Endstufe und Sub für Audi A4 b5(96) für 800€

+A -A
Autor
Beitrag
-Marvolo-
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Nov 2017, 16:03
Hallo zusammen,

ich habe schon lange gesucht aber bisher nix gefunden, was zu meinem Stil/ meinen Ansprüchen passt. Deshalb dachte ich, ich frag selber mal direkt nach.
Hier mein System:

Audi A4 B5 bj 1996
Radio: Pioneer DEH 4800bt
Front: Eton Pow 130.2
Hutablage: Standardlautsprecher

Music-Stil: Am meisten höre ich EDM und Dupstep, ein bisschen Rap und Metal läuft aber auch ab und zu.

Budget: Insgesamt 800€, wobei ich für Kabel oder sowas gern drüber gehe.

Bisher meine Vorstellungen:

Ich habe ja eton pow 130.2 vorne eingebaut, die Klingen für mich sehr gut, Kick ist durchaus vorhanden allerdings fehlt alles, "was man Spürt", komplett. Bässe und Druck sind also nicht vorhanden
Die LS sind am Radio angeschlossen, das hat zwar genug Power aber 100% sauber klingt das nicht.

Deswegen hätte ich gerne einen Subwoofer mit dem das ganze schön klingt und der auch die sitze etwas rüttelt
Dachte so zwischen 200-300 Watt und 25cm wenn das zum Musik Stil passt. Weiß leider nicht wie viel Unterschied 30 oder 25 cm machen aber vielleicht könnt ihr mir das sagen^^

Als Endstufe habe ich mir bisher die Helix G Five ausgesucht.
5 Kanäle mit der ich die Frontlautsprecher (evt. auch die Hintere Reihe) und den Subwoofer betreiben kann.
Zu der Endstufe in dem Forum leider nichts aber meines Wissens nach soll Helix nicht schlecht sein.
Am Sub Kanal schafft die auch 360W bzw. 600W bei 4 bzw. 2Ohm.

Über Soundprozessoren hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, weil mir da absolut das Know-How fehlt^^
Wenn Ihr sagt das ist ein Muss dann immer her mit den Vorschlägen

Bisher sind im Auto nur meine Türen mit Alubutyl und Dämmfließ gedämmt, habe aber noch Material da um ein bisschen mehr zu dämmen.

Bisher habe ich eben kaum vergleichbare Ansprüche gelesen, deswegen wollte ich direkt mal nachfragen!

Bin über jeden Rat Dankbar und Herzlichen Dank im vorraus!

Grüße
Audiklang
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2017, 20:02
Hallo

Limousine oder Avant ?

MfG Kai
-Marvolo-
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Nov 2017, 22:31
Limousine
Audiklang
Inventar
#4 erstellt: 29. Nov 2017, 02:50
hallo

dann kannst nen sub im kofferraum nur unter bestimmten vorraussetzungen verbauen

du musst eine durchlade haben in der mittelarmlehne

http://www.hifi-forum.de/bild/subwoofer-skisack-3_273322.html


wenn du dass nicht hast ist ein sub im kofferraum sinnlos ausser du baust die lautsprecher in der hutablage wieder aus und verbaust einen bandpass mit dieser lösung

https://www.motor-ta...lage-i205990724.html

Mfg Kai
-Marvolo-
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Nov 2017, 11:42
nein ich habe leider keine Durchlademöglichkeit..
Für den Bypass müsste ich selber eine Box bauen oder?
sind Flache Subwoofer unter den Sitzen eine Option?
Audiklang
Inventar
#6 erstellt: 29. Nov 2017, 19:21
hallo

direkt unter den sitzen ist nicht brauchbar zu bauen

was aber recht brauchbar geht ist fussraum vorn rechts
2434 2433

alternativ sowas

fsw_5 fsw_4

Mfg Kai
-Marvolo-
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 29. Nov 2017, 19:43
Also den Beifahrerfußraum vorne möchte ich auch nicht Opfern.
und bei dem 2. Vorachlag zweifle ich ein meinen handwerklichen Fähigkeiten, um es mal so auszudrücken..

Was sagt ihr zu der Idee, einfach den einzeln umklapparen Sitz umgeklappt zu lassen? Dann kann der Sub ja in den Innenraum Spielen und wann ich den Sitz brauche und wann nicht, werd ich dann selber wissen.

Was schlagt ihr dann für Komponenten vor? Beziehungsweise was sagt ihr zu den von mir vorgeschlagenen?

Danke soweit!
deeepz
Inventar
#8 erstellt: 29. Nov 2017, 23:58
Das wird alles suboptimal. Vielleicht findest Du für Dein Auto ja eine Rückbank mit Skisackdurchreiche, dann kann man ne Menge machen. Sollte ja nicht mehr viel kosten vom Verwerter z.B.
Die Sache mit der halben umgeklappten Rückbank funktioniert natürlich auch, aber das ist doch kein Zustand.
Die Komponenten an sich sind durchaus okay, die Endstufe finde ich aber oversized, wenn man das FS nicht über einen DSP aktiv ansteuern will. Sonst würde eine 4-Kanal-Stufe reichen, Kanäle 1+2 passiv getrennt am FS und Kanäle 3+4 gebrückt am Subwoofer.
WENN man einen Skisack HÄTTE, könnte man entweder einen Bandpass (z.B. "Volksbandpass") oder einfach einen Freeair dadurch spielen lassen.
Das Budget von 800€ ist also nur für Endstufe und Subwoofer richtig?

LG
deeepz
-Marvolo-
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 30. Nov 2017, 00:36
Danke für die vielen Vorschläge!

Also Rücksitzbänke mit Durchlademöglichkeit habe ich leider gar nix gefunden bisher, nur die übliche Armlehne in der Mitte, die ich auch hab..

Den Sitz ungeklappt lassen behalte ich mir trotzdem mal im Hinterkopf, da ich selten mehr als 1ne Person mitnehme, und ich den sitz immernoch umklappen kann. Mag stur klingen aber is ja nichts gesetzt^^

Ja ich denke auch dass die Endstufe fast zu viel ist, aber ich hatte überlegt einfach was gescheites zu kaufen, dass ich evt. im nächsten Auto verbauen kann, der Audi ist schon bei 180k km Laufleistung.
Läuft aber noch rund und wird oft gebraucht, deshalb überhaupt der ganze Spaß.
Oder ist das auch eher nicht umzusetzen?

Außerdem wollte ich die hinteren Lautsprecher auch gerne betreiben, und deswegen nicht Channel 3 und 4 für den Sub belegen

Naja die 800€ sind pauschal für den ganzen Umbau angesetzt, mit ein bisschen Spielraum.. Aber Sub und Endstufe sollten nicht über 800 gehen, das wäre denke mal zu viel.

mfg
deeepz
Inventar
#10 erstellt: 30. Nov 2017, 00:52

-Marvolo- (Beitrag #9) schrieb:
da ich selten mehr als 1ne Person mitnehme


Außerdem wollte ich die hinteren Lautsprecher auch gerne betreiben, und deswegen nicht Channel 3 und 4 für den Sub belegen :)


Merkst was???

Das Ziel von Car-HiFi ist es, das Stereosignal möglichst originalgetreu auf dem Armaturenbrett abzubilden. Je mehr Lautsprecher daran beteiligt sind, desto mehr Probleme handelt man sich durch phasenverschobene Überlagerung und somit Frequenzauslöschung ein. Die hinteren Lautsprecher können ja gerne leise (!) am Radioausgang mitdudeln, aber ein Endstufenkanal dafür ist übertrieben bzw. kontraproduktiv. Dann lieber einen DSP und das 2-Wege-System VORNE aktiv ansteuern.

LG
deeepz
-Marvolo-
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 30. Nov 2017, 01:01

Lautsprecher können ja gerne leise (!) am Radioausgang mitdudeln

Ja stimmt, klingt Sinnvoll!

Dann lese ich mich bei DSPs noch ein wenig ein..

Bleibt noch die Frage nach der Subwoofer-Platzierung.
Rückbänke mit Ski-Öffnung finden sich doch nicht so leicht bisher
deeepz
Inventar
#12 erstellt: 30. Nov 2017, 02:25
Als günstigen DSP bin ich gerade kürzlich über den "miniDSP 2x4" gestolpert, wurde hier im Forum empfohlen; wenn man den Subwoofer als "Nullpunkt" nimmt, kann man damit aktiv trennen und sogar die LZK (Laufzeitkorrektur) benutzen. Der Eton Force 12-600G ist ganz gut als Fertigwoofer, die Leistung würde auch passen - an 4 Ohm betrieben.

LG
deeepz
Audiklang
Inventar
#13 erstellt: 30. Nov 2017, 02:59

deeepz (Beitrag #12) schrieb:
Als günstigen DSP bin ich gerade kürzlich über den "miniDSP 2x4" gestolpert, wurde hier im Forum empfohlen; wenn man den Subwoofer als "Nullpunkt" nimmt,


sub ist was laufzeit angeht immer der "nullpunkt" deswegen reicht der kleine miniDSP 2x4 vollkommen aus

die eton sub gibt es auch als aktivvariante , dann kann man die front aktiv fahren mit einer 4 kanal endstufe , das ist klanglich das sinnvollste

das hecksystem wenn es denn unbedingt sein muss an die rearkanäle vom radio betreiben

Mfg Kai
-Marvolo-
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 30. Nov 2017, 12:05
4 Kanal Endstufe dann zum Beispiel die Eton SDA 150.4 für 270? Pro Kanal ungefähr 100W an 4Ohm
Wahlweise auch nur 75W, die kosten gleich viel.
Eventuell auch die Eton Stage 4, die hat einen integrierten Sound Prozessor. Was ist da die geschicktere Lösung, DSP integriert oder extra?

Sound Prozessor MiniDSP 2x4

Subwoofer wäre dann Eton Move 12 400A, 30cm mit 200W..

In wie fern ist eine 4Kanal Stufe und ein Aktiv Sub besser als eine 5Kanal Stufe? So rein aus Interesse jetzt..
deeepz
Inventar
#15 erstellt: 30. Nov 2017, 23:58
Die Auswahl an 4-Kanal-Endstufen ist größer, 5-Kanäler gibt´s nicht soviele. Insofern macht es Sinn - allerdings tu ich mich immer schwer damit, Aktivsubs zu empfehlen, aber wenn Audiklang den für gut hält, wird´s auch so sein.

LG
deeepz
Audiklang
Inventar
#16 erstellt: 01. Dez 2017, 05:05
hallo

aus klanglicher sicht ist die variante mit DSP ob extern als MiniDSP oder intern in der endstufe erstmal egal , auf jeden fall sollte das dann auch endsprechend eingestellt werden

den Eton Sub kenn ich > der ist brauchbar

Mfg Kai
-Marvolo-
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 04. Dez 2017, 18:18
Ok dann bestell ich demnächst mal die Kompomenten und melde mich dann nach dem Einbau wieder.

Brauche ich für die Entstufe noch einen Cap, oder kann ich mir den sparen?

ich würde mit folgenden Komponenten verbleiben:
Eton Move 12 aktiv woofer
Eton SDA150.4 mit 4 Channels a 120w
Mini DSP 2x4 soundprozessor.

Mal sehen wann ich das über die Festtage schaffe

Vielen Dank für eure Vorschläge,
mit freundlichen Grüßen,

Marvin
deeepz
Inventar
#18 erstellt: 08. Dez 2017, 05:49
Den Cap kannst Dir eigentlich sparen, dicke Kabel sollten reichen - der Cap ist ja kein Stromspeicher wie eine Batterie, er "glättet" bloß die Spannung. Wenn´s Licht bei Bassschlägen flackert, stimmt was grundsätzliches an der Stromversorgung nicht, da reicht es nicht, das Flackern durch einen Cap zu beruhigen. Massekabel von Batterie und LiMa zur Karosserie nicht vergessen, falls es werksseitig zu dünn ist (reicht aber meist für "normale" Anlagen aus, da es sehr kurz ist).

Der Rest sieht sehr gut aus, Glück auf!

LG
deeepz
-Marvolo-
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 08. Dez 2017, 13:32
Okay sehr gut^^

Wie sieht eigentlich die Stromversorgung für den MiniDSP aus? Müssen ja 5V sein aber wo bekomme ich die her? Aus dem USB-Ausgang vom Radio?

Von der Verkabelung der Augänge her wäre
-Front Links/Rechts an den MiniDSP
-Rear Links/Rechts an den Sub
am sinnvollsten, oder?

Als Alternativen DSP, falls der Mini nicht reicht, habe ich mir den AudioControl LC4.800 angeschaut... wäre einige Preisklassen drüber aber der lässt nix aus an Funktionen.
Allerdings wäre das ein bisschen zu viel für das Auto

Wenn der Sub erstmal im Auto sitzt, mach ich mir Gedanken über die verkabelung der Lautsprecher in den Türen, das wird auch nochmal spannend.
deeepz
Inventar
#20 erstellt: 08. Dez 2017, 23:42

-Marvolo- (Beitrag #19) schrieb:
Müssen ja 5V sein aber wo bekomme ich die her? Aus dem USB-Ausgang vom Radio?


Ja das wäre eine Möglichkeit, falls der USB-Strom reicht (soll ja nur Daten transportieren und nichts aufladen). Aber so ziemlich jeder USB-Ladestecker für den Zigarettenanzünder für 5€ kann das auch.

Oder sowas.

LG
deeepz
Audiklang
Inventar
#21 erstellt: 09. Dez 2017, 02:08

-Marvolo- (Beitrag #19) schrieb:
AudioControl LC4.800 angeschaut...

da ist kein DSP drinn , kann also nicht dass was der MiniDSP kann

Mfg Kai
-Marvolo-
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 09. Dez 2017, 11:42

USB-Ladestecker für den Zigarettenanzünder 

hm geht das nicht auch ohne was von den USB ports zu verwenden? wer für mich jetzt zwar die unkomplizierteste aber halt auch unschönste Lösung..
aber Zur Not mach ich's so^^


da ist kein DSP drinn

Dann meinte ich wohl die D-4.800, eine von beiden hat einen DSP drin. Aber wenn der Mini reicht dann is der sinnvoller für das Auto^^
Audiklang
Inventar
#23 erstellt: 09. Dez 2017, 21:24
Hallo

gib mal nen Link zu der Stufe

MfG Kai
-Marvolo-
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 16. Jan 2018, 14:29
Hi zusammen,

hier ein kurzes Update über den Einbau
Also ich habe es im Dezember geschafft, den Subwoofer zu verbauen. Ich bin begeistert, der liefert Wumms, spielt präzise und scheppert nicht! Danke an euch für die Empfehlung!
Fest verbaut ist er nirgends und eine Sitzbank mit Ski-Durchlade habe ich auch nicht eingebaut, sondern der einzelne Rücksitz ist einfach Umgeklappt. Allerdings stell ich klanglich keinen Unterschied fest, ob der Sub jetzt gegen die Aufgeklappte Rückbank, also im geschlossenen Kofferraum spielt, oder ob er direkt in den Innenraum spielt.
Das Signal kommt Über Chinch vom Radio.

Die Türlautsprecher laufen momentan noch übers Radio, Endstufe und DSP sind noch verbaut^^
Dementsprechend sind die Höhen noch ein Stück zu Laut, die Tiefen kommen bei geringer Lautstäke ein wenig zu kurz. Es hört sich auch so an, als würden die Tieftöner ein Paar Frequenzen nicht schaffen, die der Subwoofer noch nicht übernehmen kann, zum Beispiel Kickbässe. Meint ihr das ist Einstellungssache an DSP und Endstufe oder wären 15cm die bessere Wahl als 13cm Gewesen?

Ansonsten bin ich schon sehr zufrieden mit der Performance des Setups

Die Geräuschdämmung wird demnächst auch noch etwas erweitert..


@Kai Hier der Link zu der Audio Control Endstufe:
http://www.audiocontrol.com/car-audio/power-amplifiers/d-4800/

aber ich denke ich bleibe bei dem billigeren Variante aus MiniDSP und Eton SDA150
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audi A4 B5 Limo
LauderBack am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  7 Beiträge
Endstufe+Sub für Audi A4 B5
Dude101 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  21 Beiträge
Sub und Endstufe für Audi A4 '96
spktkl am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  7 Beiträge
Audi A4 B5 Kaufberatung
Deystro am 04.04.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2011  –  29 Beiträge
Frontsystem & Endstufe für Audi A4 B5 Bj. 96. ?
eLKayida am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  9 Beiträge
Sub+Amp für Audi A4 B5 Avant
-eXistenZ- am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  8 Beiträge
Sound für Audi A4 B5
dgk92 am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  25 Beiträge
Audi A4 B5 Anlage
blackbandt am 20.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  2 Beiträge
Frontsystem Audi A4 B5
MettMäx am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  9 Beiträge
Lautsprecher für audi A4 (b5)
nisher am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.869 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedFloMxx
  • Gesamtzahl an Themen1.412.622
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.892.905

Hersteller in diesem Thread Widget schließen