Reserveradsub für Scirocco 3 bis 250€

+A -A
Autor
Beitrag
Icannotbelieve
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jul 2017, 23:30
Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen.

In meinem alten Focus hatte ich eine Krüger&Matz KM1004 (glaube so heißt sie) Eton Frontsystem und einen Axton AXB30 an nem Kenwood Radio mit DSP. Damit war ich eigentlich recht zufrieden, Schalldruck aufjedenfall ausreichend. Der Bass hätte präziser sein können.
Nun habe ich mir einen Scirocoo 3 BJ. 2010 mit Dynaudio Paket zugelegt. Durch Türen dämmen und Radio mit DSP ist der Klang schon wesentlich besser geworden ich möchte aber dennoch mehr Bass im Auto haben.
Es muss nicht zwingend so laut gehen wie der Axton, der Tiefgang war aber schon gut.
Da ich meinen Kofferaum behalten wollte habe ich an Lösungen im Reserverad gedacht. Das einzige was ich in die Richtung gefunden habe war der hier: https://www.carhifi-...r-golf-scirocco-seat

Gibt es noch andere Lösungen die ich übersehen habe? Bei den meisten anderen Reserveradsubs muss man ja den Kofferaumboden anheben, würde sich das lohnen?
Oder wäre gar Eigenbau besser? Mit Stichsäge und Leim kann ich umgehen
Am liebsten würde ich den alten Verstärker weiterhin nutzen auch wenn dann nur 2 Ausgänge gebrückt laufen würden, das müssten um die 300-400W sein.

Ich würde mich über Anregungen und Ideen freuen.

Gruß
Seb

Edit: Musikrichtung eher HipHop/Rap aber auch Elektro, Pop oder Rock.. quasi quer durchs Beet.


[Beitrag von Icannotbelieve am 04. Jul 2017, 23:35 bearbeitet]
visualXXX
Inventar
#2 erstellt: 05. Jul 2017, 09:26
Anheben müssen, muss man nur wenn man Subs verbaut die große Volumen brauchen oder man nochmehr Technik unterbringen will.

den Hertz SW aus dem Link hatte ich auch in der Reserveradmule und war damit sehr zufrieden, die 3-400 Watt sollten dafür auch ausreichen.

Ob selber bauen oder fertig kaufen ist auch Geschmacks und Fertigkeiten abhängig
Den Sub selber gibt es für ca. 100€.
Mir persönlich wäre das gezeigte Gehäuse jetzt keine 200€ Wert, aber das musst du letztendlich selber wissen.

Den Axton kenne ich nicht, deswegen kann ich da leider keinen vergleich zu bringen.
Icannotbelieve
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jul 2017, 10:28
Ist das nicht auch zum Nachteil für den Klang wenn man kleinere flache Woofer in kleinen Gehäusen verbaut? Sonst würde das ja sicher jeder machen oder?

Naja wenns das chassis für 100€ gibt dann würde ich mir wohl auch nicht die fertige Box kaufen.
Hab das Chassis gestern mal simuliert und kam glaube ich auf 27Liter mit WinISD, könnte ich dann auch eine rechteckige Box bauen? Müsste nur überlegen wie ich das in der Mulde fixiert bekomme.

Wenn ich denn dann schon selbst baue, gibt es da noch andere Chassis ähnlich dem Hertz ES F25.5 die vllt "besser" sind für mein vorhaben?
Die Mulde hat eine maximale Tiefe von 14cm und einen Durchmesser von 60cm.

Gruß
visualXXX
Inventar
#4 erstellt: 06. Jul 2017, 11:56
Ich muss mich Korrigieren:
Ich habe den Vorgänger Hertz ES 250 aber da sollte sich nicht soviel getan haben.

Nein es ist nicht zwangsläufig ein Nachteil, das hängt von mehreren Faktoren ab. gibt hier auch welche die fahren mit 8x 6" Woofern rum.
Letztendlicih ist die Frage, was will man erreichen.

Es gibt einige 25er Woofer die in kleinen Volumen auskommen, aber wenn ich mich recht entsinne sind die alle samt teurer.


Ich habe mich beim ES250 an die Herstellervorgaben gehalten, die deckten sich ganz gut mit den SImulationen.
Im höre Hauptsächlich Rock/Metal und war immer sehr zufrieden. (bzw ich werde es auch wieder sein,aber momentan wartet er auf den Einbau )


Ob Rund oder Eckig ist ziemlich egal. Je nach Volumen könnte man auch über einen BR Subwoofer nachdenken.

Für mich persönlich ist aber das GG Gehäuse eigentlich mehr der Allrounder.


Befestigt habe ich es in der RRM über die Schraube für das Reserverad.
Icannotbelieve
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Jul 2017, 12:15
Mhm, das hört sich ja soweit erstmal alles gut an.
Ich höre nun aber auch öfter mal mehr basslastige Musik und kann mir leider nicht vorstellen wie sich so ein Subwoofer dabei verhält

Also der Hersteller empfiehlt ca. 14L das erschien mir schon ziemlich klein.

Ich habe auch über ein GG nachgedacht aber will nicht am Ende enttäuscht sein weil ich bisher nur BR gehört habe. (Also vom Pegel her)

Danke schonmal für die ganzen Tipps!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Reserveradsub + Amp?
speedy22222 am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  4 Beiträge
Anlage für Scirocco 3
schranzen am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  30 Beiträge
Subwoofer Lösung für Scirocco 3
remsey2 am 03.05.2019  –  Letzte Antwort am 03.05.2019  –  4 Beiträge
Kaufberatung Anlage VW Scirocco 3
Aymo am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  10 Beiträge
Bewertung konkreten Umbauvorschlags für Scirocco 3 [~1000?]
curator am 23.03.2017  –  Letzte Antwort am 26.03.2017  –  3 Beiträge
Kaufberatung ReserveradSub + Endstufe Astra GTC
s0nny am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  3 Beiträge
Soundsystem für 2er Scirocco
Bringer am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  3 Beiträge
Low-Budget Reserveradsub für BMW E36 Touring
Timo1177 am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  5 Beiträge
Scirocco Anlage Beratung
arthur81 am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  8 Beiträge
Scirocco Hifi-Ausbau
bLaZe3 am 23.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.992 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedbeofly
  • Gesamtzahl an Themen1.500.367
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.530.980

Hersteller in diesem Thread Widget schließen