Frontsysten und ggf. Bass für VW Vento

+A -A
Autor
Beitrag
Sebastian2904
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Sep 2017, 07:02
Hallo zusammen,

ich benötige mal eure Hilfe... Wie im Titel schon geschrieben, bin ich für meinen VW Vento auf der Suche nach einer Bassbox und einer dazu passenden Endstufe.
Ansich wäre es kein Problem für mich, mir ein Gehäuse selber zu bauen und dann zu bestücken, aber leider passt es momentan zeitlich einfach nicht, weshalb ich auf eine Fertiglösung setzen muss.

Mein Budget liegt bei 350€-400€ für beides zusammen. Meine Zielsetzung ist es, auf dauer das komplette Auto neu aufzubauen, was Musik angeht. Dies wird ab Mitte des kommenden Jahres geschehen, jetzt fange ich erstmal hiermit an. Als Radio habe ich ein Pioneer MVH-290DAB im Einsatz. Das Verlegen der Kabel ist nicht das Problem.
Musikalisch geht mein Geschmack in Richtung Elektro und auch Rock/Metal.

Als Bassbox habe ich mir die Ground Zero GZIB 3000SPL angeguckt, taugt das was oder habt ihr bessere Empfehlungen?
Endstufentechnisch habe ich keine Ahnung was dazu (oder auch zu einer vorgeschlagenen Bassbox) passen würde. Die Endstufe darf gerne eine 1Kanal Endstufe sein, da ich, wenn das das Frontsystem an der Reihe ist, einfach eine zweite+DSP verbauen würde.

Ich hoffe ich habe alles wichtige gennant und nichts vergessen, falls doch sagts mir.

Danke schonmal im Vorraus.

MfG Sebastian
B0mm3L
Stammgast
#2 erstellt: 17. Sep 2017, 17:47
Hallo,

eine Fertiglösung funktioniert bei dir nicht. Davon mal ab das diese Gehäuse selten gut abgestimmt sind.
Allgemein wird es im Vento sehr schwer was gescheites hinzubekommen, geteile Rückbank mit Skisack oder so etwas hast du da glaube nicht oder?
Wenn ja käme ein Bandpass, geschlossen oder Freeair in frage. Sollte das nicht gehen könnte man über die Hutablage evtl. die Ports eines BP spielen lassen. Sollte das alles nicht gehen käme nur noch ein Fußraum Sub in frage.

Bei Limos gibts da immer Probleme. Also mit einfach kaufen und reinstellen wird das nichts.
Sebastian2904
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Sep 2017, 07:02
Ich Danke dir für deine Antwort!
Ich hatte ja fast befürchtet, dass es bei dem Auto Probleme gibt....Ne geteilte Rückbank habe ich zwar, aber da steht nen Kindersitz...daher nicht machbar. Nen Loch in die Hutablage wirds wahrscheinlich auch nicht, da ich nicht weiß, ob ich den Wagen in nem Jahr nicht doch wieder abgebe.
Bzgl. der Fußraum Subs habe ich bis jetzt nicht viel positives gelesen.

Ich denke da macht es für mich ersteinmal mehr Sinn, das Frontsystem zu erneuern, dass hört sich nämlich ziemlich grausam an.
Was könnt Ihr mir da empfehlen? Einfach nur Lautsprecher tauschen (die Türen dämmen) und diese ganz normal über das Radio versorgen oder lieber eine Endstufe mit dabei?
In den Türen kommen Lautsprecher mit einem Durchmesser von 16,5 cm zum Einsatz.
In dem Amaturenbrett kommen reine Hochtoener mit Kabel-weiche mit einem Durchmesser von 10cm zum Einsatz.

Könnt Ihr mir da was empfehlen?
Ich würde z.B. dazu tendieren https://www.ars24.co...n-pow160.2?c=1009975
B0mm3L
Stammgast
#4 erstellt: 18. Sep 2017, 20:14

Bzgl. der Fußraum Subs habe ich bis jetzt nicht viel positives gelesen.

Wie meinst du das?

Mit dem Vorgeschlagenem System hast du selber schon eine gutes ausgewählt.
Dieses System kannst du ohne Probleme am Radio betreiben da der Wirkungsgrad höher ist wie bei anderen FS.
Sollte dir das allerdings trotzdem zu leise sein würde eine Endstufe dann noch in Frage kommen.

Eine Dämmung der Tür im Vento müsstest du zwingend mit einplanen.
Du hast dort aber sehr große Löcher zu verschließen. Als kleinen Tipp würde ich versuchen die Halter hinter dem TMT in der Tür von einem Cabrio zu bekommen. Ich selber fahre ein 4er Cabrio und habe somit fast die gleichen Türen wie du im Vento. Aktuell müssten deine TMT nur in den Türpappen geschraubt sein, kannst du aber natürlich mal kontrollieren ob du nicht evtl doch diese Halter, die auf die Tür geschraubt werden und einen Kontakt zur Türpappe herstellen, besitzt. Damit stellst du einen stabilen aufbau schon einmal relativ gut sicher. Um den Halter habe ich noch Alubutyl angebracht.

So knapp 120€-150€ musst du allerdings für die Dämmung einplanen. Bringt dir aber um einiges an Qualität.
deeepz
Inventar
#5 erstellt: 19. Sep 2017, 01:07
Ich werf auch immer nochmal gerne in den Raum, dass viele OEM-Systeme plötzlich viel besser spielen, wenn man die Türen dämmt, den TMT stabilisiert und dem FS eine kleine Endstufe spendiert. Hat bei meinem CLK einen Unterschied wie Tag und Nacht gemacht und ich wollte gar kein neues FS mehr. Das kann man später zur Not immer noch neu kaufen.

Ansetzen würde ich also bei einem neuen Radio und Dämmung plus eine kleine Endstufe.

LG
deeepz

Alternative: Die Türen vorne so umbauen, dass da sogar 20cm-Chassis reinpassen; wenn die an einer Endstufe spielen, braucht´s vielleicht gar keinen extra Sub mehr.
Sebastian2904
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 19. Sep 2017, 14:41


Eine Dämmung der Tür im Vento müsstest du zwingend mit einplanen.

Eine Idee, wieviel qm da ca. benötigt werden?



Du hast dort aber sehr große Löcher zu verschließen. Als kleinen Tipp würde ich versuchen die Halter hinter dem TMT in der Tür von einem Cabrio zu bekommen.

Hast du vll. eine Artikelnummer? Finde bei google so nichts.
Sebastian2904
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 26. Sep 2017, 11:58
So, die Halter in den Türen werde ich mir selber bauen, habe mir nen paar Fotos angeguckt und Beiträge dazu gelesen...sollte machbar sein.

Als Endstufe zu dem von mir genannten 2-Wege-System würde ich diese https://www.ars24.co...2235hpx-ii?c=1000003 Endstufe nehmen.
Taugt die was?
deeepz
Inventar
#8 erstellt: 26. Sep 2017, 19:15
Das Eton POW 160.2 hat einen extrem hohen Wirkungsgrad und wurde extra so konzipiert, um es direkt am Radio zu betreiben. Laut Hersteller ist es mit einer Belastbarkeit von 50WRMS angegeben, was zwar im Prinzip nichts aussagt, aber mit 150WRMS braucht man da eigentlich nicht gleich ranzugehen. Die Endstufe wäre eher was für einen 4-Ohm-Subwoofer, um ihn daran gebrückt zu betreiben. Für das Frontsystem "reicht" eine kleine 2x50-Watt-Endstufe oder eben direkt am Radio. Hier im Biete-Bereich findet sich eigentlich immer so eine Endstufe für´n schmalen Taler.

LG
deeepz
Sebastian2904
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Sep 2017, 09:53
Das ist gut zu wissen, Danke!

Ein Bekannter hat noch ein gebrauchtes Kicker CSS674 Set, welches er an mich abtreten würde...(ist aus nem Auto, welches er gekauft hat zum schlachten). Leider sagt mir der Hersteller gar nichts....könnt ihr mir was dazu sagen?
deeepz
Inventar
#10 erstellt: 01. Okt 2017, 04:59
Ist es das hier? Kicker ist ´ne recht geläufige Marke für Car HiFi, die bauen eigentlich keinen Mist... das System kenne ich zwar nicht explizit, sieht aber brauchbar aus. Dafür kannst dann auch gerne die GZ Endstufe nehmen.

LG
deeepz
Sebastian2904
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 07. Dez 2017, 13:49
Hallo zusammen,

ich habe mir nun die https://www.ars24.co...n-pow160.2?c=1009975 bestellt und eingebaut. Leider musste ich feststellen, das die Kabel, die in der Tür liegen anscheinend nicht angeschlossen sind (vorher war nichts an den Kabeln angeschlossen, es gab nur die HT im Amaturenbrett).
Da ich also neu verkabeln muss, stellt sich mir die Frage, ob ich die Eton auch über eine Endstufe betreiben kann.
Ich habe hier noch eine Axton C608 http://amp-performance.de/782-Axton-C608.html liegen, die ich dafür erstmal nutzen würde. Könnte ich, vorrausgesetzt der Betrieb an einer Endstufe ist möglich, jeden TMT und HT über einen Kanal ansteuern?
visualXXX
Inventar
#12 erstellt: 07. Dez 2017, 14:09
mit deinem Radio macht das keinen Sinn.

Dafür müsstest du die Trennfrequenzen am Radio einstellen können.
du könntest aber die Ausgänge brücken und dann an die Frequenzweiche und dann an die Lautsprecher
Sebastian2904
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 07. Dez 2017, 20:17
Ich gl bevor ich mit sowas anfange, gebe ich die Eton zurück und kaufe mir was anderes.
Kannst du mir was für mein Vorhaben empfehlen, so bis ca 200€?
deeepz
Inventar
#14 erstellt: 08. Dez 2017, 03:55
Wieso die Etons zurückgeben, die sind doch super?! Mach´s erstmal so wie empfohlen, bau die passiven Frequenzweichen vom Eton irgendwo ins Handschuhfach, damit Du sie später rauswerfen kannst wenn Du in der nächsten Ausbaustufe einen 4-Kanal-DSP nachrüstest und das Frontsystem so wie in Deiner Idee anschließt, also jeder Lautsprecher mit eigenem Frequenzband und laufzeitkorrigiert (macht der DSP) an der Endstufe. Die ist übrigens Super dafür geeignet! Einen kleinen BR-Sub könnte sie ja sogar auch noch befeuern...

LG
deeepz


[Beitrag von deeepz am 08. Dez 2017, 03:56 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#15 erstellt: 08. Dez 2017, 08:57

visualXXX (Beitrag #12) schrieb:
mit deinem Radio macht das keinen Sinn.



Diese Aussage ist Quatsch - einfach nwieder vergessen.



Könnte ich, vorrausgesetzt der Betrieb an einer Endstufe ist möglich, jeden TMT und HT über einen Kanal ansteuern?


Kannst Du selbstverständlich ohne Probleme machen.

Das POW hat ne Kabelweiche am Hochtöner, die benutzt dann bitte.

Und die Axton hat nen Hochpass, den regelst am TMT Kanal mal so bei 60 Hz ein.
visualXXX
Inventar
#16 erstellt: 08. Dez 2017, 10:40

Sebastian2904 (Beitrag #11) schrieb:
Hallo zusammen,

ich habe mir nun die https://www.ars24.co...n-pow160.2?c=1009975 bestellt und eingebaut. Leider musste ich feststellen, das die Kabel, die in der Tür liegen anscheinend nicht angeschlossen sind (vorher war nichts an den Kabeln angeschlossen, es gab nur die HT im Amaturenbrett).
Da ich also neu verkabeln muss, stellt sich mir die Frage, ob ich die Eton auch über eine Endstufe betreiben kann.
Ich habe hier noch eine Axton C608 http://amp-performance.de/782-Axton-C608.html liegen, die ich dafür erstmal nutzen würde. Könnte ich, vorrausgesetzt der Betrieb an einer Endstufe ist möglich, jeden TMT und HT über einen Kanal ansteuern?


@Zuckerbäcker
wo ist meine Aussage quatsch?
Der TE will einen Kanal pro LS nutzen, müsste also aktiv Trennen und das kann das Radio eben nicht sinvoll für diese Betriebsart (hat nur HPF/LPF bis 200hz)

also zurück:
Vergiss Zuckerbäckers Aussage - die war einfach quatsch (oder er hat falsch gelesen )




visualXXX (Beitrag #12) schrieb:
mit deinem Radio macht das keinen Sinn.

Dafür müsstest du die Trennfrequenzen am Radio einstellen können.
du könntest aber die Ausgänge brücken und dann an die Frequenzweiche und dann an die Lautsprecher


Und in meinem 2ten Satz sage ich genau das gleiche wie du.

@TE:
Einfach so machen wie deepz, Zuckerbäcker oder ich geschrieben habe:
Du schließst den HT und den TMT mit der zugehörigen Weiche an und gehst damit an die Endstufe.
Dann hast du einen Endstufenkanal für HT und TMT - dadurch ist dein Radio dann egal.


[Beitrag von visualXXX am 08. Dez 2017, 10:42 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#17 erstellt: 08. Dez 2017, 16:48

visualXXX (Beitrag #16) schrieb:

wo ist meine Aussage quatsch?


Man nennt das Teilaktiv.
Macht Dich mal schlau.

Wird ja schon langsam peinlich mit Dir.
visualXXX
Inventar
#18 erstellt: 08. Dez 2017, 18:13
Ist mir bekannt, aber außer mehr Aufwand sehe ich da bei dem Setup keinen Vorteil.
Man kann die TMTs nach oben nicht begrenzen (weder an der Endstufe noch am Radio)

Also bereichere mein Wissen und erläutere bei den Komponenten mal den Vorteil.

Vielleicht habe ich ja was übersehen
deeepz
Inventar
#19 erstellt: 08. Dez 2017, 21:59
Die Eton-TMTs werden aber auch beim passiven Anschluss nach oben nicht getrennt, bloß der HT hat eine eigene HP-Weiche. Das machen auch andere Hersteller manchmal so, lassen den TMT fullrange laufen - das klappt oft sogar ganz gut (Rainbow Dreamline z.B.).

LG
deeepz
zuckerbaecker
Inventar
#20 erstellt: 09. Dez 2017, 19:24

visualXXX (Beitrag #18) schrieb:

Man kann die TMTs nach oben nicht begrenzen (weder an der Endstufe noch am Radio)



Na und?

Wird ja auch beim passiven Anschluß des POW nicht passieren.





aber außer mehr Aufwand sehe ich da bei dem Setup keinen Vorteil.



Du siehst bei teilaktiv keinen Vorteil

Ja dann .... wirds wohl auch nix bringen, wenn DU keinen Vorteil siehst.
Warum macht man dann überhaupt solch eine Schaltung ???

Fragen über Fragen .......


facepalm
visualXXX
Inventar
#21 erstellt: 10. Dez 2017, 22:48
Dann - oh großer Meister - erkläre mir bei den hier gegebenen Komponenten doch den Vorteil wenn es Teilalktiv wird.


Du machst dich hier die ganze Zeit über meine Aussagen lustig, aber eine Erklärung hast du nicht geliefert.


nochmal, Ich habe NIE behauptet, Teilaktiv hat keine Vorteile gegenüber Passiv
(auch wenn du das oben so darstellst)
Was ich jedoch behaupte, wo du mir auch trotz nachfragen noch keine Erklärung liefern konntest, ist:
Bei den Komponenten des TEs sehe ich keinen Vorteil für einen Teilaktiven Betrieb. Außer mehr Kabeln, doppelter Aufwand beim Einpegeln, höhere Fehlerwahrscheinlichkeit beim Einstellen der Endstufe.

Wo siehst du ihn?


[Beitrag von visualXXX am 11. Dez 2017, 10:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bass für VW Vento
Ischi am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  27 Beiträge
Anlage für VW Vento
ProGamml0r am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  7 Beiträge
Lautsprecher für VW Vento Türen vorne gesucht!
Krausi1992 am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  8 Beiträge
VW Vento Komplettanlage
Peewee#67 am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  11 Beiträge
Sound im VW Vento
ekligeskind am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  4 Beiträge
Erste Anlage VW Vento
razer2412 am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  6 Beiträge
Komplettanlage Vw Vento
Soundjunk am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2005  –  10 Beiträge
Req: Frontspeakers für VW Vento
psyke am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  6 Beiträge
Neue HU + Fronts für VW Vento
Pyros am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  11 Beiträge
Beratung für VW Vento
lab61 am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMichael_Zil
  • Gesamtzahl an Themen1.389.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.316

Hersteller in diesem Thread Widget schließen