 10 Liter mehr .
2012 wurde das Bose Soundsystem von 7 auf 9 Lautsprecher aufgestockt was natürlich jetzt den Einbauorten zugute kommt ohne umfangreiche Umbauten an der Innenhaut.

Der Hifonics TRX 6006DSP ist ein 8-Kanal DSP Verstärker - 6 Kanäle direkt an Ausgänge und die letzten beiden können am Sub Ausgang weiter geschleift werden. Somit dachte ich regeltechnisch sind alle Lautsprecher über einen DSP einstellbar. Bdienungsanleitung liegt mir vor (weis aber nicht ob ich diese hier posten darf).

Die JL Audio 10TW1-4 Subs können wohl mit wenig Vokumen umgehen.

Anbei die gewünschten Bilder.

C6 Speaker Locations front

C6 Speaker Locations rear

Viele Grüße

Lars
LexusIS300
Inventar
#4 erstellt: 22. Jan 2016, 09:46
Hallo Lars,

sehr geiles Auto - Respekt
Du hast Dich schon sehr gut eingelesen, sieht / liest man auch nicht alle Tage hier.
Mit der der Auswahl der Hifonics liegst Du schon richtig, mehr brauchst Du aber nicht.
Anfangs dachte ich hinter den Sitzen wären (10 Zoll) Subwoofer, dem scheint aber nicht so.
Die "Wide Range" Lautsprecher da hinten und den Center weglassen.

Auf eine 3 Wege Front setzen mit stabilstem Einbau des Tiefmitteltöner dürfte bei 2 10er in den Türen (wundert mich gerade ein bisschen, sind das nicht 8"?) schon Spass machen.
Du solltest Dir aber auch professionelle Hilfe zur Seite stellen, spätestens beim Einstellen des DSP ist die unbedingt notwendig.
Auch was die Auswahl der Komponenten betrifft, es muss bei den Lautsprecher nicht ein "fertiges Set" von einem Hersteller sein, da kann man ruhig mischen.

Schlagt mich wenn ich als antigeografischer Ösi mit dem Tip falsch liege, aber im Schwabenland hast Du einen äusserst fähigen Händler:
http://fortissimo-shop.de/

Kontaktiere den mal und arbeitet was aus bevor Du tausende Euro in den Sand setzt.

EDIT: grade auf die schnelle gefunden, traut man einem Ami garnicht zu
http://www.diymobile...nstall-you-guys.html
In den Türen sind ja wirklich Monster Löcher, könnten 10" sein.
Das grosse Loch verschliessen muss auch sein
Allerdings würde ich da einen 16er nicht einbauen.
Den Heckumbau kannst Du so nicht umsetzen beim Cabrio.

Grüsse
Markus


[Beitrag von LexusIS300 am 22. Jan 2016, 09:53 bearbeitet]
T0M4H4WQ
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jan 2016, 10:46
Huhu von Schwabe an Schwabe
Woher kommstn genau?
Komme ausm Kreis HDH und wir haben hier ne menge Jungs mit Profi Ausbauten für Wettbewerbe etc.
Kann dir nen paar gute Händler hier auch empfehlen
Bei deinen Hammer Möglichkeiten ein Frontsystem zu bauen würde ich auf Rear verzichten.
Weiß ja nich genau wiviel Platz du in den hinteren Lautsprecheraufnahmen hast / realisieren kannst.
Wieviel Platz hast dahinter?
Vlt können da schöne Bässchen hin...
Was is denn dein Preisrahmen?
Soll der Look OEM bleiben, oder darf auch was optisch angepasst werden?
LdkE
Neuling
#6 erstellt: 22. Jan 2016, 13:20

LexusIS300 (Beitrag #4) schrieb:
Hallo Lars,

sehr geiles Auto - Respekt


Thanks Markus


LexusIS300 (Beitrag #4) schrieb:

Du hast Dich schon sehr gut eingelesen, sieht / liest man auch nicht alle Tage hier.
Mit der der Auswahl der Hifonics liegst Du schon richtig, mehr brauchst Du aber nicht.
Anfangs dachte ich hinter den Sitzen wären (10 Zoll) Subwoofer, dem scheint aber nicht so.
Die "Wide Range" Lautsprecher da hinten und den Center weglassen.

Auf eine 3 Wege Front setzen mit stabilstem Einbau des Tiefmitteltöner dürfte bei 2 10er in den Türen (wundert mich gerade ein bisschen, sind das nicht 8"?) schon Spass machen.

Gut - dann ist ja die Verstärker Frage schon mal in Richtung "geklärt" unterwegs.
Hast recht - wenn ich nur 6 Kanäle brauche um die Lautsprecher vorne anzufahren reicht das.
Aber nur nochmal zur Vervollständigung meines Verständnisses - lag ich mit der 8 Kanal Theorie richtig, dass in dem Hifonics alle 8 Kanäle über den DSP geregelt werden könnten und dann eben nur die tiefen Frequenzen an den Sub Ausgang zu einem weiteren Verstärker weiter geleitet werden könnten?

Es sind laut Bose Spezifikation wie ich engangs schrieb 10" eingebaut. Ehrlich gesagt hält das Auto aber gerade noch seinen Winterschlaf (zusammen mit den anderen die nur im Sommer bewegt werden ) und deshalb und der doch etwas frischen Temperaturen werde ich erst im Frühjahr einen Blick hinter die Verkleidungen werfen (können).
Deshalb auch mein Hinweis zu den Kabeln - da muss ich mir auch erst einen Querschnitts-Überblick verschaffen.


LexusIS300 (Beitrag #4) schrieb:

Du solltest Dir aber auch professionelle Hilfe zur Seite stellen, spätestens beim Einstellen des DSP ist die unbedingt notwendig.
Auch was die Auswahl der Komponenten betrifft, es muss bei den Lautsprecher nicht ein "fertiges Set" von einem Hersteller sein, da kann man ruhig mischen.

Schlagt mich wenn ich als antigeografischer Ösi mit dem Tip falsch liege, aber im Schwabenland hast Du einen äusserst fähigen Händler:
http://fortissimo-shop.de/

Kontaktiere den mal und arbeitet was aus bevor Du tausende Euro in den Sand setzt.

Danke für den Tipp - Friedrichshafen ist dann schon eine Ecke weg von mir - aber anfragen geht natürlich immer.


LexusIS300 (Beitrag #4) schrieb:

EDIT: grade auf die schnelle gefunden, traut man einem Ami garnicht zu
http://www.diymobile...nstall-you-guys.html
In den Türen sind ja wirklich Monster Löcher, könnten 10" sein.
Das grosse Loch verschliessen muss auch sein
Allerdings würde ich da einen 16er nicht einbauen.
Den Heckumbau kannst Du so nicht umsetzen beim Cabrio.

Diesen Einau hatte ich auch schon recherchiert - ist schön gemacht aber in zweierlei Hinsicht das falsche Auto - Modelljahr ist vor 20012, da er noch keinen Hochtöner im Armaturenbrett hatte und dann wie angemerkt kein Cabrio. Aber die Anlage macht schon was her


T0M4H4WQ (Beitrag #5) schrieb:
Huhu von Schwabe an Schwabe
Woher kommstn genau?
Komme ausm Kreis HDH und wir haben hier ne menge Jungs mit Profi Ausbauten für Wettbewerbe etc.
Kann dir nen paar gute Händler hier auch empfehlen

Hallo Tom,
ich wohne im Kreis GP - also sind wir fast Nachbarn
Dann lass mal hören welche Profis Du bei uns in der Nähe empfehlen kannst.


T0M4H4WQ (Beitrag #5) schrieb:
Bei deinen Hammer Möglichkeiten ein Frontsystem zu bauen würde ich auf Rear verzichten.
Weiß ja nich genau wiviel Platz du in den hinteren Lautsprecheraufnahmen hast / realisieren kannst.
Wieviel Platz hast dahinter?
Vlt können da schöne Bässchen hin...

Wie oben beschrieben hatte ich noch nicht die Gelegenheit die Secrets hinter den Verkleidungen zu erkunden - hinter der Trennwand/Adeckung kommt der Verdeckkasten der nach unten Richtung Kofferraum offen ist. Habe hier schon viel von diesen "free air" Komponenten gelesen, sehe das aber eher skeptisch - auch vor dem Hintergrund einen Bass so hoch anzusiedeln (10cm unter dem Ohr) klingt nicht so pragmatisch für mich - vor allem wenn tief in den Türen 10"er Platz finden.


T0M4H4WQ (Beitrag #5) schrieb:

Was is denn dein Preisrahmen?
Soll der Look OEM bleiben, oder darf auch was optisch angepasst werden?

Ich habe mir keinen Preisrahmen gesteckt (sieht man denke ich auch schon an den Komponenten die ich bisher schon ins Auge gefasst habe - sind allesamt keine Schnäppchen
Es soll alles OEM aussehen und bis auf die Dämmung der Türen auch wieder Rückrüstbar sein.

Gruß

Lars
T0M4H4WQ
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jan 2016, 13:51
Bin übrigens der Lukas
Empfehlen kann ich wärmstens folgende Besuche:
Sepaker City - Schwandorf
http://www.speaker-city.de/

Fortissimo
http://www.fortissimo-vertrieb.de/

Car Akustik
http://www.car-akustik-holzgerlingen.de/partner/Holzgerlingen/

MSounds Lauingen
In der Ludwigsau 10
89415 Lauingen

Dort kannst dir irre viel Wissen aneignen und gewiss auch tolle Sachen reinhören

Wir haben auch im Kreis HDH - Aalen - Schwäbisch Gmünd ne Whatsappgruppe von vielen Verrückten falls Interesse besteht
LexusIS300
Inventar
#8 erstellt: 22. Jan 2016, 14:03

LdkE (Beitrag #6) schrieb:
Lag ich mit der 8 Kanal Theorie richtig, dass in dem Hifonics alle 8 Kanäle über den DSP geregelt werden könnten und dann eben nur die tiefen Frequenzen an den Sub Ausgang zu einem weiteren Verstärker weiter geleitet werden könnten?

Ja, das verspricht auch die Bedienungsanleitung auf Seite 6 unter Punkt 8
Audiklang
Inventar
#9 erstellt: 22. Jan 2016, 19:35
hallo

die Anbindung vom kofferraum zum innenraum ist wichtig wenn der sub im Kofferraum sein soll

ein Bild vom tieftöner selber in der tür wäre auch mal interessant

das mit der Höhe vom sub ist nicht soo tragisch , hat jedenfalls in nen honda s2000 so funktioniert

Mfg Kai
LexusIS300
Inventar
#10 erstellt: 22. Jan 2016, 19:59

Audiklang (Beitrag #9) schrieb:
ein Bild vom tieftöner selber in der tür wäre auch mal interessant
Gibt's in meinem Link

die Anbindung vom kofferraum zum innenraum ist wichtig wenn der sub im Kofferraum sein soll
Würde ich erstmal weg lassen, mit einer vernünftige Front welche man hier ohne Probleme realisieren kann kommt schon einiges raus.
Nachrüsten kann man einen Sub immer noch
B0mm3L
Stammgast
#11 erstellt: 22. Jan 2016, 20:27
Erstmal geiles Auto

Wäre es nicht möglich hinter den Sitzen was zu verbauen? Habe leider die Bilder nicht zur Hand. Wie bei einem 4 Sitzer in dem Hinterem Fussraum? Ist natürlich mega Arbeit aber vllt möglich.
LexusIS300
Inventar
#12 erstellt: 22. Jan 2016, 20:29
Klar, gäbe es sogar fertig von JL Audio
B0mm3L
Stammgast
#13 erstellt: 22. Jan 2016, 20:45
Ich meine was selber gebautes. Muss natürlich schon wertig zum Auto sein.

Glaube im Audi 80 wurde das schonmal vorgeschlagen. Finde es allerdings grad nicht, war aber erst vor ein paar Tagen wieder.
Audiklang
Inventar
#14 erstellt: 23. Jan 2016, 01:56

LexusIS300 (Beitrag #10) schrieb:

Audiklang (Beitrag #9) schrieb:
ein Bild vom tieftöner selber in der tür wäre auch mal interessant
Gibt's in meinem Link

wo ? ich seh nix vom OEM chassis , nur den einbauplatz


B0mm3L (Beitrag #11) schrieb:
Erstmal geiles Auto

Wäre es nicht möglich hinter den Sitzen was zu verbauen? Habe leider die Bilder nicht zur Hand. Wie bei einem 4 Sitzer in dem Hinterem Fussraum? Ist natürlich mega Arbeit aber vllt möglich.


B0mm3L (Beitrag #13) schrieb:
Ich meine was selber gebautes. Muss natürlich schon wertig zum Auto sein.

Glaube im Audi 80 wurde das schonmal vorgeschlagen. Finde es allerdings grad nicht, war aber erst vor ein paar Tagen wieder.


meinst dass hier ?

fsw_5

Mfg Kai
LdkE
Neuling
#15 erstellt: 23. Jan 2016, 03:28
Hallo zusammen,

hier mal ein Beitrag in dem ein anderer Corvette Besitzer seine Lautsprecher getauscht hat:
2012 Corvette C6 Convertible Speaker Upgrade

Auf den ersten Bildern sind die hinteren Lautsprecher zu sehen.
Die Bilder der Türlautsprecher zeigen schön, dass die Subs in der Tür verschraubt sind aber im Gegensatz hierzu die Mitteltöner mit der Türverkleidung verschraubt sind.

@Kai & B0mm3L
Bitte nicht falsch verstehen, daber die Selbstbau-Lösung der Subs unter/hinter dem Sitz ist nichts für mich.

Was würde denn in Kombination mit den JL Audio 10TW1-4 Subwoofern für Mittel- und Hochtöner in Frage kommen?

Wenn ich mich doch entscheide den Rearfill mitzunehmen bräuchte ich natürlich dann noch einen zweiten Verstärker für die Subs und auch noch die Rearfill Lautsprecher selbst.
Würdet ihr da die selben Mitteltöner nehmen wie vorne oder dann doch eher ein 2 Wege Koaxial System?

Ohne Rearfill würden ja die Kanäle 1-6 des Hifonics reichen.
Mit Rearfill würden die Kanäle 1/2 für die Hochtöner, 3-4 für die beiden vorderen Mitteltöner und 5/6 für die hintern Mitteltöner/2 Wege System genutzt werden und die Kanäle 7/8 die Einstellungen für die Subs über den Sub-Ausgang an den 2. Verstärker weiterleiten.

Die JL Audio 10TW1-4 Subwoofer haben 300 W an 4 Ω - der Hifonics hat eine Ausgangsleistung von 6x 100W an 4 Ω.
Passt das oder muss für diese Subs sowieso eine stärkere Endtufe gewählt werden?

Gruß

Lars
Audiklang
Inventar
#16 erstellt: 23. Jan 2016, 05:55

LdkE (Beitrag #15) schrieb:


@Kai & B0mm3L
Bitte nicht falsch verstehen, daber die Selbstbau-Lösung der Subs unter/hinter dem Sitz ist nichts für mich.


nöö , kann ich durchaus verstehen


LdkE (Beitrag #15) schrieb:
Was würde denn in Kombination mit den JL Audio 10TW1-4 Subwoofern für Mittel- und Hochtöner in Frage kommen?


das ist genau das problem , 10 zoll im carhifi sind in der regel richtige subwoofer die nicht dafür5 gedacht sind bis zu einem 3-3,5 zoll breitbänder / mitteltöner hoch zu spielen

der / die subwoofer werden in der regel bei "artgerechter" nutzung so im bereich von 30-60 hz tiefpassgefiltert , die Mt`s in der grösse 3-3,5 zoll werden aber in der regel so bei ~200-400 Hz hochpassgefiltert

das problem ist da ein chassis zu finden was den anforderungen gerecht wird , es gibt 10 zoll chassis die auch bis ~ 1 khz hoch spielen können aber dafür leidet dann die performance im unteren bereich , im PA bereich zum beispiel ist 10 zoll ja sogar noch mitteltöner / tiefmitteltöner , sowas wird aber schätze ich an der einbautiefe scheitern denn da wird wohl das fenster nicht mehr richtig runter gehen

was ich als erstes antesten würde was mit dem OEM chassis möglich ist > also tür gescheit dämmen und schauen was der/die Bose woofer an einer richtigen endstufe mit einer komplettabstimmung von sich gibt , wenn das deinen vorstellungen dann endspricht hast da sogar butget gespart , wenn nicht kannst immer noch anfangen nach nen anderen chassis ausschau zu halten was sicher schwierig werden wird

das wird aus deinem empfinden eventuell jetzt erst mal etwas unkonventionell erscheinen kann aber durchaus schon funktionieren

Mfg Kai
LexusIS300
Inventar
#17 erstellt: 23. Jan 2016, 10:29
Stimmt, zu den JL in den Türen würde ich auch nicht raten.
Lieber 8" (20cm), die sind noch bei CarHifi vertreten.
Wenns flach sein muss, hat Replay Audio was im Angebot.
nowayz
Stammgast
#18 erstellt: 21. Apr 2017, 09:58
Hallo,

Ich hole das Thema nochmal hoch: Was wurde letztendlich eingebaut?

Ich habe eine C6, allerdings ohne die Bose-Anlage, und das ist klanglich ziemlich enttäuschend. Handwerklich bin ich geschickt und habe auch Spaß an Umbauten, bräuchte aber ein wenig Inspriation für bzgl. der Komponenten ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NEU ANLAGENEINBAU (BMW)
MartinDach am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  34 Beiträge
Anlageneinbau in Oldtimer
Diggi90 am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 24.04.2006  –  5 Beiträge
Anlageneinbau in 190er Mercedes
foolio am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  2 Beiträge
Anlageneinbau im 190E
Benze am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  11 Beiträge
Anlageneinbau im Audi A4
Eraser-1 am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2006  –  47 Beiträge
Anlageneinbau im Auto
logitechz-2300user am 28.05.2011  –  Letzte Antwort am 29.05.2011  –  14 Beiträge
Hilfe zu Anlageneinbau
Tralin am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  4 Beiträge
Citroen Evasion Anlageneinbau
chocoleibnitz am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  6 Beiträge
Brauche Tipps für aktiven Subwoofer in Corvette C5
bitbuster am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  10 Beiträge
Anlageneinbau Für Skoda Felicia Kombi/ evtl. Lada 2107
Ladafahrer am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 31.07.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JL-Audio
  • Hannspree

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.686 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedC0nvert
  • Gesamtzahl an Themen1.368.621
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.066.836